CocoRosie

CocoRosie Bild: CocoRosie (Foto: CocoRosies Mama)

Die zwei Schwestern Sierra und Bianca Casady bilden gemeinsam das Duo CocoRosie. Es gelingt ihnen, ihre eigene Geschichte und ihre Gefühle in Klangwerke zu packen, die einen auf ganz verschiedenen Ebenen treffen und berühren können. Die Musik ist nicht einfach, obwohl sie oft den Anschein hat. Sie ist vielschichtig, extravagant, zuweilen wirr und doch klar wie eine geputzte Fensterscheibe. Ihr Debüt  „La Maison De Mon Rêve" erschien 2004. Die Schwestern machen darauf Indie-Folk; zu hohen Gesang spielt Sierra Gitarre und Flöte und Bianca ist für jede Art von Percussion verantwortlich.

Auf das Debüt folgt „Noahs Ark", ein Album, welches für den internationalen Durchbruch der Schwestern sorgte. Mir ihrem dritten Album „The Adventures Of Ghosthorse And Stillborn" (2007) verfeinern Sierra und Bianca ihren eigenen Stil, während sie auf „Tales Of A Grass Window" (2013) Neues gewagt haben und ein außergewöhnlich kunstvolles Album schufen.

„Smoke Em Out" ist CocoRosies aktuelle Single aus 2017; mit „Heartache City", ihrem zuletzt veröffentlichten Album, kehren die Schwestern wieder zum ursprünglichen CocoRosie-Sound zurück. Als Anhänger des „Future Feminism" werden jedoch ihre Texte feministischer und gesellschaftskritischer.

Zusätzlich zur Musik sind die Beiden auch als Videokünstlerinnen und in Tanztheaterproduktionen aktiv.

 

 

 

 

 



CocoRosie im Programm von ByteFM:

Twilight Tunes (5. Mai 2010)

Heute: Aktuelle Tracks u.a. von Interpol, CocoRosie, Robyn und Lou Rhodes.


Regler rauf, Regler runter (6. Mai 2016)

Heute u.a. mit Musik von The Babe Rainbow, Nicolas Sturm und CocoRosie.


Spagat (18. Juli 2009)

Aktuelles, Sperriges und Zugängliches von CocoRosie, Cluster, Like A Stuntman, Oneida, u.v.m.


News: Tickets für CocoRosie (2. Juli 2012)

Wer die Musik von CocoRosie kennt, der weiß, dass ihre Live-Shows keine gewöhnlichen Konzerte sein können. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, die beiden eigenwilligen Schwestern Sierra und Bianca Casady auf der Bühne performen zu sehen: die atemberaubende Atmosphäre, wie sie ihre Stimmen einsetzen und wie sie es schaffen, mit so ziemlich allem Musik zu machen, was ihnen in die Hände fällt.


Twilight Tunes (3. Juni 2009)

Heute von den Wavves über Lissy Trullie und passender Weise Hot Chip, den Junior Boys bis CocoRosie.


News: CocoRosie - "Grey Oceans" (26. April 2010)

Web: http://www.myspace.com/cocorosie Label: Sub Pop "Grey Oceans" sind für CocoRosie das Zwielicht, der Raum zwischen Leben und Tod. Die Welt, in der sich CocoRosie bewegen, war schon immer eine voller Märchen, Mythen, Surrealismus und Spiritualität. Als Kinder bauten sie Häuser für Feen, schrieben ihnen Briefe, heute halten sie den Tourbus gerne mitten auf der Straße an, um Feuer zu machen und darum zu tanzen. Was bei anderen nach Imagepflege klingt, kauft man CocoRosie ab.


Das Ende vom Lied (24. September 2010)

Der Strandjungen-Geist auf der Reeperbahn und UKW: mit CocoRosie, Brian & Dennis Wilson, Gershwin, Rox, Pariah uvm!


Spagat (20. Dezember 2008)

Mit Musik von CocoRosie, Kings Of Convenience, Misha, Jan Gazarra, The Knife, u.v.m.


Sunday Service (29. April 2010)

Neue Klänge zwischen Pop und Elektro. Heute u.a. mit Booka Shade, Flying Lotus, Broken Social Scene und CocoRosie - präsentiert von Patrick Ziegelmüller.


News: Tickets für CocoRosie (18. Oktober 2010)

ByteFM präsentiert CocoRosie und wenn Ihr Lust habt, die beiden Schwestern live zu sehen, dann schreibt uns bis zum 22.10. ein Mail mit dem Betreff "CocoRosie", der gewünschten Stadt und Eurem Vor- und Zunamen an radio@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.


Spagat (31. Oktober 2009)

Komm mit ins Abenteuerland - amouröse, aufgeregte und aufregende Musik zum risikoreichen Erleben. Mit Stücken von CocoRosie, Elbow, Hercules And Love Affair, Julian Plenti, Lou Reed, Raz Ohara & The Odd Orchestra, u.v.m


ByteFM Mixtape (20. Mai 2010)

The National, Harlem, Efterklang, Interpol, The Hundred In The Hands, Cocorosie, Roman Fischer und noch ein paar mehr. Mit Markus Valley.


Je ne sais quoi (14. August 2011)

Vom Säugling bis zur Volljährigkeit, in einer Stunde heranwachsen mit Alexandra Friedrich - außerdem Taken By Trees, CocoRosie, die Okmoniks und viele mehr.


ByteFM Magazin (17. Juli 2013)

CocoRosie veröffentlichen ein neues Musikvideo


Neuland (30. April 2010)

und natürlich von unserem Album der Woche: "Grey Oceans" von CocoRosie


ByteFM Magazin (1. Mai 2013)

Mit Musik zum 45ten Geburtstag der Ex-Smashing Pumpkins-Bassistin D'Arcy Wretzky, Musik aus dem Album der Woche von Ghostpoet, Konzerttipps und neuer Musik von Tricky und CocoRosie.


Die Welt ist eine Scheibe (4. Mai 2010)

Kanadische Kollektive, musizierende Schauspieler und Talente aus der Klasse von 2010. Musik von neuen Scheiben von Broken Social Scene, New Pornographers, Dead Man's Bones, She & Him, Cocorosie, Jónsi, Middle East u.a.


Sunday Service (2. Mai 2013)

Major Lazer sind mit neuem Album zurück, die Dirty Projectors lassen sich remixen, neue Klänge gibt es von den schottischen Helden The Pastels, CocoRosie, Tunng und vielen anderen.


BTTB – Back To The Basics (15. Oktober 2015)

Martin Lee Gore von Depeche Mode hat ein neues Pseudonym und CocoRosie und Roots Manuva haben neue Alben. Dazu Musik aus bereits bekannten Produktionen von Guilty Simpson, DJ Madd, Moresounds, Hvob und anderen.


Spagat (31. Marz 2010)

Das Zwitschern und Pfeifen der Vögel in der Musik als Abgesang auf Mensch und Maschine... Mit Stücken von Fred Rapid, Gustav, CocoRosie, Niobe, Raz Ohara, u.v.m.


Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

CocoRosie live

Hamburg: Kampnagel 25.08.2019