Mos Def

Mos Def Bild: Yasiin Bey alias Mos Def

Mos Def ist ein einflussreicher US-amerikanischer HipHop-Musiker, der 1973 als Dante Terrell Smith in Brooklyn, New York zur Welt kam und 2011 seinen Namen zu Yasiin Bey umändern ließ. Seine musikalische Karriere begann er 1994 und war seither sowohl als Solokünstler als auch in diversen Formationen aktiv – die prominenteste darunter das Duo Black Star, das aus ihm und Talib Kweli besteht. Mos Defs Solodebüt „Black On Both Sides“ erschien 1999.

Mos Def gilt als einer der Urväter des sogenannten Conscious HipHop, einer Form des Rap, die politische und sozialkritische Themen behandelt. In seinen komplexen Texten thematisiert er häufig die von Armut, Ganggewalt und Polizeibrutalität geprägten Umstände, unter denen er aufwuchs. Seine Lyrics brachten ihm eine Platzierung in der Top 50 der besten Texter aller Zeiten des HipHop-Magazins „The Source“ ein. Im Jahr 2000 rief Mos Def zusammen mit Talib Kweli die gegen Polizeigewalt gerichtete EP „Hip Hop For Respect“ ins Leben, auf der 41 Rapper vertreten waren, die die 41 Schüsse symbolisieren sollten, mit denen der guineische Immigrant Amadou Diallo hingerichtet wurde. Mos Def ist zudem auch als Schauspieler sehr aktiv. Er porträtierte unter anderem Chuck Berry in dem 2008 erschienen Musikfilm „Cadillac Records“.

Im Jahr 2019 stellte Yasiin Bey „Negus“ vor, eine von Ort zu Ort wandernde Soundinstallation, basierend auf Musik, die er 2015 in London aufgenommen hat.



Mos Def im Programm von ByteFM:

Mos Def: „The Ecstatic“ wird zehn Jahre alt

(09.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mos Def – „The Ecstatic“ (2009) Der Titel entliehen von einem Roman des afroamerikanischen Autors Victor LaValle. Das Albumcover eine Szene aus dem obskuren 1978er Sozialdrama „Killer Of Sheep“. Collagenartige Instrumentals, die in Sekundenbruchteilen zwischen Jazz, Flamenco, Afrobeat, Bollywood oder Eurodance wechseln können. // Collagenartige Instrumentals, die in Sekundenbruchteilen zwischen Jazz, Flamenco, Afrobeat, Bollywood oder Eurodance wechseln können. Als Yasiin Bey alias Mos Def 2009 nach einer längeren Musik-Pause mit seinem vierten Soloalbum zurückkehrte, legte er der Welt eine enigmatische LP vor, genauso verkopft wie verspielt. // Als Yasiin Bey alias Mos Def 2009 nach einer längeren Musik-Pause mit seinem vierten Soloalbum zurückkehrte, legte er der Welt eine enigmatische LP vor, genauso verkopft wie verspielt. „The Ecstatic“ ist ein kleines Meisterwerk – und wird am 9. Juni 2019 zehn Jahre alt. Als Mos Def in den 90er-Jahren als Teil des HipHop-Duos Black Star auf der Bildfläche erschien, war er einer der wenigen MCs, der mit dem butterweichen Flow von A Tribe Called Quest mithalten konnte.

Talentschmiede reloaded - das Label Showdown Records

(27.03.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Um die Jahrtausendwende, gerade als Showdown den deutschen Rap so maßgeblich mitgestaltete, fand der Regensburger seine Vorliebe für amerikanischen HipHop, entdeckte bald die textlich anspruchsvollen Alben von Talib Kweli, Mos Def und Common und wagte, von seinen Helden inspiriert, erste Rapversuche. Es blieb zunächst beim Rappen auf Englisch, nur beim Freestylen mit Freunden probierte er sich an deutschem Rap.

Zum 40. Geburtstag von Mos Def

(11.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mos Def trat Mitte der 90er im US-Hip-Hop auf den Plan und hatte große Erfolge als Rapper. Mittlerweile widmet er sich vor allem der Schauspielerei, doch musikalisches Output gibt es immer wieder. Def wurde 1973 als Dante Terrell Smith in Brooklyn, New York geboren. // Hip Hop war 1982 noch ein sehr junges Genre. Unter dem Namen "Urban Thermo Dynamics" tat sich Mos Def 1994 mit zwei seiner Geschwister zur Rapcrew zusammen. Über die Grenzen seiner Heimatstadt New York sollte er dann zwei Jahre später bekannt werden: dank Gastauftritten auf dem De La Soul-Stück "Big Brother Beat" und bei "S.O.S.

Neue Platten: Beat Spacek - "Modern Streets"

(30.01.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Denn bevor White sein neuestes Soloprojekt startete, betrieb er das Spacek Sound System, war Mitglied der legendären R&B-Electronica-Band; Spacek und aktuell beim Duo Africa Hitech, während er nebenbei mit Größen wie J Dilla, Mos Def oder seinem Bruder, dem Drum-&-Bass-Produzenten dBridge zusammenarbeitete. Dass diese Kollaborationen ihre Spuren hinterlassen haben, hört man dem Album an.

Radio Gorillaz: Episode 1 und 2 vom Plastic Beach

(08.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wer das noch nicht Hype genug findet, kann ja mal die weiter Gästeliste runterbeten: Bobby Womack, Lou Reed, Snoop Dogg, De La Soul, Mos Def, The Fall Legende Mark E Smith und das famose Hypnotic Brass Enemble werden sicherlich dafür sorgen, dass nicht nur auf den einschlägigen Seiten und Sendern wie ByteFM dieses Jahr viel die Rede sei wird von den „virtuellen Popstars“ und wieviel besser die sein können als die andere neue Art von Popstars, die in den letzten zehn Jahren entstanden ist.

20 Jahre MTV Unplugged

(31.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stattdessen holten sich die jeweiligen Gäste der Show lieber Prominente Mitstreiter ins Boot. So waren unter anderem Korn mit Robert Smith, Alicia Keys mit Mos Def oder The Roots mit Jay-Z auf einer Bühne zu sehen. Seine Hochphase hatte das MTV Unplugged eindeutig in den Neunzigern.

ByteFM Mixtape

ZEIT ONLINE

(18.09.2008 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was geschieht, wenn HipHop auf Funk trifft, und wie klingt er, wenn er aus China kommt? Gespielt werden Stücke von Roots Manuva, Mos Def, Public Enemy, Wu-Tang Clan und Madlib. Im Mixtape am Donnerstag, dem 18. September, um 17 Uhr auf ByteFM. // Artikel zum Thema der Sendung: Roots Manuva – Mit dem Rapper in der Londoner U-Bahn Madlib – Um die Welt mit dem Yesterdays New Quintet Mos Def – Reime aus dem Papiertütchen Guilty Simpson – Ein Bär gibt den Halunken Percee P – 19 Jahre lang Mixtapes, jetzt ein Album Onra – Französischer HipHop, asiatisch gewürzt Gangsta Rap – Hart war gestern, jetzt wird's bürgerlich Wie geht HipHop?

Kamasi Washington (Ticket-Verlosung & Kurzporträt)

(29.10.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dabei arbeitete Washington bereits mit zahlreichen Größen der HipHop-, Funk-, Jazz- und Soulszene zusammen, darunter Mos Def, Snoop Dogg, Lauryn Hill, Flying Lotus, McCoy Tyner und George Duke, um nur einige zu nennen. ByteFM präsentiert die Tour von Kamasi Washington und verlost 1×2 Gästelistenplätze pro Konzert.

Zum 70. Geburtstag von Bernie Worrell

(18.04.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Es folgten Kollaborationen mit u.a. Bill Laswell, Sly & Robbie, Les Claypool, Buckethead oder Mos Def. Die Liste der Künstler mit denen Bernie Worrell über die vergangenen Jahrzehnte hinweg gemeinsam aufgenommen scheint endlos.

Lärm der Woche: Von legendären Punkclubs und kostspieligen Musik-Memorabilien

(13.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Außerdem geht es um eine Unterschriftaktion der Toten Hosen, kostspielige Musik-Auktionen und James Murphy, der unter die Kaffeeröster gegangen ist. Was ein legendärer New Yorker Musikclub und Yasiin Bey aka Mos Def gemein haben, erfahrt ihr ebenso. Neue Musik gibt es diese Woche von !!! (Chk Chk Chk): Passend zur Weihnachtszeit hat die Band mit den drei Ausrufezeichen den Song "And Anyway It’s Christmas" eingespielt.

Raue, harsche Tanzmusik: Harmonious Thelonious

(23.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Berühmtestes Beispiel dafür ist momentan vielleicht M.I.A, die konsequent mit globalem Repertoire von Bollywood bis Brasilien kocht. Oder Mos Def, dessen Album „The Ecstatic“ voll mit orientalischen Samples ist und sogar eine Grammy Nominierung für das beste Rap-Album 2009 erhielt.

23.11. bis 29.11.

(23.11.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Blakroc - "Blakroc" VÖ: 27.11.2009 Web: www.blakroc.com Label: Cooperative Kaufen: Blakroc ist ein neues Projekt der Black Keys Dan Auerbach und Pat Carney, mit dem sie die Welt des Hip Hop gehörig durcheinander wirbeln wollen. Dazu haben sie sich prominente Unterstützung ins Studio geholt: MCs wie Mos Def, Raekwon, Q-Tip, oder Ludacris haben Beiträge zum Werk geliefert. Insgesamt ist 'Blakroc' ein spannendes Experiment, in das es sich in jedem Falle lohnt, reinzuhören.

Beat Repeat

Summer Edition

(13.07.2018 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sommer, Sonne, Meer, Wassermelone – und der Soundtrack dazu bei Beat Repeat. Mit u.a. The Jack Moves, Childish Gambino, Mos Def, Georgia Anne Muldrow & Mad Lads.

Beat Repeat

Repeat:2014

(30.12.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kurz vor Jahresende wird deshalb der Repeat-Button gedrückt! Heute geht es um Traumkollaborationen (Freddie Gibbs & Madlib), Mashup-Wunderwerke (Mos Def & Marvin Gaye are Yasiin Gaye), Glitzer R’n’B (Cashmere Cat), Soul-Überraschungsmomente („Black Messiah“ von D’Angelo) und mein ganz persönliches Deutsch-Rap-Revival (Shawn the Savage Kid).

ByteFM Magazin

am Abend mit Michael Hager

(11.12.2013 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Sendung gratuliert Michael Hager Mos Def zum Geburtstag, der Rapper wird heute 40 Jahre alt. Er erinnert an Jim Hall, der Jazz-Gitarrist starb gestern mit 83 in New York. Mit dabei ist auch Kanye West, der es gar nicht so witzig fand, dass er von einer Fake-News-Seite so zitiert wurde, als hoffe er, bald bedeutender als Nelson Mandela zu sein.

BTTB – Back To The Basics

(10.09.2009 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
HipHop ist der Fokus der heutigen Sendung. Mit den neuen Alben /The Ecstatic/ von Mos Def, /Fish Outta Water/ von Chali 2na, einer neuen Maxi von Two Fingers sowie weiteren Songs aus den Alben /Speech Therapy/ von Speech Debelle, /Heavyweight/ von den Recordkingz und /27 Devils/ von Flevans.

Was ist Musik

Wo geht die Zeit hin?

(10.05.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bilanzen, Rückblicke, Erinnerungen - die allfällige Kanonisierung, Musealisierung und Historisierung von Pop Symptome: Aktuell im Kino: Dorfpunks, nach Schamonis Roman, The boat that rocked, der Piratenradio-Film, Cadillac Records, der Film über Chess Records mit Beyonce als Etta James und Mos Def als Chuck Berry. Museum: Sensational Fix, die Ausstellung rund um Sonic Youth in der Düsseldorfer Kunsthalle; Sonic Youth treten dort auf, als lebendiges Exponat ihrer eigenen Ausstellung.

The Sound of 'fabric'

Nadja Lind

(10.08.2013 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr Sound lässt es nicht unbedingt vermuten, aber ihre musikalischen Einflüsse reichen weit: Bob Marley, Rhythm & Sound, Marc Moulin, Missy Elliott, Slayer, Mos Def, Frank Farian, Betrich Smetana, Nina Hagen, Lulu Rouge und und und.

Taxi Nights

(28.11.2011 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Relaxed und träumerisch entlässt er Euch in die Nacht. Mit dabei sind u.a. Zero 7, Silent Poets, Mos Def und Ennio Morricone.

Bodega

(22.10.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Da wir uns sicher sind, dass Liebe auch durch's Ohr geht, spielen wir Lieder, die das Thema Liebemachen im weitesten Sinne zum Thema haben. Unterstützt werden wir dabei von LL Cool J (natürlich), Missy Elliott, E-40, 88-Keys oder Mos Def.

Soulsearching

(11.08.2009 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Deshalb als Opener das Opus "Love Czars" gefolgt von einem weiteren Schwergewicht des HipHops , Mos Def, der in letzter Zeit dann wie Common auch vermehrt als Schauspieler zu sehen war, nun aber wieder das macht, was er am besten kann: Supreme HipHop.

Was ist Musik

Lieder vom Ende des Kapitalismus

(19.10.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
´s Gangmitgliedern kostenlos Frauen zur Verfügung stellten.“ („Underground Economy – Was Gangs und Unternehmen gemeinsam haben“, Sudhir Venkatesh) Starring: The Beatles, Valentine Brothers, Britta, Terry Lynn, Talib Kweli & Cornel West, Schwefelgelb, Fred Wesley & The JB´s, Adamo, Cpt Kirk &, 50 Cent, Mos Def, Heaven 17, Mighty Ballistics Hi-Power, The Wirtschaftswunder... Danke für Inspiration/Information: Bettina R.

Was ist Musik

King – wo sind deine Leute heute?

(30.03.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nur ist es so, dass gerade hier niemand zuhören will. Ab und zu kommt jemand wie Talib Kweli oder Mos Def mit real shit. Und sofort sagen die Leute, dass es ihnen zu viel sei, dass sie es nicht mehr hören können.

Zimmer 4 36

Bandana

(18.07.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor zwei Wochen hieß unser ByteFM Album der Woche „Bandana“: das zweite, das der kalifornische Produzent Madlib zusammen mit dem Rapper Freddie Gibbs aufgenommen hat. Zu hören sind viele Gäste, zum Beispiel Anderson .Paak, Yasiin Bey alias Mos Def oder Black Thought von der Gruppe The Roots aus Philadelphia. Angeblich vier Tonnen schwer ist Madlibs Platten-Sammlung.

Kontrabass

1999 – ein Mixtape

(07.04.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In New York trat Rawkus Records seinen Triumphzug an, ein Underground-Bollwerk gegen Mainstream-Trends und Kommerzialisierungs-Zwänge. Company Flow und Black Star hatten die Tür aufgestoßen, 1999 brachte Mos Def den Instant-Klassiker „Black On Both Sides“, Pharoahe Monch droppte „Simon Says“, The High & Mighty veröffentlichten „Home Field Adventures“ und mit „Soundbombing Part II“ erschien eines der besten HipHop-Mixtapes ever.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(22.01.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Magazin am Morgen geht es heute unter anderem um das angekündigte Karriereende von Mos Def alias Yasiin Bey, der aus seiner Wahlheimat Südafrika ausgewiesen wurde. Iggy Pop hingegen denkt nicht ans Aufhören, sondern hat sich gerade musikalisch zurückgemeldet mit einem Vorgeschmack auf sein neues Album „Post Pop Depression“, das er mit Josh Homme zusammen aufgenommen hat.

The Good Nightz

Einen noch!

(24.07.2015 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gemeinsam wagen wir einen Blick in meine DJ-Kiste mit den "very last songs", den Türabschließern quasi. Mit dabei sind u.a. Minnie Ripperton, Moderat, Buddy Buxbaum, Mos Def und Paul Kalkbrenner.

Beat Repeat

Rawkus Records

(10.03.2015 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der heutigen Ausgabe von Beat Repeat gibt es einen Querschnitt durch die Label-Diskogafie mit Releases von Company Flow, Mos Def, Talib Kweli, Big L und vielen mehr.

Zimmer 4 36

One for the trouble mit Ruben Jonas Schnell

(09.09.2012 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
" Im Zimmer 4 36: Ka, der Hip-Hop Produzent aus Brooklyn, der seine Tracks für diejenigen produziert, die den Old School vermissen, ebenso: Mos Def, Boogie Down Productions, Public Enemy, De La Soul uvm.

All Samples Cleared!?

People Make The World Go Round

(08.01.2011 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie ihr auf dem Bild sehen könnt: Smif-n-Wessun haben 1995 ihr Album Dah Shinin' frei nach der Vorlage des Albums He's Coming von Roy Ayers (1972) gestaltet. Dazu haben sie auch gleich noch einen Song gesamplet, den Mos Def vier Jahre später ebenfalls benutzt hat. Außerdem gibt es heute Musik von Diana Ross, Big Daddy Kane, Notorious BIG, Barry White und vielen anderen.

Sunday Service

(20.08.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die allwöchentliche Predigt von neuer Musik. Diese Woche mit Shouts für Joakim, Mos Def, Now, Simian Moble Disco und Ramona Falls. Präsentiert von Reverend Patrick Ziegelmüller.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z