Stephen Malkmus & The Jicks

Stephen Malkmus & The Jicks Bild: Stephen Malkmus & The Jicks (Foto: James Rexroad)

Als ehemaliger Sänger und Gitarrist der Band Pavement, war die Messlatte für Stephen Malkmus’ neue Band Stephen Malkmus and the Jicks hoch angelegt. The Jicks - Das sind Joanna Bolme, Mike Clark und Jake Morris. Zusammen produziert die seit ihrer Gründung in Portland, Oregon, im Jahr 2000 in wechselnder Besetzung bestehende Gruppe verschrobenen Indie-Rock.

 



Stephen Malkmus & The Jicks im Programm von ByteFM:

Zimmer 4 36 (16. Marz 2014)

Stephen Malkmus + Pavement + the Jicks
Seit 25 Jahren macht Stephen Malkmus Musik. Zunächst mit Pavement und den Silver Jews. Inzwischen hat er sechs Alben mit seiner aktuellen Band den "Jicks" aufgenommen. Das letzte "Wig Out At Jagbags" war vor 2 Monaten unsere Platte der Woche.


News: Tickets für Stephen Malkmus & The Jicks (17. Januar 2014)

Stephen Malkmus & The Jicks In den 1990er-Jahren war Stephen Malkmus noch Gitarrist bei Pavement, einer der einflussreichsten Indie-Bands dieser Zeit. 1999 dann der Ausstieg und 2000 die Gründung von Stephen Malkmus & The Jicks. Seitdem hat die Band sechs Alben veröffentlicht, das letzte erst vor ein paar Tagen. "Wig Out At Jagbags" ist der Name der neuen Platte der vier Musiker aus Portland. Stephen Malkmus fasst selbst zusammen:


News: Die ByteFM Charts KW 35 (30. August 2011)

Unsere neue Nummer 1 heißt "Mirror Traffic" und kommt von Stephen Malkmus & The Jicks. Herr Malkmus und seine Jicks sind dann auch gleich bei den Song-Charts an die Spitze gestürmt. Beirut, Ganglians und Talking To Turtles haben sich aber auch in die Alben-Charts hochgeboxt und ebenfalls bei den Singles ihre Kräfte spielen lassen.


News: Stephen Malkmus goes Synth-Pop in neuer Single „Viktor Borgia“ (23. Januar 2019)

Der US-amerikanische Pavement-Gründer, der seit dem Ende seiner ikonischen Lo-Fi-Gruppe als Stephen Malkmus & The Jicks tourt und veröffentlicht, arbeitet laut eigener Aussage bereits seit 13 Jahren an einem elektronischen Album. Im vergangenen Jahr war dies eigentlich bereit zur Veröffentlichung, doch sein Label Matador Records bestand darauf, zuvor das ebenfalls fertige neue Jicks-Album herauszubringen. „Sparkle Hard“ erschien im vergangenen Mai – und Malkmus‘ passend betiteltes Electronica-Outing „Groove Denied“ wird im kommenden März folgen.


ByteFM Magazin (22. Januar 2017)

Der Wochenrückblick diese Woche mit Musik u.a. von David Sylvian und Ryuichi Sakamoto, Loyle Carner, Michael Jackson und Stephen Malkmus And The Jicks.


News: Neuer Kurzfilm von Stephen Malkmus & The Jicks (10. Mai 2018)

Alben begleitende Kurzfilme haben oft einen schlechten Ruf. Man denke an den zwar nett anzusehenden aber redundanten „Runaway“, der Kanye Wests Opus Magnum „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ nachträglich ein bisschen schlechter gemacht hat. Auch „Dirty Computer“, das „Emotion Picture“ zum gleichnamigen neuen Album der Funk-Künstlerin Janelle Monáe, ist nicht viel mehr als ein 46-minütiges, überladenes Musikvideo. Dass es auch anders gehen kann zeigt „Sparkle Hard: The Movie“ – der zehnminütige, charmante Begleitfilm zur neuen Platte von Stephen Malkmus & The Jicks. „Im hohen Alter denken Menschen oft, dass Sachen länger dauern“, philosophiert der 51-jährige US-Amerikaner zu Beginn des Films. „Sparkle Hard: The Movie“ zeigt den Pavement-Gründer bei seinen Übungen auf dem Tennisplatz, beim gemeinsamen Ausreiten mit seiner Band und beim Diskutieren mit seinem Musikvideo-Regisseur („Migos haben sich bei ihrem letzten Video als Indianer verkleidet. So was kann ich nicht machen...“). Wie so ziemlich alles, was Malkmus anfasst, ist es sehr sympathisch. Und der von eindringlichen Streichern begleitete Schlusssong macht Lust auf das komplette Album.


News: Album der Woche: Stephen Malkmus & The Jicks - „Wig Out At Jagbags“ (6. Januar 2014)

Stephen Malkmus gehört eigentlich zu den Künstlern, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen könnten. Der 47-jährige Kalifornier gehört zu den maßgebenden und einflussreichsten Musikern der alternativen Rockszene der letzten beiden Jahrzehnte. Zusammen mit Scott Kannberg, einem Freund aus Kindheitstagen, gründet er 1989 die Band Pavement, die der Rolling Stone als "the quintessential American independent rock band" und deren Debütalbum "Slanted And Enchanted" als "the quintessential indie rock album" bezeichnet. Im Laufe eines Jahrzehnts veröffentlicht Stephen Malkmus zusammen mit Pavement fünf Alben und neun EPs. Der Kult um die fünf amerikanischen Jungs und deren intensiven und charakteristischen Sound hält bis heute an. 1999 löst sich die Band auf, die Mitglieder widmen sich anderen musikalischen Projekten. So auch Stephen Malkmus: Er sucht sich neue Bandmitglieder und 2000 geht daraus die Verschmelzung Stephen Malkmus & The Jicks hervor. Inzwischen sind 13 Jahre vergangen – nicht allein durch das zeitliches Bestehen wird Pavement von Stephen Malkmus & The Jicks übertrumpft, sondern auch durch die Anzahl der veröffentlichten Studioalben: Mit ihrer aktuellen LP "Wig Out At Jagbags", die am 3. Januar erschienen ist, gibt es inzwischen sechs Alben von Stephen Malkmus zusammen mit den Jicks.


ByteFM Magazin (30. Januar 2014)

mit Christa Herdering<br> zu Gast: Kat Frankie & Stephen Malkmus
Kat Frankie ist in den Vororten von Sydney aufgewachsen und mit gerade einmal sechs Jahren nahm die heutige Wahlberlinerin einen Stift und Papier in die Hand und fing an ihre eigenen Songs zu schreiben. So ist es auch wenig verwunderlich, dass die australische Singer-/ Songwriterin zu den Ausnahmetalenten gehört, die das diesjährige Eurosonic-Festival in Groningen hervorgebracht hat. Die Songs der Australierin tänzeln irgendwo zwischen ihrer Vorliebe zu Folk-Melodien und Pop-Balladen und diesem Zusammenspiel ist sie auch, bis auf den verstärkten Einsatz von a capella-Elementen, auf ihrem aktuellen Album "Please Don't Give Me What I Want" treu geblieben. Stephen Malkmus gehört eigentlich zu den Künstlern, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen könnten. Der 47-jährige Kalifornier gehört zu den maßgebenden und einflussreichsten Musikern der alternativen Rockszene der letzten beiden Jahrzehnte. 1989 gründet er die legendäre Band Pavement. Nach deren Auflösung 1999 ist er seit 2000 mit einem anderen Projekt zugange: "Stephen Malkmus & The Jicks" veröffentlichten Anfang Januar 2014 ihr inzwischen sechstes Studioalbum mit dem Titel "Wig Out At Jagbags". Vor seinem abendlichen Gig im Hamburger Knust wird Stephen Malkmus zu Gast im ByteFM Magazin mit Christa Herdering sein und über Inspirationsquellen für neue Musik und seine aktuelle Tour sprechen. Im Rahmen dieser Livetour spielt Malkmus mit seinen Jicks drei Konzerte in Deutschland, präsentiert von ByteFM: 27.01.2014 - Berlin - Postbahnhof 30.01.2014 - Hamburg - Knust 31.01.2014 - Köln - Gebäude 9


ByteFM Charts (27. Januar 2014)

Es wird wieder spannend in der ByteFM Hitparade: Können sich die Tindersticks weiterhin in den Top 15 halten? Gibt es eine neue Nummer 1 oder führen Stephen Malkmus And The Jicks weiterhin die Spitze der Charts an? Unsere aktuell am meisten gespielten Alben - für Euch zusammengestellt in den ByteFM Charts.


ByteFM Magazin (11. Januar 2014)

Diese Woche u.a. mit dem Gott des Banjos, dem Tod eines Rock'n'Roll-Pioniers und Musik aus unserem Album der Woche: "Wig Out At Jagbags" von Stephen Malkmus & The Jicks.


Sunday Service (16. Januar 2014)

Heute gibt es die ersten frischen Alben des noch jungen Jahres zu hören: Boy & Bear, Pete Macleod, Painted Palms und Stephen Malkmus & The Jicks gehören zu den Frühstartern. Dazu ein paar Tracks aus 2013 mit Robert Pollard und Deadelus und ein Ausblick auf kommende Alben.


News: Die ByteFM Charts KW 04 (20. Januar 2014)

Die am meisten gespielten Alben bei ByteFM in den vergangenen zwei Wochen. Stephen Malkmus & The Jicks bleiben unangefochten auf Platz Eins mit ihrem Longplayer "Wig Out At Jagbags". Auf der Zwei ist Andreas Dorau als unser höchster Neueinsteiger - neu dabei mit "Aus Der Bibliotheque". Arcade Fire kommen nochmal zurück in die Top 3 und sichern sich mit "Reflektor" den dritten Rang in dieser Woche.


Die Welt ist eine Scheibe (21. Januar 2014)

A room with a view. Offene Türen und zu übertretende Schwellen. Lös dich von der Zeit. Verfolge den Pop. Greif nach dem Licht. Immer an der Wand lang. Entlang Dream, Power, Shoegazer, Wave, Gothic oder Garage auf neuen Alben von u.a. den Dum Dum Girls, Maximo Park, The Fauns, Brendan Benson, The Cheatahs, Hospitality oder Stephen Malkmus & the Jicks.


ByteFM Mixtape (16. Januar 2014)

Die beiden Redakteure Jan Wigger und Andreas Borcholte nehmen diesmal die neuen Alben von Warpaint und Run The Jewels, Bruce Springsteen und Stephen Malkmus & The Jicks unter die Lupe. Durch die Sendung führt Alexandra Friedrich.


News: Die ByteFM Charts KW 03 (13. Januar 2014)

Die am meisten gespielten Alben bei ByteFM in den vergangenen zwei Wochen. Neues Jahr, neue erste Plätze. Stephen Malkmus & The Jicks gehen direkt auf die Eins mit ihrem neuen Longplayer "Wig Out At Jagbags". Damit wurde Burial sofort wieder von der Spitze verdrängt. "Rival Dealer" ist in dieser Woche "nur" auf Platz zwei. Ebenfalls eine Position abwärts bewegt sich Beyoncé. Ihr aktuelles Album platziert sich auf dem dritten Rang der ByteFM Charts in dieser Woche.


News: Die ByteFM Charts KW 05 (27. Januar 2014)

Die am meisten gespielten Alben bei ByteFM in den vergangenen zwei Wochen. Platztausch an der Spitze. Andreas Dorau übernimmt mit "Aus Der Bibliotheque" Platz Eins und verdrängt damit Stephen Malkmus & The Jicks. "Wig Out At Jagbags" ist nach zwei Wochen an der Spitze aktuell auf Rang Zwei. Leicht verbessern können sich Warpaint. Mit ihrem aktuellen und selbstbetitelten Album klettern sie von der Vier auf die Drei.


News: Kim Gordon & Stephen Malkmus im Country-Duett (26. April 2018)

Malkmus eröffnet das bittersüße Country-Duett „Refute“ mit Zeilen, die sich direkt auf das Ende von Gordons Ehe mit ihrem Sonic-Youth-Mitstreiter Thurston Moore zu beziehen scheinen: „This is a verse about a man who dared / To fall head over heels over a woman who shared / Similar interests, similar looks / Similar taste in similar books“. Das Paar ließ sich im Jahr 2011 nach über 25 Jahren scheiden, weil Moore eine Affäre mit einer Verlegerin hatte. „Marry on and you will know“, heißt es im Refrain als abgeklärtes Fazit, das Malkmus und Gordon gemeinsam über windschiefe Steel-Gitarren und einen schunkelnden Western-Beat singen. „Sparkle Hard“, das siebte Album von Stephen Malkmus & The Jicks, wird am 18. Mai auf Domino Records erscheinen. Es ist ihre erste neue Platte seit „Wig Out At Jagbags“ aus dem Jahr 2014. Hört Euch „Refute“ hier an:


Neuland (10. Januar 2014)

Neues Jahr, neues Glück, neue Scheiben. Im Mittelpunkt steht natürlich Ex-Pavement-Sänger Stephen Malkmus & the Jicks und sein in Deutschland entwickeltes Album der Woche "Wig out at jagbags". Im Köcher befinden sich ausserdem neue Alben von Spaceman Spiff oder Boy & Bear, das gemeinsame Album von El-P und Killer Mike als Run The Jewels und das Comebackalbum der 80er-Jahre-On-U-Sound-Ikonen Tackhead. Da die Veröffentlichungsmaschine noch nicht richtig auf Hochtouren läuft, kommen auch über den Jahreswechsel zu kurz gekommene Scheiben zum Zuge.


ByteFM Magazin (8. Januar 2014)

Gute Tage dürfte Conor Oberst derzeit nicht erleben, dem Sänger und maßgeblicher Musiker bei den Bright Eyes wird versuchte Vergewaltigung vorgeworfen. Conors Management weist die Vorwürfe als "absolut falsch und krank" zurück, Oberst erwäge rechtliche Schritte. Außerdem hören wir heute natürlich Musik aus unserem Album der Woche von Stephen Malkmus & The Jicks, einige Tourtermine und weitere News aus der Welt der Popmusik.


News: Stephen Malkmus And The Jicks: "Mirror Traffic" (15. August 2011)

Web: "http://stephenmalkmus.com/" Label: Domino Pavement ist einer dieser ganz großen Namen der Neunziger, low fidelity sein untrennbares Gütesiegel. Was als Studioprojekt zwischen Stephen Malkmus und Scott Kannberg begann, transformierte bald in eine kleine Bewegung: harsche Feedback-Geräusche, lakonische Lyrics, weißes Rauschen – das kam nicht nur bei John Peel an, sondern auch bei der amerikanischen und britischen Indie-Jugend, die damals wirklich noch Indie verkörperte, sagt man, und denke an Matador Records und ein 800-Dollar-Albumbudget.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: