Chas Chandler

Chas Chandler Chas Chandler war unter anderem Bassist bei The Animals (Foto: Coverausschnitt „The Most Of The Animals“)

Chas Chandler (Bryan James Chandler, 18. Dezember 1938 – 17. Juli 1996) war ein britischer Musiker, Produzent und Manager. Er war der erste Bassist der Rhythm-&-Blues-Band The Animals. Chandler gilt als Entdecker von Jimi Hendrix, den er später ebenso managete, wie der englische Glam-Rock-Band Slade, die in den 1970ern mit ihrer druckvollen Partymusik überaus erfolgreich war.

Chandler wurde in Heaton, einem Vorort der nordenglischen Stadt Newcastle geboren. Nach seiner Schulzeit arbeitete er zunächst auf den dortigen Werften bevor er 1962 Bassist im Trio des Musikers Alan Price wurde. Noch im selben Jahr stieß der Sänger Eric Burdon zur Band, die sich fortan „The Animals” nannte. Mit „House Of The Rising Sun”, „Don't Let Me Be Misunderstood” und „It's All Over Now, Baby Blue“ von Bob Dylan hatte die Band etliche Hits, doch für Chandler stand das Einkommen in keinem Verhältnis zum Aufwand und er betätigte sich lieber Talentscout, Manager und Produzent.

In New York entdeckte Chandler Jimi Hendrix, überredete ihn, mit nach England zu kommen und rekrutierte Noel Redding und Mitch Mitchell als Begleitmusiker. Er produzierte auch die ersten beiden Alben der Jimi Hendrix Experience. Als Manager verschaffte er der Band viele wichtige Kontakte und sorgte für die nötige Publicity. So stammte die Idee, die Gitarre am Ende des Gigs anzuzünden vermutlich von ihm. Während der Aufnahmen zu „Electric Ladyland” stieg Chandler, genervt von der zunehmenden instrumentalen Selbstverliebtheit, aus. Bis Anfang der 1980er widmete er seine Aufmerksamkeit vor allem der Band Slade. In den 1970ern und 1980ern nahm Chandler an zwei kurzen Re-Unions von The Animals teil. Er starb 1996 an einem Aortenaneurisma.



Chas Chandler im Programm von ByteFM:


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z