Jpegmafia

Jpegmafia Bild: Jpegmafia

Jpegmafia ist der Künstlername von Barrington DeVaughn Hendricks, einem Rapper und Produzenten aus Baltimore, Maryland. Sein Debütalbum „Black Ben Carson“ – benannt nach einem konservativen schwarzen Politiker des Kabinetts Trump – erschien 2016.

Hendricks erkannte nach eigener Aussage das Potenzial von Rap, als er zum ersten Mal „AmeriKKKa's Most Wanted“ hörte – das mittlerweile zum Klassiker des Polit-Rap gewordene Debütalbum von Ice Cube. Jpegmafias Musik ist entsprechend sozialkritisch. In seinen direkten, konfrontativen Texten befasst er sich mit Themen wie Polizeigewalt, der Alt-Right-Bewegung, Gentrifizierung und vermischt dabei Ernsthaftigkeit mit radikalem Humor. So heißen seine Songs beispielsweise „I Wipe My Ass With Confederate Flags“ oder „I Cannot Fucking Wait Until Morrissey Dies“. Im seinem Produktionsstil ist Jpegmafia sehr experimentell. Seine Beats werden unter anderem dem Industrial, Noise, Ambient und Glitch Hop zugerechnet. Er nutzt zudem häufig Samples von sonderbaren Field-Recordings oder Videospiel-Soundtracks. Zu seinen Einflüssen zählt er Künstler, die so unterschiedlich sind wie Throbbing Gristle, Ol' Dirty Bastard und Backstreet Boys.

All My Heroes Are Cornballs“, Jpegmafias drittes, vom Künstler selbst als „Punk Musical“ beschriebenes Studioalbum, erschien 2019 über EQT Recordings.



Jpegmafia im Programm von ByteFM:

Health & Jpegmafia – „Hate You“

(26.02.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Health & Jpegmafia Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Es ist ein „match made in heaven“ der Albtraum-Musik: Health, die Noise-Punk-Band aus Los Angeles und Jpegmafia, der experimentelle Lo-Fi-Trapper aus Baltimore, dessen letztes Album „Veteran“ mit solch lebensbejahenden Songs wie „I Can‘t Fucking Wait Until Morissey Dies“ punkten konnte. // In „Hate You“ tauschen Health ihre gewohnten Kreissägen-Gitarren und Staubsauger-Synthesizer gegen einen verhältnismäßig aufgeräumten, aber dennoch beunruhigend pulsierenden Trap-Beat. „I hate you more than I hate myself“, rappt Jpegmafia in einem stetig wahnsinniger werdenden Flow, bis der Track zum Ende von gleißendem Noise massakriert wird.

„The Bends!“: neue Single von Jpegmafia

(25.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jpegmafia Der US-Rapper Jpegmafia aus Baltimore hat einen neuen Track inklusive einem selbst produzierten Musikvideo herausgebracht. „The Bends!“ folgt auf die Veröffentlichungen „Bald!“, „Covered In Money! // “ und „Cutie Pie!“ und ist damit bereits die fünfte Single in diesem Jahr. Barrington DeVaughn Hendricks, wie Jpegmafia mit bürgerlichem Namen heißt, rappt in „The Bends!“ über Donald Trump, den Slogan „Make America Great Again“ und ein Amtsenthebungsverfahren („Impeachment“) gegen den US-Präsidenten. // Am Ende des Videos sind die Worte „Fuck Trump“ zu hören. Im Low-Budget-Videoclip zum neuen Song bewegt sich Jpegmafia mit Imkeranzug und schweren Stiefeln durch eine Wüstenlandschaft und wirkt dabei wie ein gestrandeter Astronaut auf einem fremden Planeten. // Der Track groovt dabei experimentell und verschroben, wie man es auch von früheren Veröffentlichungen von Jpegmafia gewohnt ist. Hier könnt Ihr Euch „The Bends!“ anhören:

Jpegmafia – „Free The Frail“

(14.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jpegmafia „Free The Frail“ hätte es laut Barrington DeVaughn Hendricks alias Jpegmafia fast nicht auf sein kürzlich erschienenes Album „All My Heroes Are Cornballs“ geschafft. Jetzt ist der Rapper, der spricht wie das Internet, froh, sich für den Song entschieden zu haben. // Denn Peggy (so die Koseform des Künstlernamens) ist von jeher künstlerisch sensibel und charakterlich punk genug, dass er mit Material jedweder Herkunft arbeiten kann. Und dabei stets nach sich selbst klingt. Jpegmafia gehört zu einer neuen HipHop-Generation, die als Digital Natives mit Zugriff auf die gesamte Musikgeschichte aufwächst und sich um Szenen weniger schert als um den eigenen Output. // Jpegmafia gehört zu einer neuen HipHop-Generation, die als Digital Natives mit Zugriff auf die gesamte Musikgeschichte aufwächst und sich um Szenen weniger schert als um den eigenen Output. „All My Heroes Are Cornballs“ von Jpegmafia ist auf EQT Recordings erschienen. „Free The Frail“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Durchgeschüttelt: Rapperin Tkay Maidzas neue Single auf 4AD

(17.05.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Faktenlage spricht auch hier für einen steilen, geraden Bergaufpfad mit starken Rückenwindböen. Kollaborationen hat es unter anderem mit Killer Mike, Jpegmafia und Run The Jewels gegeben, nun geht es weiter auf dem britischen Label 4AD. Beim Video zu unserem Track des Tages hat Jenna Marsh Regie geführt, die auch für Künstlerinnen von der Größenordnung Beyoncé, Dua Lipa und Nicki Minaj arbeitet.

Danny Brown: neues Album feat. Flying Lotus, Run The Jewels & Blood Orange

(06.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Q-Tip ist nicht der einzige hochkarätige Mitwirkende: Run The Jewels, Blood Orange, Flying Lotus und Jpegmafia etwa sind am Start. Und das ist nur ein kleiner Auszug aus den Credits. „Uknowhatimsayin¿“ von Danny Brown erscheint am 4.

Tkay Maidza kündigt EP „Last Year Was Weird, Vol. 2“ an

(16.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ich bin froh, dass wir mitten in der Pandemie zusammen einen Track machen konnten.“ „Last Year Was Weird, Vol. 2“ wird am 7. August 2020 bei 4AD erscheinen und enthält auch eine Kollaboration mit Jpegmafia. Schaut Euch das Video zur Single „Don't Call Again“ hier an:

Duftorgel

Drive it like it's stolen…

(12.08.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gestohlene Autos fahren in dieser Ausgabe der Duftorgel Ecke Prenz, 2ZG, Bisk, Summer Cem, Young M.A., JPEGMAFIA, Adamn Killa, Tierra Whack, Kid Buu & Oohdem Beatz, Rich The Kid, Micah E. Wood, Laurie Spiegel & Don Christensen, Never, Djrum und Glen Porter.

Danny Brown – „Uknowhatimsayin¿“ (Rezension)

(04.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dank der unnachahmlich weichen Stimme von Blood Orange ist „Shine“ möglicherweise der anschmiegsamste Song, den Brown je geschrieben hat. Selbst Noise-Rap-Terrorist Jpegmafia lässt in „3 Tearz“ einen saftigen Midtempop-Groove vom Stapel, über den Brown und die Gastrapper Run The Jewels mit spürbarer Freude ihre Lines ausbreiten.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z