Tame Impala

Tame Impala Bild: Tame Impala

Tame Impala sind eine 2007 in Perth um Sänger und Gitarristen Kevin Parker gegründete australische Pop-Band mit Psychedelic-Rock- und Synth-Pop-Einflüssen. Mitglieder sind Dominic Simper (Gitarre), Jay Watson (Keyboards), Julien Barbagallo (Schlagzeug) und Cameron Avery (Bass).

Die Bandmitglieder kannten sich aus unterschiedlichen lokalen Bands mit wechselnden Besetzungen, an denen sie als Studenten beteiligt waren. 2008 erschien eine erste EP beim Indie-Label Modular, das durch MySpace auf die Gruppe aufmerksam geworden war. Mit ihrem Debüt „Innerspeaker“ sorgten Tame Impala 2011 für einen kleinen Hype: Der 60er-Jahre-Psychedelic-Rock der Gruppe, gepaart mit modernem Popanspruch, erfreute FreundInnen von Halleffekten und Schrammelgitarren. Auf dem Nachfolger „Lonerism“ wurde der Sound von Tame Impala dann um analoge Synthesizer erweitert. Der im Jahr 2015 veröffentlichte, sehr synthesizerlastige Langspieler „Currents“ erreichte die Spitze der australischen Charts.

Neben seiner Rolle bei Tame Impale ist Kevin Parker auch als Songschreiber und Produzent für andere KünstlerInnen tätig, so arbeitete er unter anderem mit Lady Gaga und Kali Uchis zusammen.



Tame Impala im Programm von ByteFM:

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ibeyi - Ibeyi 7. Young Fathers - White Men Are Black Men Too 8. Unknown Mortal Orchestra - Multi-Love 9. Tame Impala - Currents 10. Erfolg - Erfolg 11. Father John Misty - I Love You, Honeybear 12. Jessica Pratt - On Your Own Love Again 13. // Alper Kurtoglu (Love Songs) Alben (in alphabetischer Reihenfolge): Betty Ford Boys - DRYLBY Deep88 & Melchior Sultana - Playing Without Moving Fat Freddy’s Drop - Bays Frank Turner - Positive Songs For Negative People Jeff Bridges - Sleeping Tape Olli Schulz - Feelings aus der Asche RFI - Autochrom Talib Kweli & 9th Wonder - Indie 500 Tame Impala - Currents Twit One - The Sit-In. Songs (in alphabetischer Reihenfolge): Betty Ford Boys - Woof Dalton - Alech Everything Everything - Distant Past Hot Chip - Huarache Lights Jamie xx Feat. // Christian Tjaben (Canteen) Alben: Sufjan Stevens - Carrie & Lowell Kendrick Lamar - To Pimp A Butterfly Boxed In - Boxed In Shamir - Ratchet Alabama Shakes - Sound & Color Marker Starling - Rosy Maze Courtney Barnett - Sometimes I Sit And Think And Sometimes I Just Sit Riley Walker - Primrose Green Soko - My Dreams Dictate My Reality Ghostpoet - Shedding Skin Father John Misty - I Love You, Honeybear. Songs: Jono McCleery - Age Of Self Tame Impala - Let It Happen Romano - Brenn die Bank ab Iron And Wine & Ben Bridwell - Magnolia Villagers - Dawning On Me Grasscut - Curlews Scrimshire Feat. // Frank Spilker (Frank-A-Delic) Alben: Courtney Barnett – Sometimes I Sit And Think And Sometimes I Just Sit Father John Misty – I Love You, Honeybear Die Nerven – Out Tame Impala – Currents Ezra Furman – Perpetual Motion People Fehlfarben – Über... Menschen Schnipo Schranke – Satt Sleaford Mods – Key Markets Snøffeltøffs – Hokus Pokus. // Harald Buchheister (ByteFM-Redaktion) Alben: 1. Alabama Shakes - Sound & Color 2. Bob Moses - Days Gone By 3. Tame Impala - Currents 4. Unknown Mortal Orchestra - Multi-Love 5. Janet Jackson - Unbreakable 6. Ghostface Killah - Adrian Younge Presents: 12 Reasons To Die II 7.

Tame Impala (Ticket-Verlosung & Kurzporträt)

(25.01.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tame Impala Seit einer Weile finden sich immer mehr psychedelische Komponenten in aktueller Popmusik. Ganz vorne mit dabei: Tame Impala, die australische Band um Kevin Parker, die sich ihre ganz eigene Mischform aus Folk, Psychedelic-Rock sowie Funk und Future-Pop geschaffen hat. // Seit 2007 experimentiert die Band mit den verschiedenen Einflüsse und schafft es dabei, nicht retro, sondern zu­kunfts­wei­send zu klingen. Auch auf der Bühne lassen sich Tame Impala ihre Improvisationsfreude und Spielereien nicht nehmen. ByteFM präsentiert die Tour und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). // Februar mit dem Betreff „Impala“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Tame Impala spielen an folgenden Terminen in Deutschland: 07.02.16 Hamburg - Mehr! Theater 08.02.16 Berlin - Columbiahalle 09.02.16 Köln - Palladium

Tame Impala – „Currents“ (Album der Woche)

(13.07.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tame Impala – „Currents“ (Caroline) Entdeckt man "Currents", das neue Album von Tame Impala, in einem Plattenladen, könnte man denken, dass man gerade in der Kiste mit der Aufschrift "Psychedelic 70er" wühlt. // Stichwort Strom: Der Titel "Currents", zu deutsch "Ströme", ist Programm. Der Australier Kevin Parker, Mittelpunkt, Kopf und Produzent von Tame Impala, hat sehr viel Persönliches in das Album einfließen lassen. Es handelt davon, die eigene Persönlichkeit in eine Richtung zu ändern, die man nie für möglich hielt. // Die Texte auf dem Album fallen selbstkritisch und philosophisch aus. Parkers Stimme steht im Gegensatz zum Tame-Impala-Album "Lonerism" ganz vorn. Der Hall-reiche Rock vom letztem Album musste vielschichtigeren, spacigen Kompositionen weichen.

Tame Impala - "Innerspeaker"

(31.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tame Impala - "Innerspeaker" VÖ: 25.05.2010 Web: www.myspace.com/tameimpala Label: Modular People Kaufen: Wir erinnern uns, als sei es gestern gewesen. Vor mehr als zehn Milliarden Jahren gelingt die Simulation des Urknalls im Kernforschungszentrum CERN nahe Genf, das Universum entsteht, und seither befinden wir uns in einer gigantischen Zeitschleife - mit dem tröstlichen Gedanken, dass ByteFM auch beim nächsten Mal, spätestens am 11. // Immerhin haben wenigstens in den letzten Jahren einige Bands auch über Australien hinaus auf sich aufmerksam gemacht - beispielsweise Wolf & Cub, The Middle East, Firekites und insbesondere natürlich Love Of Diagrams. Tame Impala - "Solitude Is Bliss" Nun also Tame Impala. Drei Jungs aus Perth, also dem praktisch unbewohnten Westen Australiens (und wurden nicht auch im Westen Australiens - Achtung: angelesene Klugscheißerei - Zirkon-Kristalle entdeckt, deren Alter auf etwa 4,4 Milliarden Jahre geschätzt wird?!). // Vor gut zehn Jahren jedenfalls sollen Kevin Parker (Gesang, Gitarre) und Dominic Simper (Bass) bereits als 13-jährige gemeinsam musiziert haben, 2007 kam Drummer Jay Watson hinzu und Tame Impala war praktisch geboren. Zwar ist bei Hypes immer Vorsicht geboten, ist deren Halbwertszeit in der Regel doch kaum länger als das Interesse an Urknall-Simulationen, aber dem Hype um Tame Impalas Debüt-Album "Innerspeaker“ fehlt bei uns eigentlich noch eine Kleinigkeit... nämlich der Hype. // Aber wie soll das gehen, wenn eine der wenigen Erinnerungen daran ist, dass man als Siebenjähriger mit der älteren Schwester die Bravo-Charts studiert und dabei Janis Joplin oder Emerson, Lake & Palmer gehört hat. Irgendwie machen Tame Impala also Hippiemusik, und die ist hin und wieder durchaus willkommen, gerade bei Jemandem, dessen Erfahrungen mit scheinbar bewusstseinserweiternden Hilfsmitteln sich eben auf Musik und auf das Passivrauchen des Zigarettenqualms der Kolleginnen und Kollegen beschränken. // Gegenüber der EP gelingt der Band ihre Musik auf "Innerspeaker“ nämlich viel lockerer und selbstverständlicher - egal, ob ein Song nur gut drei Minuten ("Why Won't You Make Up Your Mind“) oder über sieben Minuten ("Runway, Houses, City, Clouds”) dauert. Und Tame Impala nehmen sich selbst dabei nicht zu ernst; so konterkarieren sie die im Song "Bold Arrow Of Time“ durchaus vorhandene Rock-Pose der unangenehmeren Art einfach mit einem Anhängsel aus akustischer Gitarre und Synthesizer-Klängen.

Tame Impala veröffentlichen weiteren Song vom neuen Album „The Slow Rush“

(29.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Parker von Tame Impala (Foto: Neil Krug) Das Album „Currents“ bescherte Tame Impala im Juli 2015 nicht nur den Titel „ByteFM Album der Woche“, sondern brachte den Australiern obendrein noch einen Brit Award, zwei Grammy-Nominierungen und zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen weltweit ein. // Das Cover des neuen Albums „The Slow Rush“: Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an LP4 Ein Beitrag geteilt von Tame Impala (@tame__impala) am Okt 25, 2019 um 3:04 PDT „The Slow Rush“ erscheint am 14. Februar 2020 via Interscope.

Tame Impala - "Lonerism"

(01.10.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
VÖ: 05.10.2012 Web: tameimpala.com Label: Modular Tame Impala, die Psychedelic-Rocker aus dem Westen Australiens, begeisterten bereits 2010 mit ihrem Debütalbum "Innerspeaker" Musikhörer und -kritiker. // Erneut wurde das Album von Band-Frontmann Kevin Parker in Studios, Flugzeugen und Hotels überall auf der Welt augenommen und produziert, das Mischen übernahm wieder Dave Fridmann (Flaming Lips, MGMT). Der Sound von "Lonerism" ist zwar keine Neuerfindung des Tame-Impala-Klangs, das Gewohnte wurde aber weiter ausgebaut und mit neuen Facetten versehen. Der ersichtlichste Fortschritt des zwölf Stücke umfassenden Albums ist der verstärkte Einsatz von Synthesizern. // Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff "Tame Impala" und seiner/ihrer vollständigen Postanschrift an radio@byte.fm. Label: Modular | Kaufen

2010 - die liebsten Platten der ByteFM-MacherInnen

(30.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ingo Sänger: Lange Genius Of Time - Same Old Place (Aniara) Jamie Woon - Night Air (Ramadanman Refix) (Candent Songs) Henry l & Matt Flores - Low Tide (Farside) Gilles Peterson presents - Brownswood Bubblers # 6 (Brownswood) Zero 7 - Futures (Carl Craig Remix) (Atlantic) Sun Kil Moon - Admiral Fell Promises (Calo Verde) Blakkat - In This World (Langenberg Remix) (Mild Pitch) Paskal & Urban Absolutes - Need Love (Farside) Erykah Badu - New Amerykah (Part Two) (Motown) Tame Impala - Innerspeaker (Modular People). Jumoke Olusanmi: Lange Anika - Anika (Invada) Mount Kimbie – Crooks And Lovers (99999) John Grant –Queen Of Denmark (Cooperative Music) Ty Segall – Melted (Goner) Washed Out – Life Of Leasure (Mexican Summer) Ariel Pink's Haunted Graffiti – Before Today (4ad/Beggars Group) Chilly Gonzales – Ivory Tower (Wagram) Caribou – Swim (City Slang) Martina Topley Bird – Some Place Simple (Honest Jons) Natureboy - Natureboy (Own Records). // Matthew Dear - I Can't Feel (Ghostly International) 6. Pantha Du Prince - Welt am Draht (Rough Trade) 7. Tame Impala - Desire Be Desire Go (Modular Recordings) 8. The Most Serene Republic - Jelly Chamber (Arts & Crafts) 9. // The Most Serene Republic - Jelly Chamber (Arts & Crafts) 9. New Puritans - We Want War (Domino Records) 10 Gonjasufi - Made (Warp). Lange 1. Tame Impala - Innerspeaker (Modular Recordings) 2. !!! - Strange Weather, Isn't It? (Warp) 3. Travels - Robber On The Run (Own Records) 4.

Tickets für Tame Impala

(20.06.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tame Impala Schon das Debüt von Tame Impala schaffte es weit über die heimischen Landesgrenzen hinaus: Die Band aus Perth im Westen Australiens hat 2010 mit "Innerspeaker" eine grandiose Platte veröffentlicht und den Geist des Psychedelic Rock wiederbelebt. // Der Nachfolger "Lonerism" erschien 2012 und bestätigte noch mal den Erfolg des hippiesquen Sounds der Band. Am 8. und 9. Juli kommen Tame Impala nach Frankfurt und München. ByteFM präsentiert die Konzerte und verlost 1×2 Karten pro Spielort.

Die ByteFM Hörercharts 2012

(03.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The XX - Coexist - Young Turks 4. Dirty Projectors - Swing Lo Magellan - Domino 5. Tu Fawning - A Monument - City Slang 6. Tame Impala - Lonerism - Modular 7. Tindersticks - The Something Rain - City Slang 8. Cat Power - Sun - Matador 9. // Frank Ocean 2. Grizzly Bear 3. The XX 4. Alt-J 5. Death Grips 6. Japandroids 7. Dirty Projectors 8. Tame Impala 9. Django Django 10. Kid Kopphausen Eure Newcomer 2012 1. Django Django 2. Alt-J 3. Kendrick Lamar 4.

Tame Impala veröffentlichen neuen Song „Patience“

(22.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Parker von Tame Impala Vier Jahre ist es her, dass sich die australische Band Tame Impala endgültig vom Psych-Rock-Sound ihrer ersten beiden Alben verabschiedete und mit „Currents“ eine elektronische Psych-Pop-Platte vorlegte, die sowohl vom Funk der 70er- als auch vom Pop der 80er-Jahre beeinflusst war. // Auch Rihanna outete sich als Fan, als sie den Tame-Impala-Song „New Person, Same Old Mistakes“ auf ihrem 2016er Album „Anti“ coverte. Nun melden sich Tame Impala mit einem neuen eigenen Stück „Patience“ zurück.

HörerInnen-Charts 2015

(31.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Julia Holter - Have You In My Wilderness 19. Sleaford Mods - Key Markets 20. D'Angelo - Black Messiah 21. Tame Impala - Currents 22. Sophie Hunger - Supermoon 23. Django Django - Born Under Saturn 24. Hot Chip - Why Make Sense 25. // Courtney Barnett - Pedestrian At Best 3. Kendrick Lamar - King Kunta 4. Sufjan Stevens - Should Have Known Better 5. Tame Impala - Let It Happen 6. Drake - Hotline Bling 7. Sleater-Kinney - No Cities To Love 8. Ought - Beautiful Blue Sky 9.

Tickets für Tame Impala

(11.10.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit ihrem Debüt "Innerspeaker" sorgten die Australier Dominic Simper, Jay Watson und Kevin Parker 2011 für einen kleinen Hype: Ihr 60er-Jahre-Psychedelic-Rock gepaart mit modernem Popanspruch zauberte ein breites Grinsen auf die Gesichter der Reverb- und Schrammelgitarrenverliebten dieser Welt. Zur Veröffentlichung ihres neuen Albums "Lonerism" kommen Tame Impala für drei Konzerte nach Deutschland - präsentiert von ByteFM. Wir verlosen exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" für jedes Konzert von Tame Impala 2x2 Karten. // Wir verlosen exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" für jedes Konzert von Tame Impala 2x2 Karten. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 14.10. eine Mail mit dem Betreff "Tame", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm.

Die ByteFM Jahrescharts 2012

(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gesamtergebnis aller Sendungen: 1. Grimes - Visions - 4AD 2. Santigold - Master Of My Make-Believe - Warner 3. Tame Impala - Lonerism - Modular 4. The XX - Coexist - Young Turks 5. Chromatics - Kill For Love - Italians Do It Better 6. // S/S/S – Beak & Claw Dirty Projectors – Swing Lo Magellan Lucas Santtana – O Deus Que Devasta Mas Tambem Cura Bright Moments – Natives Grizzly Bear – Shields Roberto Fonseca – Yo Regina Spektor – What We Saw From The Cheap Seats Andrew Bird – Break It Yourself Peter Broderick – http://www.itstartshear.com Friederike Herr (Magazin / Redaktion) Alben Captain Planet / Treibeis // Zeitstrafe Neon Piss / st // Deranged Records Japandroids / Celebration Rock // Polyvinyl Arctic Flowers / Procession // Sabotage The Gaslight Anthem / Handwritten // Mercury Night Birds / The Other Side Of Darkness // Grave Mistake Apologies, I Have None / London // Household Name Records Diane Parker's Little Accidents / You Can't Fix Everything / Brückentick Stop Breathing / st / No Idea Records Sonic Avenues / Television Youth // Taken By Surprise Records Songs Nada Surf - No Snow On The Mountain Crusades - Parables 7" Santigold - Disparate Youth Halbstark - Hipsteralarm In Berlin Chain And The Gang - Nuff Said Die Heiterkeit - So Lange Es Euch Gut Geht Tackleberry - Conscience Clearing Twin Shadow - Run My Heart Captain Planet - Pyro Dinosaur Jr - Don't Pretend You Didn't Know Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Alben Grizzly Bear – Shields (Warp) Tindersticks – Something Rain (City Slang) The XX – Coexist (Young Turks) Alt-J – An Awesome Wave (Pias) The Soft Moon – Zeros (Captured Tracks) Cloud Nothings – Attack On Memory (Wichita) Japandroids – Celebration Rock (Polyvinyl) Django Django – S/T (Because) Chromatics –Kill For Love (Italians Do It Better) Hans Unstern – The Great Hans Unstern Swindle (Staatsakt) Songs WhoMadeWho – Running Man Grizzly Bear – Yet Again The Magnetic North – Bay Of Skaill Gravenhurst – The Foundry A Place To Bury Strangers – Why I Can’t Cry Anymore Die Türen – Schwarz-Gelbes Unterseeboot Tindersticks – This Fire Of Autumn Jack White – Sixteen Saltines Here We Go Magic – Hard To Be Close Opossom - Fly Götz Bühler (Die runde Stunde) Alben Ella Fitzgerald - The Complete Masters (Verve) Nils Wülker - Just Here, Just Noe (Ear Treat) Gregory Porter - Be Good (Motéma) Sebastian Sternal - Sternal Symphonic Society (Traumton) Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Amanké Dionti (Motéma) Joe Barbieri - Respiro (Le Chant Du Monde/Harmonia Mundi) Marcus Miller - Renaissance (Dreyfus) Robert Glasper Experiment - Black Radio (Blue Note) Frank Ocean - Channel Orange (Universal) Jakob Augstein - Die Tage des Gärtners (Roof Music) Songs Ella Fitzgerald - Moanin’/ Round Midnight Gregory Porter - Be Good Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Miliamba Frank Ocean - Sweet Life Luther Davis - You Can Be A Star Marcus Miller - Detroit Nils Wülker - Goodbye Sorrow Robert Glasper Experiment - Gonna Be Alright Sebastian Sternal - Fly Joe Barbieri - Étape Par Étape Par Étape Henning Cordes (Weichspüler) Unsane - Wreck Chairlift – Something Lee Fields And The Expressions - Faithful Man The Evens – The Odds Tame Impala – Lonerism The Babies - Our House On The Hill Dr. John - Locked Down Karriem Riggins – Alone Together Sharon Van Etten - Tramp The Men – Open Your Heart Jörg Tresp (About Songs) Lange Delta Spirit – Delta Spirit The Fling – When The Madhouses Appear Grizzly Bear – Shields Kid Kopphausen – I Mumford & Sons - Babel Ken Stringfellow – Danzig In The Moonlight Team Me – To The Treetops Two Gallants – The Bloom And The Blight Jack White – Blunderbuss Yellow Ostrich – Strange Land Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Lange Dimlite - Grimm Reality Julia Holter -Exstasis Hooded Fang - Tosta Mista Royal Headache - Royal Headache Actress - R.I.P.

Flume - "Flume"

(12.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dabei gilt Australien nicht unbedingt als führende Quelle in der Elektronik-Szene. Werden doch eher die Fans verzerrter Gitarren von Bands wie Tame Impala, Wolfmother, The Temper Trap und nicht zu vergessen AC/DC mit Musik vom Inselstaat verwöhnt. Der heiße Elektro-Scheiß kommt aus Europa.

Roskilde Festival: Donnerstag

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der durchschnittliche Festivalbesucher legt am Tag übrigens 10 Kilometer zurück, verrät uns das Roskilde-Infoheftchen. Unsere Füße können das bestätigen. Aber zuerst tragen uns diese zum Auftritt von Tame Impala. Als die vier Jungs aus Australien die Bühne betreten, werden sie bereits frenetisch gefeiert. Leider lässt diese Begeisterung im Laufe des Auftritts etwas nach, denn die Band hat mit technischen Problemen zu kämpfen und spielt, verglichen mit der Qualität ihres Debütalbums "Innerspeaker", ein eher durchschnittliches Set.

Blog&Roll: Iamnosuperman

(25.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In letzter Zeit kaum noch, ich hab ein wenig die Lust dran verloren. Vielleicht kommt sie ja wieder. Mitte Juni steht aber Tame Impala auf dem Programm, freu mich schon sehr drauf. Die Jungs sind einfach der Hammer! Wo geht Iamnosuperman tanzen?

Matthew Dear - "Black City"

(09.08.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stimmungsvoll und zurückhaltend liefert Dear mit „Honey“ und dessen unterschwelliger Düsternis mal eben neben „It Is Not Meant To Be“ von Tame Impala den bislang coolsten Album-Opener des Jahres, wenn auch natürlich musikalisch völlig anders geartet.

Villagers veröffentlichen „Summer‘s Song“

(09.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Conor O'Brien aka Villagers (Foto: Rich Gilligan) Kurz vor dem Start ihrer Europa-Tour haben Conor O'Brien und seine Band Villagers die neue Single „Summer‘s Song“ veröffentlicht. O‘Brien arbeitete für den Song mit Dave Fridmann zusammen, der bereits Bands wie Tame Impala, Flaming Lips und MGMT abgemischt hat. O‘Brien bezeichnet den Song selbst, als seine bisher größte Annäherung an das Schreiben eines puren Pop-Songs – mit Flügelhörnen, die wie Sonnenstrahlen klingen.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
– „Couldn't Have Known“ Bilderbuch – „Checkpoint“ Brittany Howard – „Stay High“ Deichkind – „Richtig gutes Zeug“ Ezra Furman – „I Wanna Be Your Girlfriend“ Fiva & Granada – „Gönn Dir“ Friedberg – „Go Wild“ Goldstone – „All I Know“ Tame Impala – „Patience“ Vivin – „Chromatics“ Alice Peters-Burns (Kaleidoskop) Armstrong – „September Skies“ Become The Sky – „Ganwyd Eto“ J.R.

ByteFM Session #292: Malena Zavala

(20.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zehn selbst geschriebene und produzierte Songs mit ruhigen Gitarrenmelodien, verträumten Synthie-Landschaften und einem Touch Psychedelia, der an Tame Impala oder Beach House erinnert. Es war vor allem der sechswöchige Aufenthalt bei ihrem Bruder in Kalifornien, der die tiefenentspannte Atmosphäre auf ihrem ersten Album maßgeblich beeinflusst hat.

ByteFM präsentiert: FOR Festival 2013, Hvar 21.-23. Juni

(28.05.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das FOR Festival verspricht eine intime Atmosphäre (es gibt insgesamt nur 2000 Tickets!) mit Musik von Künstlern wie Tensnake, James Blake, Tame Impala, Nicolas Jaar, Solange, Jacques Greene und vielen mehr. Mehr Informationen zum Line-up und Timetable gibt es hier.

03.11.: Ausgekifft

(03.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Am Montag spielten wir im ByteFM Magazin Bands mit Tieren im Songnamen. Aus gegebenem Anlass, denn unser Album der Woche stammt von Tame Impala, der „zahmen Schwarzfersenantilope“. Gestern gab’s Drogensongs anlässlich der Abstimmung zur Lockerung des Marihuana-Gesetzes in Kalifornien.

Tame Impala - "Solitude Is Bliss"

(14.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aufgepasst, hier kommen Tame Impala! Die drei Australier Kevin Parker, Dom Simper und Jay Watson sorgen auf ihrem Debütalbum "Innerspeaker" für breites Grinsen auf den Gesichtern der Reverb- und Schrammelgitarrenverliebten dieser Welt ("Innerspeaker" erscheint am 21.

Australische Psych-Kids: The Lazy Eyes

(21.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die mittlerweile nur noch virtuell in Erscheinung tretende britische Gazette stellte gar Vergleiche mit King Gizzard & The Lizard Wizard und Tame Impala an. Vielleicht ist der Vergleich mit diesen Gruppen auch ein wenig deren Provenienz geschuldet.

Aphex Twin beendet Ratespiel und veröffentlicht „T69 Collapse“

(07.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Song wird von einem die Reize überflutenden Musikvideo begleitet, gedreht vom Animationskünstler Weirdcore, der auch schon mit Acts wie Tame Impala und Radiohead zusammenarbeitete. Die „Collapse“-EP wird am 14. September auf Warp Records erscheinen.

Melody's Echo Chamber - „Bon Voyage“ (Album der Woche)

(11.06.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Um an diesem Punkt anzukommen, musste die französische Künstlerin eine lange Reise hinter sich bringen. 2012 veröffentlichte sie ihr erstes Album, produziert von einem gewissen Kevin Parker, der zur gleichen Zeit mit dem zweiten Tame-Impala-Album „Lonerism“ zum ultimativen Poster-Boy des Retro-Indie-Rocks wurde. Die elf Songs von Prochets Debüt standen tief im psychedelisch funkelnden Schatten von Parker, seine Handschrift war überall klar identifizierbar.

Neuer Song vom BadBadNotGood-Keyboarder Matty

(05.06.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mattys Mixtur aus weicher Gesangsstimme und flirrenden Synthesizer-Flächen weckt sofort warme Assoziationen an den psychedelischen Analog-Sound des letzten Tame-Impala-Albums. Tavares melancholischer Text macht seine Variante jedoch noch ein Stück intimer: „Is there a space in time when I'll be everything you need?

ByteFM präsentiert: Sziget Festival in Budapest, 5.-12. August

(30.06.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neben Nick Cave And The Bad Seeds, Franz Ferdinand und Blur stehen Bands wie Woodkid, Boys Noize, The Gaslight Antheem, Booka Shade, Ska-P, Zaz oder auch Tame Impala auf einer der vielen Bühnen. Welche Gäste erwartet werden, könnt Ihr der Festivalseite entnehmen, in den kommenden Wochen werden weitere Programmpunkte veröffentlicht.

Google plant eigenen Musik-Service

(23.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Musiker sprechen dort über ihre Lieblingsmusik, -Bücher, -Filme usw. Dieses Mal sind die Australier von Tame Impala am Zug. Gerade noch frisch reingekommen: Wie der Guardian schreibt, haben sich "Britain's least-known 1990s hit-makers" Bush wiedervereinigt.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Garry Tallent, Nirvana und Michael Kiwanuka

(03.11.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Rückblick auf die Magazin-Sendungen der vergangenen Woche – heute u. a. mit Musik von Bruce Springsteen und der E Street Band, Neuigkeiten zu Tame Impala und Musik aus unserem Album der Woche „Kiwanuka“ von Michael Kiwanuka.

Rock the Casbah

Like A Hurricane

(18.06.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um: – Neues und Aktuelles von Papa Roach, Die Toten Hosen, Tame Impala, D.A.D., Johnny Marr, Interpol, Royal Republic und Stray Cats – Älteres von The Boo Radleys (anlässlich des 50.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z