Zebra Katz

Zebra Katz Bild: Zebra Katz

Zebra Katz ist der Künstlername von Ojay Morgan, einem US-amerikanischen Rapper und Produzent aus New York City, der im Jahr 2012 seine erste EP „Winter Titty“ veröffentlichte.

Morgan, der vor seiner musikalischen Karriere Teil des Performance-Kollektivs „Moor Contradictions“ war, kreierte den Charakter Zebra Katz während seines Kunststudiums. Seit 2012 veröffentlicht der Musiker unter diesem Pseudonym experimentelle Hip-Hop-Tracks mit Einflüssen aus unter anderem Minimal und Darkwave. Über Zebra Katz sagt er, er habe „einen starken, schwarzen, queeren und männlichen Charakter erschaffen und das musste passieren, denn das sieht man nicht sehr oft, besonders im Hip-Hop“. Sein Song „Ima Read“ – eine Hommage an die queere New Yorker Drag-Ballroom-Szene – wurde zu einem Hit, nachdem der erfolgreiche Modedesigner Rick Owens ihn 2012 für seine Show bei der Paris Fashion Week nutzte. Der Track wurde seither mehrfach geremixt, unter anderem von Tricky, Busta Rhymes und Azealia Banks.

2017 nahm Zebra Katz zusammen mit Gorillaz und dem House-Pionier Jamie Principle den Track „Sex Murder Party“ auf, der auf „Humanz“, dem fünften Studioalbum von Gorillaz, erschien.



Zebra Katz im Programm von ByteFM:

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Zebra Katz live

Berlin: Prince Charles 30.10.2020

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z