Bob Seger

Bob Seger Der Rock-Sänger Bob Seger aus Detroit hatte seine größten kommerziellen Erfolge in den 1970ern (Foto: Ken Settle)

Bob Seger (geboren am 6. Mai 1945 in Detroit, Michigan) ist ein einfluss- und erfolgreicher US-amerikanischer Sänger und Songwriter. „Ramblin‘ Gamblin‘ Man“, das erste Album seiner damaligen Band The Bob Seger System, ist im Jahr 1969 über Capitol Records (The Beatles, The Beach Boys, Bee Gees) erschienen. 

Ausgestattet mit einer Vorliebe für straighten Rock ‘n‘ Roll mit Blues-, Folk- und R&B-Bezügen und einer markant kratzigen Gesangsstimme, hat Bob Seger seit den späten 60er-Jahren zahlreiche Charterfolge veröffentlicht und weltweit über 70 Millionen Platten verkauft. Zu seinen bekanntesten Titeln gehören „Turn The Page“, der insbesondere in einer Liveversion von 1976 nach wie vor viel Airplay genießt, „Night Moves“ – der Titeltrack seines 1976 erschienen Durchbruchsalbums – sowie das ursprünglich 1979 veröffentlichte „Old Time Rock And Roll“, das durch die Komödie „Risky Business“ in ein 80ern einen gehörigen Popularitätsaufschwung erlebte. Geboren und aufgewachsen ist Bob Seger in Detroit, wo er durch seinen Musikervater bereits früh eine Begeisterung für Musik entwickelte. Während seiner Kindheit prägten ihn insbesondere klassische Rock-‘n‘-Roll-Interpreten wie Little Richard und Elvis Presley. Ab den frühen 60ern spielte Seger in diversen lokalen Bands. Den ersten US-weiten Hit erzielte er mit dem Titeltrack seines Albums „Ramblin‘ Gamblin‘ Man“, einer dynamischen Hard-Rock-Nummer, die es auf Platz 17 der Billboard-Charts schaffte. Weil die Gruppe jedoch nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen konnte, löste sie sich bald auf. Seger versuchte es daraufhin mit einer Solokarriere. 1971 veröffentlichte er das Akustikalbum „Brand New Morning“, das kommerziell floppte und seine Trennung von Capitol zur Folge hatte. Er gründete daraufhin The Silver Bullett Band, deren 1976 erschienene Liveplatte „Live Bullet“ insbesondere in Segers Heimatstadt Detroit ein Riesenhit wurde. Im selben Jahr veröffentlichte der Musiker den Longplayer „Night Moves“, der den Höhepunkt seines Erfolgs einleitete. 

Obwohl Bob Segers Popularität mit dem Aufkommen von Grunge und Alternative Rock in den frühen 90ern abnahm, ist der Künstler nach wie vor aktiv und hat beispielsweise 2017 das Album „I Knew You When“ veröffentlicht.



Bob Seger im Programm von ByteFM:

Rock-Ola

Singles Herbst 1978

(03.12.2018 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von gehobenem Singer-Songwriting über Disco bis Rock: Al Stewart, Bob Dylan, Joe Jackson, Bob Seger, Chic, Chaka Khan, Rolling Stones

Neuland

(01.12.2017 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch kurz vor Jahresende sind einige Alt-Bekannte mit neuen Alben am Start. Neben New Order, Bob Seger und U2 auch Cindy Wilson - einst Sängerin und Songwriterin bei der New-Wave-Band The B-52s - mit einem späten wie überraschenden Solo-Debüt.

Rock-Ola

Frühjahr 1977

(03.04.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Singles von Jethro Tull, Bob Seger, The Kinks u.a.

ByteFM Magazin

am Abend mit Michael Hager

(06.05.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Abend heute mit Musik zum 70sten Geburtstag von Bob Seger, sowie dem 55sten von John Flansburgh, einer Hälfte des Duos They Might Be Giants.

Zimmer 4 36

Gegen die Strömung, gegen den Wind

(20.01.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Gegen die Strömung, gegen den Wind
„Covers“ heißt unser aktuelles Album der Woche. Zum dritten Mal inszeniert damit die US-amerikanische Musikerin Chan Marshall alias Cat Power auf Album-Länge Kompositionen anderer Musiker*innen neu. Mit „Against The Wind“ findet sich auf „Covers“ auch ein Stück von Bob Seger, das vor 40 Jahren Udo Lindenberg mit seinem Panikorchester bereits neu vertont hat, auf Deutsch als „Gegen die Strömung“.

Der West-Östliche Diwan

Eintagsfliegen, Nebelleuchten, Mauerblümchen - Kurioses und Raritäten aus dem Popfundus

(25.10.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der West-Östliche Diwan - Eintagsfliegen, Nebelleuchten, Mauerblümchen - Kurioses und Raritäten aus dem Popfundus
Dass sich Bob Seger sowie Simon&Garfunkel als eherne Felsen präsentierten, die Ärzte 1986 das Jenseits von Eden fürchteten und die Titelmelodie des DDR-Kinohits „Heißer Sommer“ von einer Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot zu hoher Kunst erhoben wurde, mag viele erstaunen. Ebenso verwirrt der Umstand, dass ein Text wie „Nach der Schlacht warn die grünen Wiesen rot - nach der Schlacht warn viel Kameraden tot“ (Gruppe Renft) nunmehr im launigen Walzertakt von Folkländers Bierfiedlern daherkommt. Der DIWAN bietet zudem Rares mit einer kurzfristigen Punk-Ikone aus den 80ern, er hat wunderschöne Songs des längst vergessenen Phillip Goodhand-Tait und Erinnerungen an Alan Price dabei. Ebenso wie das (DDR-) Urgestein Hans die Geige, der es im Duett mit Kristin Lenk sogar mit Joe Cocker aufnimmt.

Rock-Ola

Die britische Szene Herbst 1967 Pt. 5

(04.12.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute kommen die neuen CDs von Bob Seger, Michael Lane und Down n'Outz.

Rock-Ola

Toto

(09.04.2024 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Debüt-LP dieser Gruppe aus dem Herbst 1978 ist das LP-Highlight der Sendung. Singles aus dem Monat Oktober kommen von: Chaka Khan, Bob Seger & The Silver Bullet Band und The Undertones. Neues: Hollow Coves, The Bony King Of Nowhere.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(09.05.2015 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche unter anderem mit The Wedding Present, The Ventures, Kurt Cobains Soloalbum, dem 70. Geburtstag von Bob Seger und mit Errol Brown. Der Sänger der Band Hot Chocolate ist diese Woche im Alter von 71 Jahren gestorben.

Rock-Ola

One World

(28.11.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"One World" von John Martyn aus dem Jahr 1977 ist das LP-Highlight der Sendung. Gefloppte Singles aus dem November '77 waren von Bob Seger & The Silver Bullet Band und Blood Sweat & Tears. Neu: Freyr, Botticelli Baby.

Rock-Ola

Black Music
mit Heinz-Jürgen Maaßen

(09.01.2012 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neu im Regal: Whitecitylight, Richie Arndt mit Timo Gross und Alex Conti, sowie Ray Wilson und Bob Seger.

Rock-Ola

On The Beach

(05.09.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"On The Beach" war das fünfte Studioalbum von Neil Young im August 1974 – das heutige LP-Highlight der Sendung. Singles aus dieser Zeit: Eagles, Bob Seger, Eric Clapton. Neues: Sunyears, Tommy Stinson, Graywolf.

Le Monde diplomatique Mixtape

August In Paris & On The Road Again

(09.08.2018 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zur August-Ausgabe des Le Monde diplomatique-Mixtapes erlaubt es sich der Moderator, das alte Stück „August In Paris“ von Jennifer Cardini und Shonky hervorzukramen. Dazu passend: das Edito vom Direktor der französischen (in Paris beheimateten) LMd-Ausgabe, von Serge Halimi, der über „Legenden vom Frieden“ schreibt. Und Julien Brygo war unterwegs mit den schon bald wegen selbstfahrenden Trucks arbeitslosen Truckern in den USA. „On The Road Again“ gleich zwei Mal: mit Canned Heat und Bob Seger.

Rock-Ola

(11.05.2015 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nokie Edwards, Goldy McJohn, Steve Katz, Bob Seger und George Wadenius.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(06.05.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Morgen heute mit Musik zum 70sten Geburtstag von Bob Seger, sowie dem 55sten von John Flansburgh, einer Hälfte des Duos They Might Be Giants.

Circles

Hitschreiber, die kaum einer kennt

(09.06.2018 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In „Circles“ stellt Ernst Hofacker einige der interessantesten "No-Name"-Songwriter vor, darunter auch solche, die es sogar unter eigenem Namen zu Bekanntheit brachten. Zu hören gibt es Musik von den Pointer Sisters und Bob Seger bis hin zur Nitty Gritty Dirt Band und Hot Chocolate.