Die Türen

Die Türen Bild: Die Türen (Foto: Roland Owsnitzki)

Die Berliner Gruppe Die Türen wurde im Jahr 2002 von Ramin Bijan, Maurice Summen und Gunther Osburg ins Leben gerufen. Das Debüt „Das Herz war Nihilismus“ erschien 2003.


Um sich mit ihrem experimentellen und eigenbrötlerischen Sound nicht in die Hände einer etablierten Plattenfirma begeben zu müssen, gründeten die Bandmitglieder ihr eigenes Label: Staatsakt. Das Label entwickelte sich seither zu einem der innovativsten und experimentierfreudigsten des Landes.


Über die Jahre stießen bekannte Musiker zur Gruppe: Seit 2007 sind Markus Spin und Michael Mühlhaus (Blumfeld) mit von der Partie, 2011 stiegen Andreas Spechtl (Ja, Panik) und Avantgarde-Künstler Chris Imler ein. Musikalisch lässt sich die Formation Die Türen keinem einzelnen Genre zuordnen: Es entsteht ein zuweilen sperriger Stilmix zwischen Punk, Elektro, Pop, Rock und mehr, kombiniert mit häufig fragmentarischen Texten. Freiheit und Offenheit gegenüber unbekanntem Sound und unkonventionellen Songstrukturen sind dabei das Konzept.



Die Türen im Programm von ByteFM:

Zimmer 4 36 (14. Februar 2019)

Die Türen + Staatsakt
„Exoterik“, das neue Album von Die Türen aus Berlin, war vor Kurzem unsere Platte der Woche bei ByteFM. Heute ist Maurice Summen, Sänger der Band und der Chef des Labels Staatsakt eine Stunde zu Gast im Zimmer 4 36. Bild: Die Türen „Exoterik“


ByteFM Magazin (27. Januar 2019)

Der Wochenrückblick: Die Türen, Sister Sledge & Dobie Gray
Musik zum Martin Luther King Day (21. Januar), aus unserem aktuellen Album der Woche "Exoterik" von Die Türen und viele mehr.


Antikörper (8. Marz 2019)

Tics, Die Türen, Pogendroblem u.a.
In der heutigen Antikörper Sendung gibt es gleich fünf tolle Künstler*innen mit ihren exklusiven Antikörper Sessions. Freut euch also auf unveröffentlichte Songs von Tics, Die Türen, Pogendroblem, Chicks On Speed und Tommy And The Commies.


ByteFM Magazin (18. Januar 2019)

Jim O'Rourke wird 50, Die Türen und Deerhunter
Als Produzent war er in der Vergangenheit unter Anderem für Sonic Youth, Wilco und Stereolab tätig, als Musiker lotet er seit Jahren die Nahtstellen zwischen Experimental-Musik, Rock und Jazz aus - heute feiert Jim O'Rourke seinen 50.Geburtstag. Außedem: Musik von Die Türen, Wiley und Deerhunter.


ByteFM Magazin (24. Januar 2019)

Zum Tod von Jonas Mekas und Musik von Die Türen
Er galt als "Pate des amerikanischen Avantgarde-Kinos" und arbeitete mit Künstler*innen wie Yoko Ono, Nico, Andy Warhol und Salvador Dalí zusammen. Gestern ist der litauische Regisseur Jonas Mekas im Alter von 96 Jahren gestorben. Außerdem: Musik von Die Türen, The Fall und Lewsberg.


ByteFM Magazin (24. Januar 2019)

Zum Tod von Jonas Mekas, Neues von J. Cole und Musik von Die Türen
Er galt als "Pate des amerikanischen Avantgarde-Kinos" und arbeitete mit Künstler*innen wie Yoko Ono, Nico, Andy Warhol und Salvador Dalí zusammen. Gestern ist der litauische Regisseur Jonas Mekas im Alter von 96 Jahren gestorben. Außerdem: Musik von Die Türen, The Fall und J. Cole.


ByteFM Magazin (12. April 2012)

mit Christoph Möller <br/> zu Gast: Xiu Xiu und Die Türen
Christoph Möller bekommt heute im ByteFM Magazin Besuch von gleich zwei Bands - den Amerikanern Xiu Xiu und den Türen aus Berlin. Xiu Xiu sind nicht nur in musikalischer Hinsicht schwer zu beschreiben, sondern auch in personeller. Jamie Stewart, Initiator und Mastermind, und seit der Gründung 2002 einziges dauerhaftes Mitglied, wird unterstützt durch eine wechselnde Anzahl Musiker, momentan Angela Seo. Wunderschön traurige Texte verbinden Steward und Seo mit Klängen aus Pop, Klassik oder elektronischer Musik und Videos in denen sich die Bandmitglieder auch schon mal aufeinander übergeben. Damit entziehen sich Xiu Xiu Genregrenzen und entgehen der Gefahr der Monotonie. Nicht festlegbar vielleicht, auf jeden Fall aber ein Klangerlebnis, dass Ihr nicht verpassen solltet - und auch nicht müsst, denn Xiu Xiu sind auf Tour, präsentiert von ByteFM: 10.04. München - Kranhalle 11.04. Berlin - Festsaal Kreuzberg 12.04. Hamburg - Kampnagel In eine völlig andere Richtung geht die Band Die Türen, über die einmal gesagt wurde, sie seien „der Glückskeks einer postfordistisch verwalteten Welt“. Was sie liefern, ist „Sinn zum Selberbasteln“, man könnte die drei Jungs der Türen als dadaistische Hobby-Philosophen mit Mut zu Lücke bezeichnen - die sich selbst darüber bewusst sind, dass System-Kritik und System-Teilhabe heute nur allzu nahe beieinander liegen. Vor allem am Prenzlauer Berg, wo die Türen ihre „Kaffeekränzchen auf Droge“ (so kann man Songs Schreiben nämlich auch nennen) abhalten. Was die Berliner da zusammenbrauen, ist eine riesige musikalische Buchstabensuppe, aus der sich jeder seinen Teil herauspicken und den gewünschten Sinn zusammensuchen darf. Zum Beispiel auf den von ByteFM präsentierten Konzerten: 11.04. Hannover - Indiego Glocksee 12.04. Hamburg - Golden Pudel Club 13.04. Berlin - Festsaal Kreuzberg


Spagat (30. Januar 2019)

Unter anderem mit Musik von Die Türen, Apparat und Jungstötter.


ByteFM Magazin (23. April 2019)

Die Wände, Die Türen und Der Ringer


Frank-A-Delic (5. Februar 2019)

Dende, Die Türen, Lana Del Rey - DAS monatliche Update.


Karamba (3. Januar 2019)

Von Kid Ink bis Sneaks & Die Türen


ByteFM Charts (28. Januar 2019)

Unter anderem mit Musik von James Blake, Swindle, Die Türen und Sneaks.


News: Ab sofort in Hamburg und München: die Februar-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder (3. Februar 2019)

Das Covermotiv in diesem Monat sind Die Türen, die mit einer Mischung aus Diskurspop, Funk, Soul, Dada und Doo Wop den musikalischen Eklektizismus zu ihrem Leitmotiv erhoben hat. Die Berliner Band um die Gründungsmitglieder Ramin Bijan, Gunther Osburg und Maurice Summen, der auch das Label Staatsakt betreibt, hat vor Kurzem ihr fünftes Album „Exoterik" veröffentlicht, auf dem auch Krautrock, Post-Punk und Psychedelia Einzug halten. Zum Bandgefüge gehören seit Neuestem auch die beiden Staatsakt-Labelkollegen Andreas Spechtl (Ja, Panik) und Chris Imler. Für den ByteFM Konzertfolder wurden Die Türen vom Berliner Künstler Helmut Kraus gemalt.


ByteFM Magazin (22. Januar 2019)

Neil Young, Die Türen und Lewsberg


ByteFM Magazin (25. Januar 2019)

Die Türen, Lambchop und John Cooper Clarke


Je ne sais quoi (11. Marz 2012)

Alexandra Friedrich baut ein Haus. Mit dabei Die Türen und Fenster, die Zimmermänner und die Carpenters, Oberhofer und Greie Gut Fraktion.


ByteFM Magazin (23. Januar 2019)

Unter anderem mit Musik von Cat Stevens, Die Türen und Tempers.


News: Die Türen - „Exoterik“ (Album der Woche) (21. Januar 2019)

Die Türen - „Exoterik“ (Staatsakt) Sonnige Surfrockgitarren für den Welthundetag und ausufernde Spacerock-Jams für den lieben Gott – die Türen sind zurück und scheinen für alles gerüstet zu sein. Die wandelbare Haus- und Hofband des Berliner Labels Staatsakt hat sich für ihren neuen Streich „Exoterik“ besonders ins Zeug gelegt und einen 19 Titel umfassenden Rundumschlag aus den ekstatischen Leibern gejammt.


ByteFM Magazin (22. Januar 2019)

Neil Young, „Lollipop“-Telly Savalas und die Türen.
Der 22. Januar, nicht nur ein Datum, an dem zwei tolle Alben erschienen sind, sondern auch ein Musiker und Schauspieler gestorben ist. Wir einnern an „Lollipop“-Telly Savalas, der als Verbrecherjäger in den 70er Jahren Manhattan wieder sicher gemacht hat. Sein Markenzeichen: ein Lolly im Mund und tiefdunkle Augenbrauen, die zusammen mit dem ironischen Ausruf „Entzückend“ jeden Kollegen des Lieutenants verspottet haben. Außerdem stellen wir euch das neue Album der Woche von ByteFM vor: die wandlungsfähige Band die Türen haben einigen heißen Sommertagen im letzten Jahr ihr Werk „Exotika“ eingespielt – 19 Tracks in ca. 20 Minuten sind dabei herausgekommen. Einen ersten Eindruck gibt’s im ByteFM Magazin. Und ihr hört natürlich Musik, die kommt in dieser Sendung von Amon Düül II, Moritz Krämer und Zoot Woman.


News: Tickets für Die Türen spielen Der Mann (9. Februar 2015)

Die Türen spielen Der Mann. Das verheißt nichts Positives. So gibt sich die Gruppe um Staatsakt-CEO Maurice Summen auf "Wir Sind Der Mann" gewohnt desillusioniert und nicht gerade lebensbejahend. Wie auch, bei all den derzeitigen gesellschaftlichen Trends, reaktionären Tendenzen, PEGIDA und antifeministischen Männlichkeitsbewegungen. Insofern keine Hoffnung in Sicht, aber stattdessen eine Tour, auf der mit Andreas Spechtl und Chris Imler auch das frühere Türen-Personal vertreten sein wird.


Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Die Türen live

Berlin: Volksbühne 12.10.2019
Wien (A): Chelsea 16.10.2019
München: Rote Sonne 17.10.2019
Frankfurt am Main: Brotfabrik 18.10.2019
Chemnitz: Zukunft 19.10.2019