La Dispute

La Dispute Bild: La Dispute (Foto: Pooneh Ghana)

La Dispute ist eine amerikanische Post-Hardcore-Band aus Grand Rapids, Michigan, die 2004 gegründet wurde. Die aktuelle Bandbesetzung besteht aus den Gründungsmitgliedern Jordan Dreyer (Gesang) und Brad Vander Lugt (Schlagzeug) sowie Chad Morgan Sterenberg, Corey Stoffolino (beide Gitarre) und Adam Vass (Bass).

Das Markenzeichen der Band sind die Texte ihres Frontmanns Jordan Dreyer. Seine Geschichten beschreiben zwischenmenschliche Dramen und Tragödien, die oft das Thema Tod umkreisen. Diese trägt Dreyer im Spoken-Word-Duktus vor, der sich oft mit Screaming-Parts abwechselt. Schon La Disputes Debüt „Somewhere At The Bottom Of The River Between Vega And Altair”, das 2008 auf No Sleep Records erschien, ist von diesem Stil gekennzeichnet.

La Dispute gehören zu einer Gruppe von Post-Hardcore-Bands, die um das Jahr 2011 wegweisende Alben für das Genre und die eigene Karriere veröffentlichten. Diese Veröffentlichungswelle wurde unter Szene-ExpertInnen als „The Wave“ bekannt. Dazu zählen neben La Dispute Bands wie Touché Amoré und Defeater. La Disputes Beitrag zu dieser Bewegung ist ihr zweites Album „Wildlife“ (2011).



La Dispute im Programm von ByteFM:

La Dispute – „Panorama“ (Rezension)

(21.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
La Dispute – „Panorama“ (Epitaph) 7,4 Die Fulton Street im US-Staat Michigan führt nicht nur in den 4000-Seelen-Ort Lowell, sondern auch zum nächsten großen Ausrufezeichen der US-amerikanischen Post-Hardcore-Band La Dispute. // La Dispute – „Panorama“ (Epitaph) 7,4 Die Fulton Street im US-Staat Michigan führt nicht nur in den 4000-Seelen-Ort Lowell, sondern auch zum nächsten großen Ausrufezeichen der US-amerikanischen Post-Hardcore-Band La Dispute. Während einer Autofahrt in den Heimatort seiner Freundin bringt Sänger Jordan Dreyer mit dramatischer Untermalung seine Verlustangst und -unerfahrenheit auf den Punkt. Es geht um die vielen Verkehrstoten entlang dieser Straße. // Es geht um die vielen Verkehrstoten entlang dieser Straße. „Panorama“ ist das bislang persönlichste Werk von La Dispute. Und das seltsamerweise zugänglichste. Dass das vierte Album des Quintetts aus Grand Rapids, Michigan, derart mitreißend ausfällt, war nach ihrem Post-Hardcore-Meilenstein „Wildlife“ (2011) und dem etwas verhaltenen Nachfolger „Rooms Of The House“ (2014) nicht zu erwarten. // Wechsel zwischen leisen Momenten und brachialen Ausbrüchen Die Platte besticht mit seinen beeindruckenden Wechseln zwischen leisen Momenten und brachialen Ausbrüchen. Damit erzeugen La Dispute zu Beginn absolute Dauergänsehaut – etwa wenn Dreyer in „Fulton Street I“ singt: „If you need from me to be anything / I could be everything you need / Every monument, every memory / And I've never put flowers by the street“.

La Dispute (Ticket-Verlosung)

(14.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
La Dispute (Foto: Jon Star) Zwischen den vier Studioalben von La Dispute verging bisher immer ein Zeitraum von mindestens drei Jahren. Das Quintett aus Michigan schreibt keine Musik, die man entspannt an einem Wochenende zusammenjammen kann. // Was sich auf Papier wie schwere Kost liest, wird auf der Bühne zu einem kathartischen Spektakel – da die Band diese tiefschürfenden Texte in die verschachtelte Rhythmik und Gitarren-Explosionen des Post-Hardcore à la Fugazi oder Unwound verpackt hat. ByteFM präsentiert die Deutschland-Konzerte von La Dispute und verlost unter allen Mitgliedern im Förderverein „Freunde von ByteFM“ 2×2 Gästelistenplätze pro Show.

Roskilde 2019: zwischen Nostalgie und Zukunftsvisionen

(11.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kein Problem war das für den Saxofonisten Shabaka Hutchings, der mit Sons Of Kemet an der Seite von vier Schlagzeugern und einem Tuba-Spieler und bei The Comet Is Coming begleitet von Synthesizer und Drums zwei energetische Zukunftsvisionen für Gegenwartsjazz entwarf. Vom Punk infiltrierte Bands wie Parquet Courts, Fontaines D.C., La Dispute oder Amyl & The Sniffers passten ohnehin exzellent zum die soziale Gegenwart fixierenden Roskilde-Programm.

Die ByteFM Jahrescharts 2011

(02.01.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Atlas Sound - "Terra Incognita" ("Parallax"), (4AD) Jörg Tresp (About Songs) Alben: Felice Brothers, The – Celebration. Florida Fleet Foxes - Helplessness Blues PJ Harvey - Let England Shake La Dispute - Wildlife Middle Brother - Middle Brother Mister Heavenly - Out Of Love Talking To Turtles – Oh, The Good Life The Black Keys - El Camino Typhoon - Hunger And Thirst Waters - Out In The Light Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Lange: John Maus „We Must Become The Pitiless Censors Of Ourselves“ The Caretaker „An Empty Bliss Beyond This World“ Peaking Lights „936“ James Pants „James Pants“ Kurt Vile „Smoke Ring For My Halo“ Nils Frahm „Felt“ Nicolas Jaar „Space Is Only Noise“ How To Dress Well „Love Remains“ James Blake „James Blake“ Wooden Shjips „West“ Kurze: Dirty Beaches "Lord Knows Best" John Maus "Quantum Leap" Peaking Lights "All The Sun That Shines" Nicolas Jaar "Space Is Only Noise If You Can See" Wooden Shjips "Lazy Bones" Puro Instinct "Stilyagi" The Caretaker "All You Are Going To Want To Do Is Get Back There" How To Dress Well "Walking This Dumb (Live)" Burial "Street Halo" Nils Frahm "Keep" Karsten Kreiß (Ein Stück Kuchen) Alben: Robag Wruhme - Thora Vukk Nicolas Jaar - Space Is Only Noise Amon Tobin - ISAM Little Dragon - Ritual Union Dillon - This Silence Kills DJ Shadow - The Less You Know, The Better / I'm Excited EP Modeselektor - Monkeytown Hummmel - Fruchtstand Bernd Begemann & Die Befreiung - Wilde Brombeeren Deepchord - Hash-Bar Loops Kevin Hamann (Herz Statt Kommerz) Alben: Bon Iver - Bon Iver Step Kids - Step Kids Son Lux - We Are Riesing Honigbomber - Live im Reichstag How To Dress Well - Love Remains Nils Frahm - Felt Tracks: Oliver Tank - Last Night I Heard Everything In Slow Motion Steve Hauschild - Already Replaced High Highs - Flowers Bloom Gold Panda - An Iceberg Hurled Northwand Trough Clouds Hunters - Dead Beat Jonti - Fireworks Karl Blau - Golden Chariot UNS - Nee Lars Sieling (Duftorgel) Tracks: Woodsman - Parallel Minds Robag Wruhme - Brücke Eins El Kid - Hypnosis Cloud Boat - Lions On The Beach Dauwd - What's There Swod - Insel Kahn - Miss You When I'm Drinking Vondelpark - Camels Kahn - Azalea Fatima (Prod.

Korridor

Digital First, Korridor Second

(31.03.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch wenn das Internet bald den Geist aufgibt: In der zweiten Folge Korridor laufen einige neue digitale Singles und Albumvorboten von unter anderem Modest Mouse, The Black Keys und Craig Finn. Außerdem: La Dispute haben begleitend zu ihrem neuen Album "Panorama" ein Computerspiel mit dem Titel "Pilgrimage" veröffentlicht.

Die Welt ist eine Scheibe

Believo!

(11.03.2014 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Duos wie Blood Red Shoes, Bleeding Rainbow, The Pack A.D. und Vertical Scratchers und von jungen Bands wie Cage the Elephant, Howler, La Dispute oder Eagulls und als Kontrapunkt die langgezogene wie überraschende Extravaganz von „The Soul of the Hour“, dem neuen Gallon Drunk-Album.

About Songs

(11.01.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Lieblingsalben aus 2011 - darunter gutes von PJ Harvey bis La Dispute.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

La Dispute live

Düsseldorf: zakk 01.05.2020
München: Technikum 02.05.2020
Hamburg: Markthalle 04.05.2020
Hannover: Faust 05.05.2020
Karlsruhe: Substage 06.05.2020

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z