Ian Sweet

Ian Sweet Bild: Ian Sweet (Foto: Kelsey Hart)

Seit 2014 veröffentlicht Jilian Medford als Ian Sweet zwischen introspektiver Intimität und brachialem Lärm osziellierende Lo-Fi-Songs. Der Konflikt zwischen Innerem und Äußeren ist ein Motiv, das sich schon von Anfang an durch die Musik der US-Amerikanerin zieht. Um diese Thematik auch auf ihrem zweiten Album „Crush Crusher“ mit der nötigen Energie einzufangen, arbeitete Ian Sweet mit dem Produzenten Gabe Wax zusammen, der auch schon Platten von Deerhunter, The War On Drugs und Soccer Mommy veredelte.



Ian Sweet im Programm von ByteFM:

Ian Sweet (Jever Live Kneipenkonzert)

(17.01.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ian Sweet (Foto: Kelsey Hart) „Crush Crusher“, das zweite Album von Ian Sweet, beginnt ganz einsam. „It‘s a little bit of hiding / That‘s all it takes“, singt Jilian Medford mit zurückhaltender Stimme, begleitet von einer einzelnen Gitarre, in voller Konzentration und mit sich selbst im Reinen. // Doch plötzlich kommt die Außenwelt: Explodierende Schlagzeugbecken und Wellen aus Fuzz-Gitarren brechen über ihr zusammen und ertränken ihre Stimme in einem Meer aus Noise. Medford veröffentlicht schon seit über fünf Jahren als Ian Sweet Lo-Fi-Songs. Der Konflikt zwischen Innerem und Äußeren ist ein Motiv, das sich schon von Anfang an durch die Musik der US-Amerikanerin zieht. // Genau wie ihre Platten sind auch Medfords Konzerte ein schmaler Balanceakt zwischen introspektiver Intimität und brachialem Lärm, dem Blick nach Innen und dem Druck von Außen. Am 31. Januar ist Ian Sweet zu Gast im Hamburger Aalhaus. Das „Jever Live Kneipenkonzert – präsentiert von ByteFM im Aalhaus“ präsentiert hochwertige, international renommierte KünstlerInnen im intimen Rahmen vor „kleinem Publikum“. // Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. ByteFM präsentiert auch die anderen Deutschland-Konzerte von Ian Sweet: 29.01.19 Köln - Bumann & Sohn 30.01.19 Berlin - Monarch 31.01.19 Hamburg - Aalhaus

ByteFM Session #282: Ian Sweet

(05.02.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jilian Medford alias Ian Sweet zu Gast bei ByteFM Vom Soloprojekt zur Band und wieder zurück: Ian Sweet startete als einsames Bedroom-Recording-Projekt der Musikerin Jilian Medford, vergrößerte sich dann aber zu einem lautstarken Indie-Trio, das 2016 sein erstes Album „Shapeshifter“ veröffentlichte. // Jilian Medford alias Ian Sweet zu Gast bei ByteFM Vom Soloprojekt zur Band und wieder zurück: Ian Sweet startete als einsames Bedroom-Recording-Projekt der Musikerin Jilian Medford, vergrößerte sich dann aber zu einem lautstarken Indie-Trio, das 2016 sein erstes Album „Shapeshifter“ veröffentlichte. Mit dem Nachfolger „Crush Crusher“ ist Ian Sweet nun jedoch wieder allein in Medfords Hand. Wie vom Debüt gewohnt singt die Kalifornierin über eine stete Alltagsangst, Panikattacken und die Schwierigkeiten, die zwischenmenschliche Beziehungen eben mit sich bringen. // Ein Phänomen, das sie in ihrem Song „Holographic Jesus“ verarbeitete, den sie im akustischen Gewand performte. Das komplette Interview mit Ian Sweet im ByteFM Magazin vom 31. Januar 2019 können Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ in unserem Archiv nachhören.

Alben des Jahres 2018

(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jeff Taylor / Katell Keineg)“ Eyolf Dale – „Return To Mind“ Walter Wolfman Washington – „My Future Is My Past“ David Ward – „Violet, Gold + Rose“. Harald Buchheister (Marketing) Kurt Vile – „Bottle It In“ DJ Koze – „Knock Knock“ Ian Sweet – „Crush Crusher“ Oliver Koletzki – „Nordhoek“ Jaguwar – „Ringthing“ Karies – „Alice“ Paul White – „Rejuvenante“ Rejjie Snow – „Dear Annie“ Sophie Hunger – „Molecules“ Boy Harsher – „Lesser Man“.

ByteFM Magazin

Ian Sweet & Esben And The Witch zu Gast

(31.01.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ian Sweet startete als Singer-Songwriter-Soloprojekt der Musikerin Jilian Medford, vergrößerte sich dann aber zu einem noisy Indie-Trio, das 2016 sein Debütalbum "Shapeshifter" veröffentlichte. // Mit dem Nachfolger "Crush Crusher" ist Ian Sweet nun wieder allein in Medfords Hand. Jilian Medford schreibt und singt auch 2018 auf dem zweiten Ian-Sweet-Album „Crush Crusher“ wie gewohnt über eine stete Alltagsangst, Panikattacken und die Schwierigkeiten, die zwischenmenschliche Beziehungen so mit sich bringen. // Dabei badet die Kalifornierin aber nie in Selbstmitleid, sondern befindet sich immer auf der Suche nach Dingen, die alles ein wenig leichter werden lassen. Auch musikalisch verleiht Ian Sweet auf "Crush Crusher" ihrem inneren Konflikt zwischen Unsicherheit und dem Wunsch nach Selbstvertrauen Ausdruck. // So stellt sie ihren introvertierten Texten einen umso lauteren instrumentalen Wegbegleiter zur Seite. Auf ihre eigenen Fragen findet Ian Sweet in ihren Texten nur selten passende Antworten. Die hat sie dafür hoffentlich in unserem Studio parat. Bevor Ian Sweet am Abend im Aalhaus in Hamburg spielen, ist Jilian Medford zu Gast im ByteFM Magazin. 29.01.2019  Köln - Bumann & Sohn 30.01.2019  Berlin - Monarch 31.01.2019  Hamburg - Aalhaus Einen Hang zum Düsteren, zum Schaurigen und zum Tragischen hatten Esben And The Witch schon seit ihrer Gründung 2008.

Songs des Jahres 2018

(11.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2018 Jessica Hughes (ByteFM Magazin) Snail Mail – „Heat Wave“ Blend – „From Woman“ Aby Vulliamy – „Good Enough“ Jenny Wilson – „RAPIN*“ Ebony Bones – „No Black In The Union Jack“ Stella Donnelly – „Talking“ Jamila Woods – „Giovanni“ Slow Machete – „Red Mountain Choir“ Ian Sweet – „Spit“ Molly Burch – „To The Boys“ Ingo Scheel (Flashback) Pablo Matisse – „How We Act“ Arctic Monkeys – „Four Stars Out Of Five“ Sade – „The Big Unknown“ Mudhoney – „Kill Yourself Live“ The Damned – „Standing On The Edge Of Tomorrow“ Thom Yorke – „Suspirium“ Panicburg City – „Cruel Thing“ Dendemann – „Keine Parolen“ Johnny Marr – „Hey Angel“ Shame – „One Rizla“ Ingo Sänger (Taxi Nights) Tunnelvisions – „Guava (Aera’s Sunset Remix)“ Neuronphase – „Light“ Shervaan Bergsteedt – „Mass“ Bookwood – „You & Me“ Iain Howie – „To Forget (Whitesquare Remix)“ Detroit Swindle – „Flavourism (feat.

Setlist

Klaus Johann Grobe, Viagra Boys & The Paper Kites

(01.01.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues Jahr, neues Glück: neue Touren starten schon im Januar! Unterwegs sind u.a. Jerry Williams, Dilly Dally und Ian Sweet.

Zimmer 4 36

Kuschlig

(22.12.2016 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine kuschlige Stunde in einem der wohl kuschligsten Zimmer bei ByteFM: Ruben Jonas Schnell spielt heute Musik von der Gruppe Cuddle Magic, Elektronisches vom Genter Musiker AMyn und süße Tunes von Ian Sweet.

Die Welt ist eine Scheibe

Wham! Bang! Pow!

(08.01.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit College-Indie-Rock, Dream-Pop, Schrammeleien und punkigem Understatement unterwegs zwischen Berlin, Amsterdam, Argentinien, San Francisco, Aberystwyth, London und Maine. Feat. Musik von Art Brut, Ian Sweet, Estrons Weakened Friends, Laura Jane Grace & Devouring Mothers, Papercuts, Two Medicine u.a.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z