Der Plan

Der Plan Bild: Der Plan (Foto: Oliver Schultz-Bernd)

Im Jahr 1979 wurde das elektronische Bandprojekt Der Plan von Moritz Reichelt, Kai Horn und Frank Fenstermacher gegründet. Die Band verfolgte zunächst experimentelle Pfade, indem sie Elektro und Punk mischte und Genregrenzen aufweichte. Nachdem Kai Horn das Projekt früh verließ, stief Kurt Dahlke alias Pyrolator hinzu und sorgte dafür, dass die Musik von Der Plan hörbarer wurde. Mit „Da vorne steht ´ne Ampel“ landeten sie schließlich einen Charthit. Ihre beiden ersten LPs Geri Reig und Normalette Suprise zählen zum Kanon der Neuen Deutschen Welle. Die Band löste sich 1992 nach unzähligen Veröffentlichungen auf. 2003 kam es mit der Plan 2.0.zu einem Revival mit neuer Besetzung, der nicht an den alten Erfolg anknüpfen konnte



Der Plan im Programm von ByteFM:

Moritz R von Der Plan im Interview

(30.06.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Plan (Foto: Oliver Schultz-Berndt) Gegründet 1979 von Frank Fenstermacher, Kai Horn und Moritz Reichelt in Düsseldorf war Der Plan Vorbereiter für das, was Anfang der 80er als „Neue Deutsche Welle“ zum Mainstream wurde. // Kai Horn stieg aus, kurz war Robert Görl von der Deutsch Amerikanischen Freundschaft (DAF) Teil der Gruppe, bis Kurt Dahlke dritter Mann bei Der Plan wurde. Die Band produzierte cleveren Pop auf klapprigen Keyboards und veröffentlichte auf dem eigenen Label Ata Tak nicht nur Der Plan und Solo-Projekte, sondern u.a. // Platten von Andreas Dorau und den Marinas ("Fred vom Jupiter"), Holger Hiller, den Zimmermännern oder Die Tödliche Doris. „Unkapitulierbar“ ist das erste Album von Der Plan seit 2004 und die erste Platte in Quasi-Ur-Besetzung seit 25 Jahren. Nicht mehr in Düsseldorf, sondern in Berlin haben Dahlke, Fenstermacher und Reichelt die 15 neuen Stücke in drei Wochen aufgenommen. // Auf dem Cover des Albums erscheinen Dahlke, Fenstermacher und Reichelt vereint unter der Europaflagge, im Hintergrund das Atomium in Brüssel, während die britische und die US-amerikanische Flagge am Boden liegen. „Die Freiheit führt das Volk“ heißt das berühmte Gemälde von Eugène Delacroix, das Der Plan mit dem Cover von „Unkapitulierbar“ zitieren. Die Vorlage dokumentierte den Sturm der Bürger von Paris gegen den reaktionären König Karl X., der in Folge der „Julirevolution“ von 1830 zum Abdanken gezwungen wurde.

ByteFM Magazin

am Morgen: Der Plan zu Gast bei Karina Andres

(30.06.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Plan sind zurück! 25 Jahre nach ihrem letzten Album in Originalbesetzung haben die NDW-Urgesteine Moritz ®, Pyrolator und Frank Fenstermacher mit „Unkapitulierbar“ eine neue Platte aufgenommen. Die 1979 in Düsseldorf gegründete Band hat mit „Da vorne steht ‘ne Ampel“ sogar einen der ersten Hits der Neuen Deutschen Welle zu verantworten. // Ihr Songwriting ist mit der Zeit gewachsen: Zu ihrem, laut eigener Aussage, „elektronischen Schlager“ haben sich im Jahr 2017 Anleihen aus Bossa Nova und Dub hinzugesellt. Im Herzen sind Der Plan aber immer noch clevere Elektro-Popper, die sich nicht zu schade für einen Songtitel wie „Lass die Katze stehn“ sind.

Die besten Songs 2017

(04.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Frank Spilker (Frank-A-Delic) Dream Wife – „Somebody“ Isolation Berlin – „Kicks“ Spoon – „Hot Thoughts“ Gabriel Garzón-Montano – „Fruitflies“ Father John Misty – „Pure Comedy“ Chuckamuck – „Roboter Der Liebe“ Prada Meinhoff – „Maske“ Der Plan – „Man leidet herrlich“ LCD Soundsystem – „How Do You Sleep?“ St. Vincent – „New York“. Götz Bühler (Die Runde Stunde) Don Bryant – „How Do I Get There? // Katharina Grabowski Alex Cameron – „Candy May“ Candelilla – „Intimität“ Christiane Rösinger – „Joy Of Ageing“ Courtney Barnett & Kurt Vile – „Continental Breakfast“ Der Plan – „Lass Die Katze Stehn“ Dirty Projectors – „Cool Your Heart“ Hercules & Love Affair – „Controller“ Grizzly Bear – „Mourning Sound“ Ibeyi – „Deathless“ Thundercat – „Them Changes“.

Die besten Alben 2017

(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Frank Spilker (Frank-A-Delic) Father John Misty – „Pure Comedy“ LCD Soundsystem – „American Dream“ Mutter – „Der Traum Vom Anderssein“ Timbre Timbre – „Sincerely, Future Pollution“ Dirty Projectors – „Dirty Projectors“ Der Plan – „Unkapitulierbar (Bonus Track Version)“ Chuckamuck – „Chuckamuck“ St. Vincent – „Masseduction“ Andreas Dorau – „Die Liebe und der Ärger der Anderen“ Amber Coffman – „City Of No Reply“.

The Good Nightz: Autor Christian Bangel zu Gast bei Sebastian Hampf

(20.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der 20-jährige Protagonist Matthias Freier ist sich auch nicht ganz sicher darüber, was er mit der unklaren Aufbruchsstimmung anfangen soll und daher offen für allerlei verrückte Einfälle seines Kumpels Fliege. Dazu gehören unter anderem der Plan, die örtliche SPD mit einem organisierten Masseneintritt zu unterwandern und das Streben nach besserem Wetter ins Wahlprogramm aufzunehmen.

Tickets für Andreas Dorau

(07.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Unter anderem erwarten Euch: Justus Köhncke, Maurice Summen (Die Türen), Stereo Total, Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen, Egotronic und Der Plan, die zu diesem Anlass in Originalbesetzung auf die Bühne gehen wollen. Nicht nur der 50. wird gefeiert: Gleichzeitig erscheint Doraus Werkschau unter dem passenden Titel "Hauptsache Ich" und sein neues Album "Aus der Bibliothèque".

„Music From Big Pink“ von The Band wird 50 Jahre alt

(01.07.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Hauptsongwriter Robertson, der in Dylans Band noch für seinen aggressiven Stil berüchtigt war, begann sich im Songwriting-Prozess für „Music From Big Pink“ auf die Grundlagen des US-amerikanischen Pop zurückzubesinnen: Country und Blues. Der Plan ging auf. Die elf Songs glänzen auch 50 Jahre später noch mit einem Sound, der gleichermaßen die Roots-Musik ehrt und trotzdem zeitlos klingt.

Neues Buch über Wu-Tang Clans Millionen-Dollar-Album „Once Upon A Time In Shaolin“

(12.07.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bozorgmehr beschreibt die Veröffentlichungsstrategie als „eine Idee, das Album mit der Relevanz eines Gemäldes eines Renaissance-Meisters zu versehen“. Der Plan geriet schon vor der öffentlichen Enthüllung des Käufers ins Wanken: „Es ging mit ein paar beängstigenden Warn-Signalen in der ersten Dezember-Woche los: Martin rief Cilvaringz (Anm. d.

Presseschau 09.06.: I'm With You!

(09.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
August erscheinen. Wie beim deutschen Rolling Stone zu lesen ist, scherzte Chad Smith kürzlich noch, der Plan sei gewesen, Lionel Richie auf das Cover zu packen und es "Hello, Is It Me You're Looking For?

08.09.: Satz mit x...

(08.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Über die neu eingeführte "Social-Network"-Komponente von Apples iTunes-Software lassen sich die musikalischen Interessen der iTunes-Nutzer ablesen, Empfehlungen finden einfacher den Weg vom einen zum anderen User. Das zumindest ist der Plan, letztendlich geht es natürlich um den Verkauf. Für den Freitag setzt sich Jörg Augsburg mit dem Thema auseinander.

Public Enemy - „It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back“ (Album der Woche)

(17.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Ambitionen lagen hoch: Mit diesem Album wollten Public Enemy das HipHop-Equivalent zu Marvin Gayes „What‘s Going On?“ erschaffen. Beißende Gesellschaftskritik, verpackt in bahnbrechende Musik. Der Plan ging auf: Bis heute sucht „It Takes A Nation...“, was die Radikalität angeht, seinesgleichen. Veröffentlichung: 28.

Dokumentation über legendären NYC-Plattenladen Other Music

(25.07.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ihr Ziel war es, eine möglichst eklektische, obskure Genre-umspannende Auswahl an Musik, anzubieten und sich von den großen Ketten abzusetzen. Der Plan ging auf, mehr als 20 Jahre. Indie-Prominenz wie Jason Schwartzman, Daniel Kessler (Interpol) und Dave Portner (Animal Collective) zählen zu ihren Fans.

Album der Woche: Beach House - „Depression Cherry“

(24.08.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Davon wollen Legrand und Scally mit ihrem fünften Album "Depression Cherry" abkehren. Ihr Erfolg soll nicht ihren Sound bestimmen, Rückbesinnung aufs Wesentliche ist der Plan. Das demonstrieren Beach House nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit "Single Finder" und "Setlist Generator" auf ihrer Website.

Pale Waves (Jever Live Kiezkonzert)

(31.01.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Im Interview mit dem Magazin NME definierte Sängerin Heather Baron-Gracie ganz klar die hochgesteckten Ziele der Band: „Wir wollen ein Nummer-Eins-Album haben. Wir denken, wir können das.“ Der Plan könnte aufgehen: Pale Waves sorgten im Jahr 2017 bereits mit vier vielgeklickten Musikvideos für Furore.

The Shins im Interview

(14.08.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Modest-Mouse-Schlagzeuger Joe Plummer) arbeitete Mercer seine Position als Hauptautor der Band aus. Der Plan ging auf: „Port Of Morrow“ wurde 2012 Album der Woche bei ByteFM. Für „Heartworms“ wurde erneut viel am Personal verändert.

Timber Timbre - „Sincerely, Future Pollution“ (Album der Woche)

(03.04.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das mussten Timber Timbre aus Montreal erfahren, als sie sich für ihr neues Album „Sincerely, Future Pollution“ ins Studio begaben. Tanzbar sollte es werden, ein bisschen mehr Upbeat, ein bisschen gute Laune. Der Plan ging nicht auf: Das Weltgeschehen, allen voran der Wahlgewinn von Donald Trump im Nachbarland, drückte auf die Stimmung von Taylor Kirk, dem Kopf der Band.

Neue Platten: Die Zimmermänner - "Ein Hund Namens Arbeit"

(23.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Flux folgte am vierten Tag die Erschaffung des 70er-Jahre-Pop. Mehr Beat, mehr Disko, mehr Glitzer - weniger Exzesse. So der Plan. Mit ABBA, Vicky Leandros und Boney M. sollte dem Treiben ein Ende bereitet werden. Doch, welch Elend – der Mensch war beratungsresistent.

Alles Gute, Andreas Dorau!

(19.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Am Vorabend seines Geburtstages hat Andreas Dorau eine Gala in Hamburg veranstaltet - mit ihm zusammen auf der Bühne standen unter anderem Der Plan, Stereo Total und Wolfgang Müller von Die Tödliche Doris. Mit dem Kunstkollektiv Die Tödliche Doris arbeitete Dorau in den 80ern zusammen.

Zimmer 4 36

zu Gast: Andreas Dorau

(31.08.2017 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Firma wurde damals von Musikern der Gruppe „Der Plan“ betrieben, die 30 Jahre später, bei einem Konzert an Doraus 50. Geburtstag, den Entschluss fassten, nach vielen Jahren Pause wieder ein neues Album als Der Plan zu machen. Ergebnis war „Unkapitulierbar“, erschienen Ende Juni. // Ergebnis war „Unkapitulierbar“, erschienen Ende Juni. Zusammen mit Moritz Reichelt von Der Plan nahm Andreas Dorau Ende der 90er Jahre den „letzten Popsong des Jahrhunderts“ auf – im heutigen Zimmer 4 36 als Bonus-Track zu hören.

Was ist Musik

100 Jahre Dada im Pop

(07.02.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie überhaupt die späten Siebziger und frühen Achtziger mit den Genialen Dilletanten und der Neuen Deutschen Welle gerne als Blüte des Dada-Pop gelesen werden, Bands wie S.Y.P.H., Palais Schaumburg, Der Plan oder Die Tödliche Doris. Jörg Heiser ist nicht überzeugt. Der Chefredakteur der Kunstzeitschrift Frieze d/e hat gerade „Doppelleben – Kunst und Popmusik“ veröffentlicht, da taucht das D-Wort auf sechshundert Seiten ganze sechs Mal auf. // .´“ Genau so funktioniert Pop: kontingent, in der Interaktion, im Club, in der Performance. Die Außenwelt fügt ihren Beitrag hinzu. Ähnlich wie Hiller sieht das Moritz Reichelt, der mit Der Plan Songs über skurrile Haushaltsunfälle schuf. Und „Da vorne steht `ne Ampel“, einen lustigen Aufruf zu zivilem Ungehorsam: “Warum nicht bei Rot geh´n? // “ Der Ampel-Song unterläuft die binäre BRD-Logik seiner Zeit und veralbert gleichermaßen deutschen Kadavergehorsam wie linkes Rebellenpathos, das noch den läppischsten Regelverstoß zum politischen Akt hochjuxt. „Dada war für Der Plan keine explizite Quelle“, sagt Reichelt. „Wir haben uns als Surrealisten bezeichnet. Allerdings ist der Unterschied nicht so groß.

Erdenrund

Von Karatschi an den Rhein

(05.07.2017 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zum Glück stand gerade ein Synthie von Artthu bereit und ich habe darauf spontan den Bass und ein paar Pizzicato-Sounds eingespielt.“ Heute auch noch mit dabei: Der Plan, Prefuse 73, Die Goldenen Zitronen und andere Steadyseller!

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z