Nicole Atkins

Nicole Atkins Bild: Nicole Atkins (Foto: Barbara FG)

Nicole Atkins (*1. Oktober 1978 in Neptune, New Jersey) ist eine US-amerikanische Sängerin, Songwriterin und Gitarristin. Ihre Debüt-EP „Bleeding Diamonds“ aus dem Jahr 2006 erschien, genau wie ihr 2007 veröffentlichtes Debütalbum „Neptune City“, über Columbia Records. 

Atkins, die im Alter von neun Klavier und im Alter von dreizehn Jahren Gitarre spielen lernte, begann ihre musikalische Karriere als Teil diverser Indie-Rock-Bands. Nach ihrem Umzug nach Brooklyn, New York entdeckte sie Künstler wie Wilco und Roy Orbison und wandte sich daraufhin einem ruhigeren Americana-Sound zu, der mit weniger Verzerrung auskommt. Auf ihrem Debütalbum „Neptune City“ präsentierte sie die Kombination aus Crooner-Tunes, Folk, Country, Soul, 60s- und Indie-Rock, die ihren Sound seither bestimmt. Neben ihrer Karriere als Musikerin ist Nicole Atkins auch als Produzentin und Songwriterin für andere Künstler*innen tätig. Sie war als Gastsängerin auf „Here Lies Love“, dem 2010 erschienen Kollaborationsalbum von David Byrne und Fatboy Slim, vertreten. 

„Italian Ice“ aus dem Jahr 2020 ist das fünfte Album von Nicole Atkins. Die Vorabsingle „Captain“ war im Februar 2020 ByteFM Track des Tages. 
 



Nicole Atkins im Programm von ByteFM:

Perfekte Pop-Balance: Nicole Atkins' neue Single „Captain“

(15.02.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nicole Atkins (Foto: Barbara FG) Perfekte Pop-Balance: Nicole Atkins aus New Jersey bewegt sich in zugleich klassischen und ungewöhnlichen Pop-Gewässern. Die Musik der US-amerikanischen Sängerin und Songwriterin knüpft an die großen Songwriting-Traditionslinien an. // Wer sich heute auf 60s-Pop beruft, macht vielleicht wundervolle Platten, aber Pop ist das nur für ein Spartenpublikum. Doch Nicole Atkins gelingt das Kunststück, mit ihrer Single „Captain“ nicht zu klingen, als würde sie sich an ein geschmackvolles Publikum aus Auskenner*innen zu richten. // Unaufdringlich, aber mächtig, kompositorisch ausgefeilt und ungewöhnlich, aber eingängig. Eine perfekte Pop-Balance. „Italian Ice“ von Nicole Atkins erscheint am 17. April auf dem Label Single Lock. „Captain“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

ByteFM Adventskalender - 21. Dezember

(21.12.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf dem Sampler finden sich 40 Neuinterpretationen von Klassikern bzw. eigene Songs von Deer Tick, She & Him, The Polyphonic Spree, Damien Jurado, Nicole Atkins u.a. Darunter auch so obskure Titel wie „Christmas All Summer Long“, „Santa Stole My Lady“ oder „Christmas In A Chinese Restaurant“.

In Takt

Selbsthilfe und sudanesische Geigen

(28.07.2017 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit der selbstbetitelten Debüt-EP von Sudan Archives, dem frischen Album des neuen Solo-Projekts von Here We Go Magic-Frontmann Luke Temple alias Art Feynman, Edwards neuer EP "Giigoog" und einer LP als Selbsttherapie: "Goodnight Rhonda Lee" von Nicole Atkins.

Neuland

(04.08.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schönsten LoFi Indie-Pop gibt es mit Girl Ray, einem Frauenduo aus England, auf ihrem Debutalbum „Earl Grey“. Nicole Atkins ist musikalisch eher in den 60ern zu Hause und hat auf „Goodnight Rhonda Lee“ ein paar feine Perlen für uns parat.

Hidden Tracks

Dead Man's Town

(17.09.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter dem Arbeitstitel "Dead Man's Town - A Tribute To Born in the USA" (Lightning Rod Records) werden alle zwölf Titel von Bands wie z.B. Low, Blitzen Trapper oder Nicole Atkins neu eingespielt. Dazu noch andere überraschende Coverversionen zum Album "Born in the USA"!

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z