Big Thief

Big Thief Bild: Big Thief (Foto: Sasha Arutyunova)

Das US-amerikanische Quartett Big Thief aus Brooklyn setzt alles daran, dem etwas in Verruf geratenen Genre Folk-Rock seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Ähnlich wie es Musikerinnen und Musiker wie Angel Olsen, Kevin Morby oder Father John Misty vormachen, fühlen sich auch Big Thief dem klassischen Storytelling verpflichtet, pendeln dabei zwischen bittersüßer Melancholie und Kratzbürstigkeit – und sind musikalisch deutlich vom US-amerikanischen Indie-Rock der 90er-Jahre und Bands wie Pavement, Modest Mouse oder Built To Spill beeinflusst.

Dass Sängerin und Gitarristin Adrianne Lenker etwas vom Geschichtenerzählen versteht, hat sie bereits mit ihrem Soloalbum „Hours Were The Birds“ bewiesen. Zusammen mit Gitarrist und Co-Songwriter Buck Meek, Bassist Max Oleartchik und Drummer James Krivchenia verleiht Lenker ihren kleinen und großen Erzählungen nun eine umfangreichere musikalische Bandbreite. Hören kann man das auf „Masterpiece“, dem Debütalbum von Big Thief, das im Mai 2016 erschienen ist. Am 9. Juni 2017  veröffentlichte Big Thief ihr zweites Album „Capacity“ ebenfalls wieder auf dem von Conor Oberst (Bright Eyes) und Mike Mogis mitgegründeten Label Saddle Creek.



Big Thief im Programm von ByteFM:

News: Big Thief am 26. Januar im Aalhaus in Hamburg (22. Dezember 2016)

Dass Sängerin und Gitarristin Adrianne Lenker etwas vom Geschichtenerzählen versteht, hat sie bereits mit ihrem Soloalbum „Hours Were The Birds“ bewiesen. Zusammen mit Gitarrist und Co-Songwriter Buck Meek, Bassist Max Oleartchik und Drummer James Krivchenia verleiht Lenker ihren kleinen und großen Erzählungen nun eine umfangreichere musikalische Bandbreite. Hören kann man das auf „Masterpiece“, dem Debütalbum von Big Thief, das im Mai 2016 erschienen ist. Am 26. Januar sind Big Thief im Rahmen der Jever Live Kneipenkonzerte zu Gast im Hamburger Aalhaus. Das „Jever Live Kneipenkonzert – präsentiert von ByteFM im Aalhaus“ bietet hochwertigen, international renommierten MusikerInnen im intimen Rahmen vor „kleinem Publikum“ eine Bühne. Vor ihrem Konzert sind die MusikerInnen häufig zu Gast im Programm von ByteFM.


ByteFM Magazin (26. Januar 2017)

am Nachmittag: Big Thief zu Gast bei Christa Herdering
Big Thief aus Brooklyn haben gerade ihr Debüt mit dem selbstbewussten Titel "Masterpiece" veröffentlicht, auf dem es von außergewöhnlichen Charakteren und Geschichten nur so wimmelt. Aufgenommen wurde das Album dann auch noch in einem alten Haus am Lake Champlain, was den Stücken von Songwriterin Adrianne Lenker bestimmt noch zusätzliches Flair gegeben hat. Außerdem scheint die ehemalige Solokünstlerin mit ihrer neuen Band sehr zufrieden zu sein: "These guys feel like a pack of wolves at my back, they make the songs howl and bark with a fierce tenderness that gives me courage." Heute Nachmittag schauen Adrianne Lenker und das Rudel Wölfe bei uns im ByteFM Magazin vorbei. Zurzeit sind Big Thief in Deutschland unterwegs. ByteFM ist als Tourpräsentator dabei: 24.01.17 Köln - Blue Shell 26.01.17 Hamburg - Aalhaus 28.01.17 Berlin - Kantine am Berghain 30.01.17 München - Unter Deck


News: Neue Single von Big Thief (8. Mai 2017)

Big Thief - "Capacity" (Saddle Creek) Big Thief, das Quartett aus Brooklyn, veröffentlicht am 9. Juni sein zweites Album "Capacity" auf dem von Conor Oberst (Bright Eyes) und Mike Mogis mitgegründeten Label Saddle Creek. Nun erschien mit "Shark Smile" die nach "Mythological Beauty" zweite Singleauskopplung. In dem Stück geht es um einen Autounfall, bei dem einer der Insassen stirbt. Die Ich-Erzählerin des Songs erzählt von ihrer Liebe zum/r Verstorbenen und davon, dass sie wünschte, sie wäre nicht allein zurück geblieben.


ByteFM Magazin (28. Dezember 2018)

Unter anderem mit Musik von Big Thief, John Legend und Cat Power.


News: Adrianne Lenker (Big Thief) veröffentlicht erste Single vom neuen Soloalbum (9. August 2018)

Seitdem sie 2015 ihren Plattenvertrag mit Conor Obersts Label Saddle Creek unterzeichneten, sind Big Thief nicht mehr aus der Indie-Americana-Szene wegzudenken. Die New-Yorker Band hat in kurzer Zeit zwei gefeierte Alben veröffentlicht, die traditionellen Roots-Folk mit modernem Indie-Sound und zutiefst persönlichem Storytelling kombinieren. Doch Sängerin, Gitarristin und Songwriterin Adrianne Lenker scheint noch Ambitionen zu haben, die über den Horizont ihrer Band hinausreichen: Mit „Cradle“ hat sie nun die erste Single ihres neuen Soloalbums geteilt.


ByteFM Magazin (20. Oktober 2017)

Messer und Big Thief dürfen in diesen zwei Stunden auch nicht fehlen. Die beiden Bands sind unter anderem auf Tour, präsentiert von ByteFM.


ByteFM Magazin (20. Oktober 2017)

Messer und Big Thief dürfen in diesen zwei Stunden auch nicht fehlen. Die beiden Bands sind unter anderem auf Tour, präsentiert von ByteFM.


ByteFM Magazin (29. Dezember 2016)

Wie gewohnt werden auch Konzerte präsentiert, die von Big Thief, Teenage Fanclub und Konnie Kass genauer gesagt.


ByteFM Magazin (13. Dezember 2016)

Außerdem gibt es natürlich ein paar Konzerttipps mit The Bones Of J.R. Jones, Big Thief, Wolf People und Serafyn. Die Tourdaten findet ihr wie immer auf unserer Konzertseite.


Zimmer 4 36 (15. November 2018)

Neben Kurt Vile sind noch zwei weitere Amis mit Gitarre im Programm: Adrianne Lenker, sonst Sängerin der Band Big Thief, mit ihrem Solo-Album „Abysskiss“ und Stephen Steinbrink, der beim Komponieren der Stücke für sein neues Album „Utopia Teased“ versucht hat, unter dem Einfluss von viel LSD den Tod einiger Freunde zu verarbeiten. Den Rest der Geschichte hört Ihr im Zimmer 4 36.


Kramladen (8. September 2016)

Neben Ausschnitten aus dem musikalisch überbordenden Album „Valley Of The Windmill“ von Circa: werden in dieser Kramladenausgabe auch neue Songs stilistisch vergleichbarer Bands zu hören sein, so etwa von Big Big Train, Bent Knee, The Pineapple Thief, Dark Suns und Atlantropa


Setlist (3. Januar 2017)

Big Thief 24.02.2017 Köln / Blue Shell 26.02.2017 Berlin / Berghain Kantine 30.01.2017 München / Unter Deck 31.01.2017 Zürich / hafenkneipe


News: ByteFM Kronjuwelen (29. April 2011)

Big Boring Wedding“ - Guided By Voices (Under The Bushes Under The Stars) „Ich heirate eine Familie“ – Tocotronic (Wir kommen um uns zu beschweren) „Tag X“ – The Dead Adair (Zehn Sekunden zur Ekstase)


Was ist Musik (11. November 2012)

“In 1990 I started studying experimental theatre at New York University. I specialised on people like Jack Smith, one of the founders of the queer undergroundfilm, among other films he made “Normal Love” with Mario Montez. Or Charles Ludlam, one of the founders of the queer theatre group Ridicoulous Theatre who had died from aids two years earlier. Many of the artists, that people like me admired and for whom we came to New York had recently died from aids. We studied their work, to keep the memory alive and to archive their work. In the early nineties the queer New York was one single big graveyard. They all died, everything disappeared, a whole culture, our culture disappeared.” JB: Did you see relations to older Drag-Theatergroups like The Cockettes from San Francisco during your studies? Antony: “The Cockettes happened before my time, but one of their authors was my professor at NYU. I studied queer theory, with him I went to Washington park and he drew me a family tree: it all began with Jack Smith, then there was the Ridiculous Theatre, then there was Hibiscus, who had studied with Jack Smith and later went on to San Francisco to found the Cockettes and, later, The Angels of Light. Jimmy Camicia saw The Angels of Light and founded The Hot Peaches; Betty Bourne saw The Hot Peaches, went back to London and founded The Bloolips; Johanna and I saw The Bloolips and founded the Blacklips...that´s our family tree.” JB: What was the name of this teacher? Antony: Martin Worman. He made his Ph D on the Cockettes and he visited all of them, one after the other, on their dying beds and interviewed them. At this time, nobody was interested in the Cockettes any more, and he wanted to keep the memory, save the heritage. Martin died in 1993 and that was the end of the history of The Cockettes, hardly anyone who was involved had survived. And nobody cared any more. With Jack Smith, it was a similar story. Years after his death, his complete archives of the underground film of the sixties and seventies have been found in plastic bags in a basement at the piers of Manhattan. I´ve been working as a waiter at that time and one day Penny Arcade, the famous lesbian performer and author came to my café and cried: “we must save these things”, she said, “Jack´s material in garbage bags down there.” We called some people and saved the material.” Jack Smith bezeichnete seine einzigartige, interdisziplinäre Mischung aus Experimentaltheater, Performance, Film- und Diamaterial zusammen mit der Musik aus seiner eigenen umfangreichen Schallplattensammlung als „live film“. John Zorn (*1953) arbeitete in den 1970er und 80er Jahren eng mit Jack Smith zusammen und untermalte dessen Live-Performances mit Smiths Platten. Für die Präsentation im MMK komponierte John Zorn diesen Soundtrack unter Verwendung von Jack Smiths Schallplattensammlung. Stücke mit bezeichnenden Titeln wie The Wonderful World of Aloha, Sounds of Hawai, The Thief of Bagdad, Jewels of the Sea, The Magic Carpet, The 7th Voyage of Sinbad, Rimsky-Korsakovs Scheherazade und ein Musterbeispiel amerikanischer Sexualerziehung, Sexual Harmony in Marriage von 1961, werden darin zusammengefasst. Zu hören und sehen im Museum für Moderne Kunst Frankfurt Was ist Musik: Sonntag, 11.11.12. 20-22 Uhr Wiederholung: Mittwoch, 14.11.12., 8-10 Uhr …und nächste Woche: Was ist Musik: These Glory Days - Owen Hatherleys Essay über Pulp und britische Pop(klassen)Verhältnisse, Sonntag, 18.11.20 Uhr


News: Die ByteFM Jahrescharts 2013 (1. Januar 2014)

8. Matthew E. White - Big Inner - Domino 9. Foxygen - We Are The 21st Century Ambassadors Of Peace & Magic 10. King Krule - 6 Feet Beneath The Moon - XL Recordings 11. Maya Jane Coles - Comfort - I/AM/ME 12. Arcade Fire - Reflektor - Vertigo


News: Die besten Alben 2017 (1. Dezember 2017)

Big Thief - "Black Diamonds" Kelela - "Take Me Apart" Girl Ray - "Earl Grey" sir Was - "Digging A Tunnel“ John Maus - "Screen Memories“ The Drums - "Abysmal Thoughts“


News: Die ByteFM Jahrescharts 2014 (29. Dezember 2014)

7. The Pineapple Thief - Magnolia 8. Collapse Under The Empire - Sacrifice & Isolation 9. Tim Bowness - Abandoned Dancehall Dreams 10. The David Rhodes Band - Rhodes Songs (ohne Reihenfolge): The David Rhodes Band - Grinding Wheel


News: ByteFM Jahrescharts 2016 (26. Dezember 2016)

Magnetic Fields - 13 Big Enough For Both Of Us Hidden Track: Jason Lindner & Now Vs Now - Traveler Dirk Böhme (Verstärker) Alben: 1. Anohni – Hopelessness 2. Common - Black America Again 3. Radiohead – A Moon Shaped Pool


Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Big Thief live

Berlin: Lido 03.06.2019