Gaye Su Akyol

Gaye Su Akyol Bild: Gaye Su Akyol (Foto: Aylin Güngör)

Gaye Su Akyol (*1985) ist eine türkische Sängerin aus Istanbul. Die studierte Anthropologin veröffentlicht seit seit 2014 eigene Musik.

Groß geworden mit den elterlichen Vorlieben für türkische Klassik und anatolische Folklore, begann Gaye Su Akyol als Teenager, sich für mitteleuropäische und US-amerikanische Gitarrenmusik zu interessieren. Als prägend nennt sie Post-Punk-Gruppen wie Joy Division und Grunge-Bands wie Nirvana und Mudhoney, aber auch Surf-Musik. In ihrer eigenen Musik nutzt Gaye Su Akyol Einflüsse verschiedener Stile; das Zusammenspiel mitteleuropäischer/US-amerikanischer Klänge und traditioneller türkischer Melodik und Harmonik ist ein zentrales Stilmittel der Künstlerin.

Das Spiel mit bewusst eskapistischer Ästhetik gehört zum Gesamtkonzept. Zum einen geht das auf den Wunsch zurück, einem von Krieg, Misogynie und Gewalt geprägten Alltag etwas Positives entgegenzusetzen, zum anderen spielt hier Subversion eine Rolle: Die Künstlerin ist Teil einer neuen Avantgarde, die mit Zensur durch die Behörden zu kämpfen hat und setzt ästhetisch dem religiösen Konservatismus einen weltlichen Modernismus entgegen.



Gaye Su Akyol im Programm von ByteFM:

News: Gaye Su Akyol – „İstikrarlı Hayal Hakikattir“ (1. Mai 2019)

Als Gaye Su Akyol als Teenagerin in Istanbul aufwuchs, hatte sie zwei musikalische Idole: die anatolische Folk-Ikone Selda Bağcan – und Kurt Cobain. Dementsprechend eklektisch sind die Songs, die die 34-jährige Türkin schreibt. „İstikrarlı Hayal Hakikattir“, der Titeltrack ihres im vergangenen Jahr erschienenen dritten Albums, beginnt mit blubbernden Vintage-Synthesizern, etabliert danach eine pumpende Bass-Line und eine psychedelische E-Gitarre, die genauso von persischer Folklore wie vom Surf-Rock von Dick Dale beeinflusst zu sein scheint. Akyols Stimme bewegt sich in ähnlichen Bahnen wie Bağcans, vereint mit der schwere und Dunkelheit von Sängerinnen wie PJ Harvey. Gaye Su Akyol spielt im Mai noch einige Konzerte in Deutschland, präsentiert von ByteFM. Die Termine im Überblick:


Groovie Shizzl (8. Dezember 2016)

Eine neue Ausgabe von Groovie Shizzl tönt über den Cyber-Äther und Sebastian Reier hat Spaß mit verrücktem Jazz der Compilation »More Early Pakistani Dance Music«, der tollen Gaye Su Akyol, dem Fuzzpedal der neuen Afro-Rock-Gruppe Johnny, vormals unveröffentlichten Aufnahmen von Betty Davis und rückverjazztem HipHop von Makaya McCraven. Das ist alles nicht weihnachtlich, aber immerhin rückverjazzt. Ist das ein neues Wort? Kann das dann bitte in den Duden?


News: Die besten Alben 2017 (1. Dezember 2017)

Gaye Su Akyol – "Hologram Imparatorlugu" Bargou 08 – "Targ" Susso – "Keira" Trio da Kali & Kronos Quartett – "Ladilikan" Dennis Witjes (Disorder) Cigarettes After Sex – "Cigarettes After Sex"


News: ByteFM Jahrescharts 2016 (26. Dezember 2016)

Woods - City Sun Eater In The River Of Light Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Alben: Isolation Berlin - Und aus den Wolken tropft die Zeit Jesu & Sun Kil Moon - S/T Parquet Courts - Human Performance


Aktueller Titel:
 
Davor lief: