Shari Vari

Foto von Shari Vari Bild: Shari Vari (Foto: Carmen Scholle)

Shari Vari sind ein Pop-Duo aus Hamburg. Es besteht aus den Musikerinnen und Künstlerinnen Sophia Kennedy und Helena Ratka. Nach einer gemeinsamen Ausstellung über einen fiktiven Superstar beschlossen sie, gemeinsam Musik zu machen. 2017 veröffentlichten sie ihre erste EP „Life Should Be A Holiday“ auf dem Label von Richard von der Schulenburg.

Sophia Kennedy, 1989 in Baltimore geboren und in Hamburg aufgewachsen, hatte 2017 für ihr selbstbetiteltes Debütalbum weltweite Aufmerksamkeit bekommen, Helena Ratka ist als bildende Künstlerin erfolgreich und komponiert zudem Musik für Film- und Theaterprojekte.

Das von den Musikerinnen selbst produzierte Debütalbum erschien im September 2019 unter dem Titel „Now“ bei dem deutsch-israelischen Label Malka Tuti.

 



Shari Vari im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin (26. Juli 2019)

Shari Vari zu Gast
2017 veröffentlichten Shari Vari ihre Debüt-EP „Life Should Be A Holiday“. Danach wurde es ruhiger um das Hamburger Electro-Pop-Duo, nicht aber um Sophia Kennedy, eine Hälfte von Shari Vari. Denn 2017 wurde ebenfalls ihr selbstbetiteltes Debütalbum auf DJ Kozes Label Pampa veröffentlicht – die Kritiken waren überwältigend, Sophia Kennedy spielte eine große Konzerttournee und sang auf Platten von DJ Koze und Die Goldenen Zitronen. Helena Ratka, die zweite Hälfte von Shari Vari, hat eine Residency im Hamburger Golden Pudel Club unter ihrem Pseudonym Ratkat inne. Daneben arbeitet sie als Künstlerin, gibt DJ-Workshops und ist Filmemacherin – Kennedy und Ratka lernten sich während des gemeinsamen Filmstudiums kennen. Mit „Out Of Order“ präsentierten Shari Vari vor Kurzem einen neuen Song und verkündeten das Erscheinen ihres Debütalbums „Now“, das am 13. September auf Malka Tuti erscheint. Shari Vari werden am 22. August ein Konzert im Rahmen des Berliner Pop-Kultur-Festivals spielen, am 26. Juli sind sie zu Gast bei Timo Grimm im ByteFM Magazin.


ByteFM Magazin (5. Juli 2019)

RZA, Ilgen-Nur und Shari Vari
Anfang der 1990er gründete Robert Fitzgerald Diggs alias RZA zusammen mit seinen beiden Cousins Gary Grice (GZA) und Russell Jones (Ol' Dirty Bastard) eine der erfolgreichsten Rap-Formationen der USA. Der Kopf der Truppe hält die Zügel fest in der Hand und kontrolliert alles, was mit dem Wu-Tang Clan in Zusammenhang steht. Heute feiert der Rapper, Produzent und Schauspieler seinen 50.Geburtstag. Außerdem: Neues von Ilgen-Nur und Shari Vari.


Setlist (3. September 2019)

Außerdem kommen Shari Vari, Yann Tiersen und Winterbourne auf Tour.


Anstoß (18. Januar 2017)

Shash & Shari Vari, Grütze & Grant
Alexandra Friedrich spielt die neuen Acts aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Heute mit dem Hamburger Duo Shari Vari - im Einzelnen Helena Ratka (aka Ratkat) und Sophia Kennedy. Beide bewegen sich im Dunstkreis des Hamburger Pudel Clubs, beide sind nicht nur Musikerinnen, sondern auch Filmemacherinnen. Vor ungefähr einem Jahr haben sie zusammen das gemeinsame Projekt Shari Vari gegründet. Die Rollen sind klar verteilt: Sophia Kennedy singt, textet und spielt Keyboard. Helena Ratka produziert die Beats, entwickelt Klänge und spielt Synth. Der Sound changiert zwischen experimentellem Pop und Club, ist mitunter ziemlich kalt und düster, aber nicht frei von Humor. Ratka und Kennedy gehen im Februar auf eine Minitour (1.2. Nachtasyl /Hamburg, 2.2. Acud /Berlin, 4.2. King Georg /Köln), um ihre erste EP "Life Should Be A Holiday" live auf die Bühne zu bringen. Drei Exemplare dieses Debüts verlosen wir im Rahmen der heutigen Anstoß-Sendung. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt einfach eine Mail an radio@byte.fm mit dem Betreff "Shari Vari". Außerdem Thema sind die Berliner Bakery mit ihrem ersten Album "Lucy" und - ebenfalls aus Berlin - Schwund mit ihrem Doppel-Tape "Neue Grütze". Die Wiener Grant haben eine neue Single draußen und Shash Records vereint auf dem vierten Labelsampler gleich eine ganze Sammlung neuer Songs ihrer Künstler.


ByteFM Magazin (17. September 2019)

Sampa The Great, Shari Vari, Toro Y Moi


Beyond (27. Juli 2019)

Mit: Gafacci, Nansea, GIL, DJ Haram, Catnapp, Milkshk, Hüma Utku, Irakli & Michailo, Natascha P., Shari Vari, Maarja Nuut, Amnesia Scanner & Bill Kouligas


News: Shari Vari veröffentlichen neuen Song „Out Of Order“ (5. Juli 2019)

Shari Vari Das selbstbetitelte Solodebüt der Wahlhamburgerin Sophia Kennedy tänzelte im Jahr 2017 zwischen Chanson, Avantgarde und Electronica an den Rändern konventioneller Songstrukturen entlang – ohne Angst zu haben, dass am Ende vielleicht doch „Pop daraus wird“. Eine Kombination, die die Platte im Jahr 2017 zum meistgespielten Album im Programm von ByteFM machte.


Anstoß (11. Mai 2016)

Heute im Anstoß geht Alexandra Friedrich spaßeshalber mal geografisch vor: Startpunkt ist Österreich (Playing Savage und Black Palms Orchestra), dann reist sie über Bayern (Monaco F und Blue Haze) weiter nach Stuttgart (Karies), um dann einen kurzen Halt in Göttingen zu machen (Roboti Niro und Max Fresh & Paspatu), in Hamburg auf die Zielgerade zu gehen (Shari-Vari und Muutes) und schließlich in Schleswig im Ziel einzulaufen (Zoi!s).


Neuland (13. September 2019)

Metronomy, Pixies, Shari Vari


News: Shari Vari – „Now“ (Rezension) (11. September 2019)

Shari Vari – „Now“ (Malka Tuti) 8,7 Eine Flöte, technoides Gebleepe und dann diese unglaublich voluminösen Drums, die man früher vermutlich „tribal“ genannt hätte. Das sind nur die ersten Sekunden von „Out Of Order“ dem ersten Stück des ersten Albums des Hamburger Duos Shari Vari. Die Platte treibt die HörerInnen vor sich her. „Out Of Order“ ist ein Dancefloor-Stück, in das der Geist von The Slits gefahren ist. Oder von Bow Wow Wow. Oder von beiden.


ByteFM Magazin (17. Januar 2017)

Im Magazin gibt’s heute neben Werken von Ryuichi Sakamoto auch einen Song aus unserem aktuellen Album der Woche von Loyle Carner sowie reichlich Musik aus Hamburg (Shari Vari, Schrottgrenze, Andi Otto, Clickclickdecker).


News: Stella Sommer und Sophia Kennedy veröffentlichen gemeinsamen Song (19. Juli 2019)

Den meisten bekannt als Kopf der Band Die Heiterkeit, hat Stella Sommer im letzten Jahr mit „13 Kinds Of Happiness“ ihre erste Soloplatte veröffentlicht. Melancholische Schwere wird hier in ein zart schwebendes Pop-Gewand gehüllt. Ein Jahr davor erschien das selbstbetitelte Debütalbum der Wahlhamburgerin Sophia Kennedy, die zudem eine Hälfte von Shari Vari ist. Mit seiner verspielten Zusammenführung von Chanson, Avantgarde und Electronica war die Platte 2017 das meistgespielte Album im Programm von ByteFM. Heute veröffentlichen die beiden Musikerinnen mit „Man weiß es nicht genau“ ihren ersten gemeinsamen Song. Das filigrane und opulent arrangierte Pop-Stück verflechtet ihre markanten Stimmen zu einem leichtfüßig tänzelnden, melancholischen Sommerhit. Der perfekte Song für Menschen, die am Strand gerne weinen.


Anstoß (12. April 2017)

Auch Hamburg ist am Start: Sophia Kennedy, die gerade erst eine EP mit Helena Ratka als Shari Vari rausgebracht hat, veröffentlicht in Kürze ihr erstes offizielles Solo-Album. Bereits letzte Woche erschienen ist die selbstbetitelte Debüt-EP von Noseholes. Ansonsten präsentieren wir das Debütalbum des Schweizer Experimental-Pop-Projekts JPTR (gesprochen wie der Planet: Jupiter), das oberösterreichische Quartett Naked Cameo und die neue Single eines Österreichers mit floralem Namen: Daffodils (das englische Wort für Narzissen). Am Mikrofon: Alexandra Friedrich.


News: 200 Jahre Kunstverein in Hamburg (Ticket-Verlosung) (18. September 2017)

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, dem 22. September 2017, um 20 Uhr. Im Anschluss zieht die Partygesellschaft weiter in den Club Moloch, wo Shari Vari, Felix Kubin & Mark Boombastik live auftreten werden. Im Anschluss sorgt ein umfangreiches DJ-Aufgebot mit DJ International Idiot, DJ Plazebo, Booty Carrell, Sutsche, Mme Bing, Dr. Knoppers, Gwen Wayne, Paris aus Hilton und vielen mehr für eine durchtanzte Nacht. Man munkelt, dass auch Tillmans an den Plattentellern stehen wird.


Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Shari Vari live

Hamburg: Hafenklang 09.10.2019
Berlin: Urban Spree 01.11.2019
Heidelberg: Karlstorbahnhof 30.11.2019