Sampa The Great

Sampa The Great Bild: Sampa The Great (Foto: Aria Shahrokhshaki)

Sampa The Great ist eine in Botswana aufgewachsene und im australischen Sydney ansässige HipHop-Künstlerin. Die 1993 in Sambia geborene Sängerin und Produzentin steht bei dem britischen Label Ninja Tune unter Vertrag und hat bereits vor ihrer ersten Album-Veröffentlichung mit Genre-Stars wie Kendrick Lamar und Denzel Curry gespielt.

Sampa Tembo (so der bürgerliche Name von Sampa The Great) studierte, bevor sie nach Australien auswanderte, Tontechnik. 2015 begann sie, HipHop-Mixtapes und Singles zu veröffentlichen. Ihre erste Veröffentlichung war „The Great Mixtape"; der Nachfolger „The Birds And The BEE9" war 2017 ByteFM Album der Woche. Durch ihren hochfrequenten Output, ihren ungewöhnlichen Flow und oft dezidiert politische Texte etablierte sich Sampa The Great rasch in der internationalen Rap-Szene.

Der Song „OMG“ war im Juli 2019 Track des Tages bei ByteFM und ist eine Vorab-Single zum ersten regulären Album „The Return“ im selben Jahr.



Sampa The Great im Programm von ByteFM:

Sampa The Great – „OMG“

(21.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sampa The Great (Foto: Barun Chatterjee) Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Sampa The Great veröffentlicht neuen Song „Final Form“

(06.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sampa The Great 2017 verdrehte uns Sampa Tembo alias Sampa The Great mit ihrem zwischen himmlischen Soul und bissigem HipHop oszillierenden Mixtape „Birds And The BEE9“ den Kopf. Wenig später streute die in Sambia geborene, mittlerweile aber in Australien lebende Rapperin und Sängerin Gerüchte über ein Debütalbum, ließ aber keine konkreten Fakten folgen. // Wenig später streute die in Sambia geborene, mittlerweile aber in Australien lebende Rapperin und Sängerin Gerüchte über ein Debütalbum, ließ aber keine konkreten Fakten folgen. Nun gibt es einen neuen Song von Sampa The Great: „Final Form“. In dem Song geht es darum, sich selbst zu weiterzuentwickeln, meint Sampa The Great – und weiter: „Als Künstlerin erkenne ich jetzt meine Zwischenstufe, in der ich mich befinde: manchmal fällt sie ab und manchmal steigt sie wieder an. // Ich könnte schon morgen gleich die ‚Final Form’ annehmen.“ „Final Form“ fußt auf einem mächtigen Instrumental, das mit seinem butterweichen Soul-Sampling an die seltsame Beat-Kunst eines Madlib erinnert. Sampa The Great dominiert den sich in komplizierten Bahnen bewegenden Beat mit Leichtigkeit und haut Zeilen wie „Nah, knock the walls off / Fuck the key we‘re gonna hitch the whole door off“ mit einer dringlichen Selbstverständlichkeit heraus.

Sampa The Great – „The Return“ (Album der Woche)

(09.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sampa The Great – „The Return“ (Ninja Tune) Die Leitung knackt, das Freizeichen erklingt, eine Nummer wird gewählt. Es läutet, bis sich schließlich die gute alte Mailbox einschaltet: „Hey um / Sorry I’m not home / Yet / Uh, if you’re searching for me / Shit! // Im neunminütigen Epos „The Return“ wird dann auch klar, was wirklich mit der Rückkehr gemeint ist: „Returning to the self of myself“ – eine Reise ins Innerste also. Und auch wenn sie noch auf dem Weg dorthin zu sein scheint, zwei Dinge hat Sampa The Great mit absoluter Sicherheit unterwegs gefunden: Ihre eigene Stimme, ihren eigenen Sound. Veröffentlichung: 13.

Sampa The Great - „Birds And The BEE9“ (Album der Woche)

(06.11.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sampa The Great - „Birds And The BEE9“ (Big Dada) Wer im Englischen von den Vögeln und den Bienen redet, erklärt in der Regel einem sehr jungen Menschen die Realität der menschlichen Fortpflanzung. Wenn Sampa The Great dieses Bild benutzt, geht es ihr anscheinend um etwas ganz anderes: „Birds And The BEE9“ – das neue Album der Rap-Newcomerin – ist ein gleichermaßen meditatives wie düsteres Album, auf dem die Flucht in die Natur die einzige Rettung zu sein scheint. // Wenn Sampa The Great dieses Bild benutzt, geht es ihr anscheinend um etwas ganz anderes: „Birds And The BEE9“ – das neue Album der Rap-Newcomerin – ist ein gleichermaßen meditatives wie düsteres Album, auf dem die Flucht in die Natur die einzige Rettung zu sein scheint.

ByteFM Magazin

Heimat und Diaspora mit Sampa The Great und Fred Ebb

(11.09.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und eine Hommage an seine Heimat: „New York, New York“ ist der Titelsong des gleichnamigen Films von Martin Scorsese. Der Regisseur nennt ebenfalls New York seine Heimat. Sampa Tembo alias Sampa The Great hat mit diesem Begriff gehadert. Geboren in Sambia, aufgewachsen in Botswana, studiert in den USA, durchgestartet in Australien – das sind die Koordinaten ihres Lebens. // Geboren in Sambia, aufgewachsen in Botswana, studiert in den USA, durchgestartet in Australien – das sind die Koordinaten ihres Lebens. Für ihr Debütalbum „The Return“ kehrte Sampa The Great nach Sambia zurück und stellte fest, dass die Diaspora bei ihr Spuren hinterlassen hat. Sich fremd oder heimisch fühlen?

Beat Repeat

Nina Simone / Lauryn Hill / Sampa The Great

(14.12.2018 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf seinem aktuellen Werk treffen die Soullegenden Nina Simone und Lauryn Hill aufeinander. Außerdem gibt es in der heutigen Show Neues von Little Simz, Sampa The Great und Kaytranada.

Beat Repeat

Sharon Jones / Kamaiyah / Sampa The Great

(17.11.2017 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus der australischen Metropole kommt gerade großartige Musik am laufenden Band, zum Beispiel von 30/70 und Sampa The Great. Auch die Rapperin Kamaiyah aus L.A. hat ein neues Mixtape raus, auf dem sich in gewohnter Weise Ohrwurm an Ohrwurm reiht.

Beat Repeat

Sampa The Great / Joe Armon-Jones / Ashley Henry

(20.09.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Features der neuen Longplayer von Sampa The Great, Joe Armon-Jones und Ashley Henry.

ByteFM Magazin

Cynthia Lennon und Sampa The Great

(10.09.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Um Cynthia Lennon geht es heute im ByteFM Magazin. Außerdem sprechen wir über unser Album der Woche. Das kommt von Sampa The Great und heißt „The Return“. Sampa Tembo wurde in Sambia geboren und lebt heute in Australien. Auf ihrer neuen Platte geht es unter anderem um ihre Kindheit und die Suche nach sich selbst.

Beat Repeat

Nai Palm / Sampa The Great / Ayzon

(03.11.2017 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seit über 3 Jahren gibt’s alle zwei Wochen das Neueste aus HipHop, Soul und Jazz. Heute mit drei australischen Wunderkindern: Nai Palm, 30/70 und Sampa The Great. Dazu gesellt sich Ezra Collective mit seiner Space-Jazz-Hommage an Sun Ra. Abgerundet wird das ganze mit freshen Beats von Ayzon aus Würzburg und Remix-EPs von Dexter und NxWorries.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dezember von 15 bis 17 Uhr. Songs des Jahres 2019 Jessica Hughes (ByteFM Magazin) Mira Mann – „Schau mir in die Augen“ Sampa The Great – „OMG“ Shygirl – „Uckers“ Sudan Archives – „Confessions“ Georgia – „Started Out“ Angel Olsen – „Lark“ Stella Donnelly – „Tricks“ Sasami – „Free“ Hand Habits – „Placeholder“ Chastity Belt – „Ann’s Jam“ Ingo Scheel (Flashback) ... // Maurissa Rose) Katharina Grabowski (ByteFM Redaktion) Aldous Harding – „The Barrel“ Cate Le Bon – „Daylight Matters“ Little Simz – „Boss“ Sampa The Great – „Final Form“ Big Thief – „Not“ Julia Jacklin – „Body“ Gurr – „She Says“ Ebow – „K4L“ Fat White Family – „Feet“ Von Spar – „Extend The Song“ Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Die Goldenen Zitronen – „Nützliche Katastrophen“ Eli Keszler – „French Lick“ Fontaines D.C. – „Big“ Flying Lotus – „Takashi“ Jetzt! // Lizzo – „Tempo“ (feat.Missy Elliott) 6. Flowdan – „Welcome To London“ 7. Philipp Gorbachev – „Trisvyatoe“ 8. Sampa The Great – „Freedom“ 9. Sampa The Great – „Final Form“ 10. Hercules & Love Affair – „Raise Me Up“ (feat. Ahnoni) Ariane Batou-To Van (La France en Duo) Jean Felzine – „Nouvel Orphée“ Da Silva – „Trois Ois Rien“ Thomas Fersen – „Mes Parents Sont Pas Là“ Clio – „Déjà Venise“ Eiffel – „Stupor Machine“ Jessica Persée – „Li Sem“ Bertrand Belin – „Persona“ Alex Rossi – „Domani È Un’altra Notte“ Bill Pritchard & Frédéric Lo – „Digging For Diamonds“ Alma Forrer – „L’année Du Loup“ Leif Gütschow (ByteFM Team) Bleached – „Somebody Dial 911“ Die Kerzen – „Al Pacino“ Grace Ives – „Mirror“ Guided By Voices – „The Rally Boys“ Jess Ribeiro – „Stranger“ Kelsey Lu – „I’m Not In Love“ King Princess – „Useless Phrases“ Spiral Stairz – „Fingerprintz“ Teebs – „Studie“ (feat. // Angélique Kidjo) Grupo Bongar & Maga Bo – „Ogum Beira Mar“ Dengue Dengue Dengue – „Jarana Y Tundete“ Lars Florian Walklang (Korridor) Weezer – „High As A Kite“ Lizzo – „Cuz I Love You“ Craig Finn – „Something To Hope For“ Deichkind – „Wer sagt denn das“ Thees Uhlmann – „Danke für die Angst“ Patrick Carney – „Bojack's Theme (Full Length)“ Haiyti – „Droptop“ The Screenshots – „Wir lieben uns und bauen uns ein Haus“ Dagobert – „In all unseren Leben“ Die Ärzte – „Abschied“ Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Liniker E Os Caramelows – „Calmô“ MyKey – „Was It Something I Said“ Aldous Harding – „The Barrel“ I, Aeronaut – „This Breed Will Find Something Worthwhile“ Faye Webster – „Room Temperature“ Edwyn Collins – „Glasgow To London“ Cate Le Bon – „Home To You“ Sampa The Great – „Final Form“ Brainstory – „Mnemophobia“ Michael Kiwanuka – „Living In Denial“ Philipp Weichenrieder (Kontinuum) Little Simz – „101 FM“ Lucy – „Audi A3“ Haai – „It's Something We All Can Learn From“ Tailor Jae & Traces – „Thief“ Koffee – „Rapture“ Anz – „But At Least We Have This“ Silk Road Assassins – „Bowman“ Hagan – „Yenko“ (feat.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Diviam Hoffmann (Ein Topf aus Gold) Little Simz – „Grey Area“ Die Goldenen Zitronen – „More Than A Feeling“ Aldous Harding – „Designer“ Jamila Woods – „Legacy! Legacy!“ Solange – „When I Get Home“ Sampa The Great – „The Return“ Julia Jacklin – „Crushing“ The Düsseldorf Düsterboys – „Nenn mich Musik“ Devendra Banhart – „Ma“ Ilgen-Nur – „Power Nap“. // “ Little Simz – „Grey Area“ Moodymann – „Sinner“ OG Keemo – „Geist“ Robag Wruhme – „Venq Tolep“ Sampa The Great – „The Return“ Slowthai – „Nothing Great About Britain“ Sweatson Klank – „Super Natural Delights“. // Billie Eilish – „When We Fall Asleep, Where Do We Go“ 3. Purple Mountains – „Purple Mountains“ 4. Lana Del Rey – „Norman Fucking Rockwell“ 5. Sampa The Great – „The Return“ 6. Little Simz – „Grey Area“ 7. Swindle – „No More Normal“ 8. Afrodeutsche – „Break Before Make“ 9. // Benjamin Löhner (Beat Repeat) Kokoroko – „Kokoroko“ Anderson .Paak – „Ventura“ Flying Lotus – „Flamagra“ Steve Lacy – „Apollo XXI“ Joe Armon-Jones – „Turn To A Clear View“ Sampa The Great – „The Return“ Ashley Henry – „Beautiful Vinyl Hunter“ Juju Rogers – „40 Acres 'n' Sum Mula“ V.A. – „Kraut Jazz Futurism“ Gangstarr – „One Of The Best Yet“.

Die ByteFM Jahrescharts 2019

(27.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eine Platte, die wir immer wieder angemacht haben, von der wir nicht genug bekommen haben und uns daher umso mehr freuen, dass er eine ByteFM Session gespielt hat. 17. Sampa The Great – „The Return“ Lange erwartet war das Debütalbum von Sampa Tembo alias Sampa The Great, deren Mixtape „Birds And The BEE9“ bereits 2017 ByteFM Album der Woche war. // Ein Album, dessen Protagonistin nach der Identität von einer Künstlerin sucht, die zwischen drei Kontinenten großgeworden ist. „The Return“ ist aber auch ein Album der Selbstbehauptung von Sampa The Great. Als Afrikanerin, als Frau, als Künstlerin mit unverwechselbarer Handschrift und nicht zuletzt als Individuum. 16.

Die Rencontres Transmusicales 2017 in Rennes

(12.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ausgebildet wurde sie am klassischen Konservatorium, wollte aber unbedingt ihre Vorliebe für Erykah Badu, Georgia Anne Muldrow und Sampa The Great mit zeitgenössischem Jazz, elektronischen Schlafzimmerproduktionen und ihrem Instrument zusammenbringen.

Jen Cloher: 100 großartige Songs australischer Musikerinnen

(28.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Singer-Songwriterin aus Melbourne deckt dabei in ihrer Playlist eine große stilistische Bandbreite ab: Von schrammeligem Lo-Fi-Rock (Beaches, Magic Dirt) über jazzigen HipHop (Sampa The Great) bis zu Blockbuster-Pop (Sia, Kylie Minogue). Und selbstverständlich ist auch Clohers Partnerin Courtney Barnett mit ihrer Slacker-Rock-Single „Elevator Operator“ in der Playlist vertreten.

ByteFM Poll 2017 – Eure Musik des Jahres

(29.11.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Euch von Ibeyis hochpolitischem R&B aufwühlen oder von Mac DeMarcos Slacker-Rock tiefenentspannen lassen? Haben Euch eher neue Kämpferinnen wie Sampa The Great oder etablierte Meisterinnen wie Sharon Jones begeistert? Oder doch alles ganz anders? Wir freuen uns auf Eure E-Mails und sind gespannt auf das Ergebnis des ByteFM HörerInnen-Polls 2017.

Die besten Alben 2017

(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benjamin Löhner (Beat Repeat) Kendrick Lamar – „Damn“ Thundercat – „Drunk“ Kuchenmann – „1000 Stunden Phunk: Aus dem Süden mit Liebe“ Sampa The Great – „Birds And The Bee9“ Kamasi Washington – „Harmony Of Difference“ Ezra Collective – „Juan Pablo: The Philosopher“ Sudan Archives – „Sudan Archives EP“ SZA – „Ctrl“ Illa J – „Home“ Rapsody – „Laila’s Wisdom“.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z