Patrik Fitzgerald

Patrik Fitzgerald Bild: Patrik Fitzgerald auf dem Cover seines Albums „Treasures From The Wax Museum“

Patrik Fitzgerald ist ein 1956 geborener Singer-Songwriter aus London, der als Wegbereiter des Folk-Punk gilt. Sein erstes Album „Grubby Stories“ erschien 1979 über Polydor Records.

Fitzgerald, der als Sohn irischer ImmigrantInnen in London zur Welt kam, erlangte mit seinen schrammeligen, sozialkritischen Akustikgitarrensongs erste Aufmerksamkeit innerhalb des Londoner Undergrounds, wo er bald als der „neue Bob Dylan“ galt. Nach einigen Jahren als erfolgloser Schauspieler fand er Ende der 1970er-Jahre in der aufkommenden englischen Punk-Szene ein neues Zuhause. Seine ersten drei EPs veröffentlichte er über das zum damaligen Zeitpunkt neue Label Small Wonder, welches später durch Acts wie Bauhaus, Crass und The Cure bekannt werden sollte. Diese frühen Veröffentlichungen brachten Fitzgerald die Aufmerksamkeit von Polydor Records ein, die im Jahr 1979 seinen Debütlangspieler „Grubby Stories“ veröffentlichten, ein Album, welches er mithilfe von etablierten Punk-Musikern wie John Maher (Buzzcocks) und Robert Blamire (Penetration) aufnahm. Mitte der 80er-Jahre wandte sich Fitzgerald einem poppigeren Sound zu, thematisierte in seinen Songs jedoch weiterhin heikle Themen wie das politische Klima unter Margaret Thatcher.

„All The Years Of Trying“, ein Dokumentarfilm über Patrik Fitzgerald, feierte im Oktober 2009 seine Premiere auf dem Raindance Film Festival. Im Jahr 2012 veröffentlichte Fitzgerald sein neuntes Album „Subliminal Alienation“.



Patrik Fitzgerald im Programm von ByteFM:

Ist das schon Rap? „The Cage“ von L.A. Salami

(07.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seit 2014 veröffentlicht der Sänger und Gitarrist aus der britischen Hauptstadt Gitarrenmusik. In einer Traditionslinie mit Jake Bugg, Skint & Demoralised oder dem Punk-Dichter Patrik Fitzgerald. Irgendwo zwischen Folk mit Punk-Geist und Rock mit Rhythm-&-Blues-Touch also. Lookman Adekunle Salami ist wie die Genannten jemand, der viel zu sagen hat.

Elevator Music

(01.11.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein weiterer Blick auf das Schaffen von Patrik Fitzgerald, mit zahlreichen Coversionen seiner Stücke. Es erwarten uns neue Alben von Forest Fire, Bring The Mourning On und das langerwartete Debut von Hanni El Kathib.

Kaleidoskop

Schräg und schrammelig

(18.09.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Denn dieses so lässig Präsentierte ist von vielen Künstlern so gewollt bzw. ist mal gar nicht so einfach, wenn man sein Instrument gut beherrscht - und das unterstellen wir doch mal den heute im Kaleidoskop vertretenen Künstlern. Als da zum Beispiel wären: The Burning Hell, Patrik Fitzgerald, Dot Dash, The Immediate, Divisionists und Courtney & Kurt (nein, nicht DIE…Courtney Barnett & Kurt Vile, eine traumschöne Zusammenarbeit!

Elevator Music

Langer Atem, wenig Worte

(27.11.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schweizer die auf hebräisch singen, ein brandneues Album des Godfathers of Acoustic Punk, Patrik Fitzgerald, Ken Stringfellow in den verschiedensten Bands, Marianne Faithfull in Zorn, melancholische Schweden (welch Überraschung), und vieles mehr.

Elevator Music

Powerpopmit Tan Le Racoon

(04.10.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Spätsommer = Powerpop! Patrik Fitzgerald kommt! Reeperbahnfestival vorbei - Highlights? Mehr Finnland braucht der Herbst! Space Glam! Johnny Trash live aus St.Quentin! The Trash live vom Westway! Tan LeRacoon en direct aus dem Bunker!

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z