Cate Le Bon

Cate Le Bon Bild: Cate Le Bon

Cate Le Bon ist eine walisische Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin, die Musik in englischer und walisischer Sprache veröffentlicht. 2008 sang sie die Lead Vocals bei dem Song „I Lust U“ von Neon Neon, einem Nebenprojekt von Gruff Rhys, dem Sänger der Super Furry Animals. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihre erste Solo-EP „Edrych Yn Llygaid Ceffyl Benthyg“ (walisisch für: „In die Augen eines geliehenen Pferdes blicken“). Ihr erstes Album „Me Oh My“ erschien ein Jahr später. 2008 ihre erste EP veröffentlichte. Ihr erstes Album „Me Oh My“ folgte 2009.

Cate Le Bons musikalisches Spektrum reicht von ruhigen Folk-Songs bis hin zu verspielten Art-Rock-Nummern. Besonders markant ist dabei ihre Gesangsstimme, die in der Musikpresse häufig mit der von Nico verglichen wird sowie ihre charakteristisches Gitarrenspiel, über das Jeff Tweedy von Wilco einstsagte: „Es ist mittlerweile wirklich selten geworden, dass Musiker*innen ihren eigenen Style haben, aber wenn ich Cate Le Bon Gitarre spielen höre, kann ich immer erkennen, dass sie das ist“. Neben ihrer Solokarriere ist Le Bon zusammen mit Tim Presley aka White Fence in der Gruppe Drinks aktiv. Sie kollaborierte zudem mit Kevin Morby und absolvierte einen Live-Auftritt mit John Cale.

2019 erschien Cate Le Bons fünftes Studioalbum „Reward“. Es wurde sowohl von KritikerInnen als auch von Fans sehr positiv aufgenommen und war unter anderem Album der Woche bei ByteFM.



Cate Le Bon im Programm von ByteFM:

Cate Le Bon – „The Light“

(21.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Nachdem sie zehn Jahre lang weltweit Bühnen bespielte, brauchte Cate Le Bon Abstand. // Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Nachdem sie zehn Jahre lang weltweit Bühnen bespielte, brauchte Cate Le Bon Abstand. Die walisische Sängerin und Gitarristin zog sich in ein entlegenes Haus im britischen Lake District zurück und arbeitete als Schreinerin. // „Bury the keys and get to work“, singt sie in ihrem Song „The Light“ – und man ahnt, dass sie weiß, wovon sie spricht. Mehr zu dieser Zeit des Abstands und ihrem aktuellen Album hat Cate Le Bon ByteFM Moderatorin Vanessa Wohlrath erzählt. Ausschnitte aus dem Interview hört Ihr am 21. Juni 2019 um 21 Uhr in der Sendung Hertzflimmern.

Cate Le Bon (Ticket-Verlosung)

(18.05.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon (Foto: Ivana Kličković) Erste Aufmerksamkeit erhielt die walisische Sängerin Cate Le Bon, als sie 2007 mit den Brit-Rockern Super Furry Animals tourte und ihre erste EP (wohlgemerkt: auf Walisisch) veröffentlichte. // Parallel spielt Cate Le Bon gemeinsam mit White-Fence-Sänger Tim Presley in der Band Drinks und kollaboriert mit Künstlern wie Kevin Morby oder Willis Earl Beal. ByteFM präsentiert die Tour von Cate Le Bon und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). // Mai mit dem Betreff „Bon“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Cate Le Bon spielt an folgenden Terminen in Deutschland: 30.05.16 Berlin - Privatclub 31.05.16 Köln - King Georg

Cate Le Bon (Konzertbericht)

(04.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon war zu Gast in Berlin in der Kantine am Berghain, wo sie ihr aktuelles Album „Reward“ vorstellte Mit ihrem Konzert am 2. Juni 2019 in Berlin in der Kantine am Berghain bestätigte Cate Le Bon ihre in der Nische verankerte Stellung als eine der wenigen Pop-KünstlerInnen, die es fertigbringen, die experimentelle Lässigkeit der 60er mit dem Glamour der 80er, das Monotone mit dem Vertrackten und Kammerpop mit Postpunk und Jazz zu vereinbaren.

Cate Le Bon – „Reward“ (Album der Woche)

(20.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon – „Reward“ (Mexican Summer) Eigentlich klingt es wie selbstverständlich: Wer etwas Gutes tut, sollte belohnt werden. Für Cate Le Bon ist das aber gar nicht selbstverständlich. Die walisische Künstlerin hat die Sorge, dass Wörter heutzutage langsam ihre Bedeutung verlieren – und zu Slogans verkommen. // Doch die großen Gesten bringen ihr keine Rettung, keine Belohnung – und der gemeinsame Raum verschwindet durchs offene Fenster. Für Cate Le Bon ist nichts selbstverständlich. Auch nicht in ihrer Musik. Veröffentlichung: 24. Mai 2019 Label: Mexican Summer

Cate Le Bon: neues Album und neue Single „Daylight Matters“

(20.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cate Le Bon Drei Jahre ist es her, dass Cate Le Bon ihr zauberhaftes viertes Album „Crab Day“ veröffentlichte. Die Waliserin war in den vergangenen Monaten mehr als Produzentin und Live-Musikerin als als Solokünstlerin aktiv.

Hertzflimmern

Cate Le Bon im Interview

(21.06.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zehn Jahre lang tourte Cate le Bon mit ihren Musikerfreund*innen durch die Welt. Dann kam der Punkt, an dem die Waliserin, die sich besonders mit ihrem sperrigen Gitarrensound und den melancholischen Songtexten in der Szene einen Namen gemacht hat, Abstand brauchte. // Und die Musik wurde wieder zum Hobby. Mehr zu dieser Zeit des Abstands und ihrem aktuellen Album "Reward" verrät uns Cate Le Bon im Gespräch mit Vanessa Wohlrath.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon zu Gast

(15.11.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Cate Le Bon könnte man mit Fug und Recht als Handwerkerin bezeichnen. Und das nicht nur, weil sie seit vielen Jahren ihr musikalisches Handwerk beherrscht, Alben veröffentlicht und auf Tour ist. Im Vorfeld ihres aktuellen Albums "Reward“ hat sie eine einjährige Pause eingelegt, einen Tischlerkurs besucht und dabei gelernt, Stühle zu designen und zu bauen. // Auslöser dieser Entscheidung war ihre Erschöpfung nach zehn Jahren des ständigen Tourens, verbunden mit einer Konzertrezension mit der Feststellung Cate Le Bon sei bei ihrem Konzert gar nicht richtig anwesend gewesen. Ihr war laut eigener Aussage die Wertschätzung für die Musik abhanden gekommen. // Während ihrer Pause, die sie im britischen Lake Disctrict verbrachte, hat sich die walisische Sängerin neu sortiert und sich die Frage gestellt, was sie eigentlich will und ist zu dem Schluss gekommen, nur noch das machen zu wollen, wonach ihr gerade ist. Aktuell scheint das für Cate Le Bon wieder die Musik zu sein: Dieses Jahr erschien das von ihr produzierte Deerhunter-Album „Why Hasn‘t Everything Already Disappeared? // Im Rahmen ihrer Tour spielt Cate Le Bon auch drei Konzerte in Deutschland. Am Tag ihres Auftritts in Hamburg besucht sie uns nachmittags im ByteFM Magazin bei Jessica Hughes. Cate Le Bon live - präsentiert von ByteFM: 15.11.2019 Hamburg - Kampnagel 16.11.2019 Leipzig - TransCentury Update Festival 17.11.2019 Heidelberg - Karlstorbahnhof

Neuland

Faye Webster, Cate Le Bon & Morabeza Tobacco

(24.05.2019 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Sendung mit den Neuveröffentlichungen der Woche präsentiert Euch Vanessa Wohlrath u.a. die neuen Longplayer von Faye Webster, Cate Le Bon und dem schwedischen LoFi-Duo Morabeza Tobacco.

Wellenlänge

Vielseitig: Cate Le Bon

(11.11.2019 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Solo-Künstlerin, Kollaborationspartnerin und Produzentin - die Waliserin Cate Le Bon ist vielseitig aktiv und veröffentlichte 2019 gleich in allen drei Funktionen Tonträger: Mit "Reward" kreierte sie ein faszinierendes fünftes Studioalbum irgendwo zwischen Post-Punk und Folk, sie co-produzierte das aktuelle Album "Why Hasn‘t Everything Already Disappeared?

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Stephen Malkmus und Ex Hex auf Tour

(29.05.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mina Mazy Topley-Bird, Tochter von Tricky ist im Alter von 24 Jahren gestorben. Auch sie war musikalisch aktiv, ihr Vater veröffentlichte nun posthum ihre Musik. Ihr könnt Cate Le Bon, Stephen Malkmus und Ex Hex auf der Bühne erleben. Wann und wo erfahrt ihr heute im ByteFM Magazin am Abend.

ByteFM Magazin

Die Höchste Eisenbahn, Cate Le Bon und Pavement

(24.05.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Reward" von Cate Le Bon, Neuigkeiten von Die Höchste Eisenbahn und Stephen Malkmus und kommenden Tour-Highlights.

ByteFM Magazin

Underworld & Cate Le Bon

(24.05.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Reward" von Cate Le Bon. Außerdem hört ihr Musik der britischen Formation Underworld, die u.a. durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Danny Boyle ("Trainspotting") bekannt geworden ist.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Les Paul und Sleater-Kinney

(12.08.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Guitars were inspired by female bodies. Why are they uncomfortable for women to play?“ - Cate Le Bon ist d’accord mit St. Vincent, die eine Gitarre designt hat, die für Männer wie Frauen bequem zu spielen ist.

ByteFM Magazin

Cate Le Bon, Tora, Wargirl

(02.07.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Musik von Cate Le Bon, Tora und Wargirl. Außerdem Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Freddie Gibbs, der zum zweiten Mal eine Kollaboration mit Soundnerd Madlib eingegangen ist.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Morrissey, Cate Le Bon und Underworld

(26.05.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als er in den frühen 80er-Jahren begann Musik zu machen, verteidigte er bereits den Vegetarismus, mittlerweile sind dem leider Verschwörungstheorien und Rassismus hinzugekommen - und das, obwohl er unsterblich gute Musik mit The Smiths gemacht hat: Morrissey, Sänger und Gitarrist, der seit dem Ende der Smiths solo Musik macht, wurde in dieser Woche 60 Jahre alt und ließ unsere Moderator*innen über die Frage nachdenken, ob man Werk und Künstler trennen kann? Vorgestellt haben wir Euch in dieser Woche auch das neue Album "Reward" von Cate Le Bon - unser ByteFM Album der Woche.

ByteFM Magazin

Philadelphia, Madonna, Cate Le Bon

(21.03.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Daylight Matters“, so heißt die erste neue Single von Cate Le Bon. Drei Jahre ist es her, dass die walisische Musikerin ihr letztes Album „Crab Day“ veröffentlicht hat. Nun gibt es neue Musik und bald ein neues Album.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Emanuel And The Fear und Cate Le Bon zu Gast bei Jil Hesse

(10.11.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Emanuel And The Fear sind derzeit bei uns auf Tour, präsentiert von ByteFM. 07.11.2016 Wiesbaden - Schlachthof 08.11.2016 Münster - Gleis 22 09.11.2016 Köln - Blue Shell 10.11.2016 Hamburg - Nochtspeicher 11.11.2016 Berlin - Kantine am Berghain Vielleicht habt ihr Euch 2007 bei Super Furry Animals gewundert, wer denn der fabelhafte Support war. Es ist vermutlich die walisische Sängerin Cate Le Bon gewesen, die damals ihre EP veröffentlichte und erste Aufmerksamkeit bekam. Auch sie schaut in diesem Magazin vorbei.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Emma Stenger (ByteFM Charts) Aldous Harding – „Designer“ Anna Wise – „As If It Were Forever“ HVOB – „Rocco“ Little Simz – „Grey Area“ Blue Hawaii – „Open Reduction Internal Fixation“ Lizzo – „Cuz I Love You“ Sasami – „Sasami“ Blood Orange – „Angel's Pulse“ Cate Le Bon – „Reward“ Rhi – „The Pale Queen“ Julia Jacklin – „Crushing“. Diviam Hoffmann (Ein Topf aus Gold) Little Simz – „Grey Area“ Die Goldenen Zitronen – „More Than A Feeling“ Aldous Harding – „Designer“ Jamila Woods – „Legacy! // Sandra Zettpunkt (Golden Glades) Tandem Felix – „Rom-Com“ Vanishing Twin – „The Age Of Immunology“ Doug Tuttle – „Dream Road“ Cate Le Bon – „Reward“ Pernice Brothers – „Spread The Feeling“ Sunbeam Sound Machine – „Goodness Gracious“ Lens Mozer – „Don’t Stop“ The Pearlfishers – „Love & Other Hopeless Things“ Corridor – „Junior“ Max Gowan – „Bygones“. // Sebastian Lessel (ByteFM Blog) Tyler, The Creator – „Igor“ Sasami – „Sasami“ The Düsseldorf Düsterboys – „Nenn mich Musik“ Kelsey Lu – „Blood“ Marika Hackman – „Any Human Friend“ Dylan Moon – „Only The Blues“ Blood Orange – „Angel's Pulse“ Big Thief – „U.F.O.F.“ FKA Twigs – „Magdalene“ Devendra Banhart – „Ma“. Vanessa Wohlrath (Hertzflimmern) Jessica Pratt – „Quiet Signs“ Aldous Harding – „Designer“ Cate Le Bon – „Reward“ Omni – „Networker" Faye Webster – „Atlanta Millionaires Club“ Tim Presley's White Fence – „I Have To Feed Larry's Hawk“ Grace Ives – „2nd“ Solange – „When I Get Home“ Bella Boo – „Once Upon A Passion“. // Jumoke Olusanmi (Silent Fireworks) Helado Negro – „This Is How You Smile“. Christa Helbling (Wellenlänge) Cate Le Bon – „Reward“ Helado Negro – „This Is How You Smile“ Vagabon – „Vagabon“ Jessica Pratt – „Quiet Signs“ Aldous Harding – „Designer“ Angel Olsen – „All Mirrors“ Sasami – „Sasami“ Black Midi – „Schlagenheim“ Solange – „When I Get Home“ Melissa Kassab – „Rodeo“.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Derya Yıldırım & Grup Şimşek – „Kar Yağar“ 5. Big Thief – „UFOF“ 6. 21 Savage – „A Lot“ 7. Dagobert – „Einsam“ 8. Cate Le Bon – „Daylight Matters“ 9. Battles – „Titanium 2 Step“ (feat. Sal Principato) 10. Joy Overmono – „Bromley“ Henning Kasbohm (ByteFM Team) Ronke – „TWIL“ The Comet Is Coming– „Summon The Fire“ Velvet Negroni – „Confetti“ Drugdealer – „Fools“ Masok – „Regimen“ Kwaku Asante – „Molasses“ Rhi – „Swagger“ The Streets – „How Long's It Been“ (feat. // Bohannon – „Dusk“ Molly Sarlé – „Human“ Quiet Marauder – „Prologue - It Arrived In Silence“ The Boys With The Perpetual Nervousness – „Sparkle“ The Golden Rail – „Regent Street“ The Hannah Barberas – „Hideous“ The Pearlfishers – „Sometimes It Rains In Glasgow“ Transmission 13 – „Wild Atlantic“ Johnny Moonlight (Eingefleischt) Rivette – „This Round's On Me“ Tower – „Run For My Life“ Freeways – „Heavy Rescue“ The Wildhearts – „Diagnosis“ Fliehende Stürme – „Die Königin darf nicht fallen“ Idle Hands – „Give Me To The Night“ Michael Monroe – „One Man Gang“ Traveler – „Speed Queen“ Hot Breath – „Still Not Dead“ Legendry – „The Wizard And The Tower Keep“ Johannes Wallat (Kontrabass) Dendemann – „Müde“ Jamila Woods – „Basquiat“ Malibu Ken – „Corn Maze“ My Girlfriend – „Believe In Something“ OG Keemo – „216“ Roisin Murphy – „Incapable“ Shigeto – „MCW“ Shigeto – „Pusher“ Solange – „Sound Of Rain“ Theo Parrish – „This Is For You“ (feat. Maurissa Rose) Katharina Grabowski (ByteFM Redaktion) Aldous Harding – „The Barrel“ Cate Le Bon – „Daylight Matters“ Little Simz – „Boss“ Sampa The Great – „Final Form“ Big Thief – „Not“ Julia Jacklin – „Body“ Gurr – „She Says“ Ebow – „K4L“ Fat White Family – „Feet“ Von Spar – „Extend The Song“ Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Die Goldenen Zitronen – „Nützliche Katastrophen“ Eli Keszler – „French Lick“ Fontaines D.C. – „Big“ Flying Lotus – „Takashi“ Jetzt! // Alex Cameron – „Miami Memory“ Christa Helbling (Wellenlänge) Celeste – „Strange“ Arlo Parks – „Sophie“ Weyes Blood – „Andromeda“ Aldous Harding – „The Barrel“ Vagabon – „Water Me Down“ Helado Negro – „Pais Nublado“ Cate Le Bon – „Home To You“ Fontaines D.C. – „Boys In The Better Land“ Metronomy – „Walking In The Dark“ Tyler, The Creator – „Are We Still Friends? // Angélique Kidjo) Grupo Bongar & Maga Bo – „Ogum Beira Mar“ Dengue Dengue Dengue – „Jarana Y Tundete“ Lars Florian Walklang (Korridor) Weezer – „High As A Kite“ Lizzo – „Cuz I Love You“ Craig Finn – „Something To Hope For“ Deichkind – „Wer sagt denn das“ Thees Uhlmann – „Danke für die Angst“ Patrick Carney – „Bojack's Theme (Full Length)“ Haiyti – „Droptop“ The Screenshots – „Wir lieben uns und bauen uns ein Haus“ Dagobert – „In all unseren Leben“ Die Ärzte – „Abschied“ Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Liniker E Os Caramelows – „Calmô“ MyKey – „Was It Something I Said“ Aldous Harding – „The Barrel“ I, Aeronaut – „This Breed Will Find Something Worthwhile“ Faye Webster – „Room Temperature“ Edwyn Collins – „Glasgow To London“ Cate Le Bon – „Home To You“ Sampa The Great – „Final Form“ Brainstory – „Mnemophobia“ Michael Kiwanuka – „Living In Denial“ Philipp Weichenrieder (Kontinuum) Little Simz – „101 FM“ Lucy – „Audi A3“ Haai – „It's Something We All Can Learn From“ Tailor Jae & Traces – „Thief“ Koffee – „Rapture“ Anz – „But At Least We Have This“ Silk Road Assassins – „Bowman“ Hagan – „Yenko“ (feat.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z