Beastie Boys

Foto von Beastie Boys Bild: Beastie Boys auf dem Cover ihres Albums „Check Your Head“ (1992)

Beastie Boys waren eine US-amerikanische HipHop-Gruppe, die 1981 in New York gegründet wurde. Die Band bestand aus den MCs und Produzenten Adam „MCA“ Yauch, Michael „Mike D“ Diamond und Adam „Ad Rock“ Horovitz und gilt als eine der erfolg- und einflussreichsten Gruppen der HipHop-Geschichte. Nach Yauchs Tod im Jahr 2012 lösten Beastie Boys sich auf.

Das Trio begann seine Karriere 1979 – erweitert um John Berry, der bis 1982 Gitarre spielte – als Punk-Band unter dem Namen „The Young Aborigines“. Mit Schlagzeugerin Kate Schellenbach (ab 1981; später bei Luscious Jackson) bewegte sich der Sound in Richtung HipHop. Nach einem Ultimatum des Produzenten Rick Rubin, der eine Männer-Gruppe vermarkten wollte trennte sich die Gruppe 1984 von Schellenbach, was die Band später bereute, wie auch den Umstand, dem Jungsgehabe, das Beastie Boys zu karikieren trachteten, selbst anheimgefallen zu sein.

Nach dem Debüt-Album „Licensed To Ill“ (1986) kehrte die Band für „Paul's Boutique“ (1989) dem Rock- und Party-Sound zugunsten einer samplelastigen, experimentellen funky Ästhetik den Rücken. Trotz harter ästhetischer Brüche im Laufe der Karriere erreichten alle acht Alben der Gruppe die US-amerikanischen Top 20.



Beastie Boys im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin
The Stooges, Beastie Boys & Why?
(05.08.2019 / 15 Uhr)

ByteFM Magazin
The Stooges, Beastie Boys & Why?
(05.08.2019 / 19 Uhr)
Wir erinnern außerdem an Adam Nathaniel Yauch, Gründungsmitglied der Beastie Boys, der heute 55 Jahre alt geworden wäre.

Tropical Fuck Storm – „Who's My Eugene?“
(04.08.2019)
Tropical Fuck Storm schaffen das aber so elegant, dass die Beastie Boys sie in den 90ern vermutlich vom Fleck weg für ihr Label Grand Royal gesignt hätten.

School Of Rock
School’s Out For Summer 1989
(28.07.2019 / 11 Uhr)
Mit ihren „Ultimatum“ Remixes nutzen Produzenten wie die Stereo MCs dieses Vehikel, um auch ihre eigene Künstler-Karriere in Gang zu bringen. Außerdem waren 1989 die Beastie Boys von New York nach Los Angeles gezogen und hatten dort eine Platte produziert, die ihre Plattenfirma sich anders gewünscht hätte.

ByteFM Magazin
Beastie Boys – „Paul's Boutique“ & Sampling
(25.07.2019 / 10 Uhr)
Über zehn Songs anderer Musikerinnen und Musiker sampleten Beastie Boys 1989 auf ihrem Album „Paul's Boutique“ – pro Stück.

Beastie Boys – „Paul‘s Boutique“ wird 30
(25.07.2019)
Beastie Boys – „Paul‘s Boutique“ Musikalische 180-Grad-Wendungen standen für Beastie Boys von Anfang an auf der Tagesordnung.
Man hätte eigentlich erwarten können, dass so eine Band nicht lange auf der Stelle treten wird. Doch auf der Quantensprung, den Beastie Boys mit ihrem nächsten Album hinlegten, kam doch recht unerwartet.
Die bräsigen Rock-Riffs und donnernden Drums ließen nicht viel Raum für Subtilität. Für den Nachfolger suchten Beastie Boys neue Partner – und fand ein Duo namens Dust Brothers.
In „Egg Man“ erklingen die atonalen Streicher aus dem „Psycho“-Soundtrack über eine Curtis-Mayfield-Bassline, während Mike D, MCA und Ad-Rock über ihr liebstes Hobby rappen: PassantInnen mit Eiern zu beschmeißen. Dust Brothers und Beastie Boys spielen mit musikalischen Legenden wie Kinder mit Superhelden-Figuren – doch anstatt Batman gegen Spiderman kämpfen zu lassen, jammen hier The Beatles mit Isaac Hayes, The Eagles mit Ramones.

ByteFM Magazin
Beastie Boys, Crosby, Stills, Nash & Young und Florist
(25.07.2019 / 19 Uhr)

Korridor
In Sachen Komödie
(23.06.2019 / 14 Uhr)
Neben Songs von der Platte gibt es in dieser Folge Korridor weitere (mitunter ebenso humoraffine) Musik von unter anderem Beastie Boys, Flight Of The Conchords und Fatoni zu hören.

ByteFM Akademie: Sampling
(19.06.2019)
Zur Anmeldung kommt Ihr unten auf dieser Seite. Warum Sampling? Als die Beastie Boys ihre wegweisende LP „Paul's Boutique“ herausbrachten, war Sampling rechtlich noch ungeklärt, was die Band weidlich auskostete.

Beastie Boys: „Ill Communication“ wird 25
(31.05.2019)
Beastie Boys – „Ill Communication“ (1994) In dem im Oktober 2018 erschienenen „Beastie Boys Buch“ beschreibt Michael „Mike D“ Diamond die Atmosphäre, als seine Band für ihr viertes Studioalbum „Ill Communication“ in die kalifornischen G-Sound-Studios einzog.
Die Bälle wurden sich nicht nur auf dem Basketballplatz zugespielt. Eines der Instrumentals, das die Beastie Boys Q-Tip und Afrika vorspielten, hieß „Get Together“.
Es erschien am 31. Mai 1994 – heute vor 25 Jahren. Das vierte Beastie-Boys-Album ist nicht so verballert spaßig wie ihr Debüt „License To Ill“, nicht so dringlich wie „Check Your Head“ und auch nicht von solch einer kaleidoskopartigen Seltsamkeit wie ihr Sampling-Meisterwerk „Paul‘s Boutique“.
Und natürlich der Gastauftritt von Q-Tip, dessen butterweiche Stimme die natürliche Gegenthese zum nasal-schrillen Beastie-Boys-Rap ist – und trotzdem wunderbar harmoniert.

ByteFM Magazin
Alan Wilder, Run DMC & Ill Communication
(31.05.2019 / 10 Uhr)
Geburtstag. Außerdem: Oldschool-Rap von Run DMC und Beastie Boys.

Yoko Ono – „Bad Dancer“
(20.03.2019)
In der von ihrem Sohn Sean Lennon produzierten Single vom 2013er Album „Take Me To The Land Of Hell“ macht sie sich über ihre eigene Unbeweglichkeit – und vielleicht auch über ihr schlechtes Image – lustig, während im Musikvideo FreundInnen wie Roberta Flack, Questlove, Reggie Watts und die Beastie Boys Ad Rock und Mike D ihre schlechten Dance-Moves präsentieren.

Golden Glades
Boys & Girls
(27.02.2019 / 20 Uhr)
Rap und Hip-Hop gehören nicht unbedingt zur musikalischen Baustelle von Golden Glades. Aber für die Beastie Boys wird heute eine Ausnahme gemacht, denn die drei jüdischen Jungs aus New York City absolvierten bis zum tragischen Krebstod von Adam «MCA» Yauch eine beispiellose popkulturelle Karriere und verliehen dem Genre neue Anknüpfungspunkte.
Dass Humor und Albernheit dabei eine große Rolle spielten, wird auch in ihrer jüngst veröffentlichten Autobiografie – dem Beastie Boys Buch – deutlich: Die verbliebenen zwei Mitglieder haben viele kleine Geschichten zusammengetragen und bringen mit diesem reich bebilderten Format ihr Gesamtwerk zu einen gloriosen Abschluss.

ByteFM Magazin
Some Old Bullshit, Raymond Scott und Orlando „Cachaíto“ López
(08.02.2019 / 15 Uhr)
Außerdem gibt es Musik von Orlando „Cachaíto“ López, einige Tourankündigungen und Some Old Bullshit von den Beastie Boys.

Neuland
(28.12.2018 / 13 Uhr)
Freut Euch auf ein Wiederhören mit Massive Attack, Fatboy Slim, Everlast, Refused, Unkle, Pulp, Air, Beastie Boys, Madonna, Belle and Sebastian, Manu Chao, Absolute Beginner, The Notwist, Calexico, Cat Power, Lauryn Hill u.a. und Musik von ihren damals erschienenen Albumklassikern.

Public Enemy - „It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back“ (Album der Woche)
(17.12.2018)
Queen auf Big Audio Dynamite. Kool & The Gang auf Beastie Boys. Wenn ein Sample zu „clean“ klang, warf Shocklee die Platte auf den Boden und bearbeitete sie mit seinen Füßen.

taz.mixtape
Transmusicales, Bilderbuch, Agar Agar, Kidjo, Shelley, Strummer, Beasties
(14.12.2018 / 17 Uhr)
Diese Band muss man laut hören, meint Michael Bartle: Das „Beastie Boys Buch“ erzählt alles, was man wissen muss. Zugleich erscheint ihr bahnbrechendes Album „Paul‘s Boutique“ neu.

Hertzflimmern
Honey, Apple & Sunflower Seeds
(07.12.2018 / 21 Uhr)
New Optimism - ist nicht etwa eine philosophische Bewegung (eher im entferntesten Sinne), sondern das neue Soloprojekt von Miho Hatori, die bereits in Bands wie Cibo Matto, Beastie Boys oder Gorillaz mitgewirkt hat. Mit einer Fusion aus elektronischen Sounds und deepen Beats tritt New Optimism tanzbar auf.

ByteFM Magazin
am Morgen: Miho Hatori zu Gast bei Vanessa Wohlrath
(04.12.2018 / 10 Uhr)
Sie kollaborierte außerdem mit dem Gitarristen Smokey Hormel von Beck, als auch mit den Beastie Boys. Einigen dürfte Miho Hatori außerdem als Noodle in Damon Albarn's Projekt Gorillaz bekannt sein, der sie ihre Stimme lieh.

Rock the Casbah
Who Do We Trust
(20.11.2018 / 18 Uhr)
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Breaking Benjamin, Slothrust, Interpol, The Blue Stones, Papa Roach, Those Damn Crows, We Were Promised Jetpacks, TV Smith, Living With Lions, Stun, Farmer Boys, Tom Morello, Älteres von Beastie Boys (anlässlich des 53. Geburtstages von Mike D), und außerdem eindringliche und verschärfte Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise für Interpol, We Were Promised Jetpacks, TV Smith und Farmer Boys.

The Good Nightz
Brooklyn
(19.10.2018 / 22 Uhr)
Wir unternehmen einen Streifzug durch den bevölkerungsreichsten New Yorker Bezirk und als Stadtführer sind u.a. Roy Ayers, Jay-Z, Beastie Boys, Gang Starr, Mos Def und natürlich Masta Ace am Mic.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief: