Broken Social Scene

Broken Social Scene Broken Social Scene

1999 gründeten Kevin Drew und Brendan Canning das Ambient-Projekt Broken Social Scene. Das Duo wurde in den folgenden Jahren nach und nach zu einem bis zu 16 Menschen umfassenden Kollektiv, das wie ein Mikrokosmos die kanadische Indie-Szene darstellt: Sowohl Leslie Feist als auch Mitglieder von Bands wie Metric, Do Make Say Think oder Stars waren oder sind in Broken Social Scene aktiv. 2010 ging die Band in eine längere Pause, die sieben Jahre später offiziell mit der Comeback-LP „Hug Of Thunder“ beendet wurde.



Broken Social Scene im Programm von ByteFM:

Video: Neuer Song von Broken Social Scene

Von Philipp Rhensius
(06.01.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Broken Social Scene Broken Social Scene sind eine der wenigen Bands, denen es gelingt, akustische Reizüberflutung mit fragil-polyphonen Klangtexturen, bittersüßen Melodien und entwaffnend hippiesken Botschaften zu verbinden. // Das Video kommentierte die Band selbst wie folgt: "Broken Social Scene möchte mit dem Song die Stimme aller Underdogs und Unterdrückten repräsentierten und gleichzeitig all diejenigen inspirieren, die gute und sinnvolle Dinge für die Menschheit leisten."

Broken Social Scene - Hug Of Thunder (Rezension)

Von Nils Rabe
(07.07.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Broken Social Scene - Hug Of Thunder (Rezension)
Broken Social Scene - "Hug Of Thunder" (Arts & Crafts) // Sieben Jahre nach „Forgiveness Rock Record“ formieren sich Broken Social Scene, das kanadische Kollektiv um MusikerInnen wie Kevin Drew, Leslie Feist, Jason Collett und Brendan Canning, erneut zu einer entspannten und homogenen Meisterleistung zusammen. Selten klang Disziplin so unangestrengt. Das Faszinierendste an der Musik der 16 Musikerinnen und Musiker ist eine stetige Konstante: homogener Eklektizismus. Elektroknispel, Riffsalven, Jazzsprengsel, Sphärenklänge, orchestrale Erhabenheit, kalifornische Sonne – mitunter alles simultan. Immer gemeinsam, niemals gegeneinander. Alles im Sinne des perfekten Popsongs. Die wahrliche Kunst besteht aber darin, es bei sämtlicher Komplexität eingängig zu halten. Keine übervereinfachte Durchschaubarkeit, keine lebensferne Abstraktion. Musik für Herz und Kopf gleichzeitig – das sind Broken Social Scene auch anno 2017. Eine kleine Zeitreise: Feist, Stars, Metric, Do Make Say Think – viele kanadische Indie-Bands haben ihren direkten Ursprung im Künstlerkollektiv Broken Social Scene. Andere wie etwa Arcade Fire, Timber Timbre oder Wolf Parade sind ihrem Ruf gefolgt. Auf dieser Basis wusste jedes Individuum der Band seine Zeit zu nutzen. Jeder für sich. Manche kennen vielleicht die einzelnen Teile mittlerweile besser als das Kollektiv, dem sie entstammen. Keine glückliche Situation für die Gemeinschaft, das Mutterschiff. Einzelne sind schwer beschäftigt, andere sitzen herum und warten. Wer sind wir eigentlich noch? Innere Zerrissenheit. 2005 ein selbst betiteltes Album. Hier hören wir den Versuch der Harmonisierung bei gleichzeitiger Unwucht. Ein Schnappschuss der Geschichte, bei dem Aufbau und Zerstörung Hand in Hand gehen. 2010 dann „Forgiveness Rock Record“, eine erneute Ansammlung immens talentierter Musiker und Fokussierung der bandeigenen Kompetenzen: Sie baut ein kompaktes Haus aus unzähligen Spuren, und am Ende lässt sie es zu, dass an einer Stelle das Fenster offen ist, sodass immer ein frischer Wind weht. Zurück im Jetzt: „Hug Of Thunder“. GermanistikstudentInnen werden in dem Titel der Platte eventuell ein Oxymoron erkennen, eine Zusammenstellung zweier sich widersprechender Begriffe in einem Kompositum. Eine Umarmung und Donner schließen sich im Grunde aus. Broken Social Scene spielen allerdings mit dem rhetorischen Mittel. Während ein Oxymoron in der Literatur als dramatischer Steigerungseffekt eingesetzt wird, bringt die Band damit einen Kontrast zum Ausdruck. Dabei stellen sie Euphorie und Melancholie gegenüber. Es wird geschrien und geflüstert, gesägt und gestreichelt. Oft alles gleichzeitig, um ja jede Gefühlsregung auszukosten. „Towers And Masons“ ist zugleich wütend und warm, „Victim Lover“ ist tanzbar und melancholisch, „Gonna Get Better“ ist klassisch und futuristisch. Genau hier liegt der Reiz der Platte: in ihrer Unbestimmtheit, in ihrer Klischeelosigkeit, in ihrer suggerierten Gegensätzlichkeit. Vor allem aber ist „Hug Of Thunder“ eine irrsinnig clevere, vielschichtige und aufregende Platte, die in Ausdruck und Charisma einzigartig ist.

Let's get lost!

Porträt: Broken Social Scene

(01.09.2010 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Let's get lost! - Porträt: Broken Social Scene
Porträt: Broken Social Scene Im September wird in Toronto wieder der renommierte Polaris Music Prize verliehen – und als Favorit gilt dieses Jahr die kanadische Supergroup Broken Social Scene mit ihrem aktuellen Album „Forgiveness Rock Record“. // Let’s Get Lost bringt aus diesem Anlass ein ausführliches Porträt der Band und lässt Broken Social Scene-Gründer und Bassist Brendan Canning selbst zu Wort kommen.

Broken Social Scene kündigen neue EP mit der Single „All I Want“ an

Von ByteFM Redaktion
(22.01.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Broken Social Scene kündigen neue EP mit der Single „All I Want“ an
Broken Social Scene 18 Monate ist es her, dass Broken Social Scene nach einer siebenjährigen kreativen Pause aus der Asche wiederauferstanden. Das Kollektiv, in dem sowohl Leslie Feist als auch Mitglieder von Bands wie Metric, Do Make Say Think oder Stars aktiv waren oder sind, war seit seiner Gründung 1999 ein treibender Motor der kanadischen Indie-Rock-Szene. „Hug Of Thunder“, ihr im Sommer 2017 erschienenes fünftes Studioalbum, war eine triumphale Rückkehr – an die die Band nun anschließen will: Gründungsmitglied und einzige feste Konstante Kevin Drew hat eine neue Broken-Social-Scene-EP angekündigt und eine erste Single veröffentlicht. „Diese [neuen] Songs haben an unserer Seite gelebt und sind unsere Begleiter geworden, seitdem wir wieder zusammen Musik machen“, sagte Drew über die fünf Stücke von „Let‘s Try The After – Vol. 1“. Der Vorbote „All I Want“ beginnt überraschend introspektiv und kühl, mit einem einsam rumpelnden Drumcomputer und dezenten Electro-Sounds. Nach und nach macht sich die für Broken Social Scene typische euphorische Reizüberflutung breit – wenn auch nicht mit sich überschlagenden Gitarren und Bläserfanfaren, sondern mit polyphonen Chor-Arrangements und hymnischen Synthesizern.

01.06.: Von Mauerfall bis Ultraschall

Von ByteFM Redaktion
(01.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf Spinner ist derzeit der Trailer zum Broken Social Scene-Film "This Movie Is Broken" zu sehen. Ob dieser teils fiktionale, teils dokumentarische Film etwas taugt, wissen wir nicht. Zumindest der Trailer schafft es an keiner Stelle wirklich Spannung zu erzeugen. Anscheinend geht es um einen (kanadischen?) Typen, der eine fantastische Nacht mit Caroline Rush verbracht hat: "I woke up this morning next to Caroline Rush". Was die beiden genau gemacht haben, entzieht sich vollkommen unserer Vorstellungskraft. Caroline Rush wohnt dummerweise in Paris und es kommt noch schlimmer: Am Abend will sie wieder fahren, um ihre Eltern zu besuchen. Doch vorher besuchen die beiden ein Broken Social Scene-Konzert. Ob Kevin Drew und Co Caroline von ihrem Entschluss abbringen können? // Wo wir schonmal bei Broken Social Scene (gerne ja BSS abgekürzt) sind, machen wir weiter mit einer Hammermeldung auf Gigwise: Kristen Stewart, die Hauptdarstellerin von Twilight, mag die Musik von Metric. Emily Haines freut sich. Sie darf auch gleich einen Song zum Film-Soundtrack komponieren.

Tickets für Jason Collett

Von ByteFM Redaktion
(14.02.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Jason Collett, ist das nicht der Gitarrist von Broken Social Scene?" Keineswegs ausschließlich. Denn Jason Collett ist schon der Gitarrist von Broken Social Scene. Aber Jason Collett ist einiges mehr. Er ist eine kanadische Musikikone, und bevor er sich 2001 der Supergroup Broken Social Scene angeschlossen hat, hatte er schon über ein Jahrzehnt im Musikgeschäft hinter sich. Damals, als kanadische Musik für viele nicht mehr war als Céline Dion und Bryan Adams, legte er mit Andrew Cash, Ursula, Bird und seinen Soloprojekten den Grundstein für die heutige kanadische Musikszene, die für viele die kreativste der Welt ist. Doch mitten im Aufpolieren des kanadischen Musikimages steckte Collett in einer handfesten Krise. Anfang der 90er wollte er nichts mehr mit Musik zu tun haben.

taz.mixtape

Fishbach, Holanda, Haim, Nas, Broken Social Scene, Arte, Tauber

(14.07.2017 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie eine donnernde Umarmung. Stephanie Grimm ist beim Hören von „Hug of Thunder“, dem ersten Lebenszeichen des nordamerikanischen Kollektivs Broken Social Scene seit sieben Jahren, sofort angetan – und unbeeindruckt.

Die besten Alben 2017

Von ByteFM Redaktion
(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Alben 2017
Broken Social Scene – "Hug Of Thunder" // Broken Social Scene – „Hug Of Thunder“

Neue Platten: The Megaphonic Thrift - "The Megaphonic Thrift"

Von hermann-nanno-becker
(21.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
(Club AC30)

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jessica Hughes

(31.05.2017 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuer Musik von The Drums, Broken Social Scene und Beach Fossils, die uns unser aktuelles Album der Woche namens „Sommersault“ bescheren.

10.05.: "She models for Armani"

Von ByteFM Redaktion
(10.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fast 40 Jahre existiert auch die kanadische Band Broken Social Scene, die derzeit mit ihrem Album "Fogiveness Rock Record" für Furore unter den Musikliebhabern sorgen. Nagut, wir übertreiben. Pitchfork führt ein Interview mit Kevin Drew und Charles Spearin.

Kaleidoskop

Avey Tare, Eyre Llew u. a.

(07.08.2017 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Avey Tare, Eyre Llew u. a.
Psychiges, Shoegaziges, Vehementes, Zartes, Ehrliches und Songs über und aus Amerika - all dies trifft im heutigen Kaleidoskop aufeinander. Es geben sich die Klinke in die Hand: Avey Tare, Lanterns On The Lake, Eyre Llew, Broken Social Scene, Behold The Brave, Ciaran Lavery, Laucan und Waxahatchee.

ByteFM Magazin

mit Siri Keil
zu Gast: Jason Collett und
Matt & Kim

(25.02.2011 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - mit Siri Keil  zu Gast: Jason Collett  und Matt & Kim
Zum Auftakt ins Wochenende haben wir heute wieder musikalischen Besuch im ByteFM Studio. Jason Collett ist zu Gast, ein kanadischer Singer-Songwriter, der neben seiner Solokarriere auch Mitglied der Indie-Rockband Broken Social Scene ist. Sein fünftes Soloalbum „Rat A Tat Tat“ veröffentlichte er im Oktober 2010. Die Kritiker sind von Jason Collett begeistert: „Rat A Tat Tat“ gilt als eines der schönsten Folkalben der letzten Jahre.

ByteFM Magazin

Stars, Ilgen-Nur & Chastity Belt

(19.09.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem unter anderem Musik von: Wolf Mountains, Broken Social Scene und Gurr.

Canteen

(17.05.2010 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Canteen
Die Canteen diese Woche mit musikalischem Fingerfood in Form gut klingender Häppchen aus dem neuen Broken Social Scene Album, von Rusko und weiteren stilistisch alle Geschmacksnerven stimulierenden Sound zwischen Post Rock, Indietronica, Kirmestechno und Dubstep, sowie der Wahrheit über „Harry Brown“ und italienischen Gangsterstyle.

Die Welt ist eine Scheibe

Scheitern und Schönheit

(18.07.2017 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Scheitern und Schönheit
Sympathisch ungelenk singt auch Peter Perrett (Ex-Only Ones, Ex-Junkie) ehrliche und selbstironische Lieder über den Keller des Lebens. Das eigene Scheitern ist auch jeweils ein Thema der neuen Alben von Japanese Breakfast und Waxahatchee. Der Bandname Broken Social Scene suggeriert von jeher eigentlich Zerfall, ist aber das gewinnbringende, prominent (Leslie Feist, Emily Haines oder Amy Millan) besetzte Outfit von einer der besten kanadischen Bands, die nach 7 Jahren zurück sind mit "Hug of Thunder". Ihre unnachahmlich schönen, virtuosen Gesangsharmonieverflechtungen bieten endlich wieder die Fleet Foxes auf ihrem neuen Album „Crack-up“ an.

Die Welt ist eine Scheibe

(04.05.2010 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kanadische Kollektive, musizierende Schauspieler und Talente aus der Klasse von 2010. Musik von neuen Scheiben von Broken Social Scene, New Pornographers, Dead Man's Bones, She & Him, Cocorosie, Jónsi, Middle East u.a.

Gut sein zu sich selbst: „Unsolicited Advice“ von Charles Spearin

Von ByteFM Redaktion
(05.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gut sein zu sich selbst: „Unsolicited Advice“ von Charles Spearin
Charles Spearin, seines Zeichens Gründungsmitglied des kanadischen Kollektivs Broken Social Scene und der Post-Rock-Band Do Make Say Think, hat aufbauende Worte parat. Aufgeschrieben hat er sie für seine Kinder im Teenager-Alter zu Beginn der Covid-19-Pandemie. Die Kernaussage: Seid gut zu Euch selbst. Ihr schafft das schon!

10 bis 11

Metals

(28.09.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor zehn Jahren ist „Metals“, das vierte Soloalbum von Feist erschienen. Die kanadische Musikerin Leslie Feist wurde Anfang der 2000er-Jahre mit dem kanadischen Kollektiv Broken Social Scene bekannt – ab 2004 auch unter ihrem Künstlernamen Feist und mit dem Album „Let It Die“. Anlässlich des Jubiläums hört Ihr Track 10 und 11 aus „Metals“.

Neuland

mit Ruben Jonas Schnell

(30.04.2010 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Broken Social Scene,

Zimmer 4 36

Boo Boo

(07.09.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Boo Boo
„Hug Of Thunder“ ist das fünfte Album der kanadischen Gruppe Broken Social Scene, ebenfalls im Juli 2017 erschienen. Lisa Lobsinger, eine der Sängerinnen der Band, taucht heute im Zimmer auch mit ihrem Neben-Projekt Reverie Sound Review auf.

Sunday Service

(29.04.2010 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Klänge zwischen Pop und Elektro. Heute u.a. mit Booka Shade, Flying Lotus, Broken Social Scene und CocoRosie - präsentiert von Patrick Ziegelmüller.

Blog&Roll: auftouren.de

Von ByteFM Redaktion
(14.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Broken Social Scene – You Forgot It In People

Tickets für Stars

Von ByteFM Redaktion
(05.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit Stars kommt eine der drei großen Indie-Institutionen Kanadas im Dezember für fünf Konzerte nach Deutschland. Während Arcade Fire für dramatischen Indierock und Broken Social Scene für experimentellen Bombast stehen, sind Stars die Band, die wie keine andere Grazie und den perfekten Popsong verkörpert.

Die Welt ist eine Scheibe

(24.08.2010 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anlässlich des Blicks in die nordamerikanischen Vorstädte auf „ The Suburbs“ der ortsansässigen Arcade Fire gibt sich DWIES 100 Prozent montrealistisch und dreht eine Runde durch die Stadt mit Stars, Broken Social Scene, Wolf Parade, Plants and Animals u.a.. Und hört gleich noch rein ins neue Album „ False Priest“ der Band Of Montreal (,die aber aus Georgia stammen).

Something For All Of Us

Von ByteFM Redaktion
(27.08.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Broken Social Scene findet zwar auch hier nicht wieder zusammen. Wer sich aber für die Zeit, bis es dazu kommt, nach einer neuen Lieblingsband umsehen möchte, für den stehen die Chancen nicht schlecht, auf dem kostenlosen “Arts & Crafts Sampler Vol. 6” fündig zu werden.

Neuland

(07.07.2017 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Statt Sommerloch u.a. die beiden kurzfristig veröffentlichten Surprise-Alben einflussreicher Heavyweight Rap-Acts wie Public Enemy und Jay-Z. Auch frisch im Neuheitenregal findet sich der bourgeoise Dada-Pop des immer noch ganz schön agilen Andreas Dorau, die unkaputtbaren Melvins und ihr neues Doppelalbum und die Rückkehr der kanadischen Broken Social Scene nach 7 Jahren.

ByteFM Session #327: Stars

Von ByteFM Redaktion
(23.02.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Session #327: Stars
In den 23 Jahren seit ihrer Gründung hat die kanadische Band Stars mehr Songs geschrieben, als sich die Mitglieder merken können. Zwölf davon sind 2022 auf „From Capelton Hill“, dem neunten Album der Band aus Montreal gelandet, die seit ihrem 2004er Album „Set Yourself On Fire“ eine internationale Indie-Pop-Institution ist. Gestartet hatte Sänger Torquil Campbell das Projekt Stars ursprünglich als Duo mit dem Gitarristen Chris Seligman. Seit ihrer zweiten LP „Heart“ sind Stars mit dem Bassisten Evan Cranley und der zweiten Sängerin Amy Millan als komplette Band unterwegs, die mittlerweile sogar zum Sextett angewachsen ist. Es erschien 2003 als eine der ersten Veröffentlichungen des Labels Arts & Crafts, das schnell zum wichtigsten Indie-Label Kanadas werden sollte. Und auf einmal standen Stars neben Acts wie Broken Social Scene und Feist im Zentrum des kanadischen Indie-Hypes der Nullerjahre.

Die Welt ist eine Scheibe

(26.08.2008 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Electronic-Pop-Kollektion, Ausschnitte aus einem klassischen Drama in 5 Akten von Hamburgs Finn, auch aus Hamburg kommen die Soundtracks für den Alpenurlaub mit Wanderungen in wolkenverhangenen Bergen mit Schneefeldüberquerung, Brendan Canning und seine Broken Social Scene in Prog-Pop-Gruppentherapie, ein Hypnoseversuch von Jarboe und Justin Broadrick und die Dandy Warhols winken aus einer Milchbar am anderen Ende der Galaxie.

Presseschau 30.03.: Unplugged

Von ByteFM Redaktion
(30.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
J Mascis bringt ein neues Soloalbum raus. Der US-amerikanische Musiker, der als Sänger und Gitarrist der Independent-Band Dinosaur Jr. bekannt wurde, schlägt auf seiner neuen Platte leisere Töne an. Several Shades Of Why ist ein reines Akustikalbum, das laut dem Onlinemagazin Stereogum Gastauftritte von Kurt Vile, Sophie Trudeau (A Silver Mount Zion), Kevin Drew (Broken Social Scene), Pall Jenkins (Black Heart Procession) und vielen anderen enthält.