The Chemical Brothers

The Chemical Brothers Bild: The Chemical Brothers

The Chemical Brothers sind ein britisches Elektronik-Duo aus der Nähe von Manchester, dass in den 1990ern neben Fat Boy Slim und The Prodigy zu den Pionieren der Big-Beat-Szene gehörte. The Chemical Brothers bestehen aus Tom Rowlands und Ed Simons und sind bis heute aktiv. Ihr zweites Album „Dig Your Own Hole“ schaffte es 1997 bis an die Spitze der britischen Charts, auch die Singles „Setting Sun“ und „Block Rockin‘ Beats“ erreichten die Top-Position.

Simons und Rowland kommen beide aus London und gingen dort gemeinsam zur Schule. Sie legten zusammen Platten auf und waren in der wenig erfolgreichen Band Ariel. Beide waren von HipHop und New Wave beeinflusst und kombinierten diese Einflüsse zu dem direkten, auch für Rock-Fans konsumierbaren Big-Beat-Ansatz, der schwere, harte („große“) Beats mit weitgehend herkömmlichen Songstrukturen verband.

Neben ihren eigenen Projekten sind The Chemical Brothers auch gefragte Remixer für andere Künstler wie New Order, Kylie Minogue oder Primal Scream. 2019 erschien das Album „No Geography“.

 



The Chemical Brothers im Programm von ByteFM:

Sofia Coppola wird 40

(14.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sie begleitet ihren Vater oft zu seinen Drehorten und hat darüber hinaus ihre erste Rolle als Schauspielerin in "Der Pate". Außerdem tritt sie in Musikvideos von Madonna und The Chemical Brothers auf. Dass die Schauspielerei nicht ihre eigentliche Berufung ist, stellt Coppola Mitte der 1990er Jahre fest. // Brian Reitzell komponierte den Soundtrack, in welchem er japanische Melodien mit Dream Pop verbindet. Außerdem sind My Bloody Valentine, The Jesus And Mary Chain und The Chemical Brothers auf der Compilation vertreten. Es sind die kleinen Dinge, welche in Sofia Coppolas Filmen sprechen und sie so besonders machen.

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs: Courtney Barnett – Pedestrians At Best Mini Mansions – Any Emotion Peaches – Rub The Monochrome Set – Fantasy Creatures Fehlfarben – Untergang The Chemical Brothers – Go Blur – Ther Are To Many Of Us Sleater-Kinney – A New Wave. Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Alben (ohne Reihenfolge): Algiers – Algiers The Arcs – Yours, Dreamily Dead Weather – Dodge and Burn Blur – The Magic Whip Courtney Barnett - Sometimes I Sit And Think And Sometimes I Just Sit Viet Cong - Viet Cong Low – Ones & Sixes Chelsea Wolfe - Abyss FFS (Franz Ferdinand & Sparks) – FFS Josefin Öhrn & the Liberation – Horse Dance.

Neue Platten: Blood Orange - "Cupid Deluxe"

(25.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nebenher begann Hynes, für andere Musikerinnen und Musiker Songs zu schreiben und zu produzieren. Er hat unter anderem schon mit Florence And The Machine, The Chemical Brothers und Solange Knowles zusammengearbeitet. Als Blood Orange bewegt sich Hynes zwischen R ’n’ B, Soulfunk und New-Wave-Pop. 2011 erschien das Debüt "Coastal Grooves", jetzt gibt es den Nachfolger "Cupid Deluxe".

ByteFM Charts

2019: Woche 17

(22.04.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von The Chemical Brothers, Billie Eilish und Anderson .Paak.

Beat It

Delfin-Trap & Co.

(11.08.2015 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesmal mit dabei: futuristischer R&B von BOSCO und Nao, elektronischer Future-Funk von Jets und Jamie Lidell, sowie Neues von The Chemical Brothers und experimenteller Delfin-Trap von dem Duo X&G.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online 16/2019

(10.04.2019 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Weyes Blood, Priests, The Chemical Brothers und Lena.

Verstärker

Verschenkt

(17.04.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
“ Frisch eingedeckt mit Kapital aus dem Wohungsmarkt, ist Böhme wieder shoppen gewesen und präsentiert daher in der neuesten Verstärker-Ausgabe eine wahrlich unfassbare Mischung, mit neuer Musik von Cate Le Bon, The Chemical Brothers, The Divine Comedy, Nails, Derya Yıldırım & Grup Şimşek, DJ Muggs & Mach-Hommy, Little Simz und vom ByteFM-Album der Woche „Serfs Up!

Kaleidoskop

Braucht man Genres?

(22.10.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ausgelöst wurde diese entspannte Haltung durch Songs von zum Beispiel Beth Orton, die erst mal bei Orbital und The Chemical Brothers in Elektronikmusik eintauchte und dann mit Folkigem verband, von Sam Amidon, der auf dem letzten Album den umgekehrten Weg ging, von David August und João Bispo, die Filmmusik schreiben zu Filmen, die es noch nicht gibt und von Alex Monk, der hauptberuflich Kunsttherapist ist und nebenher ebenso kathartische Gitarre spielt.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z