Cigarettes After Sex

Foto von Cigarettes After Sex Bild: Cigarettes after Sex

Die Zigarette nach dem Sex hat sich felsenfest als Bild für eines etabliert: Boheme und Coolness. Mit dieser spielt sich auch die Band Cigarettes After Sex ins Ohr. Greg Gonzalez’ Gesang schmiegt sich dabei weich um die Ohren der HörerInnen. Eingenommen vom Hall der Gitarren und hypnotischen Bassläufen, wirkt er aber auch immer distanziert und schwebend zugleich. Das ist auch das Besondere an Cigarettes After Sex: Alle Songs haben eine cineastische Qualität. Sie fügen sich in ein Stimmungsbild ein, dass einem beim Hören die ganze Zeit begleitet.

Die Ambient-Pop-Band gründete sich 2001 in El Paso, Texas, mittlerweile leben ihre MItlglieder jedoch in Brooklyn, New York. Seit 2012 haben Cigarettes After Sex zwei EPs veröffentlicht, darunter 2015 eine smoothe und deutlich coolere Neuinterpretation des 80er-Jahre-Hits „Keep On Loving You“ von REO Speedwagon. Mit dem Erfolg dieser EPs ließen ausverkaufte Touren nicht auf sich warten.

2017 erschien dann endlich das erste selbstbetitelte Album, das Anfang Juni 2017 unser Album der Woche war. Das Album sollte einen eigenen Raum schaffen, was der Band auch gelungen ist. Mit ein paar Funken Inspiration von schwelgerischem 80s-Pop, wie ihn Bands wie Red House Painters und The Smiths spielten, nimmt uns „Cigarettes After Sex“ mit in eine melancholische, weichgezeichnete Szenerie.



Cigarettes After Sex im Programm von ByteFM:

Cigarettes After Sex - „Cigarettes After Sex“ (Album der Woche)
(05.06.2017)
Cigarettes After Sex - „Cigarettes After Sex“ (Partisan) Veröffentlichung: 9. Juni 2017 Web: cigarettesaftersex.com Label: Partisan Den Blick und das Ohr für das Zusammenspiel mehrerer Ebenen hat Greg Gonzalez.
Juni 2017 Web: cigarettesaftersex.com Label: Partisan Den Blick und das Ohr für das Zusammenspiel mehrerer Ebenen hat Greg Gonzalez. Der Name seiner Band Cigarettes After Sex passt sehr gut zu deren Sound. Träumerisch, matt, weich gebettet klingen die Songs der Gruppe aus Brooklyn, New York.
Das erklärt vielleicht auch das Besondere an Cigarettes After Sex: Alle Songs haben eine cineastische Qualität.
Und das war auch der erste Gedanke, den Gonzalez bei der Arbeit am Debütalbum von Cigarettes After Sex hatte. Nach zwei EPs, die beachtlichen Erfolg und ausverkaufte Tourneen überall auf der Welt brachten, wollte er sich einer größeren Leinwand widmen.
Das Album soll einen eigenen Raum schaffen. Das ist Cigarettes After Sex gelungen. Mit ein paar Funken Inspiration von schwelgerischem 80s-Pop, wie ihn Bands wie Red House Painters und The Smiths spielten, nimmt uns „Cigarettes After Sex“ mit in eine melancholische, weichgezeichnete Szenerie.

Cigarettes After Sex (Ticket-Verlosung & Kurzporträt)
(01.03.2016)

Cover der Single „Affection“ von Cigarettes After Sex Die Zigarette nach dem Sex hat sich felsenfest als Bild für eines etabliert: Boheme und Coolness.
Cover der Single „Affection“ von Cigarettes After Sex Die Zigarette nach dem Sex hat sich felsenfest als Bild für eines etabliert: Boheme und Coolness. Mit dieser spielt sich auch die Band Cigarettes After Sex ins Ohr. Greg Gonzalez’ Gesang schmiegt sich dabei weich um die Ohren der HörerInnen.
Seit 2012 hat die Band erst zwei EPs veröffentlicht, darunter 2015 eine smoothe und deutlich coolere Neuinterpretation des 80er-Jahre-Hits „Keep On Loving You“ von REO Speedwagon. ByteFM präsentiert die Tour von Cigarettes After Sex und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung).
Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Cigarettes After Sex spielen an folgenden Terminen in Deutschland: 11.03.16 Hamburg - Prinzenbar 13.03.16 Bochum - Christuskirche 14.03.16 Berlin - Musik & Frieden

Cigarettes After Sex kündigen neues Album „Cry“ an
(29.08.2019)

Greg Gonzalez von der Band Cigarettes After Sex (Foto: Shervin Lainez) Wer sich als Band Cigarettes After Sex nennt, hat vermutlich wenig Angst davor, dass seine Musik in die Schublade der schlüpfrigen Schlaflieder gesteckt wird.
Hiermit haben sie seit ihrer Gründung im Jahr 2008 mit zwei EPs, verschiedenen Singles und dem selbstbetitelten Debütalbum so manch knutschendes Pärchen in den Schlaf gewiegt. Nun haben Cigarettes After Sex ihr zweites Album „Cry“ angekündigt. Da Gonzalez gewöhnliche Studios nicht mag, hat es ihn für die Albumaufnahmen diesmal nach Mallorca verschlagen.

ByteFM Magazin
am Abend mit Michael Hager
(05.06.2017 / 19 Uhr)
Heute mit Musik von Freddy Fender und den Small Faces sowie von unserem aktuellen Album der Woche von Cigarettes After Sex.

ByteFM Charts vom 12. bis 18. Juni
(20.06.2017)
Cigarettes After Sex - „Cigarettes After Sex“ (Partisan) Melancholisch-schwelgerische Musik aus Brooklyn ist Trumpf in den ByteFM Charts: Nachdem Beach Fossils mit ihrem Album „Somersault“ und verträumtem Harmoniegesang in der vergangenen Woche Platz 1 belegten, geben sie diesen nun an ihre Brooklyner Nachbarn Cigarettes After Sex ab.
Cigarettes After Sex - „Cigarettes After Sex“ (Partisan) Melancholisch-schwelgerische Musik aus Brooklyn ist Trumpf in den ByteFM Charts: Nachdem Beach Fossils mit ihrem Album „Somersault“ und verträumtem Harmoniegesang in der vergangenen Woche Platz 1 belegten, geben sie diesen nun an ihre Brooklyner Nachbarn Cigarettes After Sex ab. Die Band um Frontmann Greg Gonzalez, die sich ebenfalls darauf versteht, cineastisch-nostalgische Szenerien zu kreieren, klettert mit ihrem Debütalbum von Platz 3 auf die Spitzenposition.
Alle weiteren Platzierungen: 1. Cigarettes After Sex - Cigarettes After Sex (3) 2. Beach Fossils - Somersault (1) 3.

Disorder
Happy Birthday, lieber Sergeant!!!
(24.06.2017 / 18 Uhr)
Darüber hinaus gibt es was Neues von Roger Waters sowie Musik aus den Erstlingswerken von Cigarettes After Sex und Melt Downer.

Die ByteFM Jahrescharts der Hörerinnen und Hörer 2017
(31.12.2017)

Drei Eurer Highlights des Jahres 2017: Kendrick Lamar, Cigarettes After Sex und Kurt Vile & Courtney Barnett Im ByteFM Poll haben wir Euch nach der besten Musik des Jahres gefragt.
Eure 33 liebsten Alben des Jahres 2017 1. Cigarettes After SexCigarettes After Sex 2. Sophia Kennedy – Sophia Kennedy 3.

Duftorgel
(W)Rap it up!
(14.09.2019 / 22 Uhr)
Albert, Chefket, Chess Moves, OG Keemo, Tufu, Babe Roots, Negroman, Cigarettes After Sex, Fazer und GoGo Penguin.

ByteFM Magazin
Der Wochenrückblick
(11.06.2017 / 15 Uhr)
In dieser Woche wäre Dean Martin, einer der größten amerikanischen Entertainer des letzten Jahrhunderts, 100 Jahre alt geworden, Dave Navarro feierte seinen 50. und Cigarettes After Sex bescherten uns ihr gleichbetiteltes Debütalbum.

ByteFM Charts
(12.06.2017 / 20 Uhr)
Helmut, Perera Elsewhere, Dan Auerbach oder Cigarettes After Sex - alle vier sind in dieser Woche neu dabei und zwei von ihnen sind direkt aufs Treppchen durchmarschiert.

ByteFM Charts vom 19. bis 25. Juni
(27.06.2017)
Cigarettes After Sex - „Cigarettes After Sex“ (Partisan) Summertime Sadness macht sich breit in den ByteFM Charts: Cigarettes After Sex, die auf ihrem gleichnamigen Debütalbum eine melancholisch-schwelgerisch Szenerie zwischen schwüler Sommernacht und Filmsoundtrack erschaffen, bleiben hartnäckig.
Cigarettes After Sex - „Cigarettes After Sex“ (Partisan) Summertime Sadness macht sich breit in den ByteFM Charts: Cigarettes After Sex, die auf ihrem gleichnamigen Debütalbum eine melancholisch-schwelgerisch Szenerie zwischen schwüler Sommernacht und Filmsoundtrack erschaffen, bleiben hartnäckig.
Alle weiteren Platzierungen: 1. Cigarettes After Sex - Cigarettes After Sex (1) 2. Kevin Morby - City Music (10) 3.

ByteFM Charts vom 5. bis 11. Juni
(13.06.2017)

Damit verhindert das Quartett aus Brooklyn den Durchmarsch von Sasha Perera alias Perera Elsewhere, die als Teil der Band Jahcoozi bekannt wurde und nun solo mit dem Doom-Folk ihres Albums „All Of This“ Platz 2 der ByteFM Charts entert. Dahinter begrüßen wir Cigarettes After Sex, die auf ihrem Debüt eine melancholisch-schwelgerische Szenerie kreieren und damit vor Kurzem auch das ByteFM Album der Woche stellten.
Perera Elsewhere - All Of This (neu) 3. Cigarettes After Sex - Cigarettes After Sex (neu) 4. Ilgen-Nur - No Emotions (13) 5.

ByteFM Magazin
am Morgen mit Norman Müller
(07.06.2017 / 10 Uhr)
Außerdem gibt’s neue Musik von Kero Kero Bonito, Alvvays und von Cigarettes After Sex, die für unser Album der Woche verantwortlich sind.

ByteFM Magazin
am Abend mit Norman Müller
(07.06.2017 / 19 Uhr)
Außerdem gibt’s neue Musik von Kero Kero Bonito, Alvvays und von Cigarettes After Sex, die für unser Album der Woche verantwortlich sind.

ByteFM Magazin
am Morgen mit Diviam Hoffmann
(05.12.2017 / 10 Uhr)
Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Jamila Woods, Spirit Fest und Cigarettes After Sex. Alle Tourdaten findet Ihr wie immer auf unserer Konzerteseite.

Die ByteFM Jahrescharts 2017
(29.12.2017)

Sudan Archives - Sudan Archives 22. Cigarettes After Sex - Cigarettes After Sex 23. Molly Burch - Please Be Mine 24.

ByteFM Charts vom 8. bis 14. Januar
(15.01.2018)

Dirty Projectors - Dirty Projectors (-) 14. Cigarettes After Sex - Cigarettes After Sex (-) 15. Mount Kimbie – Love What Survives (-) Eine Auswahl aus den Alben der aktuellen ByteFM Charts könnt Ihr Euch auch in einer Spotify-Playlist anhören.

Ein Topf aus Gold
Smooth & Slow
(29.11.2016 / 18 Uhr)
Mit dabei sind unter anderem Michael Nau, John K. Samson, Lambchop, Kadhja Bonet und Cigarettes After Sex. Außerdem der britische Künstler Guy Dale, der als Mute Swimmer in Berlin Musik macht und sein kommendes Album erneut mit einer Crowdfunding-Kampagne finanziert.

Die besten Alben 2017
(01.12.2017)

(And Your Night Is Your Shadow / A Fairy-Tale Piece of Land to Make Our Dreams)“ Somni451 – „Panta Rei“ Kraków Loves Adana – „Call Yourself New“ Cigarettes After Sex – „Cigarettes After Sex“ Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ Behnaz Yosofi Beach Fossils – "Somersault" Grizzly Bear – "Painted Ruins" The Drums – "Abysmal Thoughts" Julien Baker – "Turn Out The Lights" Real Estate – "In Mind" Jens Lekman – "Life Will See You Now" King Gizzard And The Lizard Wizard – "Flying Microtonal Banana" Wolf Parade – "Cry, Cry, Cry" Cloud Nothings – "Life Without Sound" Florist – "If Blue Could Be Happiness" Benjamin Löhner (Beat Repeat) Kendrick Lamar – „Damn“ Thundercat – „Drunk“ Kuchenmann – „1000 Stunden Phunk: Aus dem Süden mit Liebe“ Sampa The Great – „Birds And The Bee9“ Kamasi Washington – „Harmony Of Difference“ Ezra Collective – „Juan Pablo: The Philosopher“ Sudan Archives – „Sudan Archives EP“ SZA – „Ctrl“ Illa J – „Home“ Rapsody – „Laila’s Wisdom“ Burghard Rausch (Rock the Casbah) Navarone – „Oscillation“ Die Toten Hosen – „Laune Der Natur“ Cold War Kids – „L.A.
Dubenstein – "Conspiracy Theory" Gaye Su Akyol – "Hologram Imparatorlugu" Bargou 08 – "Targ" Susso – "Keira" Trio da Kali & Kronos Quartett – "Ladilikan" Dennis Witjes (Disorder) Cigarettes After Sex – "Cigarettes After Sex" Protomartyr – "Relatives In Descent" The Magnetic Fields – "50 Song Memoir" Ariel Pink – "Dedicated To Bobby Jameson" Roger Waters – "Is This The Life We Really Want?"
Depeche Mode – "Spirit" John Maus – "Screen Memories" Priests –"Nothing Feels Natural" Ghostpoet – „Dark Days + Canapés“ Morrissey – "Low In High School" Dirk Böhme (Verstärker) Kendrick Lamar – „Damn“ Aldous Harding – "Party" Idles – "Brutalism" Kelela – "Take Me Apart" Power Trip – "Nightmare Logic" Jane Weaver – "Modern Kosmology" Christiane Rösinger – "Lieder ohne Leiden" Laura Marling – "Semper Femina" Forest Swords – "Compassion" Emptyset – "Borders" Dirk Simmig Tops – „Sugar At The Gate“ Will Stratton – „Rosewood Almanach“ Laura Marling – „Semper Femina“ Slowdive – „Slowdive“ Father John Misty – „Pure Comedy“ Rolling Blackouts Coastal Fever – „The French Press“ Youmi Zouma – „Willowbank“ Ilgen-Nur – „No Emotions“ Sam Amidon – „The Following Mountain“ Jane Weaver – „Modern Kosmology“ Diviam Hoffmann (Ein Topf aus Gold) Sophia Kennedy – „Sophia Kennedy“ Candelilla – „Camping“ Christiane Rösinger – „Lieder ohne Leiden“ Thundercat – „Drunk“ Aldous Harding – „Party“ Spirit Fest – „Spirit Fest“ King Krule – „The Ooz“ Jamila Woods - "Heavn" Waxahatchee – „Out Of The Storm“ Kendrick Lamar – „Damn“ Emma Stenger Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ Aldous Harding – „Party“ Sevdaliza – „Ison“ Girlpool – „Powerplant“ Tyler, The Creator – „Flower Boy“ Japanese Breakfast – „Soft Sounds From Another Planet“ King Krule – „The Ooz“ Mac DeMarco – „This Old Dog“ Syd – „Fin“ Frank Lechtenberg (One Track Pony) Snowy White And The White Flames – „Reunited“ The Church – „Man Woman Life Death Infinity“ Steven Wilson – „To The Bone“ Lunatic Soul – „Fractured“ Geoffroy –- „Coastline“ Bergfilm – „Constants“ Tim Bowness – „Lost In The Ghostlight“ Elbow – „Little Fictions“ Hazel English – „Just Give In / Never Going Home“ Cigarettes After Sex – „Cigarettes After Sex“ Frank Spilker (Frank-A-Delic) Father John Misty – „Pure Comedy“ LCD Soundsystem – „American Dream“ Mutter – „Der Traum Vom Anderssein“ Timbre Timbre – „Sincerely, Future Pollution“ Dirty Projectors – „Dirty Projectors“ Der Plan – „Unkapitulierbar (Bonus Track Version)“ Chuckamuck – „Chuckamuck“ St.
“ Porter Ray – „Watercolor“ Talaboman – „The Night Land“ This Is The Kit – „Moonshine Freeze“ Wiki – „No Mountains In Manhattan“ Johnny Moonlight (Eingefleischt) Pagan Altar – „The Room Of Shadows“ The Jetz – „Live in Berlin“ Frau Suurbier – „Live im NOX 1984 Plus Demos“ Hällas – „Excerpts From A Future Past“ Death Worship – „Extermination Mass“ Horisont – „About Time“ Klassik ’78 – „Side One“ Night Demon – „Darkness Remains“ Vulture – „The Guillotine“ Krolok – „Flying Above Ancient Ruins“ Julia Nordholz (Ground Control) The Black Angels – „Death Song“ Jane Weaver – „Modern Kosmology“ John Maus – „Screen Memories“ Ariel Pink – „Dedicated To Bobby Jameson“ Girl Ray – „Earl Grey“ Swutscher – „Wahnwitz“ Moon Duo – „Occult Architecture“ King Krule – „The OoZ“ Cigarettes After Sex – „Cigarettes After Sex“ The War On Drugs – „A Deeper Understanding“ Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Die Regierung – "Raus" Magnetic Fields – "50 Song Memoir" Timber Timbre – "Sincerly, Future Pollution" Cindy Lee – "Malenkost" Slowdive – "Slowdive" Roger Robinson – "Dog Heart City" Hype Williams – "Rainbow Edition" Ariel Pink – "Dedicated to Bobby Jameson" John Maus – "Screen Memories" Simon Joyner – "Step into the Earthquake" Karoline Fürst (Klangteppich) James Holden & The Animal Spirits – "The Animal Spirits" One Sentence.
Supervisor – "Temporär Musik 1-13" The Black Angels – "Death Song" Queens Of The Stone Age – "Villians" Peter Muffin – "Ich und meine 1000 Freunde" Wolf Mountains – "Superheavvy" King Gizzard And The Lizard Wizard – "Sketches Of Brunswick East" Faust – "Fresh Air" Cigarettes After Sex – "Cigarettes After Sex" Bilderbuch – "Magic Life" Karsten Frehe (Forward The Bass) The Hempolics – „Kiss, Cuddle & Torture Vol. 1“ Illbilly Hitec – „One Thing Leads To Another“ Dreadsquad – „Riddim Machine Vol. 2“ Inna De Yard – "The Soul Of Jamaica" Kabaka Pyramid – „Contraband“ The Frightnrs – „More To Say Versions“ Mad Professor Meets Jah9 – „In The Midst Of The Storm“ Lee „Scratch“ Perry & Subatomic Sound System – „Super Ape Returns To Conquer“ King Size Dub – "Reggae Germany Downtown Chapter 3" Longfingah – „Urban Mystic“ Katharina Grabowski Baxter Dury – „Prince Of Tears“ Girl Ray - „Earl Grey“ John Maus – „Screen Memories“ Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ King Krule – „The Ooz“ Loyle Carner – „Yesterday’s Gone“ Omni – „Multi-Task“ Sophia Kennedy – „Sophia Kennedy“ The Magnetic Fields – „50 Song Memoir“ VA – „Soul Of A Nation“ Klaus Fiehe (Karamba) Deadboy – „Earth Body“ London Grammar – „Truth Is A Beautiful Thing“ Arbouretum – „Song Of The Rose“ The War On Drugs – „A Deeper Understanding“ Mura Masa – „Mura Masa“ Future Islands –- „The Far Field“ King Krule – „The OoZ“ Cigarettes After Sex – „Cigarettes After Sex“ Trettmann – „#DIY“ Klaus Frederking (AfroHeat) Populous – „Azulejos“ Trio da Kali & Kronos Quartet – „Ladilikan“ Orchestre Les Mangelepa – „Last Band Standing“ Wizkid – „Sounds from the Other Side“ Blay Ambolley – „Ketan“ Various – „Branko Presents Enchufada Na Zona“ Onom Agemo And The Disco Jumpers – „Liquid Love“ Various – „Kafundó Vol. 5“ Elida Almeida – „Kebrada“ L'Orchestre Afrisa International – „Melanie“ Lars Sieling (Duftorgel) Trettmann – „#DIY“ Gotts Street Park –„Volume One“ Negroman – „Sequel“ Negroman – „Negroman“ Tidus – „Soon You'll Understand“ Chunky – „Threats EP“ Art Alfie – „Reveries Of“ GILA – „Pick Six EP“ Second Woman – „E/P“ Jonwayne – „Rap Album Two“ Marc Albermann (Eingefleischt) Amenra – „Mass VI“ Fluoride – „Flouride“ Langhorne Slim – „Lost At Last Vol.1“ Implore – „Subjugate“ Cytotoxin – „Gammageddon“ Ultha – „Converging Sins“ Horisont – „About Time“ Julien Baker – „Sprained Ankle“ Chepang – „Dadhelo (A Tale Of Wildfire)“ Meth Leppard – „Discography 2015-2017“ Marcus Maack (Back To The Basics) EQ Why – „Whythoven, Volume 5: Clone Killer“ Filastine + Nova – „Drapetomania“ Gucci Mane – „Mr.

ByteFM Magazin
am Nachmittag mit Helene Conrad
(06.06.2017 / 15 Uhr)
Außerdem Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Cigarettes After Sex. Und wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a.

ByteFM Magazin
am Nachmittag mit Jil Hesse
(03.11.2017 / 15 Uhr)
Cigarettes After Sex, Fleet Foxes und Public Service Broadcastig sind nur ein paar von den vielen guten Bands, die gerade auf Tour sind.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Cigarettes After Sex live

Berlin: Tempodrom 23.11.2019
Köln: Carlswerk Victoria 25.11.2019
Hamburg: Fabrik 01.04.2020

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z