11.01.-17.-01.

11.01.2010 von  

Wir starten in die neue Woche mit viel Rock. Aber auch Hip Hop und Soul sind dabei und: New Orders jĂĽngste Erben?

Motorpsycho- “Heavy Metal Fruit”
VĂ–: 15.01.2010
Web: www.myspace.com/motorpsychopage
Label: Stickman Records
Kaufen:

Eine unheimliche FĂĽlle an Alben haben die Norweger von Motorpsycho schon rausgebracht, ihr letztes, ‘Child Of The Future’ erschien erst Mitte des letzten Jahres. Nun liegt bereits der Nachfolger mit dem hĂĽbschen Namen ‘Heavy Metal Fruit’ vor und schlieĂźt musikalisch an seinen Vorgänger an: intuitiver Jam-Rock, der aber die Begriffe ‘heavy’ und ‘metal’ nicht umsonst im Titel trägt und zum Teil ordentlich nach vorne geht.

Blockhead – “Music Scene”
VĂ–: 15.01.2010
Web: www.myspace.com/theblockishot
Label: Ninja Tune
Kaufen: ”iTunes"

Hinter dem Pseudonym ‘Blockhead’ steckt der New Yorker Hip Hop Produzent Anthony Simon. ‘The Music Scene’ ist sein drittes Album und kreuzt wieder instrumentalen Hip-Hop mit allen möglichen Genres wie z.B. Soul, Jazz oder Elektro. Das Ergebnis hat Atmosphäre und sprĂĽht vor Ideen. FĂĽr Fans von DJ Shadow ist Blockhead vielleicht schon längst ein Begriff, wenn nicht, wird es höchste Zeit!

Keb Darge & Paul Weller present – “Lost & Found – Real R’n’B and Soul”
VĂ–: 15.01.2010
Web: www.myspace.com/kebdarge
Label: BBE
Kaufen:

Nach der ersten ‘Lost and Found’ Ausgabe von Funk- und Soul DJ-Legende Keb Darge mit Hip-Hop Produzenten Cut Chemist folgt nun die zweite Ausgabe in Kooperation mit Paul Weller. Keb Darge und Paul Weller präsentieren verloren geglaubte Soul und R’n’B Hits aus den 50er und 60er Jahren. Ja wenn nicht sie, wer dann? Eine Compilation, die mit viel Wissen und Leidenschaft zusammengestellt wurde und einem warm ums Herz werden lässt!

The Bear Quartet – “89”
VĂ–: 15.01.2010
Web: www.myspace.com/thebearquartet
Label: Adrian Recordings
Kaufen: ”iTunes"

Auf mindestens so viele Releases wie die oben genannten Motorpsycho kommen die schwedischen Nachbarn von The Bear Quartet. Immerhin rocken die schon seit 18 Jahren, wenn auch nicht ganz so breitwandig wie die Herren von Motorpsycho. DafĂĽr wird mehr mit Synthies oder Beats ausprobiert, was das Hören des ansonsten eher dĂĽsteren Albums ’89’ ziemlich abwechslungsreich macht.

Delphic – “Acolyte”
VĂ–: 12.01.2010
Web: www.myspace.com/delphic
Label: Kitsuné
Kaufen:

Das neue Signing von KitsunĂ© sorgt schon seit einiger Zeit fĂĽr Rauschen im Walde. Zwischen ‘das nächste groĂźe Ding’ und ‘ĂĽberbewertet’ ist mal wieder alles dabei, wir sagen: lasst die Jungs von Delphic aus Manchester doch erst einmal ihr erstes Album veröffentlichen. Die heimatliche Nähe zu New Order ist hier auch musikalisch nahezu greifbar, und Bloc Party, deren Support Delphic im letzten Jahr waren, sind auch nicht weit.