Bill Withers

Bill Withers Bild: Bill Withers (Albumcover „The Best Of Bill Withers“)

Bill Withers (William Harrison Withers jr., 4. Juli 1938 – 30. März 2020) war ein US-amerikanischer Sänger und Songschreiber, dessen bekanntester Song „Ain't No Sunshine” von 1971 ist. Weitere Welterfolge hatte er mit „Lean On Me” (1972), „Lovely Day” (1977) und „Just The Two Of Us” (1981). 2009 wurde über ihn der Dokumentarfilm „Still Bill” gedreht.

Withers begann seine musikalische Karriere 1967 mit der Single „Three Nights And A Morning”, die jedoch kaum Beachtung fand. Er hielt sich mit verschiedenen Jobs über Wasser, nahm weiter Demos seiner Songs auf und versuchte, sie bei einem Label unterzubringen. 1971 erschien sein erstes Album „Just As I Am”, produziert von der Stax-Legende Booker T. Jones, Stephen Stills von Crosby, Stills, Nash & Young spielte Gitarre. Das Album eröffnet mit dem Song „Harlem”, einer überarbeiteten Version seiner ersten Single „Three Nights And A Morning”. Selbst nach dem Erfolg der Single „Ain't No Sunshine” behielt Withers seinen Brotjob, weil er dem Musikgeschäft nicht traute.

Auch das zweite Album, „Still Bill” von 1972 wurde ein großer Erfolg. Die Singles „Lean On Me” und „Use Me” verkauften sich erneut millionenfach. Nach „+'Justments" 1975 wechselte Withers zu Columbia Records. Dort veröffentlichte er bis 1985 fünf weitere Alben, war aber zunehmend frustriert von der Zusammenarbeit mit dem Label. Nach „Watching You Watching Me” (1985) beendete Withers seine musikalische Karriere, doch seine Songs bleiben bis heute in den Playlists der Radios und werden von zahlreichen Musiker*innen gecovert.



Bill Withers im Programm von ByteFM:

Joe Henry im Interview

(13.06.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
" Fragt man Joe Henry, mit wem er gerne noch als Produzent arbeiten würde, dann kommt als erstes - wie aus der Pistole geschossen: mit dem Jazz-Musiker Sonny Rollins. Dann: Bill Withers – den habe er schon mehrmals gefragt – aber leider will Bill Withers kein Album mehr machen. Und dann - zum Schluss – kommt doch noch eine kleine Überraschung.

Zum 75. Geburtstag: Booker T. Jones in fünf Songs

(12.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 75. Geburtstag: Booker T. Jones in fünf Songs
‘s waren härter, treibender als ihre zeitgenössischen Konkurrenten (wie beispielsweise die Motown-Hausband The Funk Brothers) – und waren dennoch in der Lage, den Himmel aufzureißen. Bill Withers – „Ain‘t No Sunshine“ (1971) Ein weiterer unsterblicher Song, der maßgeblich von Jones geprägt wurde: „Ain‘t No Sunshine“. Jones bediente auf Bill Withers‘ Durchbruchssingle nicht nur die Tasten, er produzierte außerdem und arrangierte die melancholischen Streicherparts.

Grover Washington, Jr. wäre heute 70 geworden

(12.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Album erreichte Platinumstatus und für das Stück "Just The Two Of Us", ein Duett mit Bill Withers, erhielt Washington, Jr. im Jahr 1982 zwei Grammys. Am 7. Dezember 1999 war Grover Washington, Jr. in den New Yorker CBS Studios zu Gast um vier Songs für eine Fernsehsendung aufzunehmen.

Lärm der Woche: Mit Neuigkeiten aus dem Kreis der Ü-70er

(04.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dieses Mal steht im Lärm der Woche eine Altersklasse ganz besonders im Vordergrund und das nur mit positiven Meldungen: Die über 70-Jährigen feiern Geburtstage und neue Alben. Aber eins nach dem anderen. Bill Withers wird 75 Jahre alt. Der Sänger und Urheber von Songs wie "Ain't No Sunshine" oder "Lean On Me" hat schon in den Achtzigern entschieden, dass er keine Lust hat, das "Fame-Game" der Musikbranche mitzuspielen und lebt von der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Ab sofort in Hamburg: die September-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

(01.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ab sofort in Hamburg: die September-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder
Seit seinem Langspieldebüt „Home Again“ aus dem Jahr 2012 braucht der britisch-ugandische Musiker jedoch keine Schützenhilfe mehr. Mit seinem staubig-souligen Folk, der den Sound von Bill Withers, Van Morrison und The Temptations in sich vereint, füllt Kiwanuka auch solo längst große Konzertlocations.

20.03.: Der Untergang der Musikindustrie

(20.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Im Gegensatz zu Sony Music geht es der EMI und ihrem Oberhaupt Guy Hands (siehe oben) schlecht: Tim Renner berichtet in seinem Online-Musikmagazin motor.de über den Untergang der Musikindustrie und über den der überschuldeten Plattenfirma. Der amerikanische New Yorker gibt einen Einblick in das Leben des Bill Withers. Aus der Feder der Songwriterlegende stammen Songs wie “Ain’t No Sunshine”, “Lean on Me” oder “Use Me”.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(08.07.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Deren Album "Music from Big Pink" feierte diese Woche nicht nur 50-jähriges Jubiläum, auch Robbie Robertson hat etwas zu feiern: Er wird heute 75 Jahre alt. Seinen 80. Geburtstag feierte diese Woche Bill Withers. Er veröffentlichte von Anfang der 70er- bis Mitte der 80er Jahre zahlreiche Hits, wie „Lean On Me“ oder "Aint No Sunshine“. // Er veröffentlichte von Anfang der 70er- bis Mitte der 80er Jahre zahlreiche Hits, wie „Lean On Me“ oder "Aint No Sunshine“. Seit seinem letzten Album von 1985 hat sich Bill Withers aus der Öffentlichkeit zurück gezogen und seiner Familie verschrieben.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jessica Hughes

(04.07.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seine prägnante und tiefe Bass-Stimme ist allerdings bis heute unverwechselbar. Ebenso viele Grammy-Auszeichnungen wie Barry White, hat auch Bill Withers erhalten, der heute 80 Jahre alt wird. Er veröffentlichte von Anfang der 70er- bis Mitte der 80er Jahre zahlreiche Hits, wie „Lean On Me“ oder "Aint No Sunshine“. // Er veröffentlichte von Anfang der 70er- bis Mitte der 80er Jahre zahlreiche Hits, wie „Lean On Me“ oder "Aint No Sunshine“. Seit seinem letzten Album von 1985 hat sich Bill Withers aus der Öffentlichkeit zurück gezogen und seiner Familie verschrieben. Seit gestern trauert die Musikwelt um Richard Swift.

Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr

(02.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr
Jason Isbell & The 400 Unit – „Fooled Around And Fell In Love“ (Elvin Bishop Cover, Live) 71. Bedouine – „Let Me In Your Life“ (Bill Withers Cover) 72. RHYE – „Hymn“ (Becky and the Birds Remix) 73. Faye Webster – „Vanishing Twin“ (Blake Mills Cover) 74.

Lean On Me: José James singt Bill Withers (Ticket-Verlosung)

(28.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lean On Me: José James singt Bill Withers (Ticket-Verlosung)
Aufgewachsen in Brooklyn und musikalisch mit Soul und HipHop sozialisiert, war es vor allem die Musik von Nat King Cole, Thelonius Monk oder John Coltrane, die seine Liebe zum Jazz weckte. Ein anderer Musiker, der James' Werdegang maßgeblich beeinflusste, war Bill Withers, der im Juli 80 Jahre alt geworden ist. Der Soul-Sänger und Songschreiber, der sich 1985 aus dem Musikbusiness zurückzog, ist für eine ganze Handvoll unsterblicher Songs verantwortlich, von „Lean On Me“ über „Just The Two Of Us“ bis zu „Ain‘t No Sunshine“.

Aloe Blacc "Good Things"

(04.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Blacc macht sich auf diesem, seinem zweiten Album die Harmoniefolgen und Produktionstechniken der goldenen Ära des Soul zunutze, um ein höchst aktuelles Album abzuliefern. Die Idee, durch die musikalischen Gärten von Soullegenden wie Marvin Gaye, Bill Withers, Otis Redding oder Bobby Womback zu streifen und Lieder in ihrem Stil zu schreiben, hatte es ihm angetan.

Was ist Musik

Express yourself. Casual R&B? Pro Popo?

(30.09.2012 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
What´s interesting about Frank Ocean is how he breaks with this convention and almost always emphasizes understatement and casual and clear language.” sagt Arto Lindsay (hier) über Frank Ocean und rückt ihn in die Nähe von Shuggie Otis, Bill Withers und Charles Wright von der Watts 103rd Street Band. Endlich findet mal jemand Worte für die spezielle Kunst des Frank Ocean. // Dass dieser Jemand Arto Lindsay ist, passt auch - einer der ganz wenigen Weißen, die nicht gescheitert sind beim Versuch, Al Green zu covern. „Musically, Ocean is closer to people like singer-songwriters Shuggie Otis, Bill Withers and Charles Wright of The Watts 103rd Street Rhythm Band who did „Express yourself“...” „Als Frank Ocean in diesem Frühjahr auf seinem Tumblr-Blog publik machte, dass seine erste große Liebe mit 19 Jahren ein Mann war, schien sie endlich beantwortet – die große Frage, wann es für Künstler im Hip-Hop möglich sein wird, etwas anderes zu repräsentieren als hundertprozentig garantierte Straightness.“ Schreibt Jan Kedves in der aktuellen Frieze d/e über den langem „Weg eines explizit queeren Hip-Hop-Genres: New Orleans Sissy Bounce“ (http://frieze-magazin.de/archiv/kolumnen/pro-popo/).

Die Runde Stunde

Featuring Bill Withers

(26.08.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bill Withers ist tot. Der große Singer-Songwriter des Soul starb am 30. März 2020 mit 81 Jahren. Schon gut 35 Jahre vorher hatte er sich aus dem Musikgeschäft zurückgezogen, weil er nicht das Gefühl hatte, nach Über-Hits wie „Ain’t No Sunshine“ oder „Lean On Me“ noch etwas zu sagen zu haben. // Schon gut 35 Jahre vorher hatte er sich aus dem Musikgeschäft zurückgezogen, weil er nicht das Gefühl hatte, nach Über-Hits wie „Ain’t No Sunshine“ oder „Lean On Me“ noch etwas zu sagen zu haben. Nur selten war Bill Withers als Gastmusiker zu hören – entweder weil er jemanden sehr mochte oder bewunderte. All diese „Feature-Freundschaftsdienste“ sind in dieser runden Stunde zu hören, etwa mit Gladys Knight, José Feliciano, Ralph MacDonald, The Isley Brothers, Bobby Womack oder Richard Tee.

ByteFM Magazin

Protestsongs und Rock-'n'-Roll-Pionier*innen

(30.03.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Magazin erinnern wir heute an Bill Withers, der US-amerikanische Soulsänger und Songwriter, der in seinen nur 15 Jahren im Musikgeschäft eine ganze Handvoll Songs geschrieben hat, die als Klassiker des Soul zählen.

ByteFM Magazin am Abend

(30.03.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Bill Withers, Ela Minus, Stas Thee Boss und aus unserem ByteFM Album der Woche: "Metamusik" von Retrogott & Nepumuk.

Out Of Spectrum

Another Life Is A Good Good Thing

(16.06.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beide mit neuen Alben am Start – Jazz is not dead! Am 30.3.2020 ist der amerikanische Soulsänger Bill Withers im Alter von 81 Jahren in Los Angeles gestorben. Die heutige Sendung ist ihm gewidmet. Viele seiner bekannten Hits gibt es in unterschiedlichsten Versionen heute zu hören.

ByteFM Magazin

Grup Yorum, Weyes Blood & Bilderbuch

(06.04.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik zum gestrigen Geburtstag von Agneta Fältskog von ABBA und zum Tod von Bill Withers. Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "Heaven To A Tortured Mind" von Yves Tumor.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Oliver Stangl

(07.09.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Oliver Stangl und u.a. Musik von Bill Withers, Joe Henry, Lambchop und Des Ark.

The Good Nightz

Make A Smile For Me

(07.02.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Musik von Addison Groove, Arsy, Brandt Brauer Frick und Jazzanova sind heute im Angebot, aber auch ältere Titel von Bill Withers und Stardust, die etwas aufgemöbelt wurden.

ByteFM Magazin

am Abend mit Juliane Reil

(04.07.2013 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bill Withers wird 75 und wir erinnern an Mr.Love, Barry White.

Was ist Musik

Frau am Steuer – R.I.P. Cristina, Bye Bye Bill Withers

(06.04.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Cristina, Bye Bye Beatles.“ Dann kam mal wieder der Tod dazwischen, mit dem als Beruhigung gedachten Nachsatz: Immerhin ist er nicht an Corona gestorben. Bye Bye Bill Withers.

Die Runde Stunde

Harlem

(06.08.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bevor jegliche Attraktivität aus Harlem gentrifiziert wurde zelebriert diese Sendung die schönen und schrecklichen Blütezeiten des New Yorker Viertels. Mit Soul und Jazz von Bobby Humphrey, Billy Strayhorn, Bill Withers, Tito Puente, Nat „King“ Cole und vielen mehr.

Zimmer 4 36

Odes To New York - Part 2

(28.04.2013 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Odes To New York - Part 2
Mit dabei sind diesmal die Andrew Sisters mit ihrem Song zur ältesten, heute noch aktiven New Yorker Telefonnummer. Außerdem Bill Withers, der uns die guten und schlechten Seiten des großstädtischen Wetters besingt, sowie ein Song über die Subway-Horror-Träumereien des Jeffrey Lewis (siehe Video).

Soulsearching

Sweet Season mit Michael Rütten

(09.12.2012 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Inklusive einem "Goodbye Dave Brubeck" am Anfang der Show heute Abend. Nimm fünf und mehr. Dabei sind auch Frank Wiedemann, Change, Ann Pebbles, Bill Withers und Doug & Jean Carn. Enjoy!

Soulsearching

Terry Callier mit Michael Rütten

(04.11.2012 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seine Stimme steht unverkennbar im Raum, so wie die Stimmen der anderen Engel des Souls, Marvin, Curtis, aber auch Leon Thomas und Bill Withers müssen hier im Zusammenhang genannt werden. Beeinflußt und inspiriert von John Coltrane genauso wie vom Bob Dylan der sechziger Jahre erschuf Terry Callier drei Alben für Chess Records, teilweise produziert vom Master Charles Stepney, die erst mit Verspätung herauskamen, da der Plattenfirma wohl kein kommerzielles Potential ersichtlich war.

Die Runde Stunde

L.A., Ca.

(08.08.2012 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Viel Kalifornien, mehr Los Angeles - der "Golden State" und seine engelshafte Metropole werden in dieser Sendung mit seltenen Blues-Songs, Jazz-Balladen und Soul-Grooves gefeiert. Von Percy Mayfield, Bill Withers, Joe Williams, Jack Jones, Ashford & Simpson, Peggy Lee und vielen mehr.

All Samples Cleared!?

Kuschelrock 17

(27.11.2010 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!? - Kuschelrock 17
Diesmal zeigen die HipHopper wieder ihren weichen Kern, indem sie Schnulzen von Bill Withers, Grover Washington Jr., Faze-O oder Albert King samplen und daraus was Neues kreieren. Mit den Größen des Sampling Prince Paul, DJ Shadow, Pete Rock, EPMD und Organized Konfusion.

Out Of Spectrum

Tribute To Bill Withers

(07.04.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am 30.3.2020 ist der amerikanische Soulsänger Bill Withers im Alter von 81 Jahren in Los Angeles gestorben. Die heutige Sendung ist ihm gewidmet. Viele seiner bekannten Hits gibt es unterschiedlichsten Versionen heute zu hören.

ByteFM Magazin

Bill Withers, Helen Bölek & ABBA

(06.04.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sie ist diejenige der beiden Sängerinnen, die mit ihrer klaren Stimme mühelos von Oktave zu Oktave springt. Außerdem erinnern wir an Bill Withers und Helen Bölek, Sängerin der türkischen Grup Yorum.

Urban Landmusik

(27.08.2014 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik
Today with Myles Sanko, der klingt wie Bill Withers und Hannah Köpf, die aus Köln kommt.

All Samples Cleared!?

Rocky V.

(06.03.2010 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!? - Rocky V.
startet heute mit Rocky und Madonna, landet aber schnell wieder bei Soul von Baby Huey, The Animals, Bill Withers und HipHop von Hard Knocks, Poor Righteous Teachers, Super Cat, Brand Nubian und anderen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z