Barbara Morgenstern

Barbara Morgenstern Bild: Barbara Morgenstern

Barbara Morgenstern ist eine in Berlin ansässige Musikerin, die 1971 in Hagen geboren wurde. Die Sängerin, Songschreiberin und Produzentin elektronischer Musik verschreibt sich keinem spezifischen Genre, produziert aber tendenziell melodiöse, analog geprägt Musik, teilweise mit Gesang.


Nachdem sie in Hamburg Mitglied einer A-Capella-Gruppe war, begann Barbara Morgenstern nach dem Umzug nach Berlin, elektronische Musik zu produzieren. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Tapes „Enter The Partyzone“ im Jahr 1997 oszilliert das Werk der autodidaktischen Keyboarderin und Organistin zwischen verschiedenen Bereichen der Popmusik – zwischen orchestral untermaltem Kammer-Pop und Synthesizer-Experimenten, mal alleine am Klavier, mal von Chören umgeben.


Mit ihrem Quasi-Debüt-Album, dem im Jahr 2000 auf Gudrun Guts Label Monika Enterprise erschienenen „Fjorden“ (Vorgänger „Vermona ET 6-1“ erfuhr wenig Beachtung und Wertschätzung), schuf Barbara Morgenstern eine ästhetische Blaupause für ihr späteres Werk. Widerhall fand die Veröffentlichung nicht nur in Form positiver Besprechungen, sondern auf durch ein Cover ihres Stückes „Der Augenblick“ durch Justus Köhncke. Bis 2012 veröffentlichte Barbara Morgenstern Alben im Jahrestakt.

 

 



Barbara Morgenstern im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin (8. Januar 2019)

Euroteuro, Khana Bierbood und Barbara Morgenstern
Unter anderem mit Musik von Euroteuro, Khana Bierbood, Ron Sexsmith und Barbara Morgenstern.


ByteFM Magazin (11. Januar 2019)

Blixa Bargeld wird 60, Metronomy und Barbara Morgenstern
Ob als Frontmann der Einstürzenden Neubauten oder als Gitarrist bei Nick Cave And The Bad Seeds, Blixa Bargeld gehört zu den schillerndsten Persönlichkeiten der deutschen Musiklandschaft. Morgen feiert der Künstler seinen 60. Geburtstag. Außerdem: Musik von Metronomy, Octavian und Barbara Morgenstern.


ByteFM Magazin (25. Februar 2019)

Dagobert & Barbara Morgenstern zu Gast
Dagobert, mit bürgerlichem Namen Lukas Jäger, scheut Herausforderungen nicht. Nicht nur macht der gebürtige Schweizer Musik, die man vorsichtig als Elektro-Pop beschreiben möchte, aber dann doch Elektro-Schlager nennen muss. Die Songs auf seinem Debütalbum „Dagobert“ tragen Titel wie „Die Ganz Normale Liebe“ oder „Ich Bin Zu Jung“. Im Musikvideo der Single „Wir Leben Aneinander Vorbei“ vom zweiten Album "Afrika" zieht es ihn als Astronauten hinaus ins All. Die Reise endet, von einem fulminanten Gitarrensolo des Kreator-Gitarristen Miland „Mille“ Petrozza untermalt, in der Sonne. Bei aller Theatralik verfügt Dagoberts Musik, gegenüber Schlager-Ironikern wie Alexander Marcus, über eine große Aufrichtigkeit. Es gelingt ihm stets, den großen Themen, eine Perspektive jenseits ihrer vordergründigen Offensichtlichkeit abzugewinnen. Dagobert ist mit seinem neuen Album „Welt Ohne Zeit“ im März und April auf Deutschland-Tour, präsentiert von ByteFM. Heute hört Ihr den Musiker im Gespräch mit Luise Vörkel im ByteFM Magazin.   Dagobert live: 21.03.2019 Hannover - Lux 28.03.2019 Chemnitz - Atomino 29.03.2019 Mainz - Schon Schön 30.03.2019 Essen - Hotel Shanghai   04.04.2019 Stuttgart - Merlin 05.04.2019 München - Kranhalle 06.04.2019 Augsburg - Soho Stage 11.04.2019 Rostock - M.A.U. Club 12.04.2019 Hamburg - Uebel & Gefährlich 13.04.2019 Leipzig - Naumanns 14.04.2019 Dresden - Scheune 19.04.2019 Berlin - Lido Im Oktober 2018 meldete sich Barbara Morgenstern nach einer dreijährigen Pause mit dem Album „Unschuld und Verwüstung“ zurück. Die in Hagen geborene Künstlerin versteht sich selbst als Autodidaktin. Dementsprechend variiert ist auch ihre bisherige Diskografie. Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Fjorden“ 2000 auf Monika Enterprises, dem Label von Gudrun Gut, verortet sich Barbara Morgenstern ständig neu. Dabei vereint sie so disparate Stilrichtungen und Stimmungen wie orchestralen Kammer-Pop, Jazzballaden und düster brütenden Synth-Pop. Es ist also nicht überraschend, dass Barbara Morgenstern ganz nebenbei auch Chorleiterin ist und die musikalische Leitung für diverse Produktionen der Theatergruppe Rimini Protokoll übernommen hat. Gerade erst war Barbara Morgenstern mit ihrem neuen Album in Deutschalnd und der Schweiz unterwegs. Heute hört Ihr sie im Gespräch mit Luise Vörkel im ByteFM Magazin. Barbara Morgenstern live: 26.04.19 Köln - Schauspiel Köln


Extended Modulation (17. September 2018)

Mit Musik von u.a. DENA, Vince Staples, Ryuichi Sakamoto und Barbara Morgenstern.


Beyond (17. November 2018)

Als Titelstück stelle ich diese Ausgabe von Beyond den Song „Michael Stipe“ des neuen Albums von Barbara Morgenstern voran. Mit Gedanken und Unbehagen zur heutigen Zeit, oder vielleicht auch zum Ende der Zeit wie wir sie kennen. Verschiedene Songs in der heutigen Playlist beschäftigen sich neben dem Unbehagen auch mit Strategien des Zurechtkommens und Zusammenseins in der Welt as we know it. Mit Barbara Morgenstern, Colin Self, Zuli, Puce Mary, Planningtorock, Dmitrievna, Bazoga, Bob Vylan, Ydegirl, Jens Friebe und Air Liquide.


News: Tickets für Barbara Morgenstern (22. September 2012)

Seit 1994 ist Barbara Morgenstern fester Teil der Berliner Electro-Szene und hat sich mit melancholischen Tönen und kunstvollen Texten einen Namen gemacht. Ihr neues Album "Sweet Silence" ist ihr bislang verspieltestes, und erstmals singt Barbara Morgenstern auf englisch - und das, ohne dass die Qualität ihrer Texte darunter leidet. Das fiel auch dem britischen Guardian auf, der kürzlich ein ausführliches Interview mit der Musikerin veröffentlichte.


Das Ende vom Lied (1. Oktober 2008)

Flotte Elektronik von Milosh, Barbara Morgenstern, Deadbeat, Sascha Funke und anderen garantieren den perfekt melancholischen Herbsteintritt!


Das Ende vom Lied (7. Oktober 2010)

Gonjasufi hat sein Debutalbum durch den Remixwolf drehen lassen und dabei sind erstaunlich viele gute Neuinterpretationen heraus gekommen.Plus Barbara Morgenstern, DVA, Superisk, System uvm.


Stunk und Schmu (31. August 2015)

Wolkenschatten, Doppelsterne, Tonillusionen, verborgene Shären, Tänzer im Dunkeln, Hawaii in der Ferne – mit Barbara Morgenstern, L_cio & Aroop Roy, Fx Mchn, Barney Khan, Qnete, Hidden Spheres, Sons Of Tiki, Seb Wildblood, Nuage, Sage Caswell.


Stunk und Schmu (15. Februar 2011)

Mehr Stunk als Schmu verkündet Pinky Rose heute: Agit-Elektro von Driver & Driver, kompromisslose Beats von I'm Single Records und in etwas gemäßigterem Ton aber dennoch niemals Schmu-sig neue Variationen im Barbara Morgenstern Fan-Projekt.


ByteFM Magazin (1. Oktober 2012)

Gene Autry jodelt, Tame Impala überzeugen, Barbara Morgenstern verzückt und Kanye West ... ach, Kanye West ist eben Kanye West. All diese Musiker spielen eine Rolle im Magazin am Montag mit Martin Böttcher. Schönen 1. Oktober!


In Between Ears (17. Oktober 2015)

Mit dabei: Tobey Lucas, Rob Moir, Richard Hawley, Ben Watt, Glen Hansard, Barbara Morgenstern, Fijuka, Maia Vidal und Lautmaler.


Die Welt ist eine Scheibe (22. September 2015)

Es poppt, es punkt, es marginalisiert, es elektrisiert. Der Zeitgeist wird quer durch die Republik gejagt in Songs neuer Alben von Fehlfarben, dem The Notwist-Seitenprojekt Ms. John Soda, der Melodienretterin Bernadette La Hengst, der Sternenguckerin Barbara Morgenstern, den Mofadeutschpunx von Oiro, den internationalisierten Goldenen Zitronen, dem Waldschrat Pole oder bei Vögel die Erde essen.


Stunk und Schmu (31. Juli 2012)

Allerlei seltsame Stimmen, mehr oder weniger gerade Beats und schrille Helden feiern heute Stelldichein bei Stunk und Schmu. Barbara Morgenstern bringt neue elektronische Songs kontemplativ in süßer und doch vielsagender Stille, Terranova haben diverse Remixer vom Nachtportier ihres "Hotel Amour" durchlotsen lassen und die "Heady Fwends" der Flaming Lips nehmen und geben das Beste von allem.


Me Myself & Why (6. April 2010)

Mit Woodpigeon, Panzerballett, Pascale Comelade, Brasilian Girls, Friedrich Gulda, Barbara Morgenstern, Chihei Hatakeyama und den Beatles, die garantiert nicht "Sie liebt dich" oder "Komm gib mir deine Hand" spielen.


Die Welt ist eine Scheibe (29. Mai 2012)

Berlin scheibenweise: elektronische Lebensfreude von Paarbands wie Me & my Drummer, Saschienne oder Pupkulies & Rebecca, Nihil-Minimalismus von Bloodygrave & Die Lust, Dub-Techno mit Phon.o, Comic-Soundtracks vom Andromeda Mega Express Orchestra und Barbara Morgenstern in englisch. Hamburg rules: Gerne mit Akzent wie Dirk von Lotzow bei Phantom/Ghost oder Francoise Cactus vs. Brezel Göring bei der neuesten Runde Krawallpopabilly als Stereo Total.


Me Myself & Why (7. Marz 2009)

Unter anderem mit: Crass, Jeffrey Lewis, Red House Painters, Cryptacize, Rufus Wainwright, Vetiver, Barbara Morgenstern und The Clash.


Was ist Musik (22. Juni 2008)

Am 21. Juni beginnt laut Kalender der Sommer. Außerdem ist Europäischer Tag der Musik. Vor allem aber: Tag des Schlafes. „Schlafen kann ich, wenn ich tot bin“, hat Rainer Werner Faßbinder gesagt, die Lassie Singers und Blumfeld haben Songs daraus gemacht. Diese und weitere Lieder heute, am Tag nach dem Tag des Schlafs. Starring: Nancy Sinatra, Neil Landstrumm, Die Goldenen Zitronen, Aretha Franklin, Stephan Mathieu, Kimya Dawson, Headhunter, Maureen Tucker, Pantha Du Prince, Robert Wyatt, Barbara Morgenstern… Now it´s time to say good night.


Was ist Musik (8. Marz 2009)

Starring: David Byrne, Antony, Horace Andy, Barbara Morgenstern, Amy Rigby & Wreckless Eric, Ryoji Ikeda, Massive Attack, Momus, Hot Chip...


Die Welt ist eine Scheibe (6. November 2018)

Die Liebe zu Italien ist u.a. Thema auf neuen Alben von Soap & Skin und Euroteuro. Jens Friebe verhandelt mit dem Diskurs-Pop auf seinem neuen Album „Fuck Penetration“ Identitäten neu. Klaus Johann Grobe konturieren mit Orgel, Bass und Schlagzeug auf ihrem dritten Album „Du bist so symmetrisch“ ihren Krautfunk so klar wie nie zuvor. Die skizzenartigen musikalischen Miniaturen, die der TV-Serie „Tatortreiniger“ kultverdächtige Würze geben, sind in Auszügen jetzt auf einer Art Mixtape von Carsten „Erobique“ Meyer erschienen. Plus Musik neuer Alben von Barbara Morgenstern, Tusq, Heim, Peterlicht, Nuage & das Bassorchester und Der Nino aus Wien.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: