Bette Davis

Bette Davis Bild: Bette Davis (Albumcover „Two's Company“)

Bette Davis (5. April 1908 in Lowell, Massachusetts – 6. Oktober 1989) war eine einfluss- und erfolgreiche US-amerikanische Künstlerin, die in erster Linie als Schauspielerin bekannt war, aber gelegentlich auch sang, beispielsweise auf dem Album „Miss Bette Davis“ aus dem Jahr 1975.

Bette Davis‘ Gesangsstimme zeichnet sich nicht durch Virtuosität aus, wird aber von Fans gerade aufgrund ihrer Rohheit und ihres Charakters geliebt. Ihre gefühlvollen Lieder präsentiert sie zumeist in orchestralen Arrangements mit deutlichen Parallelen zum Chanson. Aufgewachsen ist Davis in Massachusetts und New York, wo sie einige Male auf dem Broadway zu sehen war, bevor sie mit Anfang 20 nach Hollywood umsiedelte, um einer Karriere beim Film nachzugehen. Ihren Durchbruch als Filmschauspielerin erreichte sie mit ihrer Hauptrolle in Alfred E. Greens Drama „Dangerous“ (1935), für die sie mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Ihr Debüt als Sängerin legte Davis in dem Musikfilm „Thank Your Lucky Stars“ (1943) hin, in dem sie das von Arthur Schwartz (Musik) und Frank Loesser (Text) geschriebene Stück „They’re Either Too Young Or Too Old“ zum Besten gab. Das Lied entwickelte sich in der Folge zum Hit und gehört nach wie vor zu Davis‘ bekanntesten. Es ist auch der Opener ihrer Platte „Miss Bette Davis“, auf der die Künstlerin einige Lieder aus ihren Film performte sowie eigens für sie verfasste Stücke. 

Bette Davis war danach  nur mehr selten öffentlich als Sängerin zu hören. Sie blieb jedoch bis zu ihrem Tod im Jahr 1989 als Schauspielerin aktiv.



Bette Davis im Programm von ByteFM:

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z