Botschaft

Botschaft Bild: Botschaft (Foto: Dennis Dirksen)

„Musik Verändert Nichts“ lautet der herausfordernde Titel des Debutalbums der Band Botschaft. Ihr homogen klingendes Gemisch aus Soft Rock, Yacht Rock und höflichem Gitarren-Pop klingt ein bisschen so, als ob Jochen Distelmeyer mit Kakkmaddafakka produziert von Steely Dan ein Album aufgenommen hätte. Botschaft, die Band um Songwriter Malte Thran, die sich aus Mitgliedern der Bands The Robocop Kraus, Station 17 und Tusq zusammen setzt, hörte während der Aufnahmen zu „Musik verändert nichts“ fast ausschließlich Joni Mitchell und eben tatsächlich Steely Dan.

 



Botschaft im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin (5. Februar 2019)

Botschaft zu Gast
"Musik Verändert Nichts" lautet der herausfordernde Titel des ersten Albums der Band Botschaft. Im Ernst jetzt? Spricht da der Zynismus oder schon der Nihilismus? Oder einfach Ironie? Dank einigen Single-Auskopplungen wie "Treptower Park" oder "Zwischen den Jahren“ lassen sich erste Vermutungen über die vielleicht versteckte Botschaft anstellen. Es deutet sich an: Botschaft setzt ihre Kritik an einem Land des demokratischen Kapitalismus mit melodieverliebten Gitarren-Synthie-Pop in Szene. Die Songs klingen ein bisschen so, als ob Jochen Distelmeyer mit Kakkmaddafakka ein Album aufgenommen hätte, produziert von Steely Dan. Die Band um Songwriter Malte Thran, die sich aus Mitgliedern der Bands The Robocop Kraus, Station 17 und Tusq zusammen setzt, hörte während der Aufnahmen zu "Musik verändert nichts" nach eigenen Angaben fast ausschließlich Joni Mitchell und eben tatsächlich Steely Dan. Botschaft ist heute zu Gast bei Friederike Herr im ByteFM Magazin. Die Tourdaten im Überblick - präsentiert von ByteFM: 09.02. Hamburg - Hafenklang 22.02. Bamberg - Pizzini 23.02. Offenbach - Hafen2 28.03. Braunschweig - Nexus 30.03. Augsburg - Grandhotel Cosmopolis 12.04. Kiel - FahrradKinoKombinat 13.04. Bochum - Dampfgebläsehaus


Labelshow (21. Oktober 2012)

In der zweiten Stunde ist der junge Produzent Jonas Woehl aus Dresden zu Gast. Aktuell arbeitet er von Weimar aus und versteht sich als eine Art Botschafter - ein Botschafter des guten Geschmacks, der Freude und vor allem der Ironie. Seine progressiven Ausschweifungen in seinem eher housigen Sound sind wie ein überraschendes Zanderfilet in der Würstchenbude. Ein Fisch bestehend aus Groovigkeit und einem Hauch Melancholie.


Labelshow (28. August 2016)

Heute mit dem Münchner Groove-Botschafter Tom Burclay von Compost Records.


ByteFM Charts (25. Februar 2019)

Unter anderem platziert: die aktuellen Alben von Botschaft, Sleaford Mods und Jessica Pratt.


Was ist Musik (13. September 2009)

Als man den amerikanischen Filmregisseur Cecil B. De Mille einmal nach der Botschaft seiner Filme fragte, antwortete er: "Wenn Sie eine Botschaft haben, senden Sie ein Telegramm.". Auch im modernen R&B sind Botschaften aus der Mode gekommen. Aber es gibt sie noch, die afroamerikanische Musik jenseits von Bling Bling, Knarren und schnellem Sex. Soul mit Botschaft erlebe eine Renaissance, sagt Jonathan Fischer, er hat die Compilation „Message Soul“ zusammengestellt. Aber sind die Gegensätze wirklich so schlicht? Hier der Kommerz R&B und der hemmungslos hedonistische HipHop ohne Inhalte, dort der künstlerisch und moralisch wertvolle Message Soul? Zur selben Zeit erscheint eine ausführliche Retrospektive über „The Music and Politics of Black Action Films 1968-75“. Ganz andere Massagen. Oder Messages. Starring: Raphael Saadiq, Georgia Ann Muldrow, Jill Scott, Snoop Doggy Dogg, Roy Ayers, Patrice Rushen, Melanie Fiona, Speech Debelle, Al Green, Willie Hutch, Shafiq Husayn, Sa Ra Creative Partners…


News: Sonntag (13. September 2009)

Was ist Musik: Als man den amerikanischen Filmregisseur Cecil B. De Mille einmal nach der Botschaft seiner Filme fragte, antwortete er trocken: "wenn Sie eine Botschaft haben, senden Sie ein Telegramm." Auch im modernen R&B; sind Botschaften aus der Mode gekommen. Aber es gibt sie noch, die afroamerikanische Musik jenseits von Bling Bling, Knarren und schnellem Sex. Soul mit Botschaft erlebt eine Renaissance. Aber sind die Gegensätze wirklich so schlicht? Hier der Kommerz R&B; ohne Inhalte, dort der künstlerisch und moralisch wertvolle Message Soul? - ab 20 Uhr


News: Botschaft – „Sozialisiert in der BRD“ (26. Dezember 2018)

Botschaft (Foto: Dennis Dirksen) Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.


Keep It Real (25. Juni 2018)

Missstände und Ungerechtigkeiten gab es schon immer. Nur scheint es in politischen Zeiten bei Künstlern ein stärkeres Bedürfnis zu geben, sich zu positionieren und mit ihrer Musik eine Botschaft auszusenden. Unter afroamerikanischen Künstlern gibt es schon seit etwas mehr als drei Jahren verstärkt Protest. Viele nutzen ihre Musik, um auf die Gewalt und Willkür gegenüber Schwarzen aufmerksam zu machen. Einer von ihnen ist der Jazz-Saxophonist Kamasi Washington. Vor drei Jahren erlebte der heute 37-Jährige aus Los Angeles seinen internationalen Durchbruch mit dem Album „The Epic“. Seine neue Platte heißt „Heaven & Earth“. Seine Botschaft darauf lautet: „Empowerment!“. Wie sich das in seiner Musik ausdrückt, darüber hat der Künstler mit Juliane Reil gesprochen.


Sounds Outta Range (23. September 2010)

Außerdem spricht Norman Müller mit Stones Throws Boogie-Funk-Botschafter Dâm Funk über dessen Einflüsse und Herangehensweise ans Musikmachen.


Das Draht (9. Dezember 2018)

In der heutigen Ausgabe von Das Draht spielt Moderatorin Birgit Reuther alias Biggy Pop neue und neu erschienene Musik mit Seele und Haltung – von Rebecca Lou, Holly Golightly, Superpunk, Botschaft, Der Bürgermeister der Nacht, Lafote, Konstantin Wecker und Moritz Krämer.


ByteFM Magazin (21. April 2012)

James Newell Osterberg, besser bekannt als Iggy Pop und Botschafter des Record Store Day 2012, wird heute 65. Joe Strummer verschwand vor 30 Jahren spurlos von der Bildfläche. Dazu Konzertempfehlungen, Musik vom Album der Woche, Hinweise auf das Wochenendprogramm und der Lärm der Woche.


The Good Nightz (13. Januar 2017)

Ein Wort, in seiner Bedeutung so absolut, wie es nur geht. Nie. Niemals. Nie wieder. Eine Endgültigkeit, wie sie nur wenigen Worten inne wohnt. Und in der Musik wohl genau aus diesem Grund, aus dieser absoluten Aussage immer wieder anzutreffen. Darum hören wir uns mal an, in welchen Zusammenhängen uns die knallharte Botschaft NEVER in der Musik begegnet.


ByteFM Magazin (31. Dezember 2015)

"Mit Folkmusik kann ich lehren, predigen und propagandieren", sagte einmal die US-amerikanische Folksängerin Odetta, die in ihrer Musik oftmals ein politische Botschaft vermittelte und sich mit ihren Liedern in die amerikanische Bürgerrechtsbewegung einbrachte. Heute wäre die Folk-Legende 85 Jahre alt geworden. Außerdem Musik von Sven Regener, der morgen 55 wird.


Hidden Tracks (28. Marz 2012)

Micha Phonem hat auch wieder eine 8 Minuten starke Plattenpolytour "auf dem Teller"! An den sogenannten Decks ist Micha übrigens am 30. März in der Hamburger Botschaft in Hannover.


News: Lärm der Woche: eine Hommage und ein bunter Strauß (8. Februar 2013)

Ein wahrlich bunter Strauß Musik: von Heino über My Bloody Valentine bis zu elektronischer Musik mit Botschaft. Und zu Beginn, mit einer Hommage an die vor 30 Jahren gestorbene Musikerin Karen Carpenter.


Unter Geiern (11. Mai 2010)

Sie machen es einfach immer noch: Musik, bei der die Botschaft die reine Note ist. Also: Lass Musik sein! Das reine Ding! Stimmlos! Total verboten eigentlich - zwei Stunden reiner und überraschender Instrumentalsound regiert diese Woche unter Geiern. Und der ist gar nicht mal dafür gedacht, sich nebenher ausschließlich unterhalten, betrinken oder einschlafen zu können. Sondern als Hochqualitäts-Soundtrack zu einem Hochqualitätsabend - gestaltet in Jazz, Pop, Metal und Rock."


Urban Landmusik (10. November 2010)

"I Didn't Raise My Boy To Be A Soldier", heißt die neue Scheibe von Michael Weston King. Ein Album voller Protestsongs, teils älteres Material re-interpretiert, teils selbstverfasst. Warum der ehemalige Kopf der Alternative-Country-Band The Good Sons, der angeblich "amerikanischsten" Band Englands, es gerade heute wichtig findet, als Musiker eine Botschaft zu haben, erzählt er heute bei Urban Land Musik live im Studio.


Kramladen (6. September 2018)

Der Kramladen erinnert an ein Album, das die globale Popmusik vor 10 Jahren neu definierte, damals aber kaum Beachtung fand. In „Big Blue Ball” hatte Peter Gabriel 75 Musiker aus 20 Ländern um sich geschart und ein Album geschaffen, das das Zeug dazu hatte, zur „Platte des Jahres“ in der Kategorie weltoffene Popmusik gekürt zu werden und dessen Botschaft auch heute noch als starkes Statement gegen Rassismus und Fremdenhass verstanden werden kann.


taz.mixtape (17. August 2018)

Die Londoner Sängerin Tirzah Mastin kümmerte sich trotz vieler Fans lange Zeit mehr um Mode als um Musik. Nun erscheint das Album „Devotion“. Philipp Weichenrieder dechiffriert die universale Botschaft: Sei ehrlich, aber sanft. Musik-Clips sind eine Sache der 80er und 90er? Im Gegenteil: Während Musiksender verschwinden hat sich das Genre Musikvideo im Netz neu angesiedelt, und sich neue Möglichkeiten eröffnet, sagt Ann-Kathrin Mittelstraß. International Music kommen aus Essen und haben ein Debütalbum vorgelegt, das man als Update des deutschen Post-Punk der 80er hören kann. Steffen Greiner mag die spezifisch westdeutsche Sperrigkeit, so aus der Zeit gefallen. Die Aktivitäten der antiisraelischen Lobby BDS sorgen auch in Deutschland für Streit. Warum hat BDS bei britischen KünstlerInnen so eine Zugkraft? Der Londoner Autor Alexei Monroe sucht Erklärungen in der Kolonialgeschichte. Empowerment in Oslo. Das Øya Festival ist bio und feministisch eingestellt. Vor allem Bands unter weiblicher Führung begeisterten beim größten norwegischen Popfestival. Jan Paersch berichtet aus dem Tøyenpark. Happy Birthday, Madonna! Die Mutter aller Popikonen wird 60. Sie hat eine in identitätspolitischen Zeiten wichtige Botschaft: Pop gehört keinem und jedem – weil er nichts und alles bedeutet. Julia Lorenz gratuliert mit Teenage Memories.


ByteFM Magazin (31. Dezember 2015)

"Mit Folkmusik kann ich lehren, predigen und propagandieren", sagte einmal die US-amerikanische Folksängerin Odetta, die in ihrer Musik oftmals ein politische Botschaft vermittelte und sich mit ihren Liedern in die amerikanische Bürgerrechtsbewegung einbrachte. Heute wäre die Folk-Legende 85 Jahre alt geworden. Eine Folksängerin der jüngeren Generation ist Siri Nilsen aus Norwegen. Eigentlich wollte sie Ballett studieren, fand dann aber ihre eigentliche Stärke und vor allem ihren Ausdruck in der Musik.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: