Alt-J

Alt-J Alt-J haben sich nach der Computer-Tastenkombination für ein Dreieckssymbol benannt

Alt-J sind eine seit 2007 bestehende britische Experimental-Rock-Band aus Leeds, England. Ihre Mitglieder sind Joe Newman (Gesang, Gitarre, Bass), Gus Unger-Hamilton (Keyboard, Gesang) und Thom Sonny Green (Schlagzeug). Ihr kritisch wohlgelittenes Debütalbum „An Awesome Wave“ erschien 2012 über Infectious Music. 

Alt-J wurde im Jahr 2007 von vier Studierenden der Leeds University gegründet. Der Bandname steht für die Tastenkombination, die auf der Tastatur mancher Computer ein Dreieckssymbol ergibt. Der Durchbruch der Gruppe erfolgte unmittelbar nach der Veröffentlichung von „An Awesome Wave“ im Jahr 2012: Für ihr von einem elektronischen Indie-Pop- bzw. Folktronica-Sound geprägtes Debüt erhielt die Gruppe den renommierten Mercury Prize für das Album des Jahres. ByteFM Moderator Patrick Ziegelmüller widmete sich der Platte in einer Ausgabe seiner Sendung Sunday Service. Nach dem Ausstieg des Bassisten Gwilym Sainsboury veröffentlichten Alt-J im Jahr 2014 den nicht minder erfolgreichen Nachfolger „This Is All Yours“. Die Deutschlandtermine der dazugehörigen Tour wurden von ByteFM präsentiert. 

Für ihr drittes Album „Relaxer“ aus dem Jahr 2017 griffen Alt-J teilweise zu ungewöhnlichen Maßnahmen. So wurde beispielsweise der Song „Pleader“ in einer Kathedrale aufgenommen - inklusive des dazugehörigen Kinderchors sowie der Kirchenorgel. Auf der Neuinterpretation des Traditionals „House Of The Rising Sun“ sind zwanzig klassische Gitarren zu hören. „The Dream“ von 2022 ist das vierte Album der Band. Mit dem Video zu der von Kryptowährungen handelnden Vorabsingle „Hard Drive Gold“ gab Joe Newman sein Debüt als Regisseur.



Alt-J im Programm von ByteFM:

Die ByteFM Jahrescharts 2012

(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Shins - Port Of Morrow - Sony 18. Django Django - Django Django - Because Music 19. Flume - Flume - Future Classic 20. Alt-J - An Awesome Wave - Infectious/PIAS 21. Beach House - Bloom - Bella Union 22. How To Dress Well - Total Loss - Domino 23. // Dave Dub: The Treatment (Stones Throw) 10.Vogelperspektive Vol. 3: Le Noir (Boomslang Records) Christa Herdering (Pharmacy) Alben: Chromatics - Kill For Love (Italians Do It Better) Prinzhorn Dance School - Clay Class (DFA) Damien Jurado - Maraqopa (Secretly Canadian) Tindersticks - The Something Rain (City Slang) Wild Nothing - Nocturne (Captured Tracks) Django Django - Django Django (Because Music/Warner) Alt-J - An Awesome Wave (PIAS) El_Txef_A - Slow Dancing In A Burning Room (Fiakun) Liz Green - O Devotion (PIAS) Clinic - Free Reign (Domino) Songs: Dirty Projectors - Gun Has No Trigger Lower Dens - Alphabet Song Moonface With Sinaii - Faraway Lightning Spiritualized - I Am What I Am Foxygen - Make It Known Frank Ocean - Pyramids Django Django - WOR Chromatics - There's a Light Out On The Horizon Prinzhorn Dance School - Your Fire Has Gone Out Liars - Flood To Flood Shearwater - Believing Makes It Easy Christian Tjaben (Canteen) Alben Logreybeam - Perhaps (Muri) Peter Broderick - These Walls Of Mine (Erased Tapes) Laurel Halo – Quarantine (Hyperdub) Frank Ocean - Channel Orange (Island / Universal) Kendrick Lamar - good kid, m.A.A.d city (Aftermath / Interscope) Efterklang - Piramida (4AD) Alt-J - An Awesome Wave (Pias) Beach House - Bloom (Bella Union) Norah Jones - Little Broken Hearts (Blue Note / EMI) Can - The Lost Tapes (Spoon / Mute) Songs Father John Misty – Nancy From Now On Santigold – Disparate Youth M.Ward – The First Time I Ran Away Neneh Cherry & The Thing – Dream Baby Dream Schoolboy Q – Sacrilegious Clark – Secret Chairlift – Frigid Spring Grimes – Genesis Purity Ring – Fineshrine s/s/s – Museum Day Christoph Schupmann (Das Ende vom Lied) lang Die Heiterkeit – Die Heiterkeit Acid Pauli – mst Gang Colours – The Keychain Collection Darling Farah – Body Max Richter – Four Seasons Phon.o – Black Boulder Die Orsons – Das Chaos Und Die Ordnung El_Txef_A – Slow Dancing In A Burning Room Wolke – Für Immer Halls – Ark kurz Frittenbude – Wings Bon Iver – Beth/Rest (Rare Book Room) Usher - Climax Fluxion – No Man Is An Island Burial – Kindred & Truant EPs Doc Daneeka & Abigail Wyles – Tobyjug EnaWadan – Reborn (Inner Dimensions Mix) Om Unit – Ulysses Frank Wiedemann & Ry – Howling Ryan Hemsworth – Last Words Dirk Schneider (Magazin) Alben 1. // Dave Dub: The Treatment (Stones Throw) 10.Vogelperspektive Vol. 3: Le Noir (Boomslang Records) Christa Herdering (Pharmacy) Alben: Chromatics - Kill For Love (Italians Do It Better) Prinzhorn Dance School - Clay Class (DFA) Damien Jurado - Maraqopa (Secretly Canadian) Tindersticks - The Something Rain (City Slang) Wild Nothing - Nocturne (Captured Tracks) Django Django - Django Django (Because Music/Warner) Alt-J - An Awesome Wave (PIAS) El_Txef_A - Slow Dancing In A Burning Room (Fiakun) Liz Green - O Devotion (PIAS) Clinic - Free Reign (Domino) Songs: Dirty Projectors - Gun Has No Trigger Lower Dens - Alphabet Song Moonface With Sinaii - Faraway Lightning Spiritualized - I Am What I Am Foxygen - Make It Known Frank Ocean - Pyramids Django Django - WOR Chromatics - There's a Light Out On The Horizon Prinzhorn Dance School - Your Fire Has Gone Out Liars - Flood To Flood Shearwater - Believing Makes It Easy Christian Tjaben (Canteen) Alben Logreybeam - Perhaps (Muri) Peter Broderick - These Walls Of Mine (Erased Tapes) Laurel Halo – Quarantine (Hyperdub) Frank Ocean - Channel Orange (Island / Universal) Kendrick Lamar - good kid, m.A.A.d city (Aftermath / Interscope) Efterklang - Piramida (4AD) Alt-J - An Awesome Wave (Pias) Beach House - Bloom (Bella Union) Norah Jones - Little Broken Hearts (Blue Note / EMI) Can - The Lost Tapes (Spoon / Mute) Songs Father John Misty – Nancy From Now On Santigold – Disparate Youth M.Ward – The First Time I Ran Away Neneh Cherry & The Thing – Dream Baby Dream Schoolboy Q – Sacrilegious Clark – Secret Chairlift – Frigid Spring Grimes – Genesis Purity Ring – Fineshrine s/s/s – Museum Day Christoph Schupmann (Das Ende vom Lied) lang Die Heiterkeit – Die Heiterkeit Acid Pauli – mst Gang Colours – The Keychain Collection Darling Farah – Body Max Richter – Four Seasons Phon.o – Black Boulder Die Orsons – Das Chaos Und Die Ordnung El_Txef_A – Slow Dancing In A Burning Room Wolke – Für Immer Halls – Ark kurz Frittenbude – Wings Bon Iver – Beth/Rest (Rare Book Room) Usher - Climax Fluxion – No Man Is An Island Burial – Kindred & Truant EPs Doc Daneeka & Abigail Wyles – Tobyjug EnaWadan – Reborn (Inner Dimensions Mix) Om Unit – Ulysses Frank Wiedemann & Ry – Howling Ryan Hemsworth – Last Words Dirk Schneider (Magazin) Alben 1. // S/S/S – Beak & Claw Dirty Projectors – Swing Lo Magellan Lucas Santtana – O Deus Que Devasta Mas Tambem Cura Bright Moments – Natives Grizzly Bear – Shields Roberto Fonseca – Yo Regina Spektor – What We Saw From The Cheap Seats Andrew Bird – Break It Yourself Peter Broderick – http://www.itstartshear.com Friederike Herr (Magazin / Redaktion) Alben Captain Planet / Treibeis // Zeitstrafe Neon Piss / st // Deranged Records Japandroids / Celebration Rock // Polyvinyl Arctic Flowers / Procession // Sabotage The Gaslight Anthem / Handwritten // Mercury Night Birds / The Other Side Of Darkness // Grave Mistake Apologies, I Have None / London // Household Name Records Diane Parker's Little Accidents / You Can't Fix Everything / Brückentick Stop Breathing / st / No Idea Records Sonic Avenues / Television Youth // Taken By Surprise Records Songs Nada Surf - No Snow On The Mountain Crusades - Parables 7" Santigold - Disparate Youth Halbstark - Hipsteralarm In Berlin Chain And The Gang - Nuff Said Die Heiterkeit - So Lange Es Euch Gut Geht Tackleberry - Conscience Clearing Twin Shadow - Run My Heart Captain Planet - Pyro Dinosaur Jr - Don't Pretend You Didn't Know Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Alben Grizzly Bear – Shields (Warp) Tindersticks – Something Rain (City Slang) The XX – Coexist (Young Turks) Alt-J – An Awesome Wave (Pias) The Soft Moon – Zeros (Captured Tracks) Cloud Nothings – Attack On Memory (Wichita) Japandroids – Celebration Rock (Polyvinyl) Django Django – S/T (Because) Chromatics –Kill For Love (Italians Do It Better) Hans Unstern – The Great Hans Unstern Swindle (Staatsakt) Songs WhoMadeWho – Running Man Grizzly Bear – Yet Again The Magnetic North – Bay Of Skaill Gravenhurst – The Foundry A Place To Bury Strangers – Why I Can’t Cry Anymore Die Türen – Schwarz-Gelbes Unterseeboot Tindersticks – This Fire Of Autumn Jack White – Sixteen Saltines Here We Go Magic – Hard To Be Close Opossom - Fly Götz Bühler (Die runde Stunde) Alben Ella Fitzgerald - The Complete Masters (Verve) Nils Wülker - Just Here, Just Noe (Ear Treat) Gregory Porter - Be Good (Motéma) Sebastian Sternal - Sternal Symphonic Society (Traumton) Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Amanké Dionti (Motéma) Joe Barbieri - Respiro (Le Chant Du Monde/Harmonia Mundi) Marcus Miller - Renaissance (Dreyfus) Robert Glasper Experiment - Black Radio (Blue Note) Frank Ocean - Channel Orange (Universal) Jakob Augstein - Die Tage des Gärtners (Roof Music) Songs Ella Fitzgerald - Moanin’/ Round Midnight Gregory Porter - Be Good Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Miliamba Frank Ocean - Sweet Life Luther Davis - You Can Be A Star Marcus Miller - Detroit Nils Wülker - Goodbye Sorrow Robert Glasper Experiment - Gonna Be Alright Sebastian Sternal - Fly Joe Barbieri - Étape Par Étape Par Étape Henning Cordes (Weichspüler) Unsane - Wreck Chairlift – Something Lee Fields And The Expressions - Faithful Man The Evens – The Odds Tame Impala – Lonerism The Babies - Our House On The Hill Dr.

Alt-J – „The Dream“ (Rezension)

(17.02.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alt-J – „The Dream“ (Rezension)
Alt-J – „The Dream“ (BMG) 7,8 Coca-Cola, Kryptowährungen, Kokain und True-Crime-Mördergeschichten – Dinge, die man nicht unbedingt mit einem Alternative-Indie-Album verbinden würde. Doch genau diese Themen vereinen Alt-J auf ihrem neuen Longplayer „The Dream“. // Doch genau diese Themen vereinen Alt-J auf ihrem neuen Longplayer „The Dream“. Und soviel soll vorab gesagt sein: Die Inhalte sind noch lange nicht das Außergewöhnlichste auf dem Werk, das eine Bandbreite an Genre-Einflüssen und Soundeffekten vereint, bei der einem schon einmal schwindelig werden kann. // alle drei Bandmitglieder zeigt, setzt „U&Me;“ dennoch eine sehr wichtige Message in Bezug auf den Longplayer: Alt-J sind mehr bei sich denn je und funktionieren nach zehn Jahren Bestehen wie eine Einheit. Experimentierfreude & thematische Tiefe Und die Beziehung ist nach der langen Zeit keinesfalls eingeschlafen, im Gegenteil: Es wird viel experimentiert.

Pixelige Genesungswünsche: Alt-J mit „Get Better“

(04.11.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pixelige Genesungswünsche: Alt-J mit „Get Better“
Im Musikvideo zur Single „Get Better“ von Alt-J folgen wir einer pixeligen Katze (Filmstill) Die britische Band Alt-J bringt im Februar des kommenden Jahres ihr neues Album „The Dream“ heraus. Das ist zwar noch eine Weile hin, doch seine Fans beglückt das Trio aus Leeds einstweilen mit einem interessanten Musikvideo zur zweiten Single-Auskopplung „Get Better“. // Starke Gefühle, grobe Pixel Der Track dreht sich grob gesagt um Genesungswünsche, aber auch um Erinnerung, Nostalgie und letztlich Liebe, Verlust und Einsamkeit. Da überrascht der Weg, den Alt-J mit ihrem Musikvideo einschlagen. Denn das ist ganz im Stil der Grafik von 2D-Computerspielen gestaltet. // Dabei sind die geschilderten Ereignisse rein fiktiv. Dennoch sei es emotional der ehrlichste Song, den er je geschrieben habe, so Alt-J-Sänger Joe Newman. Das neue Album „The Dream“ erscheint am 11. Februar 2022 via Infectious Music/BMG.

„Hard Drive Gold“ aus dem kommenden Album von Alt-J

(10.01.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Hard Drive Gold“ aus dem kommenden Album von Alt-J
Alt-J singen in ihrem neuen Song über den Boom der Kryptowährungen (Foto: George Muncey) Unser heutiger Track des Tages „Hard Drive Gold“ ist eine Vorabsingle zum im Februar 2022 erscheinenden neuen Album der britischen Band Alt-J. // Alt-J singen in ihrem neuen Song über den Boom der Kryptowährungen (Foto: George Muncey) Unser heutiger Track des Tages „Hard Drive Gold“ ist eine Vorabsingle zum im Februar 2022 erscheinenden neuen Album der britischen Band Alt-J. „The Dream“ wird es heißen, und in verschiedener Hinsicht geht es auch in der neuen Single um den Stoff, aus dem Träume sind. Denn der nicht ganz ernst gemeinte Song des Trios widmet sich dem Thema Kryptowährungen. // Mit einem Clip ohne posierende Musiker, dafür aber mit einer Stabhochspringerin. Das Album „The Dream“ von Alt-J erscheint am 11. Februar 2022 auf Label Infectious Music. Der Song „Hard Drive Gold“ davon ist heute unser Track des Tages.

Die ByteFM Hörercharts 2012

(03.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tindersticks - The Something Rain - City Slang 8. Cat Power - Sun - Matador 9. Django Django - Django Django - Because Music 10. Alt-J - An Awesome Wave-Infectious/PIAS 11. Kid Kopphausen - I - Trocadero 12. Lee Ranaldo - Between The Times & The Tides - Matador 13. // Grizzly Bear 3. The XX 4. Alt-J 5. Death Grips 6. Japandroids 7. Dirty Projectors 8. Tame Impala 9. Django Django 10. Kid Kopphausen Eure Newcomer 2012 1. Django Django 2. Alt-J 3. Kendrick Lamar 4. Purity Ring 5.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Alben (ohne Reihenfolge): Interpol - El Pintor Real Estate - Atlas The War On Drugs - Lost In The Dream Damon Albarn - Everyday Robots Glass Animals - Zaba Alt-J - This Is All Yours Temples - Structures Trümmer – Trümmer The Acid - Liminal Chet Faker - Built On Glass. // Songs (ohne Reihenfolge): Interpol - Same Town, New Story Real Estate - Had To Hear Temples - Shelter Song Glass Animals - Pools The War On Drugs - An Ocean Between Waves Blonde Redhead - Dripping The/Das - (Under) Miami Waters Metronomy - I'm Aquarius Alt-J - Hunger Of The Pine Caribou - Can't Do Without You. Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Alben (ohne Reihenfolge): Timber Timbre - Hot Dreams Alexis Taylor - Await Barbarians Mac DeMarco - Salad Days Tildon Krautz - No 2 or Blumen Schmarren Roman Flügel - Happiness Is Happening Dean Blunt - Black Metal Silk Rhodes - Silk Rhodes VA - South Side Story Vol. 23 Steve Gunn - Way Out Weather Allah-Las - Worship The Sun.

One Track Pony

Gemischtes Doppel

(23.09.2014 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
alt-J und The Pineapple Thief haben in dieser Woche ihre neuen Alben vorgelegt. Auf den ersten Blick sind beide sehr unterschiedlich, auf den zweiten Blick fällt aber auf, daß beide auf der Suche nach dem großen Track sind, der bei den Fans hängen bleibt. // Das gilt für die aus dem Progressive Rock Lager stammenden Pineapple Thief genauso wie für das zweite Album der drei Jungs von alt-J aus Leeds. Vielleicht ist es die britische Seele, die ein über die Genregrenzen hinweg funktionierendes ähnliches musikalisches Erlebnis evoziert.

New School

Reduxer Revisited

(05.03.2022 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor vier Jahren veröffentlichten Alt-J ihr Remixalbum “Reduxer” und seitdem hat niemand mehr drüber gesprochen. Jetzt sprechen natürlich alle über ihr neues Album “The Dream”. Nicht hier bei New School allerdings. // Wir entstauben heute die 2017er Musikarchive und nehmen “Reduxer” nochmal unter die Lupe. Immerhin haben Alt-J damit irgendwie auch HipHop-Geschichte geschrieben …

Die besten Songs 2017

(04.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Songs 2017
Katharina Grabowski Alex Cameron – „Candy May“ Candelilla – „Intimität“ Christiane Rösinger – „Joy Of Ageing“ Courtney Barnett & Kurt Vile – „Continental Breakfast“ Der Plan – „Lass Die Katze Stehn“ Dirty Projectors – „Cool Your Heart“ Hercules & Love Affair – „Controller“ Grizzly Bear – „Mourning Sound“ Ibeyi – „Deathless“ Thundercat – „Them Changes“. Klaus Fiehe (Karamba) Alt-J – „3WW“ Love Machine – „Times To Come“ Liam Gallagher – „Wall Of Glass“ Temples – „Strange Or Be Forgotten“ Dinner – „Unamerican Woman“ The Sound Of Money – „I Had 1680 Wives“ Gucci Mane Feat.

Royal Canoe am 25. Januar auf der MS Stubnitz in Hamburg

(22.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Denn das Sextett aus dem kanadischen Winnipeg hält nicht viel von sparsamer Instrumentierung und Reduktion auf das Wesentliche, sondern türmt seine Songs viel lieber zu komplexen Klanggebilden auf. Musikalisch erinnert das häufig an Bands wie alt-J, Bombay Bicycle Club oder auch an die Eklektizismus-Meister Animal Collective, mit deren Produzent Ben Allen Royal Canoe auch an ihrem aktuellen Album „Something Got Lost Between Here And The Orbit“ geschraubt haben.

Febueder (Jever Live Kiezkonzert)

(17.09.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Febueder (Jever Live Kiezkonzert)
Ihre Leidenschaft dafür haben die beiden Schulfreunde aus dem britischen Ascot bereits im Alter von 15 Jahren entdeckt. Musikalische Vorbilder für ihren folkigen Avant-Pop sind dabei sowohl Foals als auch Alt-J, mit denen Febueder auch die Liebe zu komplexen Songstrukturen gemeinsam haben. Unter der Obhut von Produzentin Marta Salogni, die auch schon mit Björk, Frank Ocean und The xx zusammengearbeitet hat, veröffentlichte das Duo 2017 seine dritte EP „From An Album“, auf der die beiden Musiker ihr Händchen für gefühlvolles und geschicktes Songwriting bewiesen.

Das Sziget Festival 2015 - ein wunderkunterbunter Zauberwürfel

(17.08.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Sziget Festival 2015 - ein wunderkunterbunter Zauberwürfel
Dieses Jahr habe ich beim Lauschen deiner zahlreichen Wohnzimmerkonzerte beispielsweise Interpol, Marina And The Diamonds, alt-J, Tyler, The Creator, Florence + The Machine, Jamie Woon, Asaf Avidan, The Script und Marcel Dettmann für mich entdeckt.

Tickets für das Primavera Sound Festival in Barcelona

(27.04.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ausgabe sind mit dabei: Ride, The Strokes, The Black Keys, Interpol, The Replacements, Caribou, Antony And The Johnsons, James Blake, Sleater-Kinney, alt-J, Underworld, Damien Rice, Belle And Sebastian, Patti Smith, Richie Hawtin, Babes In Toyland, Jon Hopkins, Sylvan Esso und viele mehr.

ByteFM Hörerpoll 2014 - Eure Ergebnisse

(31.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Angel Olsen – Burn Your Fire For No Witness 4. Timber Timbre – Hot Dreams 5. The Acid – Liminal 6. Neneh Cherry - Blank Project 7. Alt-J - This Is All Yours 8. Mac Demarco – Salad Days 9. The War On Drugs – Lost In The Dream 10. Warpaint – Warpaint 11.

The Good Nightz

Waves

(12.10.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Basswellen. Gefühlswellen. Rhythmuswellen. Ein rauschendes Bad in Musik von Robot Koch, alt-J, Sieren, Bruce, Skyence, Kelela u.a.

Das Draht

Gorillaz und mehr mit Annette Stiekele

(28.05.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik von Gorillaz, Alt-J und London Grammar.

Kaleidoskop

Softly, softly…

(10.04.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Softly, softly…
Dezent gefeiert werden Neuveröffentlichungen von Lydia Ainsworth, Laura Marling und Real Estate. Das Herz hüpft unauffällig, weil Alt-J zumindest mit der ersten neuen Single wieder zu ihrer alten, verspielten und melancholischen Form zurückkehren.

Time Tunnel

2012

(07.09.2015 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Kanadier tauchen mit ihrem Future Pop genauso im Time Tunnel 2012 auf wie ihre Landsfrau Grimes, der gewitzte Frank Ocean, der smarte Kendrick Lamar, wie Django Django, alt-J, Beach House, The xx oder die Chromatics. Denn sie alle haben ihn bestimmt, den Sound des Jahres 2012.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Christa Herdering

(23.07.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
August bereits zum elften Mal auf eine der drei Budapester Donauinsel einlädt. Im Line-up mit dabei: Florence + The Machine, Alt-J, SBTKRT und, natürlich, Robbie Williams. Zu Gast ist dabei Katharina Lange, die sich mit dem Sziget genauestens auskennt.

taz.mixtape

(03.10.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"We build 'em up, we knock em down" – Jens Uthoff positioniert sich im hysterischen Hype & Anti-Hype-Spiel um die britische Band Alt-J.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(12.06.2014 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Musik von Sylvan Esso, Alt-J, Skiing, Tom Vek und vielen mehr. Außerdem Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Jack White. Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a.

ByteFM Magazin

am Abend mit Diviam Hoffmann

(12.06.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Musik von Alt-J, Skiing und vielen mehr. Außerdem Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Jack White. Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(11.02.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps - derzeit auf Tour sind u.a. Bloc Party, Darwin Deez, Alt-J und The Budos Band. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.

Die Welt ist eine Scheibe

Wenn der Verstand verloren geht

(22.02.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Wenn der Verstand verloren geht
Sowohl die mit einem überraschend un-elektronischen Zurück-zur-Natur-Album namens "Small World" zum siebten Mal an den Albumstart gehenden Metronomy als auch die in der vierten Albumrunde in einem gewinnbringenden „The Dream“ gefangenen Alt-J singen vom Verlust des Verstandes. Ernsthafte psychische Probleme hat tatsächlich wohl Isaac Wood, der kurz nach Veröffentlichung des zweiten Albums "Ants From Up There" die vielversprechenden Indie-Shooting-Stars Black Country, New Road verlassen hat, um sich wohl selbst zu schützen.

60minutes

Irgendwie Rumrocken

(23.10.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dabei helfen in dieser 60minutes-Folge folgende Teilnehmer*innen mit ihren Expertisen: Trentemöller, Moderate Rebels, Childcare, Porches, Eels, Clinic, Balthazar, alt-J, The Lounge Society.

Das Draht

mit Annette Stiekele

(25.02.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von Algiers, Porches und Alt-J

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Chelou zu Gast bei Christa Herdering

(02.11.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - am Nachmittag: Chelou zu Gast bei Christa Herdering
Songtexte und Produktion sind dabei von ihm selbstgemacht. Seine Songs erinnern hin und wieder an Bon Iver oder Alt-J, unterstützt durch Gitarren und elektrische Beats. Derzeit ist Chelou auf Tour - präsentiert von ByteFM. 31.10.2017 München - Milla 01.11.2017 Berlin - Musik & Frieden 02.11.2017 Hamburg - Häkken 03.11.2017 Köln - Die Wohngemeinschaft

Yes, Indeed!

Von Nischen und Kanten

(17.06.2017 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die großen Player des Indie dürfen heute ihre neuesten Kreationen auftischen: Mit dabei ein Einblick in die just veröffentlichte Akustik-EP von The Kills, ein frischer Track von Arcade Fire sowie die aktuelle Single von Alt-J. Wer lieber neue Namen entdeckt, der darf sich auf Electro-Pop von Major Lazer-Drummer School Of X freuen oder den atmosphärischen, wattigen Klängen von Wildes lauschen.

Setlist

(03.11.2015 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alexandra Friedrich erzählt Euch, welche Konzerte Ihr in den nächsten Wochen nicht verpassen solltet. Hier noch einmal alle Tourdaten zum Nachlesen: alt-J 20.11.2015 Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle 21.11.2015 Berlin - Arena 23.11.2015 Mannheim - Maimarkthalle Balthazar 05.11.2015 Oldenburg - Kulturetage 06.11.2015 Frankfurt - Batschkapp 27.11.2015 Nürnberg - Hirsch 28.11.2015 Leipzig - Täubchenthal 03.12.2015 Mannheim - Alte Feuerwache 04.12.2015 Stuttgart - Wizemann Circa Waves 06.11.2015 Hamburg - Molotow 07.11.2015 München - Backstage Club 09.11.2015 Köln - MTC 10.11.2015 Berlin - Comet Club Courtney Barnett 20.11.2015 München - Technikum 21.11.2015 Berlin - Postbahnhof 23.11.2015 Köln - Bürgerhaus Stollwerck Darwin Deez 07.11.2015 Frankfurt - Zoom 09.11.2015 Hamburg - Mojo 10.11.2015 Berlin - Heimathafen 12.11.2015 Köln - Stollwerk Death Cab For Cutie 07.11.2015 Weißenhäuser Strand - Rolling Stone Weekender 09.11.2015 Berlin - Huxyleys 11.11.2015 Köln - Live Music Hall 16.11.2015 München - Muffathalle (verlegt von der Tonhalle) Elliot Moss 10.12.2015 Frankfurt - Zoom 11.12.2015 Berlin - Berghain Kantine 12.12.2015 Köln - YUCA Guy Garvey 28.11.2015 Berlin - PBHF Club Ho99o9 16.11.2015 Köln - Underground 17.11.2015 Berlin - SO36 19.11.2015 Hamburg - Hafenklang 05.12.2015 Münster - Gleis 22 Lusts 22.11.2015 Köln - Blue Shell 23.11.2015 Berlin - Musik & Frieden Sallie Ford 09.11.2015 München - Sunny Red 11.11.2015 Berlin - Comet Club 12.11.2015 Hamburg - Molotow Sky Bar 17.11.2015 Köln - Blue Shell The Slow Show 17.11.2015 Freiburg - Schmitz Katze 18.11.2015 Stuttgart - Schocken 19.11.2015 Heidelberg - Pret a ecouter Festival @ Karlstorbahnhof 20.11.2015 Wiesbaden - SChlachthof (Kesselhaus) 21.11.2015 Leipzig - Distillery 22.11.2015 Berlin - BiNuu 23.11.2015 Hamburg - Terrace Hill 24.11.2015 Münster - Sputnikhalle

60minutes

Musik für Ohr, Kopf und Bauch!

(01.11.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die gefeierten Alt-J sind dabei mit Songs aus dem neuen Album This is All Yours. Baxter Dury, Sohn des verstorbenen Ian Dury,mit Album Nummer 3 It's A Pleasure. Vergnügen! Monsieur Arnaud Rebotini samt Band Black Strobe nimmt uns mit auf die Godforsaken Roads.

Die Welt ist eine Scheibe

Funkeln

(30.09.2014 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Funkeln
Funkelnder Eskapismus in einer heimeligen blauen Stunde zwischen Neo-Folk, Avant- und Kammerpop. Mit neuen Fantastereien von Alt-J, orchestralem Kammerfolkpop von My Brightest Diamond, Jennifer Castle und Rachael Dadd, der ollen Vashti Bunyan, dem jungen Avi Buffalo und einer Brise Grunge-Blues mit She keeps Bees.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z