Caetano Veloso

Caetano Veloso Bild: Caetano Veloso (Albumcover „Fina Estampa“)

Caetano Veloso (*7. August 1942) ist ein seit den 1960er-Jahren aktiver brasilianischer Sänger, Songwriter und Komponist, der zu den einflussreichsten Musiker*innen des Landes zählt. Sein selbstbetiteltes Debütalbum erschien 1968. 

Caetano Veloso, der in seinen Jugendjahren vornehmlich durch Bossa Nova beeinflusst wurde, ist eine der prägendsten Figuren der in den 1960er-Jahren entstandenen Künstler*innenbewegung Tropicália. Diese verstand sich als Gegengewicht zur zum damaligen Zeitpunkt herrschenden Militärdiktatur und benutzte verschiedene künstlerische Ausdrucksformen. Die Musiker*innen der Bewegung vereinten Elemente aus brasilianischer Popmusik mit afrikanischen Rythmen sowie Einflüssen aus Rock’n’Roll, Psych-Rock und Avantgarde. In den späten 60er-Jahren musste Veloso aufgrund seiner oppositionellen, linken Haltung für drei Monate ins Gefängnis und lebte nach seiner Entlassung einige Jahre lang im Exil in London. Nach der Rückkehr in sein Heimatland in den frühen 70ern wurde er mit seiner Mischung aus brasilianischen und internationalen Stilen zu einem der erfolg- und einflussreichsten Musiker*innen Brasiliens. In den 1980er-Jahren konnte er zudem eine große internationale Fangemeinde für sich gewinnen. 

Im Juni 2020 wurde die erste Ausgabe der Sendung Bossa Brasil bei ByteFM ausgestrahlt, in welcher sich Moderator Pedro Crescenti mit Caetano Veloso und weiteren Musiker*innen der Tropicália-Bewegung beschäftigte.



Caetano Veloso im Programm von ByteFM:

Beleza

Hommage an Caetano Veloso mit Camilla Hildebrandt

(08.09.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hommage an Caetano Veloso! Zehn Grammys hat er bisher bekommen, und Ende des Jahres will ihn die Latin-Grammy-Academy zur Persönlichkeit des Jahres 2012 ernennen. Endlich! Denn der Brasilianer Caetano Veloso - am 07.

Der mit der Lampe tanzt - zum 60. Geburtstag von David Byrne

(14.05.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zuletzt veröffentlichte er ein Buch mit Essays über das Fahrradfahren, eine Disco-Oper („Here Lies Love“) zusammen mit Fatboy Slim (und diversen namhafte Gastsängerinen), in der es um das Leben der Diktatoren-Gattin und Schuh-Fetischistin Imelda Marcos geht, sowie eine Live-Platte mit Caetano Veloso. Am 14. 05. feiert David Byrne seinen 60. Geburtstag. David Byrne wurde 1952 in Schottland geboren, um als Kind mit seinen Eltern an die amerikanische Ostküste zu ziehen, wo er vornehmlich in Baltimore aufwuchs.

Neue Sendung bei ByteFM: Bossa Brasil

(02.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Es war gekennzeichnet durch große Proteste wie den „Marsch der Hunderttausend“, aber auch die ersten Morde an Student*innen durch die Militärdiktatur. Aus diesem Zeitgeschehen heraus begründete sich die Tropicália-Bewegung um Caetano Veloso, Gilberto Gil und Gal Costa. Sie nahmen das Album „Tropicália ou Panis et Circensis“ auf, das als Symbol gegen das Establishment bis in die heutige Zeit wirkt.

Südamerikas schwarze Stimme

(09.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ihr letztes Album könnte man als Abschiedswerk betrachten. “Cantora“ enthält lauter Duette mit südamerikanischen Stars, wie Lila Downs, Caetano Veloso, Rene Perez, und sogar Shakira. Die Veröffentlichung erlebte Sosa nicht mehr. Kurz vor dem Erscheinen von „Cantora“ 2009 verstummte die „Stimme Lateinamerikas“ für immer.

Groovie Shizzl

Passend gemacht

(07.01.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Da wären die exzellenten Synthesizer-Geeks von Phantom Horse, die ein atmosphärisch dichtes Album voll analogen Wohlklangs veröffentlicht haben. Und: Ein englischsprachiges Album des brasilianischen Helden Caetano Veloso, das nach Jahren im Regal endlich wieder auf dem Plattenteller gelandet ist. Und nicht zu vergessen: Die verschollenen Gay-Porno-Soundtracks der Disco-Ikone Patrick Cowley.

taz.mixtape

80er Overload? Gaga-Jazz? Gospel-Punk? 16 Minuten? Bis 14 kein Strom?

(17.07.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Feedbackschlaufen & Computergebratzel, Caetano Veloso & Gilberto Gil, Felix Kubin & Science-Fiction Park BRD, Lady Gaga & Tony Bennett. – Julian Weber feiert die großzügige Artenvielfalt beim Jazzfestival in Kopenhagen Gospel minus Lebensfreude plus Weltschmerz und politische Meinung ergibt Punk. - Michael Aniser bringt die Sound- & Politics-Formel der aus Georgia stammenden, jetzt in New York ansässigen Band Algiers auf den Punkt Bis 14 kein Strom und kein Radio, „wir haben nur die Vögel und die Fische im Meer gehört.

Me Myself & Why

Spring Mix

(19.03.2013 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Nacht zum Frühlingsanfang spielt Me Myself and Why aktuelle Musik aus dem Jahr 2013 von so unterschiedlichen Musikern wie Charles Lloyd, der Bob Dylan interpretiert, Adam Green und Binki Shapiro, die den Beach Boys nacheifern, Dieter Ilg der Richard Wagner neu erfindet, Wayne Shorter, der sich selbst neu erfindet, Martha Redbone, die William Blake mit Country unterlegt, Beck, der Caetano Veloso und Michelangelo Antonioni seine Ehrerbietung erweist, und natürlich noch vielen anderen mehr.

In Between Ears

(25.02.2012 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute in In Between Ears: Musik aus der Türkei, Brasilien, Portugal, Deutschland und England. Die neuen CDs stammen von Ismail Türker, Julian Fischer, Alexandra Lehmler, Caetano Veloso, Paul McCartney, Portico Quartet und Mário Laginha.

Die runde Stunde

It was the night before Christmas...

(23.12.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
... als Götz Bühler einige der seltensten und absurdesten Schätze aus seinem reichhaltigen Fundus an nicht allzu besinnlicher Weihnachtsmusik in eine runde Stunde packte und über den klirrend kalten Äther schickte (oder eher die wohlig warm eingepackten Glasfaserkabeln). Mit James Brown, Ella Fitzgerald, Ledisi, Luiz Henrique, Caetano Veloso oder William S. Burroughs.

Rohstoff

Radio Hürter

(29.07.2016 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir hören alte und neue Tracks von DJ Adlib alias D.N. Hürter und vor allem einen ganzen Haufen seiner Inspirationsquellen und Einflüsse, von Caetano Veloso bis Lil B, von Ryuichi Sakamoto bis Flako.

ByteFM Mixtape

Jazz thing

(15.07.2016 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape aus der Redaktion des Magazins Jazz thing beginnt im Subway in Köln mit Musik des „Subway Jazz Orchestra“, verweilt mit Aaron Neville und Allen Toussaint in New Orleans, besucht Spanien und Schweden mit Gerardo Nunez & Ulf Wakenius, und zieht dann über Brasilien (Emicida und Caetano Veloso), Nordamerika (Maxwell) und Südafrika (Andreas Lovens) zurück nach Germanien (Max Hacker. Nico Lohmann Quintett).

Me Myself & Why

Desde Que o Samba é Samba

(08.07.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Passend zum WM-Sommer erschien Anfang Juli ein Sampler, der über vierzig junge und zum Teil noch unbekannte brasilianische Musiker vorstellt, die dem Samba und der Música Popular Brasileira gerade ein neues Gesicht verleihen. Gleichzeitig erscheinen neue Alben der Altmeister Gilberto Gil und Caetano Veloso und gleich eine ganze "Enzyklopädie" des vielseitigen Arto Lindsay. Alles das wird als stimmungsaufhellender Soundtrack parallel zur ersten Halbzeit des ersten Halbfinalspiels zu hören sein.

Sounds Outta Range

(30.12.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kein Best of 2010, sondern ein Best of 1970s-Brazilfunk gibt's heute bei Sounds Outta Range zu hören. Neben den üblichen Verdächtigen (Jorge Ben, Gilberto Gil, Caetano Veloso) gibt es haufenweise ungeschliffene Funk-Diamanten (União Black, Os Diagonais, Waltel Branco) und ein paar zauberhafte Seltsamkeiten - so hat es beispielsweise erstmals Udo Lindenberg in eine Ausgabe dieser Sendung geschafft.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 22

(27.05.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit den beiden Alben "Becoming" von Kamasi Washington und "A Steady Drip, Drip, Drip" von Sparks sowie Songs von Östro 430, Hayiti, Gal Costa, Caetano Veloso und weiteren.

Zimmer 4 36

Flüstereien

(07.06.2018 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sagen sie. Domenico Lancellotti kommt aus Rio De Janeiro. Als Perkussionist hat er u.a. mit Caetano Veloso und Gilberto Gil gearbeitet. Sein zweites Solo-Album heißt „The Good is a Big God“. Der Titel des Albums ist zwar Englisch, die Songs singt Lancellotti aber auf Portugiesisch.

Bordermusic

Halfway To Acapulco

(22.01.2018 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wieder einmal lädt Bordermusic zu einem wilden Ritt durch Kontinente und Jahrzehnte: Psychedelische Mailänder treffen auf Bubblegum Soul spielende Südafrikaner, Joby Valente von der Insel Martinique findet irgendjemanden weder reich noch schön, Caetano Veloso sichtet nicht identifizierbare Objekte, verrückte Kolumbianer besingen Acapulco und der Boss bittet einen Verkehrspolizisten aus Nebraska, ihn nicht anzuhalten.

taz.mixtape

Mafuleni & Gritness, Mykki Blanco, Moreno Veloso, Royal Trux, Sven Helbig, Glenn Campbell

(11.08.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Gitarrist und Sänger Moreno Veloso dekonstruiert den brasilianischen Pop – und emanzipiert sich so von seinem berühmten Vater Caetano Veloso​. Ole Schulz​ empfiehlt den Konzertbesuch. Dringend. Die Neunziger haben nie aufgehört. Das beste, das kaputteste Rockduo der Welt ist auferstanden.

Verstärker

(07.10.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bei der ersten Pressekonferenz kündigte er für die nächste „Verstärker“-Fraktionssitzung folgende Tagesordnungspunkte an: „Seltsame Stimmung mit Hudson Mohawke, Broadcast und Burial, derbe Beats von Raekwon und The XX, schöne Songs von The Crookes, Clearlake, Caetano Veloso und Jochen Distelmeyer sowie ein Gude Laune-Track von Lester Sterling. Das wird uns bei der nächsten Wahl garantiert noch mehr Nichtwähler bringen.“ Das ekelhafte Selbstvertrauen des unsympathischen Emporkömmlings bekam auch sofort ein britischer Musikjournalist (NME) zu spüren, der Böhme bat, den Begriff „klassischer Wu Tang-Stampfer“ auf Englisch anzumoderieren: „Wir sind in Deutschland hier, Freundchen.“

Hello Mellow Fellow

(24.03.2008 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aber nicht nur Städte die mit »M« anfangen werden besucht, nein, es geht auch nach Köln, Nashville und Rio de Janeiro. Dort trifft Caetano Veloso auf Gal Costa, während Sammi Smith in Nashville jemanden bittet, ihr durch die Nacht zu helfen.

ByteFM Mixtape

Folker: Avantgarde aus Serbien mit Grit Friedrich

(05.01.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Brasilien verschwindet die Lunge der Welt, auch darauf reagieren Musiker, wie Lucas Santtana auf „O Céu É Velho Há Muito Tempo“. Er beerbt große Sänger wie Caetano Veloso oder den Bossa-Nova-Vater João Gilberto. Bulat Okudzhava war der am meisten verehrte Gitarrenbarde der Sowjetunion, noch lange vor Wladimir Wyssozki.

Brown Rice

Misterio do Planeta

(23.03.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
1973 war die Tropicalia, der brasilianische Sommer Of Love, endgültig vorbei. Musiker wie Caetano Veloso, Gal Costa, Walter Franco, Joyce oder Tom Zé, die in den 60er Jahren noch verspielten und psychedelischen Pop gespielt hatten, machten plötzlich düstere und avantgardistische Musik.

In Between Ears

(01.06.2013 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute nur Neuvorstellungen: Caetano Veloso, Michel Camilo, Chelsea Radio, Lou Doillon, Laura Marling, Kristoffer Gildenlöw, Nosound und Josete Ordonez. Die alle sorgen für eine gut durchwachsene Mischung.

Me Myself & Why

Everything Old is New Again mit Frank Witzel

(18.09.2012 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alte Musiker spielen Neues, neue Musiker spielen Altes und Me Myself and Why spielt beides. Mit Caetano Veloso, David Byrne, Chico Buarque, Bob Dylan, Jacob Karlzon, Henry Threadgill und vielen anderen.

School Of Rock

David Byrne wird 60

(13.05.2012 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zuletzt veröffentlichte er ein Buch mit Essays über das Fahrradfahren, eine Disco-Oper („Here Lies Love“) zusammen mit Fatboy Slim (und diversen namhafte Gastsängerinen), in der es um das Leben der Diktatoren-Gattin und Schuh-Fetischistin Imelda Marcos geht, sowie eine Live-Platte mit Caetano Veloso. Am 14. 05. feiert David Byrne seinen 60. Geburtstag – die School Of Rock gratuliert dazu.

ByteFM Mixtape

'Abgehört' von Spiegel Online

(25.04.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der aktuellen Ausgabe ihrer Rubrik "Abgehört" bei Spiegel Online rezensieren Andreas Borcholte und Jan Wigger die neuen Alben von Rufus Wainwright: Out of the Game Django Django: Django Django Caetano Veloso & David Byrne: Cats On Fire: All Blackshirts To Me Am Mikrofon: Alexandra Friedrich

Hello Mellow Fellow

(25.01.2010 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Trombey, die Pogues, Kraftwerk, Sly Stone und Cibelle im Duett mit Devendra Banhart. Die beiden spielen einen Song von Caetano Veloso, der danach natürlich auch nicht fehlen darf. Ein gelb-grünes Brazil-Special also als zweiter roter Faden?

Pop Goes The Weasel

Brasilien der 1960er und 70er Jahre mit Klaus Hückstädt

(15.08.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schwerpunktmäßig widmen wir uns dabei dem Goldenen Zeitalter der 60er und 70er Jahre. Freut euch mit mir auf Chico Buarque, Quarteto Em Cy, Os Mutantes, Caetano Veloso, Martinho da Vila u.v.a.

Bossa Brasil

Brasilien 1968 oder: Panis et Circencis

(04.06.2020 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es sah, vier Jahre nach dem militärischen Coup im Land, große Proteste wie den „Marsch der Hunderttausend“, aber auch den ersten durch die Militärdiktatur ermordeten Studenten. Aus diesem Zeitgeschehen heraus begründet sich die Tropicália-Bewegung um Caetano Veloso, Gilberto Gil und Gal Costa und nimmt das Album "Tropicália ou Panis et Circensis" auf.

Die Grenzen des guten Geschmacks

Über die Savanne ins Funkpopland

(19.02.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Altmeister-Archiv aufgebrochen: Caetano Veloso und Oliver Cheatham liefern. Es garnieren: Beirut und Panda Bear mit aktuellem Plätscherpop. Alles in allem eher freundlich – der Winter kann einpacken.

School Of Rock

Zum 65.: Arto Lindsay 1978 - …

(03.06.2018 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik von und mit Musikern wie John Lurie, Anton Fier, Bill Laswell, John Zorn, David Moss, Melvin Gibbs, Peter Scherer, Fred Frith, Bill Frisell, Ryuichi Sakamoto und vielen mehr, von Lindsays Produktionen für brasilianische MusikerInnen wie Marisa Monte, Caetano Veloso oder Tom Zé und der Zusammenarbeit mit KünstlerInnen wie Laurie Anderson, Brian Eno und David Byrne ganz zu schweigen.

Bordermusic

I'm A Dreamer

(12.06.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit tumbelnden Tumbleweeds, Hawaii-Gitarre spielenden Marx Brothers Statistinnen, dem Sohn von Caetano Veloso und Katie Cruel.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z