Alabaster DePlume

Alabaster DePlume Alabaster DePlume ist nicht nur Saxofonist und Songwriter, sondern zeigt auch als Texter ein ungewöhnliches Beobachtungsvermögen (Foto: Chris Almeida)

Alabaster DePlume (bürgerlich Gus Fairbairn) ist ein britischer Saxofonist und Songwriter, der aus Manchester, England stammt und mittlerweile in London lebt. Seinen kritischen Durchbruch feierte er mit der 2020 über Total Refreshment Centre (The Comet Is Coming, Sons Of Kemet, Snapped Ankles) veröffentlichten LP „To Cy & Lee: Instrumentals Vol. 1“.

Auf „To Cy & Lee: Instrumentals Vol. 1“ gab sich Alabaster DePlume noch ganz dem wortlosen Jazz hin. Spätestens dieses Album machte den Saxofonisten zu einem Star-Instrumentalisten. Was viele zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht wussten: DePlume ist darüber hinaus auch ein talentierter Redner und Dichter mit einer ausgeprägten Beobachtungsgabe für Zwischenmenschliches und Gesellschaftliches. Über oszillierende Klänge, die mal mit stürmischen Afrobeat-Vibes nach vorne, mal psychedelisch verstrahlt oder auch mal formlos und ungreifbar daherkommen, teilt er zuweilen mit leiser und bedachter Stimme aufmunternde Botschaften über Liebe und Selbtliebe: „Be Nice To People“ oder „Don’t Forget You’re Precious“ heißen seine Stücke etwa. Ihre Grundstimmung ist gemütlich, doch stets im Fluss. Gepaart mit DePlumes manchmal ein bisschen bedrohlich wirkender Stimmfarbe entsteht eine nervöse Anspannung, die den Tracks eine zusätzlich eigenwillige Note verleiht. Alabaster DePlume wurde als Gus Fairbairn in Manchester geboren. Vor seiner Musikkarriere war er dort als psychiatrische Pflegekraft tätig. Die im Titel seiner 2020er-LP referenzierten Cy und Lee waren zwei seiner Klient*innen, die er zu dieser Zeit betreute und mit denen er gerne zusammen gesungen hatte. Neben seinen Soloaktivitäten kollaboriert DePlume regelmäßig mit dem Londoner Producer und Synth-Spieler Danalogue (The Comet Is Coming/Soccer96). 

Alabaster The Plume hat im Jahr 2022 den kritisch gefeierten Langspieler „Gold“ über International Anthem (Jeff Parker, Angel Bat Dawid, Makaya McCraven) veröffentlicht.



Alabaster DePlume im Programm von ByteFM:

Ich wollte ja, aber: Post-Rock-Ausreden von Soccer96

(17.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ich wollte ja, aber: Post-Rock-Ausreden von Soccer96
Ich wollte ja, aber. Mit einer guten Ausrede ist das Gegenüber nur halb so sauer. Das weiß auch Alabaster dePlume. Der britische Saxofonist und Spoken-Word-Künstler legt im neuen Track von Soccer96 über sieben Minuten lang dar, warum er leider den Faschismus nicht bekämpfen konnte: „I was gonna fight fascism / I was gonna / I was just a bit tired.“ Oder: „I was gonna fight fascism / but honestly, I just have so much on / You literally wouldn‘t believe it.“ Aus diesen Zeilen spricht natürlich nicht nur persönliches Versagen, sondern auch die Gleichgültigkeit einer Nullbockgeneration, die keine Lust hat, sich die Hände schmutzig zu machen. // Während die beiden mit Shabaka Hutchings als The Comet Is Coming in kosmische Jazz-Sphären driften, bewahren die beiden Musiker und Produzenten als Soccer96 hier mit motorischen Synth-Flächen und rohen Beats die Bodenhaftung und treiben Alabaster dePlume im Schweinsgalopp vor sich her. „I Was Gonna Fight Fascism“ von Soccer96 featuring Alabaster dePlume, die erste Single der neuen EP „Tactics“, die am 26.

Alabaster DePlume - „Gold“ (Album der Woche)

(04.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alabaster DePlume - „Gold“ (Album der Woche)
Alabaster DePlume - „Gold“ (International Anthem) Was viele Menschen nicht über Gus Fairbairn wissen: Er ist ein fantastischer Redner und Dichter. Warum wissen das viele nicht? Da der bis dato größte Erfolg des Briten ein wortloses Instrumental-Album war. 2020 veröffentlichte Fairbairn unter seinem Künstlernamen Alabaster DePlume die international gefeierte LP „To Cy & Lee: Instrumentals Vol. 1“, auf der er sich ganz dem sprachlosen Jazz hingab. // Da der bis dato größte Erfolg des Briten ein wortloses Instrumental-Album war. 2020 veröffentlichte Fairbairn unter seinem Künstlernamen Alabaster DePlume die international gefeierte LP „To Cy & Lee: Instrumentals Vol. 1“, auf der er sich ganz dem sprachlosen Jazz hingab. // Spätestens dieses Album machte den Saxofonisten zu einem Star-Instrumentalisten – doch der nun erscheinende Nachfolger „Gold“ könnte den Horizont um Alabaster DePlume noch ein bisschen erweitern. Denn hier, auf diesen 18 Tracks, kommt er ziemlich viel zu Wort. // „I remember my national insurance / I remember the way they laughed / I remember the names they used / But I forget that I am precious“, singt er in „Don’t Forget You’re Precious“. Wie jeder guter Redner weiß auch Alabaster DePlume: Man muss nicht laut sprechen, um sich Gehör zu verschaffen. Veröffentlichung: 1. April 2022 Label: International Anthem

Alben des Jahres 2020

(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
. – „A Hero's Death“ Metz – „Atlas Vending“ Everything Is Recorded – „Friday Forever“ Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Alabaster DePlume – „To Cy & Lee: Instrumentals Vol. 1“ Bill Callahan – „Gold Record“ Dezron Douglas & Brandee Younger – „Force Majeure“ Eddie Chacon – „Pleasure, Joy And Happiness“ Jerry Paper – „Abracadabra“ Lewsberg – „In This House“ Mapache – „From Liberty Street“ Matthew Halsall – „Salute To The Sun“ Róisín Murphy – „Róisín Machine“ Sault – „Untitled (Black Is)“ Timo Weiner (Soundlook) Nicolas Jaar – „Cenizas“ V.A. – „Dial 2020“ DJ Hell – „House Music Box (Past, Present, No Future)“ Pantha Du Prince – „Conference Of Trees“ Four Tet – „Sixteen Oceans“ Lindstrøm & Prins Thomas – „III“ Recondite – „Dwell“ Kruder & Dorfmeister – „1995“ Nadia Khan – „Port Ana“ Popnoname – „Horizons“ Klaus Fiehe (Karamba) L.A.

60minutes

Schöngeister

(09.04.2022 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Lasst Euch von schöngeistiger Musik entführen. Die Schöngeister mit musikalischem Eigensinn und viel Fantasie sind Alabaster DePlume, Valerie June, Jordan Rakei, Alex Izenberg, Bobby Oroza, Daniel Villarreal, St.Paul And The Broken Bones und Black Country, New Road.

Kaleidoskop

Zwischen den Zeilen

(25.04.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Zwischen den Zeilen
Noch schwieriger ist es, zwischen den Zeilen zu lesen. Schließlich drückt sich nicht jeder so deutlich aus wie ein Johny Nocash oder ein Alabaster DePlume, allerdings ist bei letzterem der Songtitel auch deswegen so ausufernd, weil es sich um ein Instrumentalstück handelt.

The Heinrich Manoehver

Ein musikalischer Gemischtwarenladen

(23.04.2022 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein musikalischer Gemischtwarenladen mit Calexico, Red Hot Chili Peppers, Son House, Jazzmeia Horn, Built To Spill, George Benson, Alabaster DePlume u. a.

Was ist Musik

Das Beste vom Reste 2020

(28.12.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was so liegengeblieben ist: Flüchtiger R&B, Pop latexstreng, Lockdownsoul, Black Renaissance Rap, Fake Far Out Jazz, Japan Voodoo. Starring: KeiyaA, Sa-Roc, Shygirl, Anderson.Paak, ALABASTER DePLUME, Sam Gendel, Degurutieni

Mixtape der Hörer*innen

Spoken Word

(07.04.2022 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Spoken Word
Gus Fairbairn alias Alabaster DePlume zeigt mit den 18 Spoken-Word-orientierten Tracks seiner LP „Gold“, unserem Album der Woche, dass er ein fantastischer Redner und Dichter ist. Das bringt uns für das Mixtape der Hörer*innen in dieser Woche auf die Frage: Welche Songs fallen Euch zum Thema „Spoken Word“ ein?

Elevator Music

Blauer Faden

(05.04.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Grund genug, uns mit der neuen Platte von Aldous Harding, alten Recken wie Zoundz oder der Pop Group im neuen Gewand zu beschäftigen. Alabaster DePlume, The Smile und Tropical Fuck Storm fehlen hier auch nicht.

ByteFM Magazin am Abend

Heart Factory

(05.04.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Sleater-Kinney, The Hollies und Alabaster DePlume.

10 bis 11

They Hate Change

(05.04.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt es im Programm Musik von dem US-amerikanischen HipHop-Duo They Hate Change, von dem Zweigespann kommt unser Track des Tages "Blatant Localism". Außerdem hören wir in unser Album der Woche "Gold" von Alabaster DePlume rein sowie Tracks von Alex Cameron und Fontaines D.C. Aus der LP "In The Praise Of Shadows" von Puma Blue hören wir Track zehn und elf.

Kaleidoskop

Saitenkunst ganz entspannt

(08.08.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Saitenkunst ganz entspannt
Auch Eli Winter aus Chicago zaubert an der Gitarre, setzt sich über sämtliche Genregrenzen hinweg und ist ganz klar identifizierbar, obwohl er einer Menge Gastmusiker*innen Raum und Freiheit auf seinem neuen selbstbetitelten Album gönnt. Abgedrehte Fieberträume, aber auf die angenehmste Art gibt es weiterhin von Alabaster dePlume, Noori & His Dorpa Band sowie Nathan Salsburg.

Die Welt ist eine Scheibe

Exotenauflauf

(12.04.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Exotenauflauf
Eine atemberaubende Geschmacks-Explosion mit säuselndem Chorgesangs-Background offenbart der in London lebende Poet/Sänger und Saxofonist Alabaster DePlume auf seinem Album „Gold“. Subtil munden die jazzigen Geschmacksnuancen des zum Dessert gereichten Debütalbums „Space 1.8“ der Londonerin Nala Sinephro.

10 bis 11

Gold, Kisses, Cola

(07.04.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In 10 bis 11 hört Ihr heute "Kisses", die neue Single des britischen Musikers Will Joseph Cook und das kanadische Trio Cola mit einem weiteren Vorboten seines kommenden Debütalbums "Deep In View". Track 10 und 11 kommen heute von "Gold", unserem Album der Woche von Alabaster DePlume.

ByteFM Magazin am Abend

Déjà Vu

(06.04.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Toro Y Moi, Alabaster dePlume und Jenny Hval.

60minutes

It's oh so quiet

(29.02.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es sind dieses Mal die ruhigen Songs, die sanften Klänge, minimal und entschleunigt, persönlich und versöhnlich, Folk und Dream und anders wunderbar. Freut Euch auf The Innocence Mission, Alabaster DePlume, Sam Lee, Douglas Dare und einige mehr!

Beyond

Im Moment

(30.04.2022 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Tage Anfang Mai sind für mich ein Lieblingsmoment im Jahr, mit frischem Grün. Mit Rema, Yeule, Flume & Caroline Polachek, Alabaster dePlume, Chris Imler, Shantam, Neana, The Allegorist, Hüma Utku.

Hello Mellow Fellow

Get Your Kiss On Route 66

(11.04.2022 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow - Get Your Kiss On Route 66
Und "kiss" statt "kicks" klingt ja auch besser – auch wenn sich’s nicht ganz so gut reimt. Außerdem tut‘s nicht so weh … Musical kisses provided by: Alabaster DePlume, Aldous Harding, Branko Mataja, Gianni Brezzo, Iso Herquist, Kourosh Yaghmaie, Sofie and many more.

ByteFM Magazin am Abend

Rock Bottom

(07.04.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Kevin Morby, Tyler, The Creator und Alabaster DePlume.

Out Of Spectrum

(05.04.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute dabei „Gold“, das Album der Woche von Alabaster DePlume, Psyche-Funk von Satellites, Fela Kuti Hommage von Fred Everything & Trevor Walker und Neues von Tosca.

Canteen

Gold, Liebe und Krieg

(04.04.2022 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
People can handle it"), österreichischen Wiedergängern, Berliner Neuerscheinungen, indonesischer Vergangenheit, dem untoten Alan Vega, dem neu belebten James Brown und dem exzentrischen ByteFM Album der Woche von Alabaster DePlume.

ByteFM Magazin

Vergoldet

(04.04.2022 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nicht nur die Grammy Awards sind golden, sondern auch unser Album der Woche. Zumindest ist es so betitelt. „Gold“, vom britischen Musiker Alabaster DePlume, verzaubert mit sphärischen Saxofonmelodien und poetischen Lyrics.

taz.mixtape

Alyona Alyona, Rammstein, Wolfgang Ambros, Jenny Hval, John Zorn, Alabaster DePlume

(18.03.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es gehe ihm darum, den Raum mit Liebe zu füllen, sagt der britische Alles-ist-Jazz-Künstler Alabaster DePlume. Vielleicht der letzte Hippie, der es ernst meint und dabei große Kunst produziert, sagt Benjamin Moldenhauer.


Alabaster DePlume live

München: Rote Sonne 10.10.2022
Köln: Bumann & Sohn 11.10.2022
Dortmund: domicil 13.10.2022
Hamburg: Überjazz Festival 11.11.2022
Ludwigshafen: Enjoy Jazz Festival 12.10.2022

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z