CocoRosie

Foto von CocoRosie Bild: CocoRosie (Foto: CocoRosies Mama)

Die zwei Schwestern Sierra und Bianca Casady bilden gemeinsam das Duo CocoRosie. Es gelingt ihnen, ihre eigene Geschichte und ihre Gefühle in Klangwerke zu packen, die einen auf ganz verschiedenen Ebenen treffen und berühren können. Die Musik ist nicht einfach, obwohl sie oft den Anschein hat. Sie ist vielschichtig, extravagant, zuweilen wirr und doch klar wie eine geputzte Fensterscheibe. Ihr Debüt  „La Maison De Mon Rêve" erschien 2004. Die Schwestern machen darauf Indie-Folk; zu hohen Gesang spielt Sierra Gitarre und Flöte und Bianca ist für jede Art von Percussion verantwortlich.

Auf das Debüt folgt „Noahs Ark", ein Album, welches für den internationalen Durchbruch der Schwestern sorgte. Mir ihrem dritten Album „The Adventures Of Ghosthorse And Stillborn" (2007) verfeinern Sierra und Bianca ihren eigenen Stil, während sie auf „Tales Of A Grass Window" (2013) Neues gewagt haben und ein außergewöhnlich kunstvolles Album schufen.

„Smoke Em Out" ist CocoRosies aktuelle Single aus 2017; mit „Heartache City", ihrem zuletzt veröffentlichten Album, kehren die Schwestern wieder zum ursprünglichen CocoRosie-Sound zurück. Als Anhänger des „Future Feminism" werden jedoch ihre Texte feministischer und gesellschaftskritischer.

Zusätzlich zur Musik sind die Beiden auch als Videokünstlerinnen und in Tanztheaterproduktionen aktiv.

 

 

 

 

 



CocoRosie im Programm von ByteFM:

Tickets für CocoRosie
(18.10.2010)
Wer die Musik von CocoRosie kennt, der weiß, dass ihre Live-Shows keine gewöhnlichen Konzerte sein können.
Begleitet werden sie dabei vom virtuosen französischen Jazzpianisten Gael Rakotrondrabe, der schon bei den Aufnahmen zum neuesten Album "Grey Oceans", unserem Album der Woche im April Album der Woche, eine große Rolle spielte und der Erste war, der den beiden eigenwilligen Schwestern aktiv beim Entwickeln ihrer Songs helfen durfte. ByteFM präsentiert CocoRosie und wenn Ihr Lust habt, die beiden Schwestern live zu sehen, dann schreibt uns bis zum 22.10. ein Mail mit dem Betreff "CocoRosie", der gewünschten Stadt und Eurem Vor- und Zunamen an radio@byte.fm.
ByteFM präsentiert CocoRosie und wenn Ihr Lust habt, die beiden Schwestern live zu sehen, dann schreibt uns bis zum 22.10. ein Mail mit dem Betreff "CocoRosie", der gewünschten Stadt und Eurem Vor- und Zunamen an radio@byte.fm.

Tickets für CocoRosie
(02.07.2012)
Wer die Musik von CocoRosie kennt, der weiß, dass ihre Live-Shows keine gewöhnlichen Konzerte sein können.
Es ist schon ein besonderes Erlebnis, die beiden eigenwilligen Schwestern Sierra und Bianca Casady auf der Bühne performen zu sehen: die atemberaubende Atmosphäre, wie sie ihre Stimmen einsetzen und wie sie es schaffen, mit so ziemlich allem Musik zu machen, was ihnen in die Hände fällt. ByteFM präsentiert die Tour von CocoRosie und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" für jedes Konzert 2x2 Karten.
Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 06.07. eine Mail mit dem Betreff "CocoRosie", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm.

CocoRosie – „Smash My Head“
(02.11.2019)
CocoRosie (Foto: Peter Hönnemann) „Smash My Head“ ist ein neues Lebenszeichen von Sierra und Bianca Casady alias CocoRosie.
CocoRosie (Foto: Peter Hönnemann) „Smash My Head“ ist ein neues Lebenszeichen von Sierra und Bianca Casady alias CocoRosie. Vier Jahre nach ihrem letzten Album „Heartache City“ melden sich die in Paris ansässigen US-amerikanischen Schwestern nun mit einem Song zurück, dem Anfang 2020 ein Album folgen wird.
Das siebte der Bandgeschichte. Und noch immer ist bei CocoRosie vieles kaputt. Inhaltlich. Künstlerisch ist das naturgemäß präzise auf den Punkt gebracht.
Theater-Ästhetik, Steampunk. Spiel mit Geschlechterrollenzuschreibungen. CocoRosie kriegen das galant unter einen Hut, in diesem Falle einen Zylinder.
CocoRosie kriegen das galant unter einen Hut, in diesem Falle einen Zylinder. „Put The Shine On“ von CocoRosie erscheint am 6. März 2020 auf Marathon Artists.

CocoRosie - "Grey Oceans"
(26.04.2010)
VÖ: 30.04.2010 Web: http://www.myspace.com/cocorosie Label: Sub Pop "Grey Oceans" sind für CocoRosie das Zwielicht, der Raum zwischen Leben und Tod.
VÖ: 30.04.2010 Web: http://www.myspace.com/cocorosie Label: Sub Pop "Grey Oceans" sind für CocoRosie das Zwielicht, der Raum zwischen Leben und Tod. Die Welt, in der sich CocoRosie bewegen, war schon immer eine voller Märchen, Mythen, Surrealismus und Spiritualität.
Was bei anderen nach Imagepflege klingt, kauft man CocoRosie ab. Doch bei aller zur Schau gestellten Seltsamkeit haben Bianca und Sierra Casady mit "Grey Oceans" ihr wohl fokussiertestes Album aufgenommen.

Neue Platten: CocoRosie - "Tales Of A GrassWidow"
(24.05.2013)
CocoRosie - "Tales Of A GrassWidow" (City Slang) 9,0 Die zwei Schwestern Sierra und Bianca Casady, besser bekannt als CocoRosie, veröffentlichen drei Jahre nach ihrem letzten Album "Grey Oceans" ihren mittlerweile fünften Longplayer.
CocoRosie - "Tales Of A GrassWidow" (City Slang) 9,0 Die zwei Schwestern Sierra und Bianca Casady, besser bekannt als CocoRosie, veröffentlichen drei Jahre nach ihrem letzten Album "Grey Oceans" ihren mittlerweile fünften Longplayer.
Und ebenso fabelhaft und fantasievoll klingt die Scheibe beim ersten Hören. Die Klangwelten, in die CocoRosie ihre Hörerinnen und Hörer mitnehmen, sind wahrlich schwer in die vorgefertigten Genregrenzen zu pressen.
Im Hintergrund erklingt Sierras opernhafte Stimme, die einen Engelschor assoziieren lässt, und somit der Thematik eine gewisse Spiritualität einverleibt. Dass die Lieder von CocoRosie einen gewissen politischen Touch haben, zeigt sich auch in "End Of Time", in dem das Konsumverhalten unserer Gesellschaft thematisiert wird.
In ihren Songs schwingt diese geistige "Befreiung" oft ganz subtil im Subtext mit. CocoRosie sind sicherlich keines der nullachtfünfzehn Indie-Folk-Duos, die überall aus dem Boden schießen.

Das Ende vom Lied
(24.09.2010 / 19 Uhr)
Der Strandjungen-Geist auf der Reeperbahn und UKW: mit CocoRosie, Brian & Dennis Wilson, Gershwin, Rox, Pariah uvm!

Twilight Tunes
(03.06.2009 / 23 Uhr)
Heute von den Wavves über Lissy Trullie und passender Weise Hot Chip, den Junior Boys bis CocoRosie.

Twilight Tunes
(05.05.2010 / 22 Uhr)
Heute: Aktuelle Tracks u.a. von Interpol, CocoRosie, Robyn und Lou Rhodes.

Regler rauf, Regler runter
(06.05.2016 / 20 Uhr)
Heute u.a. mit Musik von The Babe Rainbow, Nicolas Sturm und CocoRosie.

Die ByteFM Charts KW 23
(03.06.2013)
Ansatzlos starten Mount Kimbie mit ihrem neuen Album "Cold Spring Fault Less Youth" direkt auf der Spitzenposition. CocoRosie können nach verhaltenem Start mächtig zulegen und erreichen mit "Tales Of A GrassWidow" Platz Zwei.
Mount Kimbie - Cold Spring Fault Less Youth (neu) 2. CocoRosie - Tales Of A GrassWidow (13) 3. Bibio - Silver Wilkinson (1) 4.
King Krule) (neu) 3. Vampire Weekend - Unbelievers (3) 4. CocoRosie - After The Afterlife (7) 5. When Saints Go Machine - Iodine (9) 6.

Spagat
(20.12.2008 / 19 Uhr)
Nicht nur zu Weihnachten: Enjoy The Silence. Oder Leises zum laut hören. Mit Musik von CocoRosie, Kings Of Convenience, Misha, Jan Gazarra, The Knife, u.v.m.

Spagat
(18.07.2009 / 19 Uhr)
Spagat - zwischen Pop und Avantgarde. Aktuelles, Sperriges und Zugängliches von CocoRosie, Cluster, Like A Stuntman, Oneida, u.v.m.

Die ByteFM Charts KW 24
(10.06.2013)
Auch auf Platz Zwei gibt es keine Veränderung - CocoRosie bleiben mit "Tales Of A GrassWidow" knapp hinter Mount Kimbie.
Mount Kimbie - Cold Spring Fault Less Youth (1) 2. CocoRosie - Tales Of A GrassWidow (2) 3. Baths - Obsidian (12) 4.
Maya Jane Coles - Everything (Feat. Karin Park) (11) 8. CocoRosie - After The Afterlife (4) 9. When Saints Go Machine - Iodine (5) 10.

ByteFM Magazin
am Abend mit Juliane Reil
(01.05.2013 / 19 Uhr)
Mit Musik zum 45ten Geburtstag der Ex-Smashing Pumpkins-Bassistin D'Arcy Wretzky, Musik aus dem Album der Woche von Ghostpoet, Konzerttipps und neuer Musik von Tricky und CocoRosie.

Je ne sais quoi
Jeunesse mit Alexandra Friedrich
(14.08.2011 / 17 Uhr)
Vom Säugling bis zur Volljährigkeit, in einer Stunde heranwachsen mit Alexandra Friedrich - außerdem Taken By Trees, CocoRosie, die Okmoniks und viele mehr.

ByteFM Mixtape
Rote Raupe
(20.05.2010 / 12 Uhr)
Rote Raupe serviert versteckte und ausgegrabene Netzsongs von Wolf Parade, The National, Harlem, Efterklang, Interpol, The Hundred In The Hands, Cocorosie, Roman Fischer und noch ein paar mehr. Mit Markus Valley.

Die Welt ist eine Scheibe
(04.05.2010 / 18 Uhr)
Musik von neuen Scheiben von Broken Social Scene, New Pornographers, Dead Man's Bones, She & Him, Cocorosie, Jónsi, Middle East u.a.

Sunday Service
(29.04.2010 / 20 Uhr)
Heute u.a. mit Booka Shade, Flying Lotus, Broken Social Scene und CocoRosie - präsentiert von Patrick Ziegelmüller.

BTTB – Back To The Basics
Tiefste Bässe auf höchstem Niveau
(15.10.2015 / 21 Uhr)
Martin Lee Gore von Depeche Mode hat ein neues Pseudonym und CocoRosie und Roots Manuva haben neue Alben. Dazu Musik aus bereits bekannten Produktionen von Guilty Simpson, DJ Madd, Moresounds, Hvob und anderen.

Die ByteFM Charts KW 25
(17.06.2013)
Daft Punk - Random Access Memories (4) 6. Scout Niblett - It's Up To Emma (5) 7. CocoRosie - Tales Of A GrassWidow (2) 8. Jon Hopkins - Immunity (8) 9.
Josa Peit) (12) 14. Siriusmo - Stinky Wig (neu) 15. CocoRosie – After The Afterlife (8) Die ByteFM Albumcharts könnt Ihr natürlich auch wieder beim Musikstreamingdienst WiMP nachhören, und zwar in voller Länge.

BTTB – Back To The Basics
(11.02.2010 / 19 Uhr)
Ein paar Platten sind aber auch dabei. Mit Musik von Cocorosie, 16Bit, Zinc, Skream, Redlight, Von D und anderen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z