Cate Le Bon

Cate Le Bon Cate Le Bon

Cate Le Bon ist eine walisische Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin, die Musik in englischer und walisischer Sprache veröffentlicht. 2008 sang sie die Lead Vocals bei dem Song „I Lust U“ von Neon Neon, einem Nebenprojekt von Gruff Rhys, dem Sänger der Super Furry Animals. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihre erste Solo-EP „Edrych Yn Llygaid Ceffyl Benthyg“ (walisisch für: „In die Augen eines geliehenen Pferdes blicken“). Ihr erstes Album „Me Oh My“ erschien ein Jahr später. 2008 ihre erste EP veröffentlichte. Ihr erstes Album „Me Oh My“ folgte 2009.

Cate Le Bons musikalisches Spektrum reicht von ruhigen Folk-Songs bis hin zu verspielten Art-Rock-Nummern. Besonders markant ist dabei ihre Gesangsstimme, die in der Musikpresse häufig mit der von Nico verglichen wird sowie ihre charakteristisches Gitarrenspiel, über das Jeff Tweedy von Wilco einstsagte: „Es ist mittlerweile wirklich selten geworden, dass Musiker*innen ihren eigenen Style haben, aber wenn ich Cate Le Bon Gitarre spielen höre, kann ich immer erkennen, dass sie das ist“. Neben ihrer Solokarriere ist Le Bon zusammen mit Tim Presley aka White Fence in der Gruppe Drinks aktiv. Sie kollaborierte zudem mit Kevin Morby und absolvierte einen Live-Auftritt mit John Cale.

2019 erschien Cate Le Bons fünftes Studioalbum „Reward“. Es wurde sowohl von KritikerInnen als auch von Fans sehr positiv aufgenommen und war unter anderem Album der Woche bei ByteFM.



Cate Le Bon im Programm von ByteFM:

Cate Le Bon (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(18.05.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon (Ticket-Verlosung)
Cate Le Bon (Foto: Ivana Kličković) Erste Aufmerksamkeit erhielt die walisische Sängerin Cate Le Bon, als sie 2007 mit den Brit-Rockern Super Furry Animals tourte und ihre erste EP (wohlgemerkt: auf Walisisch) veröffentlichte. Mittlerweile ist die Singer-Songwriterin nach Los Angeles übergesiedelt und arbeitet mit den bekannten Produzenten der dortigen Indie-Folk-Szene Noah Georgeson und Josiah Steinbrick. Im April dieses Jahres ist ihr viertes Album „Crab Day“ erschienen. Parallel spielt Cate Le Bon gemeinsam mit White-Fence-Sänger Tim Presley in der Band Drinks und kollaboriert mit Künstlern wie Kevin Morby oder Willis Earl Beal. ByteFM präsentiert die Tour von Cate Le Bon und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 26. Mai mit dem Betreff „Bon“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Cate Le Bon spielt an folgenden Terminen in Deutschland:

ByteFM Magazin

Cate Le Bon zu Gast

(15.11.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Cate Le Bon zu Gast
Cate Le Bon könnte man mit Fug und Recht als Handwerkerin bezeichnen. Und das nicht nur, weil sie seit vielen Jahren ihr musikalisches Handwerk beherrscht, Alben veröffentlicht und auf Tour ist. Im Vorfeld ihres aktuellen Albums "Reward“ hat sie eine einjährige Pause eingelegt, einen Tischlerkurs besucht und dabei gelernt, Stühle zu designen und zu bauen. Die Musik hat sie in dieser Zeit nur noch als Hobby betrieben. Auslöser dieser Entscheidung war ihre Erschöpfung nach zehn Jahren des ständigen Tourens, verbunden mit einer Konzertrezension mit der Feststellung Cate Le Bon sei bei ihrem Konzert gar nicht richtig anwesend gewesen. Ihr war laut eigener Aussage die Wertschätzung für die Musik abhanden gekommen. Während ihrer Pause, die sie im britischen Lake Disctrict verbrachte, hat sich die walisische Sängerin neu sortiert und sich die Frage gestellt, was sie eigentlich will und ist zu dem Schluss gekommen, nur noch das machen zu wollen, wonach ihr gerade ist. Aktuell scheint das für Cate Le Bon wieder die Musik zu sein: Dieses Jahr erschien das von ihr produzierte Deerhunter-Album „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared?“, die EP „Myths 004“ zusammen mit Bradford Cox (Sänger und Gitarrist von Deerhunter) und vor allem ihr eigenes neues Album „Reward“. Sie stimmt darauf im Vergleich zu den Vorgängeralben eher ruhigere Songs in Richtung Folk an. Im Rahmen ihrer Tour spielt Cate Le Bon auch drei Konzerte in Deutschland. Am Tag ihres Auftritts in Hamburg besucht sie uns nachmittags im ByteFM Magazin bei Jessica Hughes. Cate Le Bon live - präsentiert von ByteFM:

„Running Away“ aus dem kommenden Album von Cate Le Bon

Von ByteFM Redaktion
(14.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Running Away“ aus dem kommenden Album von Cate Le Bon
Cate Le Bon hat ihr neues Album „Pompeii“ in Isolation aufgenommen (Foto: H. Hawkline) Mit ihrer Single „Running Away“ kündigt die britische Sängerin und Musikerin Cate Le Bon ihr neues Album an. „Pompeii“ hat die Waliserin ihren kommenden Longplayer getauft. Benannt ist er also nach einer unter Lava und Vulkanasche verschütteten Stadt. Was nicht besonders hoffnungsvoll klingt. Und in der Tat war Le Bon nicht sonderlich fröhlich und unbeschwert, als sie die Songs für das Album geschrieben hat. Sie komponierte die Gerüste der Lieder überwiegend auf dem Bass, in einem Haus in Cardiff. Einem Gebäude, in dem sie 15 Jahre zuvor einmal ihren Lebensmittelpunkt hatte. Jetzt war ihr einstiges Heim eher ein seltsamer Ort der Isolation. Das Gefühl des Eingeschlossenseins hat Cate Le Bon selbst noch gefördert, indem sie die Ausgänge des Gebäudes verriegelte. In dieser Isolation nahm sie mit dem Co-Produzenten Samur Khouja als einziger weiterer Person das Album auf. Als „ununterbrochenes Vakuum“ bezeichnet sie diesen Zustand, der ihr die Möglichkeit der Identitätsauslöschung gegeben habe. Was auch immer das bedeuten mag. Es klingt ein wenig düster, aber letztlich hat sie in diesem Zustand auch gemerkt, dass viele ihrer Schuldgefühle in Wirklichkeit nur der Ballast einer religiös indoktrinierten Gesellschaft sind. Hoffnung und Resignation liegen bei Cate Le Bons neuer Single dicht beieinander. Oder wie sie es ausdrückt: „Der Groove ist im Bass, der Groll im Saxofon.“ Letzteres wurde gespielt von Euan Hinshelwood – trotz ununterbrochenen Vakuums sind nämlich doch ein paar Gastmusiker*innen auf „Pompeii“ zu hören. Das Album „Pompeii“ von Cate Le Bon erscheint am 4. Februar 2022 auf dem Label Mexican Summer. Im April 2022 kommt die Musikerin außerdem für vier Shows nach Deutschland, präsentiert von ByteFM:

Cate Le Bon – „Reward“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(20.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon – „Reward“ (Album der Woche)
Cate Le Bon – „Reward“ (Mexican Summer) Eigentlich klingt es wie selbstverständlich: Wer etwas Gutes tut, sollte belohnt werden. Für Cate Le Bon ist das aber gar nicht selbstverständlich. Die walisische Künstlerin hat die Sorge, dass Wörter heutzutage langsam ihre Bedeutung verlieren – und zu Slogans verkommen. Eines dieser Wörter ist „Belohnung“. // Es ist passend, dass Cate Le Bons fünftes Album den vielschichtigen Titel „Reward“ trägt. Beim ersten Hören sind diese zehn Lieder freundliche Indie-Pop-Songs, verziert mit kristallenen Synthesizern und eleganten Saxophonen, vorgetragen mit einer sich sofort aufs eigene Gemüt übertragenden Ruhe. Der Opener „Miami“ nimmt sich sehr viel Zeit, umhüllt einen langsam mit warmen Klängen und Gesangsharmonien. Dichte Wohlfühlmusik, durch die man treibt, als würde man auf der Oberfläche eines Salzwasser-Beckens gleiten. // Und dann ist da wieder das Thema der Belohnung. „Magnificent gestures could hold my love / Could open windows“, lautet der erst hoffnungsvolle Refrain von „Magnificent Gestures“. Doch die großen Gesten bringen ihr keine Rettung, keine Belohnung – und der gemeinsame Raum verschwindet durchs offene Fenster. Für Cate Le Bon ist nichts selbstverständlich. Auch nicht in ihrer Musik.

Cate Le Bon (Konzertbericht)

Von Johann Wiede
(04.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon (Konzertbericht)
Cate Le Bon war zu Gast in Berlin in der Kantine am Berghain, wo sie ihr aktuelles Album „Reward“ vorstellte Mit ihrem Konzert am 2. Juni 2019 in Berlin in der Kantine am Berghain bestätigte Cate Le Bon ihre in der Nische verankerte Stellung als eine der wenigen Pop-KünstlerInnen, die es fertigbringen, die experimentelle Lässigkeit der 60er mit dem Glamour der 80er, das Monotone mit dem Vertrackten und Kammerpop mit Postpunk und Jazz zu vereinbaren.

Cate Le Bon – „The Light“

Von ByteFM Redaktion
(21.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon – „The Light“
Cate Le Bon // Nachdem sie zehn Jahre lang weltweit Bühnen bespielte, brauchte Cate Le Bon Abstand. Die walisische Sängerin und Gitarristin zog sich in ein entlegenes Haus im britischen Lake District zurück und arbeitete als Schreinerin. Musik machte sie nur nebenbei, nicht als Beruf, sondern als persönliche Bereicherung. Und dann kehrte sie dieses Jahr zurück, erst als Produzentin des neuen Deerhunter-Albums „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared“, dann mit ihrem fünften Soloalbum „Reward“. „Bury the keys and get to work“, singt sie in ihrem Song „The Light“ – und man ahnt, dass sie weiß, wovon sie spricht. Mehr zu dieser Zeit des Abstands und ihrem aktuellen Album hat Cate Le Bon ByteFM Moderatorin Vanessa Wohlrath erzählt. Ausschnitte aus dem Interview hört Ihr am 21. Juni 2019 um 21 Uhr in der Sendung Hertzflimmern. Mitglieder des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ können die Sendung in unserem Archiv nachhören. „The Light“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Cate Le Bon: neues Album und neue Single „Daylight Matters“

Von ByteFM Redaktion
(20.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon: neues Album und neue Single „Daylight Matters“
Cate Le Bon Drei Jahre ist es her, dass Cate Le Bon ihr zauberhaftes viertes Album „Crab Day“ veröffentlichte. Die Waliserin war in den vergangenen Monaten mehr als Produzentin und Live-Musikerin als als Solokünstlerin aktiv. Sie produzierte das aktuelle Deerhunter-Album „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared“ und tourte als Gitarristin von Tim Presley aka White Fence. Nun hat die Musikerin ihr fünftes Album „Reward“ angekündigt und die Single „Daylight Matters“ veröffentlicht.

„Typical Love“: neue Single von Cate Le Bon

Von ByteFM Redaktion
(15.09.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Typical Love“: neue Single von Cate Le Bon
Hat den Track  „Typical Love“ für einen regnerischen Tag beiseite gelegt: Cate Le Bon (Foto: Shady Lane Productions) Cate Le Bon hat ein Musikvideo zu ihrer neuen Single „Typical Love“ geteilt, ihrer ersten neuen Musik seit der Veröffentlichung ihrer aktuellen LP „Pompeii“ im Februar dieses Jahres. Dabei ist er eine Art Nebenprodukt des Longplayers, wie die walisische Künstlerin verrät.

Hertzflimmern

Cate Le Bon im Interview

(21.06.2019 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zehn Jahre lang tourte Cate le Bon mit ihren Musikerfreund*innen durch die Welt. Dann kam der Punkt, an dem die Waliserin, die sich besonders mit ihrem sperrigen Gitarrensound und den melancholischen Songtexten in der Szene einen Namen gemacht hat, Abstand brauchte. Sie zog in den Lake District, um Stühle zu designen und zu bauen. Und die Musik wurde wieder zum Hobby. Mehr zu dieser Zeit des Abstands und ihrem aktuellen Album "Reward" verrät uns Cate Le Bon im Gespräch mit Vanessa Wohlrath.

Songs des Jahres 2019

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
8. Cate Le Bon – „Daylight Matters“ // Cate Le Bon – „Daylight Matters“ // Cate Le Bon – „Home To You“ // Cate Le Bon – „Home To You“

Alben des Jahres 2019

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2019
Cate Le Bon – „Reward“ // Cate Le Bon – „Reward“ // Cate Le Bon – „Reward“ // Cate Le Bon – „Reward“

Wellenlänge

Vielseitig: Cate Le Bon

(11.11.2019 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wellenlänge - Vielseitig: Cate Le Bon
Solo-Künstlerin, Kollaborationspartnerin und Produzentin - die Waliserin Cate Le Bon ist vielseitig aktiv und veröffentlichte 2019 gleich in allen drei Funktionen Tonträger: Mit "Reward" kreierte sie ein faszinierendes fünftes Studioalbum irgendwo zwischen Post-Punk und Folk, sie co-produzierte das aktuelle Album "Why Hasn‘t Everything Already Disappeared?" von der Band Deerhunter und tat sich für die EP "Myths 004" mit deren Sänger Bradford Cox zusammen.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Tora, Wargirl

(02.07.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Musik von Cate Le Bon, Tora und Wargirl.

ByteFM Magazin

Philadelphia, Madonna, Cate Le Bon

(21.03.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Daylight Matters“, so heißt die erste neue Single von Cate Le Bon. Drei Jahre ist es her, dass die walisische Musikerin ihr letztes Album „Crab Day“ veröffentlicht hat. Nun gibt es neue Musik und bald ein neues Album.

Die ByteFM Jahrescharts 2019

Von ByteFM Redaktion
(27.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2019
4. Cate Le Bon – „Reward“ Vielbeschäftigt in diesem Jahr: Cate Le Bon. Zwischen Singles und einer EP mit Deerhunters Bradford Cox war 2019 das Album „Reward“ der Kern ihres Schaffens. Die Waliserin fing mit seltsamen, leicht düsteren Folksongs an, die in ihrem Genre schon etwas Besonderes waren. Aber in den zehn Jahren, die seitdem verstrichen sind, ist viel passiert. Und dieses Viele mündete im Mai in einem Album, das so aufregend instrumentiert und voller stilistischer Überraschungen war, dass es die Nadeln unserer Plattenspieler so sehr strapaziert hat wie sonst nur drei andere Langspieler.

ByteFM Magazin

Underworld & Cate Le Bon

(24.05.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Reward" von Cate Le Bon. Außerdem hört ihr Musik der britischen Formation Underworld, die u.a. durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Danny Boyle ("Trainspotting") bekannt geworden ist. Gründungsmitglied Rick Smith feiert am 25. seinen 60. Geburtstag.

„Flying Wig“: Devendra Banhart kündigt neues Album an

Von ByteFM Redaktion
(14.06.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Flying Wig“: Devendra Banhart kündigt neues Album an
Devendra Banhart hat für sein elftes Studioalbum mit Cate Le Bon zusammengearbeitet (Foto: Danna Trippe) Devendra Banhart hat mit der Single „Twin“ ein neues Album angekündigt! „Flying Wig“ heißt der elfte Longplayer des US-amerikanisch-venezolanischen Psychedelic-Folk-Singer-Songwriters, der von der walisischen Musikerin und Produzentin Cate Le Bon produziert wurde. Zu dem neuen Song gibt es auch ein Musikvideo, das Ihr Euch weiter unten ansehen könnt. // Cate Le Bon sei die einzige Person gewesen, mit der er an dem Album arbeiten wollte, erklärt Banhart. Dabei ging es auch darum, in puncto Sound neue Wege zu gehen. „Wir wollten eine Platte machen, die klanglich anders ist als alles, was ich zuvor gemacht habe – mit einer neuen kreativen Partnerin an der Spitze. Wir wollten auf jeden Fall einen neuen Sound, elektronisch, aber dennoch organisch und warm … wir wollten den emotionalen Aspekt eines Synthesizers hervorheben und betonen.“

ByteFM Jahrescharts 2016

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
Cate le Bon - Love Is Not Love // Cate Le Bon - Wonderful. // Cate Le Bon - Crab Day

ByteFM Magazin

Die Höchste Eisenbahn, Cate Le Bon und Pavement

(24.05.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Reward" von Cate Le Bon, Neuigkeiten von Die Höchste Eisenbahn und Stephen Malkmus und kommenden Tour-Highlights.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Les Paul und Sleater-Kinney

(12.08.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Guitars were inspired by female bodies. Why are they uncomfortable for women to play?“ - Cate Le Bon ist d’accord mit St. Vincent, die eine Gitarre designt hat, die für Männer wie Frauen bequem zu spielen ist.

Neuland

Faye Webster, Cate Le Bon & Morabeza Tobacco

(24.05.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Sendung mit den Neuveröffentlichungen der Woche präsentiert Euch Vanessa Wohlrath u.a. die neuen Longplayer von Faye Webster, Cate Le Bon und dem schwedischen LoFi-Duo Morabeza Tobacco.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Stephen Malkmus und Ex Hex auf Tour

(29.05.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr könnt Cate Le Bon, Stephen Malkmus und Ex Hex auf der Bühne erleben. Wann und wo erfahrt ihr heute im ByteFM Magazin am Abend.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Emanuel And The Fear und Cate Le Bon zu Gast bei Jil Hesse

(10.11.2016 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vielleicht habt ihr Euch 2007 bei Super Furry Animals gewundert, wer denn der fabelhafte Support war. Es ist vermutlich die walisische Sängerin Cate Le Bon gewesen, die damals ihre EP veröffentlichte und erste Aufmerksamkeit bekam. Auch sie schaut in diesem Magazin vorbei. Mittlerweile wohnt sie in Los Angeles, tourt bei weitem nicht mehr nur als Support und hat dieses Jahr ihr viertes Album “Crab Day” veröffentlicht. Den Titel des Albums bescherte ihr ihre Nichte, die anstelle des ersten April, lieber den “Crab Day” feiern wollte. Auch ihre Tour wird präsentiert von ByteFM:

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Morrissey, Cate Le Bon und Underworld

(26.05.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vorgestellt haben wir Euch in dieser Woche auch das neue Album "Reward" von Cate Le Bon - unser ByteFM Album der Woche.

ByteFM Magazin

Joe Cocker zum 75., Michael Adamis zum 90., neue Cate Le Bon LP "Reward"

(20.05.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie aus einer anderen Welt scheint auch Cate Le Bons Gesang zu kommen deren Album Reward unser Album der Woche ist. Über vielseitig instrumentierten verträumten Indie-Folk Songs schwebt Le Bons schwerelose Stimme und verhandelt Thema welches uns heutzutage ständig begegnet: die Belohnung.

Kaleidoskop

On The Road

(05.12.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - On The Road
Der Waliser H. Hawkline offenbart endlich wieder ein Solowerk, nachdem er ein paar Jahre ausschließlich als Grafikdesigner, u.a. von Albumcovern, und als Tour- und Studiomusiker zugange war. Letzteres auch immer noch bei seinen Ex-Partnerinnen Aldous Harding und Cate Le Bon, die dieses Jahr beide mit hochgelobten neuen Alben überraschten. Aldous Harding, gebürtige Neuseeländerin, blieb in Wales hängen, während die walisische Cate Le Bon inzwischen das Mojave Desert in Kalifornien ihr Zuhause nennt. Eine Stunde lang auf Achse mit feiner Musik im Ohr also in der heutigen Ausgabe von Kaleidoskop.

Devendra Banhart – „Flying Wig“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(25.09.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Devendra Banhart – „Flying Wig“ (Album der Woche)
Die platonische Liebesgeschichte zwischen Devendra Banhart und Cate Le Bon begann mit einer Gabel. Der US-amerikanisch-venezolanische Psych-Folk-Künstler und die walische Musikerin und Produzentin waren noch nicht miteinander befreundet, als Ersterer Letztere fragte, ob sie ihm die Haare schneiden könnte. Blöderweise war keine Schere vor Ort, deswegen frisierte Le Bon Banharts beachtliche Mähne mit einer Gabel. „Es war ein Scherz, doch sie nahm mich ernst“, erzählte der Musiker in einem Interview. Wie genau die das geschafft hat, verschweigt er. Doch das Ergebnis zählt. „Es tat weh, aber schuf sofort eine tiefe Bindung.“ Alles klar.

60minutes

(04.01.2014 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Singer-Sogwriterin Cate Le Bon aus Wales hat es sich in Los Angeles gemütlich gemacht. Ihrem neuen Album hat sie den Titel Mug Museum gegeben. Unverkennbar ist darauf eine ihrer Inspirationsquellen auszumachen: Velvet Underground & Nico. Auf analogem Equipment produziert, offeriert Cate Le Bon mit ihrer auffälligen Stimme feine, psychedelische Kling-Klang Popsongs!

„All Born Screaming“: St. Vincent kündigt neues Album an

Von ByteFM Redaktion
(01.03.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„All Born Screaming“: St. Vincent kündigt neues Album an
Annie Clark alias St. Vincent hat ein neues Album namens „All Born Screaming“ angekündigt. Es wird er Nachfolger zu ihrem Longplayer „Daddy's Home“ aus dem Jahr 2021. Darauf enthalten sind zehn neue Songs mit musikalischen Beiträge von Dave Grohl, Cate Le Bon und anderen. Es ist das siebte Studioalbum der US-amerikanischen Musikerin, und das erste, das die dreifach Grammy-prämierte Künstlerin komplett selbst produziert hat. // 10. „All Born Screaming“ (feat. Cate Le Bon)

Die ByteFM Jahrescharts 2023

Von ByteFM Redaktion
(28.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2023
Der Beginn der Freundschaft zwischen Devendra Banhart und Cate Le Bon lässt sich auf den Moment zurückdatieren, als die walisische Musikerin und Produzentin den US-amerikanisch-venezolanischen Künstler mit einer Gabel frisierte. Ob der Albumtitel „Flying Wig“ auf dieses Erlebnis zurückgeht, ist nicht ganz klar. Fest steht aber, dass das elfte Album von Devendra Banhart ganz im Zeichen der Produktion von Cate Le Bon steht. Es ist sein vitalstes Album seit langem, vielleicht sogar seit den psychedelischen Folk-Wundertüten, die ihn in den Nullerjahren zum Freak-Folk-Aushängeschild machten. Diese Vitalität zeigt sich aber nicht in Sturm und Drang, sondern im Gegenteil – in einer pulsierenden Gelassenheit. Auf „Flying Wig“ taucht Banhart tief in Le Bons Klangozean ein. Synthesizer rauschen, die E-Gitarren wabern, der (an Le Bons Soloalben erinnernde) Fretless-Bass blubbert. Nur Banharts Stimme erreicht klar und ungefiltert den Gehörgang.