Abba

Abba Bild: Abba (Foto: Torbjorn Calvero)

Abba waren eine schwedische Popgruppe, die ihre größten Erfolge in den 1970ern hatte. Der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad zusammen. Abba wurden 1972 gegründet und zwei Jahre später durch den Sieg beim Eurovisions-Grand Prix mit dem Song „Waterloo” international bekannt. Bis in die frühen 1980er hatten sie mehr als ein Dutzend weiterer Welthits, unter anderem „Dancing Queen”, „Mamma Mia”, „SOS”, „Take A Chance On Me” und „Knowing Me, Knowing You”.

Bereits ein Jahr vor ihrem Grand-Prix-Sieg mit „Waterloo” trat die Band mit dem Song „Ring Ring” bei dem Wettbewerb auf, der zwar nur den dritten Platz belegte aber beim Publikum sehr gut ankam und sich europaweit beachtlich verkaufte. Sowohl Andersson und Lyngstad als auch Ulvaeus und Fältskög waren schon vor der Bandgründung ein Paar. Diese Konstellation gab insbesondere den späteren Texten – als die Paare auseinandergingen – eine besondere Brisanz.

Mit „The Visitors” erschien 1981 das letzte Album der Band. Es war von einer deutlich düstereren und melancholischeren Stimmung geprägt als seine Vorgänger. Nach Auflösung der Band lehnten die Mitglieder mehrfach Millionenangebote für eine Wiedervereinigung ab. Ulvaeus und Andersson schrieben 1984 das Musical „Chess” mit dem Hit „One Night In Bangkok“, gesungen von Murray Head. Lyngstadt und Fältskög waren noch einige Zeit als Solokünstlerinnen erfolgreich. Im Frühjahr 2018 wurden zwei neue Songs und später ein ganzen Album angekündigt, deren Veröffentlichung aber immer wieder verschoben wurde.



Abba im Programm von ByteFM:

Neue Platten: Die Zimmermänner - "Ein Hund Namens Arbeit"

(23.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Flux folgte am vierten Tag die Erschaffung des 70er-Jahre-Pop. Mehr Beat, mehr Disko, mehr Glitzer - weniger Exzesse. So der Plan. Mit ABBA, Vicky Leandros und Boney M. sollte dem Treiben ein Ende bereitet werden. Doch, welch Elend – der Mensch war beratungsresistent.

12.01.: Faul, verantwortungslos und sexbesessen

(12.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bis vor kurzem war es ja so, dass jedem, der an Schweden dachte, "nicht als Erstes Astrid Lindgren, Abba oder Ikea ein[fiel], sondern - Sex." Seit den Sexualdeliktsbeschuldigungen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange hat sich das Bild allerdings radikal verändert: Schweden hat jetzt den Ruf als "Saudi-Arabien des Feminismus" (Assange) oder "Wespennest des revolutionären Feminismus" (nochmal Assange).

Presseschau 05.03.: "In einem Haus auf einem Hügel in Kalifornien..."

(05.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das fragt sich der Spiegel und berichtet in diesem Zusammenhang von der Preisverleihung des ersten "Nordic Music Prize", der Ende Februar in Oslo verliehen wurde. "Sind Künstler von Oslo bis Malmö, von Aha und Björk bis Abba, von einer frostigen Schwermut beseelt oder ist das nur ein Journalisten-Klischee?" Fest steht, dass die Musik aus Skandinavien weltweit Erfolge verbuchen kann.

29.12.: Listen und ABBA

(29.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Während Undercover den Tod vieler Musiker über die Weihnachtstage bemängelt, schreibt Klatschseite Gigwise über die Wiedervereinigung von ABBA! ABBA? Für die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton im April 2010 stehe eine Wiedervereinigung der schwedischen Popgruppe zur Debatte, gab Sängerin Agnetha Faltskog bekannt: "a reunion, an occasional opportunity, maybe in connection with a charity event, I believe we could consider it".

Kramladen

(18.03.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Natürlich hat das „wandelnde Pop/Rockgeschichtsbuch“ Fritz Rau jede Menge an Anekdoten zu erzählen, schließlich hat er mit nahezu allen Musikern von Rang und Namen zusammengearbeitet – von Abba bis Zappa, von Madonna bis Michael Jackson, von Jimi Hendrix bis Bob Dylan, von The Doors bis The Who, von Miles Davis bis Keith Jarrett, von Charles Aznavour bis Frank Sinatra, von Marlene Dietrich bis Nana Mouskouri, von Udo Lindenberg bis Udo Jürgens, von Peter Maffay bis Peter Alexander.

Sounds Outta Range

(28.12.2008 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Von ABBA bis Zappa“ lautet das Motto dieser Ausgabe von Sounds Outta Range – diese gruselige, musikalische Beliebigkeit suggerierende Ansage nimmt Norman Müller dieses Mal wörtlich und bietet abseitige Grooves an – nicht nur von ABBA und Zappa: auch Elvis Presley und ein Ex-Beatle kommen zum Zuge. // „Von ABBA bis Zappa“ lautet das Motto dieser Ausgabe von Sounds Outta Range – diese gruselige, musikalische Beliebigkeit suggerierende Ansage nimmt Norman Müller dieses Mal wörtlich und bietet abseitige Grooves an – nicht nur von ABBA und Zappa: auch Elvis Presley und ein Ex-Beatle kommen zum Zuge. Zwischendurch findet sich noch Zeit für eine Exkursion in haschischgeschwängerte P-Funk-Gefilde und die Präsentation einiger aktueller Veröffentlichungen der rhythmusbetonten Sorte.

Tickets für Warpaint

(13.02.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Emily Kokal, Theresa Wayman, Jenny Lee Lindberg und Stella Mozgawa ließen sich auf der neuen Platte nach eigenen Angaben von ABBA, Captain Beefheart, Eric Satie, Brian Eno, Talking Heads, Serge Gainsbourg, Timbaland, Gustav Mahler, Can, The Carpenters, PJ Harvey, Moondog, Aphex Twin, Kraftwerk und Björk inspirieren.

17.03.: Nach dem Tod ist vor dem Geschäft

(17.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Iggy Pop bedankte sich mit einem Stinkefinger, zeigte sich aber dennoch gerührt, so die taz. Ebenso aufgenommen wurden Genesis, The Hollies, Jimmy Cliff und ... ABBA. Das britische Onlinemagazin The Quietus hat ein Interview mit Gonjasufi führen können und liefert so interessante Informationen über einen Musiker, über den wir bisher nicht soviel wissen.

Kramladen

(01.04.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
– Peter Gabriel, der gerade mit seiner „New Blood-Tour“ weltweit unterwegs ist und fremde und eigene Songs mit einem 50-köpfigen Orchester präsentiert, gab bekannt, dass er als nächstes Projekt Richard Wagners Oper „Die Meistersinger“ interpretieren wolle. April-April oder Wahrheit? – Oh Mama Mia, jetzt wollen auch noch ABBA bei ihrem Comeback mit Orchester auftreten. Unsinn oder Tatsache? – Der deutsche Rapper Bushido hat bei der französischen Gothic Band Dark Sanctuary dreist geklaut. // (Nicht fünf, sondern „nur“ drei Lena-Hits haben es unter die besten Fünf der Single-Charts geschafft. Peter Gabriel wechselt nicht ins Opernfach. ABBA denken tatsächlich über eine Wiedervereinigung mit Orchesterbegleitung nach. Bushido wurde tatsächlich wegen Plagiat verurteilt.

Rock-Ola

Singles Frühsommer 1979

(17.06.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Disco und Pop von Anita Ward, Abba (ja: Abba), Dionne Warwick, Rickie Lee Jones u.a. Neu im Regal: Ralph Pelleymounter

Presseschau 05.04.: Wie fühlt sich das an?

(05.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das neue Album von den Foo Fighters heißt "Wasting Light" und erscheint am Freitag in Deutschland. Laut dem NME haben sich die Foo Fighters dabei unter anderem von ABBA inspirieren lassen. Wer sich davon selbst überzeugen will, kann sich das Album bereits jetzt als Stream anhören.

05.01.: INMWT (wir sowieso)

(05.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und dennoch: "Musikweb 2.0 muss vielleicht bald ohne MySpace auskommen." Bald nicht mehr "ohne" auskommen, muss die Fangemeinde von ABBA! Wie diverse Quellen und das Prefixmag berichten, seien die Chancen einer Wiedervereinigung der Band von 100:1 auf 20:1 gestiegen!

Canteen

Zurück am kalten Polar

(25.04.2016 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eisbärenschinken passt nicht zu Spargel: Asaisonal kühle Kost zum Warmhalten von Brian Eno, der über die unbeständige Sonne klagt, hilferufende ABBA Coverversionen aus dem dystopischen Hochhaus, sonnen-sehnsüchtige Kalifornien-Fantasien, Explosionen aus der Interzone, musikalisches Strandgut aus Berlin, Niederländisches.

taz.mixtape

Dylan, Haftbefehl, Wainwrights, Sunn o))), Piraten, Cole uvm

(08.01.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Andreas Hartmann hört das Skizzen-Album "Montage of Heck" und prophezeit: Kein Nirvana-Revival ohne Kurt Cobain. Lemmy war erklärter Beatles-Fan, und auch Abba schätzte er sehr, doch diese Vorliebe hörte man seiner eigenen Musik eher nicht so an. Andreas Hartmann schreibt den Nachruf und prophezeit: Kein Motörhead-Revival ohne Lemmy.

Weichspüler

(25.09.2010 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf der Karte stehen ein paar alte, britische Schuhbegucker, überhaupt so einige Leute aus den 80ern, wie 90ern. Junge Schweden sind einmal mehr mit dabei, auch Schweden, die sich nach 80ern anhören. Abba werden nicht gespielt, dafür ein paar Reeperbahnfestivalschweden. Die Reeperbahn ist allerdings nur Randschauplatz.

ByteFM Magazin

Bill Withers, Helen Bölek & ABBA

(06.04.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von unter anderem Agnetha Fältskog, die gestern ihren 70. Geburtstag hatte. Viele werden sie von der schwedischen Gruppe ABBA kennen. Sie ist diejenige der beiden Sängerinnen, die mit ihrer klaren Stimme mühelos von Oktave zu Oktave springt.

Was ist Musik

Schöner Scheiden – Ein Kettenbrief

(01.05.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
D'Angelo covert Prince, der Joni coverte, die von Dexy's gecovert wird und sich selbst coverte. Beyoncé samplet Isaac Hayes, der von Portishead gesamplet wurde, die Abba covern …

ByteFM Mixtape

"Abgehört" von Spiegel Online

(30.05.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche hat er rezensiert die neuen Alben von Maike Rosa Vogel, Paul Buchanan, Maximo Park und die Deluxe Version von ABBA "The Visitors".

Verstärker

(06.04.2010 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von all diesen Negativschlagzeilen unbeeindruckt zeigt sich der lebenslustige Drogist jedoch wie gewohnt in seiner neuen Show, die wieder mit einer stattlichen Anzahl großer Hits der 60er und 70er („von ABBA bis Zappa!“) aufwartet. Diesmal mit von der Partie: LV & Untold, The National, LCD Soundsystem, Robag Wruhme, Dum Dum Girls, Rox und Teenage Fanclub!

ByteFM Magazin

Grup Yorum, Weyes Blood & Bilderbuch

(06.04.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik zum gestrigen Geburtstag von Agneta Fältskog von ABBA und zum Tod von Bill Withers. Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "Heaven To A Tortured Mind" von Yves Tumor.

Tachchen Popmusik

(29.10.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wieder mit Besuch: Max Müller von der Berliner Band Mutter schaut vorbei und spricht über das neue Album "Text Und Musik", ABBA in der Punk-Disco und warum man sich seine Bandmitglieder ganz genau aussuchen sollte.

The Heinrich Manoehver

Musik zum 18. Juni

(18.06.2013 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Juni mit Geburts- und Sterbetagen und sonstigen Geschehnissen aus der Geschichte. Dazu gibt es Musik von Paul McCartney, Alison Moyet, ABBA, Jeff Mills, Heather Nova plus die erste Hälfte von Frank Zappas Album "Apostrophe".

Hello Mellow Fellow

All That Jazz

(21.11.2012 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Endlich: Teil 2 des Hello Mellow Fellow Jazz-Specials! Auch diesmal mit dem 'Who Is Who' des Jazz: Von Abba bis Za … äh … nein, falsch! Von Art Blakey bis Yusef Lateef – inklusive meinem Liebling Thelonious Monk – dem heutigen Coverstar!

Yello Kitty

(23.09.2009 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Northern Rock für Nerds: Skandinavien hat Roxette und ABBA, Smørrebrød und Snorre überlebt. Doch der Norden bietet mehr als den nächsten Fever Ray-Remix - Brutstätten für Chiptune-Künstler zum Beispiel.

ByteFM Magazin

Marie Fredriksson, Kaytranada und Fats Domino

(10.12.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als Teil des Duos Roxette feierte sie mit Songs wie "The Look" und "Listen To Your Heart" weltweit große Erfolge. Roxette sind nach ABBA der bis heute erfolgreichste Musikact Schwedens. Außerdem: Kaytranada kündigt neues Album an und eine Zeitreise zum Karriereanfang von Fats Domino

taz.mixtape

Rückblicke 2018, Cher, Planningtorock & Swamp Dogg

(28.12.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Autotune I: Die echteste Künstlichkeit. Auf ihrem neuen Album covert Cher jetzt auch noch Songs von Abba. Es ist eine Huldigung an den Stoff der schwedischen Band. „Dancing Queen“ kommt an den Glanz des Originals ran, meint Jan Feddersen.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(16.12.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute unter anderem mit Benny Andersson, Pianist und Sänger bei der erfolgreichsten Band Schwedens: ABBA. Er wird heute 70 Jahre alt. Außerdem schauen wir auf einen bekannten Song der Rock-Geschichte, der unzählige Male gecovert wurde: „Hey Joe“.

Was ist Musik

Von Abra bis Zomby

(28.08.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von Abba bis Zappa – mit diesem mäßig onomatopoetischen Slogan warben im vergangenen Jahrhundert Radiomacher und Kneipenwirte für ihr musikalisches Programm. Von Abra bis Zomby - mit diesem gar nicht onomatopoetischen Slogan wirbt Was ist Musik für eine zum Zeitpunkt der Niederschrift dieses Textes noch einigermaßen unausgegorene Sendung.

ByteFM Magazin

am Morgen: Fenster zu Gast bei Christa Herdering

(26.05.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und auch abgesehen von der Internationalität der vier Mitglieder ist "bunt" ein Wort, das gut zu dieser Band passt, die Spaß an Albernheiten wie ABBA-Gedächtnis-Outfits hat und Dream Pop mit psychedelischen Anwandlungen spielt. Heute sind Fenster zu Gast im Magazin am Morgen bei Christa Herdering.

Verstärker

(23.07.2013 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Oizo oder Jackie Wilson oder neue Spitzentalente wie Julia Holter, Angel Haze, Mazes, Savages oder Joey Bada$$ - alle Lieblingsbands von Bundesinnenminister Hans-Peter „Penis“ Friedrich werden gekonnt in eine mickrige Stunde gepresst. „Super, quasi von ABBA bis Zappa!“ (Friedrich).

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z