Die Sterne

Die Sterne Bild: Die Sterne (Foto: Robin Hinsch)

Die Sterne sind eine Popgruppe aus Hamburg. Die Band, die man später der „Hamburger Schule“ um das Label d'Or zurechnen sollte, wurde 1992 von Frank Spilker (Gitarre, Gesang), Christoph Leich (Schlagzeug), Thomas Wenzel (Bass) und Frank Will (Orgel) gegründet.

Wie viele Protagonisten der „Hamburger Schule“ haben Die Sterne ihre Wurzeln in Bad Salzuflen, woher Spilker stammt. Vor der Bandgründung spielte Christoph Leich bei Kolossale Jugend, während Thomas Wenzel als Julius Block Bassist der Goldenen Zitronen war. Was Die Sterne am Anfang ihrer Karriere von vielen zeitgenössischen Acts unterschied waren der oft assoziative Gesang in deutscher Sprache und die Bezüge auf Funk in Lo-Fi-Ästhetik. Die erste EP „Fickt Das System“ (1992) und das Album „Wichtig“ (1993) wurden vor allem im Underground positiv aufgenommen. Von der Zeitschrift „Musikexpress/Sounds“ als „Feierabend-Funk“ abgetan, verschaffte „In Echt“ von 1994 der Band einen Major-Deal mit Epic, wodurch „Posen“ 1996 für Die Sterne zum kommerziellen Durchbruchsalbum werden konnte.

Von 2000 bis 2009 Frank Will durch Richard von der Schulenburg ersetzt. Die Sterne gelten als eine der einflussreichsten deutschprachigen Bands der 1990er Jahre.



Die Sterne im Programm von ByteFM:

Tickets für James Yuill

(03.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Folktronica" nennen das die einen, die anderen lassen das lieber und bewundern einfach nur das Kunststück, Musik zu schaffen, die sowohl in der Disco als auch danach funktioniert - irgendwo an einem Strand, bei sommerlichen Temperaturen, während die Sterne am Himmel funkeln. ByteFM präsentiert die Tour von James Yuill und verlost für jedes Konzert 2x2 Karten.

19.01.: Was ist da denn los?

(19.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Beginnen wir mit einem Zitat von einem Zitat. "Frank Spilker von der Band Die Sterne sagte es so: 'Die Leute zahlen gerne mehr für die Konzertkarten, vielleicht aus schlechtem Gewissen, weil sie die Musik nur noch kopieren.'" Unter dem Titel "Life is Live" haben Christoph Gurk und Jens Balzer den "ökonomischen Paradigmenwechsel vom Tonträger hin zum Konzert zwei Tage in Berlin zur Diskussion gestellt".

Recht auf Stadt Benefizgala

(14.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ein anderes Hamburg ist möglich! Fr 30. Oktober 21 Uhr, Uebel & Gefaehrlich, Hamburg, 14 Euro Die Sterne, 1000 Robota, Kettcar akustisch, Gisbert zu Knyphausen, Juri Gagarin, Schwabinggrad Ballett, Kiss Kiss Club, Zoran Zupanic u.v.a.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Panda Bear) Teenage Fanclub – „Everything is Falling Apart“ Manon Hütter (ByteFM Team) Mura Masa – „Deal Wiv It“ (feat. Slowthai) Die Sterne – „Hey Dealer“ Squid – „Houseplants“ Noga Erez & Echo – „Chin Chin“ Niemoc – „Prawie“ Frank Ocean – „DHL“ Die Heiterkeit – „Was passiert ist“ HMLTD – „The West Is Dead” W.H.

03.11.: Ausgekifft

(03.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Spätestens wenn Semesterarbeiten über einen verfasst werden, ist man Pop, im populärkulturellen Sinne.“ Die Hamburger Band Die Sterne sind Pop, schlussfolgert taz-Autorin Jenni Zylka also, denn heute müssen Anfang 20-jährige über die Band um Frank Spilker referieren.

Neue Alben in dieser Woche (KW 39) - eine Auswahl

(27.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Silje Nes – "Opticks" VÖ: 01.10.2010 Web: myspace Label: FatCat Kaufen: „Einsamkeit ist Unabhängigkeit […] Sie war kalt, o ja, sie war aber auch still, wunderbar still und groß wie der kalte stille Raum, in dem die Sterne sich drehen.“ Diese Zeilen schrieb einst Herrmann Hesse über die Zerrissenheit seines Protagonisten Harry in „Steppenwolf“.

Jedem Ort sein Wesen - das Immergut Festival 2013

(07.06.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Trotzdem bleiben Wünsche für das nächste Jahr: hübschere Bänder und zum 15. Immergut eine Best-of-Edition mit Tocotronic, Miles, Weakerthans, Die Sterne, Broken Social Scene, Tomte, Shout Out Louds, Blackmail und und und und und.

ByteFM präsentiert CeBIT Sounds

(26.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jeweils ein Tagesticket für die CeBIT und ein Extra-Ticket für das Konzert. Am Mittwoch gibt es ein Konzert von Die Sterne und am Donnerstag eins von Timid Tiger. Wenn Ihr Euch die CeBIT und CeBIT Sounds mal angucken wollt und dazu abends noch ein Konzert genießen, schreibt eine Mail an radio@byte.fm mit der Betreffzeile „Ich will zur CeBIT am 03.03. bzw. 04.03.“ und mit etwas Glück gewinnt Ihr eine Karte!

Not In Our Name, Marke Hamburg!

(29.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Oktober, findet im Uebel & Gefährlich die „Recht auf Stadt“-Benefiz-Gala statt. U.a live zu erleben sind Die Sterne, 1000 Robota, Kettcar, Gisbert zu Knyphausen, Juri Gagarin, Schwabinggrad Ballett und der Kiss Kiss Club.

23.10.: Feierabend mit DNA-Beweis und Soundfricklern

(23.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Was man damit machen kann, steht für alle Unwissenden hier. Neblige Lichter im Zeit Online Rekorder: Die Sterne aus Hamburg präsentieren backstage, in neuer Formation ohne Richard von der Schulenburg aus der aktuellen EP „Der Riss“.

Olifr M. Guz, Sänger der Schweizer Band Die Aeronauten, ist tot

(23.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ihre Platten erschienen auf dem Label L'age d'or, Epizentrum der Hamburger Schule, wo auch Tocotronic, Die Sterne oder Kolossale Jugend ihre Alben veröffentlichten. Mal bittersüß, mal bitterböse Stilistisch blieben sie bis zu ihrem letzten Album „Heinz“ (2015) unberechenbar.

Jetzt! - „Liebe In Grossen Städten 1984–1988“ (Album der Woche)

(17.07.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Leider war es mit der Band vorbei, ehe ein Album entstand. So taucht der Name Jetzt! nie auf, wenn über die jungen Jahre von Blumfeld, Begemann und Die Sterne gesprochen wird. Die Ausstellung „Stadt.Land.Pop. – Popmusik zwischen westfälischer Provinz und Hamburger Schule“ machte sich daran, die Pop-Wissenslücke aufzufüllen.

Tickets für Trümmer

(21.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Viel Wirbel wird um das Trio gemacht, das sich zumindest namenstechnisch so wunderbar in die aktuelle deutsche Musikszene mit Bands wie Fenster oder Messer einreiht. Musikalisch treten die drei Jungs in die Fußstapfen von Bands wie Die Sterne, Blumfeld oder Tocotronic. Auf ihrem Debüt vermittelt die Band eine Euphorie, der man unmittelbar anmerkt, dass sie sich als Gegenfront zur allgemeinen musikalischen Gleichschaltung versteht, die dieses Land, und mit Sicherheit den deutschsprachigen Rock ’n’ Roll in den letzten Jahren erfasst und eingelullt hat.

Neue Platten: "Low Fidelity"

(10.09.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auch mit der neuen Compilation "Low Fidelity" mit unveröffentlichten Songs von Tocotronic, Heinz Strunk oder Die Sterne beweist das Label, dass eine schlauere Welt in einer dümmeren möglich ist. Und dass man Newsletter, diese nach Aufmerksamkeit lechzenden, buchstabengewordenen Marktschreier, wunderbar mit Gesellschaftskritik koppeln kann.

18.01.: Make some noooise

(18.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit dem Hof verschwindet nicht nur Reisers Grab, sondern auch das Kulturzentrum "Rio Reiser Haus" samt "Tonstudio, Café 'Junimond', Gästezimmern, die nach Reiser-Songs benannt sind und [...] Bühne, auf der auch schon Die Sterne und Kettcar aufgetreten sind." Die Memorabilia des Museums, u.a. handschriftlichen Notizen zu Songs oder die Axt, "mit der der Saxophonist und Manager Nikel Pallat 1971 auf den Talkshow-Tisch der WDR-Sendung 'Ende offen' einhieb", werden vorerst eingelagert.

04.10.: Keine Montagsrevolution

(04.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wie Collins wieder zur Musik fand und wer ihm noch alles beim Comeback geholfen hat, lest ihr hier. Anfang November kommen die Sterne auf die Leinwand: Im Rahmen der Duisburger Filmwoche und auf 3Sat wird die Dokumentation um die Hamburger Band, schlicht betitelt als "Sterne" Premiere feiern.

28.08.: Aufhören!

(28.08.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In einer ausführlichen Besprechung der Platte wird an die guten alten Zeiten des heute nicht mehr existierenden Labels L'age D'or erinnert, das lange als "Verwertungsgesellschaft für Musikexperimente" aus Hamburg fungierte und unzählige Bands hervorbrachte, wie zum Beispiel Tocotronic, als sich noch sonst niemand für deren Sound interessierte, Die Sterne und eben auch Stella, die sich nun nach mehrjähriger Pause zurückmelden. Eine Rezension zur Stella-Platte gibt’s übrigens auch im ByteFM Magazin zu lesen.

Essen in der Popmusik

(01.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wenn es um Kochen und Essen in der Popmusik geht, dann wird es schnell mal metaphorisch und auch andere orale Genüsse sind nicht weit. „Du darfst nicht vergessen zu essen“, singen die Sterne. Daher gibt es an diesem Abend auch angewandte Kulinaristik: Mit Gumbo, Soljanka und Salzgurke mit Wodka im Museumscafé wird der Brückenschlag zwischen dem Musikvortrag Walters und der an diesem Abend eröffneten Finissagepräsentation „[K]osten - Esskultur in der DDR“ im Realen nachvollziehbar.

Der musikalische Nachwuchs

(03.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf meine Frage "Ist denn das Interesse an der Hamburger Schule immernoch so groß? Bzw. gibt es die Hamburger Schule noch?" antwortete Thomas Wenzel, u.a. Die Sterne, mal ganz lapidar wörtlich "anscheinend schon". Vierkanttretlager sind der Resident im Oktober.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(06.02.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Hamburger Band Die Sterne wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Die Tribute-Compilation "Mach's Besser: 25 Jahre Die Sterne", die anlässlich des Jubiläums in dieser Woche erscheint, ist unser Album der Woche.

60minutes

Scheiss auf deutsche Texte…

(07.12.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
…so sangen anno 1996 Die Sterne auf ihrem Album Posen. Am 28.Februar werden Spilker & Co. mit Album Nummer 12 einlaufen, Titel: Die Sterne. Scheiss auf deutsche Texte…diese 60minutes ist gespickt mit deutschen Texten u.a. von Turbostaat, Yvon, Kirchner Hochtief, Auge.Blau & The Düsseldorf Düsterboys.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Die Sterne live

Bielefeld: Nr. z. P. 12.02.2020
Essen: Hotel Shanghai 13.02.2020
Karlsruhe: Kohi 14.02.2020
Hannover: Béi Chéz Heinz 15.02.2020
Köln: Gebäude 9 06.03.2020
Mainz: Schon Schön 07.03.2020
Stuttgart: Merlin 08.03.2020
Wien: (A): Grelle Forelle 10.03.2020
München: Ampere 11.03.2020
Leipzig: Conne Island 12.03.2020
Berlin: Festsaal Kreuzberg 13.03.2020
Hamburg: Uebel & Gefährlich 15.03.2020

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z