Princess Nokia

Princess Nokia Bild: Princess Nokia

Spätestens seit ihrem Debütalbum „1992 Deluxe“  (2017) ist Princess Nokia eine der wichtigsten Persönlichkeiten des US-ameirkanischen HipHops. Mit ihrem Mix aus klassischem East-Coast- und Cloud-Rap erspielte sich die Künstlerin, die mit bürgerlichem Namen Destiny Nicole Frasqueri heißt, im Internet eine treue Fan-Gemeinde. Außerdem sorgte Princess Nokia mit ihrem politischen Engagement für Schlagzeilen, als sie zum Beispiel einem sich rassistisch äußernden Mann in einer New Yorker U-Bahn Suppe in Gesicht schüttete.



Princess Nokia im Programm von ByteFM:

Princess Nokia – „Balenciaga“

(21.11.2019)


Princess Nokia

In „Balenciaga“, ihrem neuen Track, amüsiert sich die selbsternannte Emo-Rapperin Princess Nokia über teure Luxusmode. Wofür andere Millionen hinblättern, bezahle sie „nada“ – und sehe dazu auch noch besser aus.

Nach „Sugar Honey Iced Tea“ ist „Balenciaga“ die zweite neue Single von Princess Nokia seit ihrem Mixtape „A Girl Cried Red“, das im April 2018 erschienen ist. Wann ein neues Album folgt, ist noch nicht bekannt.

Im März kommt Princess Nokia für drei Konzerte nach Deutschland – präsentiert von ByteFM:

06.03.20 Berlin - Columbiahalle
07.03.20 Hamburg - Gruenspan
14.03.20 Köln – Live Music Hall

„Balenciaga“ von Princess Nokia ist via Rough Trade Records erschienen und heute unser Track des Tages.

Im März kommt Princess Nokia für drei Konzerte nach Deutschland – präsentiert von ByteFM:

06.03.20 Berlin - Columbiahalle
07.03.20 Hamburg - Gruenspan
14.03.20 Köln – Live Music Hall

„Balenciaga“ von Princess Nokia ist via Rough Trade Records erschienen und heute unser Track des Tages.


Das „Emo“-Mixtape von Princess Nokia ist da: „A Girl Cried Red“

(13.04.2018)

Trap-Beats und Slipknot-Pulli: Princess Nokia im Video zu „Your Eyes Are Bleeding“

„Ja, das wird nicht nur ein bisschen Emo-Rap, das wird richtige Alternative Music!“ – mit diesen Worten kündigte Princess Nokia vor einigen Monaten im Interview mit der Online-Plattform Dazed den musikalischen Kurs ihres neuen Mixtapes „A Girl Cried Red“ an.

Nun hat die New Yorker Rapperin, die mit bürgerlichem Namen Destiny Nicole Frasqueri heißt, ihr „Emo“-Mixtape veröffentlicht.

Im ersten Video, das es dazu gibt, zeigt Princess Nokia, dass sie die Emo-Geschichte ernst meint. „Your Eyes Are Bleeding“ ist der dramatische Titel des Songs.

Mit der von ihr proklamierten Alternative-Music hat „Your Eyes Are Bleeding“ gar nicht so viel zu tun, stattdessen reiht sich Princess Nokia in den gerade sehr trendigen Emo-Rap-Sound von Lil Uzi Vert oder dem kürzlich verstorbenen Lil Peep ein.


Beat Repeat
Rapsody / Princess Nokia / P.Tah
(06.10.2017 / 18 Uhr)

In der heutigen Sendung steppen die Ladies ans Mic, denn die beiden Rapperinnen Rapsody und Princess Nokia haben großartige neue Alben am Start. Außerdem gibt's Grime auf Deutsch von P.Tah aus Wien und eine zweite Vorabsingle aus dem bald erscheinenden siebten Studioalbum vom Wu-Tang Clan.


taz.mixtape
Trikont, Princess Nokia, Ian Svenonius, Bishop-Brüder, Pharoah Sanders, Fred Cole
(17.11.2017 / 17 Uhr)

Ein Ort der Liebe und Freude. Von Oldschool-Rap zu Gegenwarts-Trap. Philipp Weichenrieder erlebt beim Konzert von Princess Nokia diverse Identitäten: Freak, Tomboy, Hexe, Skaterin. Sie hat Power, ihr Publikum nicht.

Der Brand von Rom.


taz.mixtape
Princess Nokia & Gnučči, Jack DeJohnette, Ja, Panik, Amanda Palmer, Acid Arab, Moscoman, Saul Williams
(04.11.2016 / 17 Uhr)

Rappende Selbstermächtigung nicht nur für Ghetto-Frauen. Sarah Ulrich porträtiert Princess Nokia und Gnučči, zwei Protagonistinnen einer neuen Generation von Selfmademusikerinnen, die sich nehmen, was sie wollen.


Das Flow Festival 2017 in Helsinki

(15.08.2017)

Am Schluss ihres Sets spielen sie gemeinsam „Loud Places“ von Jamie xx' Solodebüt „In Colour“ und der Produzent dreht noch einmal die UK-Rave-Geschichte durch seine Regler, bevor er mit einem Sample von Hall & Oates zum The-xx-Song „On Hold“ zurückkehrt: „Where do you dare me to?“, heißt es darin.

Mehr noch als für ihr Sampling ist Princess Nokia für ihre Haltung bekannt. Die 25-jährige Künstlerin aus Harlem ging während ihrer Shows bereits tatkräftig gegen sexistische Beleidigungen vor.

„We were bored sitting in the background while boys are having all the fun“, fasst Destiny Frasqueri alias Princess Nokia den Initialmoment ihrer Musikkarriere zusammen. Mit DIY-Attitüde ermutigt sie junge Menschen, an sich zu glauben: „Young girls, make art!

“ Lange keine so empowernde Show mehr gesehen: Ein frühes Highlight am Sonntagabend.

"Young people, make art!" - Princess Nokia beim Flow Festival (Foto: Flow Festival / Konstantin Kondrukhov)

Mit Samuel T. Herring, Colin Stetson und Ghostface Killah haben sie schon kollaboriert, beim Flow Festival stehen sie zu viert auf der Bühne: Das kanadische Trio Badbadnotgood.


Die besten Songs 2017

(04.12.2017)

Kendrick Lamar – "Walk On By"
Zwanie Jonson – „No Reply To Love“
Ilgen-Nur – „Cool“

Emma Stenger

Princess Nokia – „Tomboy“
Kendrick Lamar – „Feel“
Angel Haze – „No Limits“
Cell7 – „City Lights“
Perfume Genius – „Slip Away“
Moses Sumney – „Indulge Me“
Alvia Islandia – „Enter The Gum“
Naomi Elisabeth – „When You Got The Best You’re Like Wow“
Dirty Projectors – „Up In Hudson“
Mount Kimbie – „Marilyn (Feat.

Ed Motta – „When The Devil’s Paid“
Joy Denalane – „Alles Leuchtet“
A Common Wonder – „The Sixth Superstition“
Jeff Taylor – „Paper Thin“
Lizz Wright – „Southern Nights“
Neo Muyanga – „Song For William Kentridge’s Second-Hand Reading“

Harald Buchheister

Millionaire – „Under A Bamboo Moon“
Kelela – „Frontline“
Slowdive – „Star Roving“
Afro Warriors – „Uyankenteza (Hyenah Remix Vocal)“
Loyle Carner – „Ain't Nothing Changed“
Rhi – „Too High“
Erregung Öffentlicher Erregung – „Wo Soll Ich Hin“
Yaeji – „Drink I'm Sippin On“
Carl Cox, Nile Rogers – „Beat The Track“
Fazerdaze – „Little Uneasy“

Heiko Wichmann

Calvin Harris, Frank Ocean, Migos – „Slide“
Superorganism – „Something For Your M.I.N.D.“
Calvin Harris, Pharrell Williams, Katy Perry, Big Sean – „Feels“
Tash Sultana – „Jungle“
Princess Nokia – „Receipts“
Dua Lipa – „New Rules“
Zwanie Jonson – „Bright Light“
Jen Cloher – „Analysis Paralysis“
Portugal.


ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)

Andi Otto - Bangalore Whispers Feat. MD Pallavi
5. Kaytranada - Glowed Up Feat. Anderson .Paak
6. Princess Nokia - Tomboy
7. 53 Keys - Lucky Number
8. GrizzRivers - Pistachios
9. Yung Skrrt & Houdinne - Fuck A iPhone
10.

Thank You 4 Your Service
Anna Wise - The Feminine: Act I

Songs:

Tellavision - My Friend
Mykki Blanco - Loner
Frank Ocean - Pink + White
Princess Nokia - Tomboy
ABRA - VEGAS
Gurr - Moby Dick
Nice As Fuck - Runaway
Heim - Nicht mehr da
Anderson .Paak - Am I Wrong
Drake - Fake Love

Christian Tjaben (Canteen)

10 „Hip Hop Matters“-Alben (männlich, alphabetisch):

Chance The Rapper - Coloring Book
Childish Gambino - Awaken, My Love!


Songs des Jahres 2018

(11.12.2018)

Shanique Maria & Kabaka Pyramid)“
Groundation – „Father & Child“
Zuggu Dan – „Jungle“
Micah Shemaiah – „Roots I Vision“
Hollie Cook – „Freefalling“
Daniel Lemma – „No Winners“
Frank Lechtenberg
(One Track Pony)
Sam Fender – „That Sound“
Christine And The Queens – „The Walker“
Johnny Marr – „Hi Hello“
Phillip Boa And The Voodooclub – „Cruising“
Pish – „Crime“
Parcels – „Overnight“
Lo Moon – „This is it“
Josh Rouse – „Salton Sea“
Man Without Country – „Lafayette“
Roosevelt – „Yr Love“
Fabian Ebeling
(Canadian Content)
Symfan – „We Could Just Play“
Joseph Shabason – „November“
Watermelon – „No Love Lost“
Fountain – „Ribbet Fortress“
Hubert Lenoir – „Wild And Free“
Freak Heat Waves – „Self Vortex“
The Heat Death – „Blue Beard“
WLMRT – „I Like New People“
Fountain – „Nature’s Unlovables“
Dumb – „Hard Sea“
Emma Stenger
(ByteFM Charts)
Peggy Gou – „It Makes You Forget (Itgehane)“
Sudan Archives – „Nont For Sale“
Princess Nokia – „Look Up Kid“
The Internet – „Roll (Burbank Funk)“
Mitski – „Nobody“
Janelle Monáe – „Pynk“
Helena Deland – „Take It All“
Yaeji – „One More“
The Breeders – „Wait In The Car“
Childish Gambino – „This Is America“
Diviam Hoffmann
(Ein Topf aus Gold)
Childish Gambino – „This Is America“
The Carters – „Apeshit“
Tirzah – „Basic Need“
DJ Koze – „Drone Me Up, Flashy (feat.

Ward – „El Rancho“
Robert Ellis – „Fucking Crazy“
Father John Misty – „Hangout At The Gallows“
Marissa Nadler – „I Can’t Listen To Gene Clark Anymore“
Jess Williamson – „I See The White“
Princess Nokia – „Look Up Kid“
Courtney Barnett – „Need A Little Time“
Family Fodder – „Sade’s Earworm“
Mitski – „Washing Machine Heart“
Burghard Rausch
(Rock the Casbah)
Bullet For My Valentine – „Letting You Go“
Billy F.


Cartel Madras – „Goonda Gold“

(09.10.2019)

Im Rücken das Label Sub Pop, einst vor allem bekannt für krachige Gitarren, mittlerweile aber breiter aufgestellt. Inspiration, gemeinsam Musik zu machen, war ein Auftritt von Princess Nokia, die sich wie die Ramesh-Schwestern als queer identifiziert. Nicht nur der Trap-Beat des Produzenten Skinny Local nimmt (durch Samples taditioneller indischer Instrumente) Bezug auf das Geburtsland der MCs.


Neue Sendung bei ByteFM: Beyond

(16.12.2016)

In ihrer Premierensendung, die den Titel „Soundkommentare“ trug, beleuchtete Moderatorin Andrea Goetzke, wie westlichen und weißen Perspektiven in der Musikwelt begegnet wird – veranschaulicht durch Songs von Princess Nokia, Jamila Woods, Lotic, Chino Amobi oder Common.

Dass sich Andrea Goetzke dabei überwiegend auf aktuelle Veröffentlichungen konzentriert, liegt nahe.


Santigold veröffentlicht Überraschungsmixtape

(27.07.2018)

Nun hat White ganz ohne Vorwarnung ein neues Mixtape veröffentlicht.

Ähnlich wie das im vergangenen April veröffentlichte „Emo“-Mixtape der New Yorker Rapperin Princess Nokia ist auch „I Don‘t Want: The Gold Fire Sessions“ als Genre-Experiment konzipiert: Zusammen mit dem Produzenten und Mixpak-Label-Chef Dre Skull hat sie, von Dancehall inspiriert, den sozialkritischen Soundtrack erschaffen, den dieser Sommer 2018 braucht.


Verstärker
Verjüngungskur
(26.07.2017 / 20 Uhr)

We have Missy Elliott, I mean how great is that. We have Fünf Sterne Deluxe, can you believe that? And Princess Nokia, I love Princess Nokia, she’s incredible.
Tyler the Creator, many people don’t like I him, I love this guy.


Zimmer 4 36
Man Duo + Nokia
(19.10.2017 / 14 Uhr)

„Orbit“ heißt das aktuelle Album der beiden, die bis zur Weltherrschaft des Smartphones vermutlich mit Geräten eines berühmten finnischen Herstellers telefoniert haben. Dessen Name ist Teil des Pseudonyms von Destiny Frasqueri: Princess Nokia nennt sich die Musierin aus New York, die sich als „Bruja“ bezeichnet, als Hexe.

Wie ihre Vorfahren in Puerto Rico und Nigeria hat sie sich mit Santeria und Voodoo beschäftigt und zaubern gelernt. 1992 heißt Princess Nokias Mini-Album von 2016, das es jetzt in „gepimpter“ Form gibt: um acht neue Stücke ergänzt und auf volle Album-Länge gebracht.

Wie ihre Vorfahren in Puerto Rico und Nigeria hat sie sich mit Santeria und Voodoo beschäftigt und zaubern gelernt. 1992 heißt Princess Nokias Mini-Album von 2016, das es jetzt in „gepimpter“ Form gibt: um acht neue Stücke ergänzt und auf volle Album-Länge gebracht. HipHop voller Zitate und Bezüge nicht nur auf das Jahr 1992, in dem Princess Nokia zur Welt kam.

Bild: Man Duo „Orbit“


ByteFM Magazin
Sampa The Great, Shari Vari, Toro Y Moi
(17.09.2019 / 19 Uhr)

Unter anderem mit neuen Singles von Princess Nokia und Danny Brown sowie Historischem zu Kendrick Lamar und Oasis.


Beat Repeat
Jahresrückblick #1
(15.12.2017 / 18 Uhr)

Heute gibt’s bei Beat Repeat den ersten Teil des obligatorischen Jahresrückblicks. Und der gehört den Ladies, z.B. mit Sampa The Great, Princess Nokia, Rapsody, Ibeyi, SZA, Akua Naru und Sudan Archives-


Ein Topf aus Gold
Being The Boss
(17.04.2018 / 18 Uhr)

James Brown wird in dieser Ausgabe nicht zu hören sein, dafür jede Menge Bossinnen und es geht in den Soul Train, wo James Brown auch oft zu Gast war.

Mit dabei sind unter anderem: Diana Ross, Princess Nokia, Little Simz, Lady Leshurr, Missy Elliott und Poppy Ajudha.


BTTB – Back To The Basics
Frauen an die Mics 2.
(30.11.2017 / 21 Uhr)

Im Vordergrund steht Female Rap und die Sendung basiert mindestens zur Hälfte auf Tipps, die ich aufgrund eines Facebook-Posts von Hörerinnen und Hörern erhalten habe. Die Frage war: Was gibt es an coolem Female Rap gerade? Und dabei sind Princess Nokia, Nadia Rose, Lady Leshurr, Stefflon Don und andere.


ByteFM Mixtape
Abgehört von Spiegel Online
(06.09.2017 / 23 Uhr)

Post-Dubstep, Trap, Rap - von Stuttgart bis New York, tru(e) und ehrlich.
Das ByteFM Mixtape Abgehört von Spiegel Online heute mit Princess Nokia, Zola Jesus, Cro und Mount Kimbie.


Sounds Outta Range
2016 Favorites
(28.12.2016 / 21 Uhr)

Norman Müller spielt seine Lieblinge unter den Tracks, die in den letzten 12 Monaten bei Sounds Outta Range liefen. Mit Kero Kero Bonito, Photay, Terrace Martin, Princess Nokia und vielen anderen.


Sounds Outta Range
London, Hamburg, NYC
(05.10.2016 / 21 Uhr)

Aus London, Hamburg und New York City kommt heute der Großteil der Musik, deren Spektrum von experimenteller Bassmusik über gender-bending Rap bis hin zu hyperfröhlichem Pop reicht. Mit dabei: Machinedrum, Crapface, B-Ju und Princess Nokia.


- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Princess Nokia live

Berlin: Columbiahalle 06.03.2020
Hamburg: Gruenspan 07.03.2020
Köln: Live Music Hall 14.03.2020

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z