Alex Izenberg

Alex Izenberg Alex Izenberg verwendet in seinem nostalgischen Sound Bezüge auf 70s-Folk- und Soft-Rock (Foto: Giraffe Studios)

Alex Izenberg ist ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter aus Los Angeles. Sein Debütalbum „Harlequin“ ist im Jahr 2016 über Weird World (Drugdealer, Richard Dawson, Wilma Archer) erschienen. 

Ein nostalgischer Sound zwischen 70s-Folk-Rock, opulenten Kammermusik-Arrangements und Soft-Rock-Sprengseln zeichnet das musikalische Werk von Alex Izenberg aus. Ein wichtiges Element seiner Alben ist dabei die Ambivalenz zwischen Schönheit und Traurigkeit, die seine einlullend-eskapistischen Stücken gleichsam wie ein tiefes Psychodrama erscheinen lässt. Seine erste Gitarre erhielt der Anfang der 90er in Kalifornien geborene Alex Izenberg als junger Teenager. Im Jahr 2012 wurde bei ihm paranoide Schizophrenie diagnostiziert. Musik stellte für ihn fortan eine Möglichkeit dar, die Welt um ihn herum zu strukturieren und seine Gefühle zu ordnen. 2016 veröffentlichte Izenberg, der zuvor unter verschiedenen Pseudonymen musikalisch aktiv gewesen war, sein erstes Album „Harlequin“. Die Platte brachte ihm gute Kritiken und Vergleiche mit Songschreiber*innen wie Harry Nillson, Randy Newman und Van Dyke Parks ein. 2020 legte der Musiker mit der ebenfalls kritisch gelobten LP „Caravan Château“ nach, für die er sich namhafte Unterstützung in Form von Chris Taylor (Grizzly Bear), Jonathan Rado (Foxygen, Whitney, Lemon Twigs) und Ari Balouzian (Tobias Jesso Jr) geholt hatte.

2022 veröffentlichte Alex Izenberg mit „I’m Not Here“ sein drittes Album über Domino. Mitarrangiert wurde es von Dave Longstreth von Dirty Projectors. Auch für dieses Release erhielt der Künstler positive Reaktionen von der Musikpresse.



Alex Izenberg im Programm von ByteFM:

Alex Izenberg - „Harlequin“ (Rezension)

(18.11.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alex Izenberg - „Harlequin“ (Rezension)
Alex Izenberg - „Harlequin“ (Weird World) Veröffentlichung: 18. November 2016 Web: alexizenberg.com Label: Weird World 7,5 Mit „Harlequin“ rettet sich Alex Izenberg hinüber in eine Welt, in der alles etwas simpler und schöner an der Oberfläche war. // Eine Welt, in der die Linie zwischen Gut und Böse augenscheinlich noch ganz klar war, und in der die heilige Pop-Dreifaltigkeit von Strophe, Hook und Refrain noch was zählte. Alex Izenberg ist nicht der einzige Nordamerikaner, dessen Songs sich an dieser gold-getünchten Nostalgie bedienen. // Auch Acts wie Whitney oder Kevin Morby und Tobias Jesso Jr. drehten dieses und letztes Jahr Einflüsse zwischen Neil Young, Paul Simon und Scott Walker zu ihrem Guten. Im Gegensatz zu ihnen umgibt Alex Izenberg seine Person mit einer ebenso schleierhaften Hülle wie seine Musik. Unter verschiedenen Pseudonymen will er in den letzten Jahren Musik gemacht haben.

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
Songs (ohne Reihenfolge): Ryley Walker - Roundabout Michael Nau - Love Survive The Growlers - I'll Be Around Karl Blau - Six White Horses Mark Wynn - The Girl Who Looked Like Bobby Gillespie Promised Land Sound - She Takes Me There Alex Izenberg - To Move On Der Nino aus Wien - Praterlied Allah-Las - Strange Heat Chuck Johnson - Anamet. Till Kober (Brown Rice) Alben (ohne Reihenfolge): Shabaka And The Ancestors - Wisdom Of The Elders Sao Paulo Underground - Cantos Invisíveis Jeff Parker - The New Breed Mikolaij Trzaska - Delta Tree Yussef Kamaal - Black Focus Sun Ra - Singles Gold Age - Gold Age Brian Shankar Adler - Mysteries Of The Deep Nels Cline - Lovers Nat Birchall - Creation. // Songs: NxWorries - Link Up Drugdealer - Easy to Forget Waldmeisterträume - Gewitter aus entseeltem Himmel Robert Palmer - Every Kinda People (Joey Negro Multicultural Multitrack Mix) Anderson Paak - Am I Wrong Feat. Schoolboy Q Alex Izenberg - To Move On Marcel Vogel - Doin' It (3.30 Version) Dan Lissvik - M Beyoncé - Hold Up Agar Agar - Prettiest Virgin.

Alex Izenberg - „I'm Not Here“ (Album der Woche)

(23.05.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alex Izenberg - „I'm Not Here“ (Album der Woche)
Alex Izenberg - „I'm Not Here“ (Domino Records) Stell Dir vor, es gäbe ein Portal, mit dem Du der chaotischen und angsteinflößenden Gegenwart entfliehen und in die heile Welt der 70er-Jahre entfliehen könntest. // Wäre das nicht ganz angenehm? Zum Glück musst Du Dir das nicht vorstellen, denn das neue Album von Alex Izenberg, kommt diesem Portal schon ziemlich nahe. Die Tracks des in San Francisco geborenen Singer-Songwriters waren schon auf seinen ersten beiden LPs „Harlequin“ und „Caravan Château“ überaus nostalgisch.

10 bis 11

Anti Love Song

(25.05.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von Betty Davis, Catnapp, HAAI und Alex Izenberg. Von Alex Izenberg kommt auch unser aktuelles Album der Woche „I‘m Not Here“. Außerdem hören wir unseren Track des Tages von Nineteen97 und Track zehn und elf aus der neuen LP „Interstellar Black Space“ von Brandon Coleman.

60minutes

…lässt klingen!

(29.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erlend Øye & Sebastian Maschat liefern die Pop-Geschichte in Zeiten von Quarantäne und Corona. Alex Izenberg nimmt uns mit Caravan Château in eine verwunschen-schöne Indie-Welt. Friedemann Weise liefert DIY mit weisem Witz.

Kaleidoskop

Smooth

(15.06.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Darf Indiemusik smooth klingen? Aber klar. U.a. zeigen das Whitney, Alex Izenberg und Cigarettes After Sex.

ByteFM Magazin am Abend

Wannabe

(24.05.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Curtis Mayfield, Spice Girls und Alex Izenberg.

Bordermusic

For The Love Of You

(08.10.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Musiker Alex Izenberg klingt nicht nur, als wäre er mit einer Zeitmachine aus den 70ern gekommen, er sieht auch aus wie ein Junior-Professor in Berkeley 1974. Izenberg scheint ein Faible für einen ganz speziellen Klang dieser Zeit zu haben, diese Jahre, die eingeklemmt waren zwischen den euphorischen und naiven 60ern einerseits und Punk und Hochglanz-Disco andererseits.

Golden Glades

Safe In Sound

(12.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gute Sache also, diese Compilation «Safe In Sound» – ganz abgesehen von der so hochwertigen wie vielfältigen Tracklist, in die wir heute hineinhören wollen. Auch der Amerikaner Alex Izenberg hofft, dass sein neues Album «Caravan Château» in Zeiten voller Sorge, Einsamkeit und Sehnsucht ein leitendes Licht sei und einen sicheren Hafen bieten könne.

Die Welt ist eine Scheibe

Verschrobenes aus dem Schrebergarten

(28.06.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Verschrobenes aus dem Schrebergarten
Musikalische Erfrischungen reicht Andrew Bird auf seinem neuen Album „Inside Problems“, die griechische Formation Σtella geht als südosteuropäische Antwort auf Khruangbin durch, mit Newcomerin Naima Bock klettern wir auf eine Riesenpalme und cruisen mit Alex Izenberg im „Egyptian Cadillac“ durchs Fernando Valley. Der wie immer unwiderstehlich schön singende Songwriter Damien Jurado stellt auf „Reggae Film Star“ ein Film-Set aus Songs vor und James Graham von The Twilight Sad und Aidan Moffat von Arab Strap setzen als Gentle Sinners jenseits ihrer sonstigen Bands gemeinsam eigene Akzente.

Neuland

Le Ren, Alex Izenberg & Fontaines D.C.

(31.07.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche u.a. mit Neuveröffentlichungen von Romare, Rival Gonsalez, Jordana, den Psychedelic Furs, !!!, Friedemann Weise, Le Ren, Alex Izenberg und Liv.e. Außerdem nehmen wir uns noch Zeit für unser Album der Woche "A Hero’s Death" von Fontaines D.C.

Kaleidoskop

Smooth

(14.06.2020 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Smooth
Auf die Ausgewogenheit und Toleranz - erlaubt ist, was gefällt. In diesem Sinne “sülzen” sich heute Owen Pallett, Alex Izenberg, Whitney und Modern Studies in Eure Ohren.

Kaleidoskop

Freizeit

(06.06.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Freizeit
Keine tückischen Falltüren wird es in der heutigen Ausgabe von Kaleidoskop geben - nur pure Freude: An Gärten und Unterwasserwelten, an endlosen Nachmittagen und Samstagen und der Welle, untermalt mit Klängen, die von elektronisch über nostalgisch bis hin zu schrammelig und abrockend reichen. Unter anderem dargeboten von La Luz, Alex Izenberg und Ty Segall.

10 bis 11

Alan White & Andy Fletcher

(27.05.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sowohl Alan White als auch Andy Fletcher wurden in den letzten Jahren in der Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen. Außerdem hören wir in unser Album der Woche „I'm Not Here“ von Alex Izenberg und in unseren Track des Tages von L.A. Salami. Track zehn und elf kommt heute von Harry Styles' neuem Album „Harry's House“.

Karamba

Finally, New

(27.05.2022 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von They Hate Change, Alex Izenberg und Depeche Mode.

Silent Fireworks

Let’s Go Cruisin‘ To La Melancholia

(24.05.2022 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Romantische Flucht in Vergangenheiten unter anderem mit Alex Izenberg, Delvon Lamarr Organ Trio und Mary Lattimore.

60minutes

The World is full of songs

(17.12.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Yussef Kamaal kommen aus London und sind auf Soundsuche nach HipHop, House und Grime auf Jazz gekommen. Überaus sehr erfreulich! Und Alex Izenberg aus Los Angeles verwöhnt uns mit psychedelisierter Weird California Stimmung. Great!

60minutes

Neue Lieblinge

(11.06.2022 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Daniel Villarreal landet mit seinem Debütalbum „Panamá 77“ einen exotischen Mix aus Jazz, Psychedelia und Folk-Funk, furios! Alex Izenberg ist mit seinem dritten Album „I'm Not Here“ dabei, mystischer Laurel-Canyon-Pop, visionär und kunstvoll im Retrolook, fulminant!

Mixtape der Hörer*innen

Maske

(26.05.2022 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Maske
Der US-Singer-Songwriter Alex Izenberg nennt die Schriften von Alan Watts als wichtige Inspiration für seine LP „I’m Not Here“, die unser Album der Woche ist. Der Autor und Theologe befasste sich mit dem Leben als Schauspieldrama, in dem jeder Mensch Masken trägt und tragen kann.

10 bis 11

Beyoncé, El Michels Affair & Charlie Hickey

(24.05.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von von Beyoncé und Leikeli47 sowie aus unserem Album der Woche "I'm Not Here" von Alex Izenberg. Außerdem hören wir noch unseren Track des Tages, der von El Michels Affair stammt und den Titel "Kahbi" trägt.

60minutes

Schöngeister

(09.04.2022 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Schöngeister mit musikalischem Eigensinn und viel Fantasie sind Alabaster DePlume, Valerie June, Jordan Rakei, Alex Izenberg, Bobby Oroza, Daniel Villarreal, St.Paul And The Broken Bones und Black Country, New Road.

Die Welt ist eine Scheibe

Freeformer, Homeproducer, Socializer

(29.11.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Freeformer, Homeproducer, Socializer
Ausserdem die Debütalben zweier junger Homeproduzenten voller musikalischem Freiheitsdrang und mit namhaftem Label als Backbone: D.D. Dumbo für 4AD und Alex Izenberg auf Domino. …und die großen Namen fehlen auch nicht: Die Pixies beweisen Unkaputtbarkeit auf ihrem zweiten Post-Reunion-Album „Head Carrier“ und Peter Doherty hat endlich mit dem Hamburger Clouds Hill-Studio-Maestro Johannes Scheerer sein zweites Solo-Album „Hamburg Demonstrations“ fertig gestellt.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z