Suicide

Suicide Bild: Alan Vega

Das, was Alan Vega und Martin Rev in den 70er-Jahren aus ihren Maschinen und Stimmbändern lockten, war ihrer Zeit um einiges voraus: Weder die Popper noch die Punks konnten dem höllischen Rock‘n‘Roll-Entwurf ihrer Band Suicide etwas abgewinnen, ihre Konzerte endeten nicht selten im Bierflaschenhagel. Die Pop-Musik brauchte einige Jahre, um diese beiden Künstler einzuholen. Mittlerweile bezieht sich jede zweite Punkband auf Suicide und Vegas Soloplatten, während Bruce Springsteen ihre Songs in ausverkauften Stadien covert. In der Nacht auf den 16. Juli 2016 starb der in New York als Alan Bermovitz geborene Vega im Schlaf.



Suicide im Programm von ByteFM:

Was ist Musik

Und wenn nicht: Suicide

(15.07.2012 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vier aktuelle Platten, vier Anlässe für eine "Invitation To Suicide" – das war mal der Titel eines Suicide-Tribute-Albums. Dream Baby Dream mit dem Traum von einer Band. “Suicide was always about life. But we couldn' t call it Life. // But we couldn' t call it Life. So we called it Suicide because we wanted to recognize life. " (Alan Vega, 1985). "Y'know, people have always said that my work was ahead of its time. But I've always believed it's been right on time. // " (Alan Vega) "One of the great myths about Suicide," says Vega, "is that we were all about nihilism and negativity. In choosing that name, we were referring to how the world itself seemed on the verge of suicide. But we were also about recognising how alive things were. // " Roy Trakin said when they issued their first record : "Suicide is not about alienation but about hope. They are not robotic monsters intent on leveling civilization and culture. Suicide will outlast each trend because they are the real thing -unique and experimental, yet totally accessible and in line with the tradition of rock and roll. // Suicide will outlast each trend because they are the real thing -unique and experimental, yet totally accessible and in line with the tradition of rock and roll. Suicide is Alan Vega's vulnerability and cock-eyed pessimism/optimism as it is Martin Rev's stoical mask hiding a sense of humor and humility that is inspiring as it is heartbreaking.

Knutschvokabeln zum Tag des Kusses mit Algebra Suicide

(06.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Algebra Suicide Knutschvokabeln zählte 1994 der Opener des leider letzten Algebra-Suicide-Albums „Tongue Wrestling“ auf. Im Verhältnis zum sonst oft morbiden Werk der Band aus Chicago, Illinois kommt der Song „What I Like Doing Best“ geradezu heiter und leichtfüßig daher. // Und des ganzen aufregenden bis nervigen Drumherums. Das Stück „What I Like Doing Best“ von Algebra Suicide ist 1994 auf dem letzten Album der Band, „Tongue Wrestling“, erschienen. Am heutigen Internationalen Tag des Kusses am 6.

Presseschau 16.06.: Ganz in Mode

(16.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Just Once" heißt die Platte, die "Love Remains"-Features in den Songs "Suicide Dream" - 1, 2 und 3 und "Decisions" vereint. "Suicide Dream 3" ist dabei ein ganz neues Stück, über das Tom Krell bei Pitchfork spricht.

Working-Class-Fieberträume: Alan Vega in fünf Songs

(23.06.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kompromisslos bis in den Tod: Alan Vega wäre heute 80 geworden Das, was Alan Vega und Martin Rev in den 70er-Jahren aus ihren Maschinen und Stimmbändern lockten, war ihrer Zeit um einiges voraus: Weder die Popper noch die Punks konnten dem höllischen Rock‘n‘Roll-Entwurf ihrer Band Suicide etwas abgewinnen, ihre Konzerte endeten nicht selten im Bierflaschenhagel. 1978 warf ein besonders wütender Konzertgänger sogar eine Axt in Vegas Richtung – und verfehlte ihn nur knapp. // Die Pop-Musik brauchte einige Jahre, um diese beiden Künstler einzuholen. Mittlerweile bezieht sich jede zweite Punkband auf Suicide und Vegas Soloplatten, während Bruce Springsteen ihre Songs in ausverkauften Stadien covert. In der Nacht auf den 16. // Alleine über seine Zeit in der radikalen Künstler-Kommune Art Workers Coalition in den 60er-Jahren könnte man ganze Bücher schreiben, geschweige denn über seine elf Soloalben und fünf Suicide-Platten. Wir haben stattdessen fünf Songs gesammelt, die die verschiedenen Facetten des Künstlers Alan Vega porträtieren. // Ein Sound, der einem auf unheimliche Art und Weise vertraut vorkommt – und doch wie nichts auf dieser Welt klingt. „Frankie Teardrop“ (1977) Wer über Alan Vega und Suicide schreibt, der muss auch über „Frankie Teardrop“ schreiben. Es ist das zehnminütige, pechschwarze Herzstück ihres Debütalbums, ein Song über den titelgebenden Frankie, der von seinem abstumpfenden Fabrik-Job in den Wahnsinn getrieben wird und sich selbst und seine Familie ermordet. // Auch über 40 Jahre später ist es möglicherweise noch immer das intensivste Stück Pop-Musik, das je geschrieben wurde. „Dream Baby Dream“ (1979) Doch Suicide konnten nicht nur die tiefste Hölle hörbar machen, sondern auch den Himmel auf Erden. Schon auf „Suicide“ offenbarten Vega und Rev mit wunderschönen Songs wie „Cheree“ und „Che“ ihre zarte Seite.

Konzertbericht: Apparat in den Wagenhallen, Stuttgart, am 10. November

(13.11.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Es wird gehämmert, gebohrt und "Vorsicht" geschrien, bevor Dinge aus großer Höhe fallen gelassen werden. Gebohrt, das wurde dann auch während eines Songs der Vorband von Apparat namens Warren Suicide. Allerdings kam das Bohren nicht von draußen, sondern von der Bühne. Die Band sagte, sie hätte früher chaotischen Electro-Punk gemacht, bis sie einen Auftritt von José Gonzáles und der Göteborg String Theory gesehen hätten. // Christensen ist nicht nur Frontmann von Warren Suicide, sondern auch Produzent von Rings aktuellem Album "The Devil's Walk" und Gitarrist der Apparat Band. Und auch zwei weitere Mitglieder von Warren Suicide (Geige, Cello) standen später wieder auf der Bühne, um die doch sehr orchestralen Songs von "The Devil's Walk" originalgetreu umzusetzen. // Und auch zwei weitere Mitglieder von Warren Suicide (Geige, Cello) standen später wieder auf der Bühne, um die doch sehr orchestralen Songs von "The Devil's Walk" originalgetreu umzusetzen. Neben den Instrumenten, Mikrophonen und 3/4 von Warren Suicide standen auf der Bühne auch noch mehrere unterschiedlich hohe Stäbe mit Glühwendeln an ihrem Ende, die abwechselnd zur Musik leuchteten. // Nicht so die 500 Stuttgarter, die tanzen und eine gute Zeit haben würden. Die Anwesenden: begeistert darüber, dass die Band von ihnen begeistert ist. Erst Warren Suicide, dann Apparat - sie wollten an diesem Abend anscheinend kein Ende nehmen, die Lobe für Stuttgart.

The Soft Moon (Ticket-Verlosung)

(26.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Anfang Februar ist seine vierte LP „Criminal“ erschienen, auf der der US-amerikanische Wahlberliner erneut krautigen New Wave à la Joy Division und Suicide mit harten Darkwave-Klängen aus der Nine-Inch-Nails-Fabrik verknüpft. Im Vergleich zum aggressiven Grund-Sound klingt Vasquez Stimme auf den ersten Eindruck eher verhalten, sein Falsett-Geflüster bietet dabei jedoch einen willkommenen Kontrast.

28.09. bis 04.10.

(28.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
- "Eskimo Snow" VÖ: 02.10.2009 Web: www.myspace.com/whyanticonx Label: Tomlab 'Eskimo Snow' ist das vierte Album des Trios aus Cincinnati. Der von ihnen als 'singsong-suicide' bezeichnete Style ist auf ihrem neuen Album ungezügelter als je zuvor und im steten Bemühen, Klang mit Atmosphäre anzureichern.

05.04.: And the winner is... Rapidshare

(05.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Titel "German Ancestry And Gay Pirates" - funny! Nicht funny ist Selbstmord. Selbstmord (engl. suicide) nennt sich aber auch eine 1971 gegründete Punk-Kapelle von Alan Vega und Martin Rev. Damals war es zumindest noch Punk. // Über alles was danach passierte, schreibt The Quietus unter dem Titel "Four Decades Of Suicide, Martin Rev & Alan Vega". 1998 spielten Suicide eine Peel Session. Sechs Jahre vor dem Tod des Radio-DJs John Peel. Tom Ravenscroft, Sohn von John Peel, der mit bürgerlichen Namen John Robert Parker Ravenscroft hieß, tritt nun in die Fußstapfen seines Vaters.

Nicolas Jaar - „Sirens“ (Rezension)

(21.10.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Oder Jaars unaufgeregter, tiefer Gesang sticht auf einmal ins Ohr. Beim Song „Three Sides Of Nazareth“ erinnert der neben der sägenden Gitarre glatt an Suicide. Aber Rock ’n’ Roll ist „Sirens“ nicht. Das Album ist ein in sich schlüssiges Werk mit doppelten Böden, gespickt mit unterschiedlichen Sprachen und Perspektiven.

Neue Platten: Gallon Drunk - "The Soul Of The Hour"

(13.03.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als sich die Freunde damals in den 80ern zusammenfanden und eine Wohnung teilten, waren The Gun Club oder Suicide ihre Vorbilder. Dass ihr Stil aber so durch die Decke geht, hätten sie selbst nicht gedacht. Seitdem landet jedes neue Album in den Independent Charts, wird von Radiosendern in die Playlists aufgenommen und auch in Zukunft keinen Plattenkritiker langweilen.

Tickets für Moon Duo

(22.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
calamity_hane (Hane C. Lee) | Flickr | CC BY-SA 2.0) Da hat jemand sehr gut aufgepasst, als es um Suicide, The Velvet Underground und Spiritualized ging: Es dröhnt, es zerrt, es wabert. Stoisch klappert der Drumcomputer, heftig schneiden die Gitarren, psychedelisch orgelt die Orgel.

20.10.: Schnarchen war gestern

(20.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Banause Kanye kann auch anders, wie ein kurzer Artikel im Guardian zeigt: "there were times that I contemplated suicide". In der gleichen britischen Zeitung und zu gleichem Thema liest man heute, dass der Anfang Juni gestorbene ehemalige Stereophonics-Drummer Stuart Cable (wir berichteten) an seinem eigenen Erbrochenen starb.

ByteFM Konzertreihe - Parenthetical Girls live im Aalhaus

(17.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Man weiß nicht viel über sie, aber das Foto – der leblose Körper auf dem Autodach – wird bekannt als the most beautiful suicide. Jahre später macht Andy Warhol daraus einen seiner berühmten Reprints: "Suicide (Fallen Body)". Und jetzt kommt Zac Pennington mit seinen Parenthetical Girls ins Spiel.

Noise-Pionier Glenn Branca ist tot

(15.05.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sein kompositorisches Talent entdeckte er jedoch über einen Umweg: 1975 gründete Branca die Avantgarde-Theater-Gruppe Bastard Theater, für deren Performances er die Musik beisteuerte. Ein Jahr später zog es ihn nach New York, wo er zum ersten Mal den nihilistischen New Wave von Suicide hörte – der Sound, der später unter Brancas Mitwirken als No Wave in die Musikgeschichte einging.

Tickets für Wooden Shjips

(25.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sie füllen die Lücke, die den Sound von Bands wie Les Rallizes Dénudés und Crazy Horse von dem von Suicide und Velvet Underground trennt. Mit "Back To Land" hat die Band dieses Jahr ein neues Album herausgebracht, das zum ersten Mal nicht in San Francisco aufgenommen wurde.

Neue Platten: Wooden Shjips - "Back To Land"

(19.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nimmt man die Produktion beiseite, könnte man denken, die Band hätte es paisleybewandet bereits vor 50 Jahren gegeben. Dazu gesellt sich bei Wooden Shjips jedoch eine Coolness, die an Suicide und Spacemen 3 erinnert. "Back To Land" fügt sich nahtlos in die Diskografie der Band ein.

The Raveonettes Live auf dem SPOT Festival

(09.05.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die damals noch unbekannten Dänen hatten gerade ihr erstes Album "Whip It On" veröffentlicht und damit die ersten Schritte in Richtung Ruhm gemacht. 2012 sind die Raveonettes längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, sondern weltweit bekannt, haben fünf weitere Alben veröffentlicht (die teilweise in Zusammenarbeit mit Mitgliedern von Suicide und The Velvet Underground entstanden sind) und neben zahlreichen eigenen Konzerten den Tour-Support für Bands wie Depeche Mode gemacht.

Kris Needs Presents... Dirty Water - "The Birth Of Punk Attitude"

(29.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
VÖ: 03.12.2010 Web: Future Noise Website zur Compilation Label: Year Zero „Punk was an attitude born of either struggle or limited means, which could exist in anything from rooftop doo wop crooners, circuit abusing alchemists or bands picking up guitars and recording themselves with little idea of tradition in their chosen musical genre.“ Der britische Musikkritiker Kris Needs verortet die Ursprünge von Punk weder im New Yorker Musikschuppen CBGB noch bei Suicide, die 1970 „Punk Rock“ auf ihre Flyer schrieben. Man könne auf die allerersten Bluesaufnahmen zurückgreifen und würde fündig werden, was knappe Ressourcen anginge und die Bemühungen, gehört zu werden.

Shari Vari – „Now“ (Rezension)

(11.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
, fragt die Stimme über düsteren Synth-Drones. Hier klingt zum ersten Mal auf dem Album der Einfluss der Elektropunk-Band Suicide durch, inklusive Alan Vegas vokaler Manierismen. „New York City“ und „Jungle“ nehmen kurz vor der Hälfte das Tempo gekonnt raus.

Tickets für Moon Duo

(14.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Moon Duo Da hat jemand sehr gut aufgepasst, als es um Suicide, The Velvet Underground und Spiritualized ging: Es dröhnt, es zerrt, es wabert. Stoisch klappert der Drumcomputer, heftig schneiden die Gitarren, psychedelisch orgelt die Orgel.

Tickets für The Soft Moon

(15.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Flickr | : : Kasper | (CC BY-NC-ND 2.0) Vor noch nicht mal zwei Wochen waren The Soft Moon mit ihrem neuen Album "Zeros" unser Album der Woche: Songs, die wie eine nostalgisch-düstere Zeitreise zu Joy Division, Sonic Youth, Suicide und The Danse Society klingen und in eine gespenstische Welt hineinziehen. Jetzt kommen The Soft Moon mit ihrer spektakulären Bühnenshow auf Tour - präsentiert von ByteFM.

The Soft Moon - "Zeros"

(05.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So und nicht anders müsste das aussehen, was man hört. Was man hört, ist eine musikalische Zeitreise. Zurück zu Joy Division, Sonic Youth, Suicide und The Danse Society. Neo-Post-Punk wurde das schon getauft, inspiriert von Krautrock und ganz viel New Wave.

Tickets für Moon Duo

(28.10.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Flickr | Adam Nowek | (CC BY-NC-ND 2.0) Da hat jemand sehr gut aufgepasst, als es um Suicide, The Velvet Underground und Spiritualized ging: Es dröhnt, es zerrt, es wabert. Stoisch klappert der Drumcomputer, heftig schneiden die Gitarren, psychedelisch orgelt die Orgel.

Neue Platten: Trembling Bells feat. Bonnie Prince Billy - "The Marble Downs"

(22.04.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ganz ähnlich verhält es sich beim wundervoll ironischen und selbstmitleidigen „Love Is A Velvet Noose“, textlich bewegt sich Oldham nahe am Suizid („My liver felt like a suicide note to Johnnie Walker Red“), kontrastiert wird er dabei aber von der treibenden Dynamik des Refrains, dem fast eine gewisse Leichtigkeit innewohnt.

M.I.A. - "Maya"

(05.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Stromgitarren von „Born Free“ hat Iggor Cavalera von Sepultura beigesteuert, zitiert aus dem Song „Ghost Rider“ von der Synthpunk-Band Suicide von 1977. Bei all den starken Nummern verwundert nur, warum ausgerechnet „XXXO“ als nächste Singleauskopplung auswählt wurde.

The KVB – „Of Desire“ (Album der Woche)

(07.03.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bei aller Kühlheit steckt im dumpfen, repetitiven „Never Enough“ viel Erotik - vielleicht gab „Cheree“ von Suicide hier Inspiration. Wagemutige und draufgängerische Vibes strahlen „Night Games“ und, etwas freundlicher, „White Walls“ aus - die Gitarren von staubigem Rock ’n’ Roll heulen hier in synthetischer Form auf.

ByteFM verlost Tickets für die Tour von Moon Duo

(08.04.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bei Moon Duo aus Colorado handelt es sich um Sanae Yamada und ihren Partner Ripley Johnson von der Band Wooden Shjips. Die beiden sind deutlich beeinflusst vom Proto Punk der Band Suicide, aber  auch von Spacemen 3, Velvet Underground und Neu!, von Psych-, Space- sowie Krautrock. Erstmals ersetzt auf ihrem neuen Langspieler "Shadow Of The Sun" (Sacred Bones) mit dem Kanadier John Jeffrey ein Schlagzeuger die repetitiven Drummachine-Beats und macht das Duo so zum Trio.

Neue Platten: John Maus - "A Collection of Rarities and Previously Unreleased Material"

(21.07.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Obwohl "nicht zusammenpassen" eine Wortkonstruktion ist, die es in Maus' Universum nicht zu geben scheint - in seinen musikalischen Werken verbindet er ganz schamlos und ohne den leisesten Anflug von schlechtem Gewissen verpönten Schmalz-Pop à la Modern Talking mit hippen Klängen, die in Richtung Suicide oder Joy Division verweisen. Um Todd Haynes zu bemühen: "There he lay: poet, prophet, outlaw, fake, star of electricity".

Neue Platten: Moon Duo - "Mazes"

(01.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das mag an der Hauptstadt liegen, oder vielleicht auch daran, dass das Moon Duo extrem gut aufgepasst hat, als es um Velvet Underground, Suicide und Spiritualized ging. Warum? Es dröhnt, es zerrt, es wabert. Stoisch klappert der Drumcomputer, heftig schneiden die Gitarren, psychedelisch orgelt die Orgel.

Trentemøller - "Into The Great Wide Yonder"

(24.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tauchte auf „The Last Resort“ immer wieder elektronisches Klicken und Knacken auf, ist es auf dem neuen Album eine Surfgitarre, die sich wie ein roter Faden durch die zehn Lieder zieht und deren Einsatz seinen Höhepunkt im Song „Silver Surfer, Ghost Rider Go!!!“ erreicht, der nicht nur wegen seines Titels an Suicide erinnert. Um jedoch weniger elektronisch zu klingen, reichte Trentemøller eine andere Instrumentierung und die Verwendung von Vocals nicht aus.

M.I.A. Video "Born Free": Rote Haare, kurzer Versand

(27.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wie sagte ein offensichtlich derzeit stark verunsicherter Werber neulich auf dem Kongress der Leadawards: Man wirft mittlerweile seine Botschaften ins Internet wie Steine in einen See und hofft, dass sie die richtigen Wellen machen. So gesehen ist es sinnig, dass das Musikstück „Born Free“ den Titel „Ghost Rider“ von Suicide samplet. Als Geisterfahrt ist „Born Free“ aber allemal ein 9minütger Ritt, den man machen kann. Es wird ja niemand gezwungen, sich das anzusehen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z