Deerhunter

Deerhunter Bild: Deerhunter

Deerhunter war noch nie eine Band, die sich leicht in wenigen Worten beschreiben lässt. Die Art-Rock-Band aus Atlanta um Frontmann Bradford Cox begann ihre Karriere als Dance-Punk-Kapelle im Stile von Liars, entwickelte im Verlauf der Jahre jedoch eine ganz eigene Mischung aus Shoegaze, Post-Punk, Ambient, Noise-Rock und Kammer-Pop. Im Oktober 2015 war „Fading Frontiers“, der siebte Langspieler von Deerhunter, ByteFM Album der Woche. Nach dreieinhalb Jahren Pause erschien im Januar 2019 der Nachfolger „Why Hasn't Everything Already Disappeared?“ – ebenfalls ein ByteFM Album der Woche.



Deerhunter im Programm von ByteFM:

DIIV - "Oshin"

(25.06.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stilprägend für das Album sind wie bei diversen Captured-Tracks-Labelmates (beispielweise die Beach Fossils, an denen Smith auch beteiligt ist) und anderen zeitgenössischen Bands die Shoegaze-Anleihen. Erinnert fühlt man sich immer wieder auch an Bradford Cox’ Deerhunter. Wie diese aber sind Smith und Co. zu intelligent, um sich mit dem übertragen des Early-90s-Vibes zufriedenzugeben.

Presseschau 29.03.: Von Pleiten, Pech und Pannen

(29.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Platte umfasst fast fünf Stunden Musik mit Tracks von Christian Fennesz, Shinji Masuko, Prefuse 73, Tim Hecker, School of Seven Bells, Zeena Parkins, Bear In Heaven, The Ex, Deerhunter's Bradford Cox, Oren Ambarchi, Ben Frost und vielen anderen. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Compilation gehen zu 100% an die japanische Hilfsorganisation Civic Force.

Womens zweiter Streich

(17.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Derlei Musik bekommt schnell mal das „böse“ Etikett „Art Rock“ verpasst, und es scheint auch beinahe so, als hätten sich Women das wohl noch freie Plätzchen zwischen Liars und Bear In Heaven gesucht. Gefühlt wirkt „Public Strain“ jedoch eher wie eine schroffe Variante von Deerhunter gepaart mit einem ordentlichen Schuss Sonic Youth aus den Zeiten von „Evol“ oder „Sister“. Patrick Flegels flacher und zuweilen leicht schiefer Gesang scheint aus einem Parallel-Universum zu stammen, dennoch mogelt er sich - wenn auch eben merkwürdig distanziert - in die Allianz aus schepperndem Schlagzeug, stumpfen Basslinien, grob geschnitzten Gitarrenklängen und einem gerüttelt Maß an Feedback.

21.09 - 27.09

(21.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das sagen die anderen: Rote Raupe Atlas Sound - "Logos" VÖ: 25.09.2009 Web: www.myspace.com/bradfordcox Label: Beggars Group Bradford James Cox bietet uns mit seinem Soloprojekt "Atlas Sound" etwas Neues, das wir so noch nicht von ihm gehört haben. Entstanden ist "Logos" durch einige Ideen, die Cox nicht mit seiner Noise-Rock Band Deerhunter umsetzen konnte und wollte. Cox mischt galant Glockenspiel mit Synthiebeats, dazu erklingt seine entrückte und doch ganz nahe Stimme.

Cate Le Bon: neues Album und neue Single „Daylight Matters“

(20.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Waliserin war in den vergangenen Monaten mehr als Produzentin und Live-Musikerin als als Solokünstlerin aktiv. Sie produzierte das aktuelle Deerhunter-Album „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared“ und tourte als Gitarristin von Tim Presley aka White Fence.

Omni (Jever Live Kneipenkonzert)

(23.07.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kein Wunder, dass das so gut funktioniert: Sowohl Gitarrist Frankie Broyles als auch Bassist und Sänger Philip Frobos haben ihr virtuoses Handwerk in den Veteranen-Bands Deerhunter und Carnivores gelernt. Für die Aufnahmen ihres zweiten Albums „Multi-Task“ haben Omni sich in eine entlegene Waldhütte zurückgezogen.

The Proper Ornaments + Omni am 5. Februar auf der MS Stubnitz in Hamburg

(17.01.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Im Gepäck hat die Band übrigens ihre Labelkollegen Omni aus Atlanta, die im vergangen Jahr ihr Debütalbum „Deluxe“ veröffentlicht haben. Konträr zum opulenten Albumtitel hält es das Trio um Ex-Deerhunter-Gitarrist Frankie Broyles allerdings mit seinem Lo-Fi-Post-Punk ziemlich minimalistisch. Am 5.

ByteFM Halbjahrescharts 2011

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Edward Sharpe & The Magnetic Zeros / 40 Day Dream / Up From Below // - 33. Fever Ray / Keep The Streets Empty For Me / Fever Ray // Rabid 32. Deerhunter / Revival / Halcyon Digest // - 31. Bodi Bill / Pyramiding / What? // Sinnbus 30. 206 / Hallo Hölle / Republik Der Heiserkeit // ZickZack 29.

Cate Le Bon – „The Light“

(21.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Musik machte sie nur nebenbei, nicht als Beruf, sondern als persönliche Bereicherung. Und dann kehrte sie dieses Jahr zurück, erst als Produzentin des neuen Deerhunter-Albums „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared“, dann mit ihrem fünften Soloalbum „Reward“. „Bury the keys and get to work“, singt sie in ihrem Song „The Light“ – und man ahnt, dass sie weiß, wovon sie spricht.

Omni – „Delicacy“

(23.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Trio aus Atlanta hatte 2016 auf ihrem ersten Album „Deluxe“ eine sehr gut funktionierende Erfolgsformel gefunden – und seitdem an ihr festgehalten. Auch ihr neuer Song ist da keine Ausnahme: Die Gitarrenlicks vom Ex-Deerhunter-Mitglied Frankie Broyles schlingern immer noch zwischen der Eleganz von Television und kratzbürstigen Gang-Of-Four-Riffs, der Bass von Philip Frobos tanzt in hektischer Devo-Manier und Doug Bleichners Drums schallen knochentrocken über den Dancefloor.

Omni - „Multi-Task“ (Rezension)

(20.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nagelneue Platinen auf dem Indie-Rock-Motherboard sind die Akteure von Omni aber nicht. Broyles hat sich bisher als Gitarrist und Sänger bei Deerhunter und Balkans einen Namen gemacht, Frobos war lange Zeit Sänger und Gitarrist der ebenfalls aus Atlanta stammenden Band Carnivores.

Young Man

(24.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wo Bieber allerdings Usher und Justin Timberlake zum Verwechseln ähnlich nachahmte, nahm sich Caulfield die Songs seiner Indie-Helden vor und interpretierte sie neu: verträumt, sanft und harmonisch. Die Clips zu Songs von Animal Collective, Deerhunter oder Ariel Pink verschafften Young Man nicht Millionen von Klicks, aber es wurden die Künstler selbst auf ihn aufmerksam, wie zum Beispiel Deerhunters Bradford Cox, der Caulfield auf seinem Blog überschwänglich lobte.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon zu Gast

(15.11.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aktuell scheint das für Cate Le Bon wieder die Musik zu sein: Dieses Jahr erschien das von ihr produzierte Deerhunter-Album „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared?“, die EP „Myths 004“ zusammen mit Bradford Cox (Sänger und Gitarrist von Deerhunter) und vor allem ihr eigenes neues Album „Reward“.

Pharmacy

(08.05.2013 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
The National haben dieses Experiment kürzlich im New Yorker MoMA durchgeführt, indem sie 105 mal hintereinander den gleich Song spielten - "Sorrow" aus ihrer neuen Platte "Trouble Will Find Me". Ähnliches hat auch schon mal Bradford Cox von Deerhunter probiert - allerdings war das nicht für's Museum gedacht, sondern von Bradford spontan und aus dem Bauch heraus entschieden. // Bei einem Konzert der Band in Minnesota im letzten Jahr wünschte sich ein Besucher lauthals "My Sharona" von The Knack - und Bradford Cox kam dieser Bitte nach, in dem er diesen Song eine Stunde lang zum Besten gab. Autsch! So klingt "Sorrow" wirklich! Das neue Deerhunter Album "Monomania" hingegen klingt wieder mal ziemlich gut.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Omni zu Gast bei Vanessa Wohlrath

(06.08.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Omni, das US-amerikanische Post-Punk-Trio, besteht aus Doug Bleichner (Schlagzeug), Philip Frobos (Bass und Gesang) und Frankie Broyles (Gitarre). Dabei spielten einige der Omni-Mitglieder ihr Handwerk bei Deerhunter und Carnivores. Omni fanden sich 2016 in Atlanta zusammen und veröffentlichten letztes Jahr ihr zweites Studioalbum "Multi-Task".

Neuland

(23.10.2015 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus dem Album "Divers" hören wir heute ein paar Stücke. Außerdem dabei sind die neuen Platten von u.a. Beach House (schon wieder!), Deerhunter, Tellavision und Sex Jams. Joanna Newsom "Sapokanikan" (Official Video) from Drag City on Vimeo.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Stefanie Groth

(15.10.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Proteste haben eigentlich immer mit Freiheit und Grenzen zu tun, womit wir auch schon beim Album der Woche wären. Das heißt "Fading Frontier" und ist die neue Veröffentlichung von Deerhunter. Und sonst gibt's den ein oder anderen Konzerthinweis. ByteFM präsentiert Euch demnächst die Touren von Fink, Lambert und Mocky.

ByteFM Magazin

am Abend mit Juliane Reil

(12.10.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wird die eine Hälfte des Duos, Samuel Moore, 80 Jahre alt. Das Album der Woche kommt von Deerhunter aus den USA, die ihre Musik selbst einmal als "Ambient-Punk" beschreiben. Dass Country auch swingen kann, hat Tex Williams in den 40er Jahren mit seiner Western Bigband bewiesen.

Die Welt ist eine Scheibe

Ready to die

(07.05.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik von neuen Alben einer illustren Riege älterer Herrschaften wie Iggy & the Stooges, The Fall, Primal Scream, Wire, Daniel Johnston oder Mick Harvey und ein Todesfall. Dazu mischt sich das diesmal etwas räudiger ausgefallene neue Deerhunter-Album „Monomania“ , das sensationelle Debutalbum der 4 Londonerinnen Savages und der einzigartige Minimal-Blues von Scout Niblett.

Hidden Tracks

(11.11.2008 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
oder doch Marlene Dietrich? I`m in Love with a German Filmstar (Alt und Neu) Außerdem Lotus Eaters,Deerhunter,Anathallo, The Cicada Piece u vieles mehr....

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Michel Colombier & Toby Goodshank

(23.05.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Musik von u.a. Deerhunter, Della Reese und Dolphins.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z