Weval

Weval Bild: Weval (Foto: Rene Te Riele)

Weval ist ein niederländisches Electro-Duo. Die Mitglieder Harm Coolen und Merijn Scholte Albers lernten sich 2010 in Amsterdam kennen, da beide in der dortigen Filmindustrie tätig waren.

Als Coolen und Scholte Albers feststellten, dass sie eine gemeinsame Vorliebe für das Hören und Schaffen von elektronischer Musik teilen, entschieden sie sich zusammen das Produzenten-Duo Weval zu formen. Die Arbeit der beiden mündete 2016 in einem selbstbetitelten Debütalbum.

Das Duo erzeugt in seiner Musik einen tanzbaren aber unaufdringlichen House-Sound, der immer wieder mit organischen Instrumenten ergänzt und bereichert wird – etwa einem „echten“ Schlagzeug oder Orgelklängen. Mit diesem Mix zollen Weval ihren unterschiedlichen musikalischen Präferenzen Tribut. Während Coolen neben House auch Jazz zu seinen Einflüssen zählt, orientiert sich Scholte Albers an Trip-Hop und Rock. Im Sound von Weval treffen die unterschiedlichen Hintergründe beider Mitglieder aufeinander und verschmelzen zu einer stimmigen Mischung aus Indietronica und House.



Weval im Programm von ByteFM:

Weval – „Heaven, Listen“

(18.01.2019)

Weval (Foto: Rene Te Riele)

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Langsam gesellen sich eine sanfte Bassdrum und Orgel-Akzente im Offbeat dazu, einen Hauch von Reggae andeutend. Doch dann, nach 45 schwerelosen Sekunden, umspült der Sound von Weval einen wie eine Welle, die einen kompromisslos auf den Dancefloor reißt. Widerstand ist zwecklos. „Heaven, Listen“ ist der erste Vorbote von „The Weight“, dem zweiten Album des niederländischen Duos.

„Heaven, Listen“ ist der erste Vorbote von „The Weight“, dem zweiten Album des niederländischen Duos. Das selbstbetitelte Debüt von Weval begeisterte 2017 mit einer Mischung aus verkopfter Indietronica und tanzbarem House – und „Heaven, Listen“ schlägt in eine ähnliche Kerbe: ein Tanzflächenstampfer, der gleichzeitig Hirn und Beine bewegt.

Das selbstbetitelte Debüt von Weval begeisterte 2017 mit einer Mischung aus verkopfter Indietronica und tanzbarem House – und „Heaven, Listen“ schlägt in eine ähnliche Kerbe: ein Tanzflächenstampfer, der gleichzeitig Hirn und Beine bewegt. Oder wie Weval selbst sagen: „Musik, die Dich hochzieht und Hoffnung spendet, ohne Dich notwendigerweise glücklich zu machen.“

„The Weight“ wird am 1.


ByteFM Magazin
Weval zu Gast
(22.03.2019 / 10 Uhr)

Harm Coolen und Merijn Scholte Albers sind die Gesichter des niederländischen Electro-Duos Weval. Die beiden lernten sich 2010 in Amsterdam kennen, als beide in der dortigen Filmbranche tätig waren. Als sie ihre gemeinsame Leidenschaft für das Hören und Produzieren von elektronischer Musik feststellten, war Weval geboren.

Als sie ihre gemeinsame Leidenschaft für das Hören und Produzieren von elektronischer Musik feststellten, war Weval geboren. Ihr selbstbetiteltes Debüt erschien schließlich 2016.

Das Produzenten-Duo steht für einen tanzbaren, aber unaufdringlichen House-Sound, der immer wieder von organischen Instrumenten und Klängen bereichert wird.

Mit der neuen Platte wollen Albers und Coolen nun die Menschen in Deutschland und Österreich auch live zum Tanzen bringen. Bevor es zum Tourauftakt auf die Bühne des Hamburger Uebel & Gefährlich geht, sind Weval zu Gast im ByteFM Magazin mit Michael Gehrig.

Die Tourtermine im Überblick:

22.03.2019 Hamburg - Uebel & Gefährlich
24.03.2019 Berlin - Astra
26.03.2019 München - Hansa 39
27.03.2019 Köln - CBE
28.03.2019 Mannheim - Alte Feuerwache
29.03.2019 Wien (A) - Grelle Forelle


ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)

Drake - Views
6. Isaiah Rashad - The Sun’s Tirade
7. NxWorries - Yes Lawd!
8. Nicolas Jaar - Sirens
9. Weval - Weval
10. A Tribe Called Quest - We Got It From Here… Thank You 4 Your Service

Songs:

1. Kanye West - Ultralight Beam
2.

Radiohead - A Moon Shaped Pool
2. Nonkeen - Oddments of the Gamble
3. Eluvium - False Readings On
4. Maicamia - Crazy Moon
5. Weval - Weval
6. Dave Harrington Group - Become Alive
7. Pascal Pinon - Sundur
8. Reykjavíkurdætur - RVK DTR
9.


Die ByteFM Jahrescharts 2014

(29.12.2014)

Moggli – From The Dark
Drake – How Bout Now
Pional – It’s All Over
Shamir - On The Regular
The Soft Moon – Feel
Weval – Easier EP

Sandra Zettpunkt (Golden Glades)

Alben (ohne Reihenfolge):
The Proper Ornaments - Wooden Head
Avi Buffalo - At Best Cuckold
Bellows - Blue Breath
Simian Ghost - The Veil
The Pooches - Smoochin' With The Pooches
Real Estate - Atlas
Spoon - They Want My Soul
The John Steel Singers - Everything's A Thread
Mac DeMarco - Salad Days
The New Mendicants - Into The Lime

Songs (ohne Reihenfolge):
Saint Pepsi - Fiona Coyne
Soulmates Never Die - God Bless Rabo Karabekian!


Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)

Me And My Drummer - Blue Splinter View
6. Ólafur Arnalds & Nils Frahm - Four
7. Dralms - Shook
8. Weval - It’ll Be Just Fine
9. Frankey & Sandrino - Acamar
10. Gangly - Fuck With Someone Else

Benjamin Löhner (Beat Repeat)

Alben / EPs:

1.


Electro Royale
Auf und ab!
(12.11.2016 / 20 Uhr)

Feine Feier heute bei Electro Royale: während die Welt in Hysterie versinkt, wird hier die ruhige, entspannte Kugel geschoben, unterbrochen von kurzen euphorischen Momenten und nicht ganz so tiefsinnigen (wie er selbst sie gern hätte) Erkenntnissen von Moderator Martin Böttcher. Mit dabei: Smilla, Weval, Hudson Mohawke ... und viele mehr. Kennt ihr ja!


60minutes
60minutes … lässt klingen!
(09.03.2019 / 19 Uhr)

Leuten also, die neuen Sound erkunden, die sich ein neues Klangkostüm schaffen oder die einfach ausprobieren und schauen, wohin ihre Experimentierfreude sie führt. Bayonne, Avery Tare, Fred Und Luna, Weval, These New Puritan ... lassen klingen!


60minutes
Rund um die Welt
(26.01.2019 / 19 Uhr)

Auch der Japaner Anchorsong lässt sich in London von Indien beeinflussen. Koala Voice aus Slowenien feiern Garage & Co.

Weval aus den Niederlanden kündigen ein neues Album an.
Daniel Haaksman hat sein neues Album "With Love, From Berlin" mit seinen Freunden aus aller Welt, von Peru bis Belgien, in Berlin im Zeichen der Vielfalt produziert.


Electro Royale
Schräge Namen, gerade Bassdrum!
(23.09.2017 / 20 Uhr)

Edanticonf, Kölsch, Zomby, Weval, Rekord 61 - wer denkt sich solche Namen aus? Egal, denn die Musik dahinter ist großartig und schmückt die neue Ausgabe von Electro Royale.


Electro Royale
Business-Techno
(08.06.2019 / 20 Uhr)

Geht zur Sache in der neuen Ausgabe von Electro Royale. Die Geschäfte übernehmen: Paula Temple, Lake Turner, Weval und andere. Geschäftsmäßig flankiert von Böttchi.

Aus Taka-Tuka gesendet. Oder doch vom Planet Claire?


Schöner Wohnen
I Have Trouble Falling Asleep Sometimes
(25.07.2017 / 22 Uhr)

Neue Musik u.a. von Hollie Cook, Roosevelt, Kabuki und Weval.


Zimmer 4 36
Von Island bis Amsterdam
(21.12.2014 / 14 Uhr)

Aus Amsterdam: Weval.
Aus San Francisco: Giraffage.
Bedhead aus Texas.
Parkay Quarts + Cult of Youth aus Brooklyn.
Und schließlich: winterliche Musik aus Island von Kiasmos.


Tiefenschärfe
Zero Hits?
(15.03.2019 / 12 Uhr)

Fest steht: die wunderbare Post-Punk-New-Wave-Band Bazooka aus Athen hat ein neues Album namens „Zero Hits“ gemacht, aus der hier Musik zu hören sein wird.

Ebenfalls neu: das Album „Are You Even Real?“ von Weval, sehr schön spacig und sphärisch und typisch für das Kölner Kompakt-Label. Und Marlon Hoffstadt hat auch was Neues gemacht!


Tiefenschärfe
Andy und Laurent
(03.08.2017 / 13 Uhr)

Zum anderen entdeckt er Gitarrenmusik wieder mehr für sich und holt Live-Versionen raus, zum Beispiel eine wunderbare zu „Clocks“ von Coldplay, aber auch was von Maximo Park. Außerdem: Weval!


Tiefenschärfe
Rhythmus-Sachen
(02.10.2014 / 13 Uhr)

House gibt es diesmal - oder beinahe schon Techno. Ein tolles neues Stück vom Duo Weval, das bald beim Label Kompakt erscheint.

Dann noch was von Efdemin. Aber es werden auch noch andere Töne angeschlagen, etwa Chet Faker oder Paul Kuhn.


- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Weval live

Köln: Club Bahnhof Ehrenfeld 03.03.2020
Bremen: Kulturzentrum Lagerhaus 04.03.2020
Frankfurt am Main: Zoom 05.03.2020
Leipzig: UT Connewitz 06.03.2020

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z