Akua Naru

Akua Naru Bild: Akua Naru (Foto: Ralf Schulze (rs-foto.de) cc-by-sa [CC BY-SA 3.0 or CC BY-SA 3.0], from Wikimedia Commons

"For those of you waitin' for Hip Hop – she's here!" Akua Naru is here. LaTanya Olatunji, wie die amerikanische Rapperin eigentlich heißt, ist eine der größten Vertreterin des Concious-Rap und mittlerweile eine der großen weiblichen Stimmen im internationalen HipHop. Einflüsse aus allen Richtungen bestimmen ihre Musik: Jazz, Blues und Soul, afrikanische Rhythmen und Klänge gepaart mit klassischen Beats ergeben einen Mix, der andeutet, dass Akua Naru schon einmal den Schritt in die weite Welt gemacht hat. Ihre Reise ging über New York, Asien, Westafrika bis nach Europa, besser gesagt nach Köln, wo sie seit 2006 lebt. Hier entstanden auch ihre bisherigen Alben.



Akua Naru im Programm von ByteFM:

Beat Repeat (4. Mai 2018)

Akua Naru / J.Cole / Kuchenmann
Heute in der Show neue Musik von Akua Naru, Kuchenmann, J.Cole, Cleo Sol und Joe Armon-Jones.


Beat Repeat (20. Oktober 2017)

Akua Naru / Wu Tang / Ibeyi
Heute gibt's einige Neuvorstellungen, u.a. das aktuelle Album vom Wu-Tang Clan. Außerdem mit dabei Musik von Akua Naru, Kamasi Washington, Children of Zeus und Ibeyi.


Beat Repeat (20. April 2018)

Cardi B / Kali Uchis / Akua Naru
Der April war ein musikreicher Monat. Die Musikerinnen Kali Uchis und Cardi B stürmen mit ihren beiden aktuellen Scheiben die US-Charts. Akua Naru kommt etwas zurückhaltender daher, liefert aber mit „The Blackest Joy“ ein mindestens genauso großartiges Album ab. Außerdem neue Musik von Saba, Blue Lab Beats und Tom Misch.


News: Ab sofort in Hamburg und München: die November-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder (3. November 2018)

Ab sofort an vielen Orten in Hamburg und München zu finden: die November-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder, dessen Cover Akua Naru ziert (Artwork: Helmut Kraus) ByteFM gibt es nicht nur zum Hören, sondern auch zum Lesen, Angucken und Anfassen – in Form unseres Konzertfolders, der seit 2016 an vielen Orten in Hamburg und neuerdings auch in München ausliegt. Vorne ganz groß: Kunst. Und auf der Rückseite jede Menge Konzertempfehlungen für Hamburg bzw. München.


Schöner Wohnen (17. Oktober 2017)

Mit neuer Musik von u.a. Depeche Mode, Quiet Village, Fatima, Akua Naru und John Lennon.


Beat Repeat (12. Januar 2018)

Koala Kaladevi / Statik Selektah / Akua Naru


Beat Repeat (15. Dezember 2017)

Heute gibt’s bei Beat Repeat den ersten Teil des obligatorischen Jahresrückblicks. Und der gehört den Ladies, z.B. mit Sampa The Great, Princess Nokia, Rapsody, Ibeyi, SZA, Akua Naru und Sudan Archives-


60minutes (28. Februar 2015)

AkuaPoet<br>DanLocas!
Entschlüsselt bedeutet dies: Neue Alben von... Akua Naru, der gebürtigen US-Rapperin, die um die halbe Welt reiste, um in Köln eine neue Heimat zu finden. Auf ihrem neuen Album The Miner's Canary ist u.a. Cody ChesnuTT dabei. Lauryn Hill? Nein, Akua Naru! Tolles Album! Ghostpoet, der bei seinem dritten Album Shedding Skin so einiges auf den Kopf stellt. Der Selfmade-Electronica-Künstler hat sich mit einer Band angefreundet. Seine unnachahmliche Art zu sprechsingen bleibt. Premium! Dan Deacon, der Electro-Avantgarde-Pop-Freak aus Baltimore hat auf Gliss Riffer sämtliche Schubladen durchstöbert. Juhu! Locas In Love, die Band aus Köln schmeißt ne Runde, besser gesagt zwei. Denn das neue Album ist ein Doppelalbum. Launig betitelt als Use Your Illusion 3&4. Statt Guns'n Roses erwarten uns aber Indie-Songs nach Art Hamburger-Schule. Sehr fein das!


Beat Repeat (1. Juni 2018)

Heute stehen die beiden Independent-Labels Jakarta Records und Stones Throw im Mittelpunkt der Show. Von beiden Plattenschmieden gibt es großartige neue Musik, z.B. von Bluestaeb, Sudan Archives und Akua Naru. Außerdem Neues von Ali Shaheed Mohammed & Adrian Younge, Pusha T, Ayzon und Qnoe.


Beat Repeat (24. Februar 2015)

Ja und natürlich steppen auch die Ladies (Akua Naru, Lil Simz & Rah Digga) ans Mic und spitten was das Zeug hält.


60minutes (14. Februar 2015)

Und wo sind die Ladies? Moment: Akua Naru und Fae Simon, ...bitte verbeugen!


Neuland (15. Mai 2015)

Außerdem: Conscious R&B; & HipHop von Akua Naru, Georgia Ann Muldrow und einem gewissen Prince, der in seinem Song „Baltimore“ an Michael Brown und Freddie Gray erinnert. „ The Revolution will not be twitterised”, behauptet AJ Holmes und Gastrezensent Frank Witzel würdigt “The Epic”, das äußerst epische Album des afroamerikanischen Saxophonisten und Komponisten Kamasi Washington. All das und noch viel mehr…


20 - 21 Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Akua Naru live

Hamburg: Knust 16.12.2018
Berlin: SO36 17.12.2018