Donny Benét

Foto von Donny Benét Bild: Donny Benét

Ob „Sophisticated Lover" oder “Prince On A Serious Budget Cut“ – die Post-Disco-Ikone Donny Benét hat bereits viele Namen. Seit seinem Albumerfolg „Don't Hold Back“ im Jahr 2011 spielt sich der leidenschaftliche Multi-Instrumentalist mit Synthesizern, E-Bässen und Drum-Machines über alle Kontinente der Welt. Dank vielseitigem Talent und raffiniertem Charme gelingen dem Sohn eines italienischen Disco-Akkordeonisten eingängige Songs wie „Konichiwa“, Donny Benéts persönliche Liebeserklärung an das Land der aufgehenden Sonne.



Donny Benét im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin
Donny Benét zu Gast
(28.01.2019 / 10 Uhr)
Ob "Sophisticated Lover" oder "Prince On A Serious Budget Cut" – die Post-Disco-Ikone Donny Benét hat bereits viele Namen. Seit seinem Albumerfolg "Don't Hold Back" im Jahr 2011 spielt sich der leidenschaftliche Multi-Instrumentalist mit Synthesizern, E-Bässen und Drum-Machines über alle Kontinente der Welt.
Stilsichere Musikvideos, üppiges Brusthaar und gläserweise Champagner gehören untrennbar zur Kultfigur Donny Benét. Dieser veröffentlichte im vergangenen Jahr sein viertes Studioalbum "The Don" und ist zur Zeit auf Tournee in Deutschland, präsentiert von ByteFM.
Dieser veröffentlichte im vergangenen Jahr sein viertes Studioalbum "The Don" und ist zur Zeit auf Tournee in Deutschland, präsentiert von ByteFM. Heute ist Donny Benét zu Gast bei Vanessa Wohlrath im ByteFM Magazin. 28.01.2019 Hamburg - Hafenklang 29.01.2019 Jena - Trafo 30.01.2019 Köln - Acephale

ByteFM Magazin
Inspiral Carpets, Gena Rose Bruce & Little Feat
(28.06.2019 / 19 Uhr)
Außerdem Musik von unter anderem Ebow, J Mascis und Donny Benét.

Alben des Jahres 2018
(07.12.2018)

Alben des Jahres 2018   Aengus Walton (ByteFM Website) The Sha La Das – „Love In The Wind“ Dusted – „Blackout Summer“ The Head Technician – „Profane Architecture“ Die Nerven – „Fake“ Jeff The Brotherhood – „Magick Music“ Courtney Barnett – „Tell Me How You Really Feel“ Blawan – „Wet Will Always Dry“ Unknown Mortal Orchestra – „Sex & Food“ Khruangbin – „Con Todo El Mundo“ Amen Dunes – „Freedom“ Alice Peters-Burns (Kaleidoskop) Monarch Mtn – „Days Of Sleepwater“ The Left Outsides – „All That Remains“ Gwenifer Raymond – „You Were Never Much Of A Dancer“ Mary Lattimore – „Hundreds Of Days“ The Room In The Wood – „The Room In The Wood“ The Immediate – „More Sheep Than Humans“ The Chills – „Snow Bound“ Dominic Carlton Jones – „Salford Punk Poetry Sadness Death New Life“ Dan Mangan – „More Or Less“ Prana Crafter – „Enter The Stream“ Alper Kurtoglu (Love Songs) Blood Orange – „Negro Swan“ Courtney Barnett – „Tell Me How You Really Feel“ Damiano von Erckert – „In Case You Don’t Know What To Play“ Donny Benét – „The Don“ Ebony Bones – „Nephilim“ Lomboy – „Warped Caress“ Molly Burch – „First Flower“ Sam Vance-Law – „Homotopia“ Soulwax – „Essential“ Unknown Mortal Orchestra – „Sex & Food“ Andi Hörmann (Spagat) 1.

Songs des Jahres 2018
(11.12.2018)

GZA, RZA & Herobust)“ Thirty Seconds To Mars – „Walk On Water“ Tremonti – „A Dying Machine“ Fall Out Boy – „Young And Menace“ Stephen Malkmus & The Jicks – „Shiggy“ Joe Bonamassa – „Evil Mama“ Birgit Reuther alias Biggy Pop (Das Draht) The Monochrome Set – „Don’t Wear That Look“ Woog Riots – „Bus Driver“ Botschaft – „Sozialisiert in der BRD“ Acht Eimer Hühnerherzen – „Mittelmaß“ Rosalia – „Malamente“ Dream Wife – „Hey Heartbreaker“ Snail Mail – „Heat Wave“ Simon Love – „Joey Ramone“ Neonschwarz – „Ananasland“ Tonbandgerät – „Mein Herz ist ein Tourist“ Axel Sandig (Der Freie Fall) Schntzl – „Waterlander“ Tortusa/Breistein – „Mind Vessel“ Tim Hecker – „This Life“ Tigran Hamasyan – „Rays of Light“ Repro – „015SKY“ Ninze & Okaxy – „Melatonin“ Auvrel – „Nowhere“ Gunnar Haslam – „Verisone Antica“ Robag Wruhme – „Veddel Baav“ Dotwav – „Nacht“ Andreas van der Wingen (Erdenrund) Peter Brötzmann & Heather Leigh – „Summer Rain“ Pondskater – „Alles gleich ist alles anders“ Aphex Twin – „Mt1 T29r2“ V.I.V.E.K – „Where Were You“ Hermit And The Recluse – „Argo“ J Mascis – „See You At The Movies“ Harmonious Thelonious – „Just Playing“ Der Bürgermeister der Nacht – „Viel Spaß in der Zukunft“ Kaitlyn Aurelia Smith – „Abstractions“ Eva Geist – „Abreise“ Alper Kurtoglu (Love Songs) Courtney Barnett – „Crippling Self Doubt And A General Lack Of Self Confidence“ Donny Benét – „Love Online“ Lomboy – „Worth To You“ Lord Echo – „Thinking Of You“ Molly Burch – „To The Boys“ Muncie Girls – „Fig Tree“ Sam Vance-Law – „Gayby“ Soulwax – „Essential Four“ Subat – „Adrian“ Yussef Dayes & Alfa Mist – „Love Is The Message (feat.

Hidden Tracks
Emotions in Motion
(12.09.2018 / 22 Uhr)
B. das Tribute-Cover-Album für The Go-Betweens, einen Soundtrack zu einer TV-Serie, die es nicht gibt von Connan Mockasin, neues aus Melbourne (School Damage) und Donny Benét aus Sydney. Madonnas 60. wird auch noch Thema sein ... into the groovy!

ByteFM Magazin
Planningtorock, Buzzcocks, Donny Benét
(01.07.2019 / 19 Uhr)

ByteFM Magazin
Phillysound & Psychedelic-Garage-Rock
(25.06.2019 / 15 Uhr)
Außerdem steht das Wintergrün Festival vor der Tür, Touren von Cat Power oder Donny Benét stehen an und wir hören Musik von unserem Album der Woche.

ByteFM Magazin
Jazzpianist Horace Silver und Sandy Posey zum 75.
(18.06.2019 / 15 Uhr)
Wie immer gibt es einige Konzertipps, unter anderem von der Harfenspielerin Mikaela Davis und Post-Disco Künstler Donny Benét.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z