Craig Mack

Craig Mack Bild: Craig Mack (Single-Cover „Flava In Ya Ear” (Remix))

Craig Mack (10. Mai 1970, New York City, USA  - 12. März 2018 in Walterboro, USA) war ein US-amerikanischer Rapper und Musikproduzent. Mack war einer der ersten Künstler auf Puff Daddys Label Bad Boy, auf dem er 1994 auch seinen größten Erfolg „Flava In Ya Ear” veröffentlichte. Außerdem war er als Produzent maßgeblich für den Aufstieg des Labels verantwortlich, das zu einem der einflussreichsten Unternehmen im HipHop avancierte. 

In der New Yorker Bronx geboren, wurde Mack schon als Teenager in der HipHop-Szene aktiv und wurde im Umfeld der legendären Crew EPMD („Strictly Business”) groß. Er ging mit dem Act als Roadie auf Tour, aber seine eigene Karriere trat auf der Stelle. Seine erste Single als MC EZ „Get Retarded/Just Rhymin” (1988) wurde zwar wahrgenommen, aber kein großer Erfolg. 1994 erschienen dann „Flava In Ya Ear” und „Get Down” – beides US-Top-40-Hits – sowie das sich hervorragend verkaufende Album „Project: Funk Da World”. Ein Remix von „Flava In Ya Ear” verschaffte zudem sowohl The Notorious B.I.G. als auch Busta Rhymes entscheidende Durchbrüche.

Das Nachfolgealbum „Operation: Get Down” erschien erst 1997, ein zu großer Abstand: Der mit dem Debüt aufgebaute Schwung konnte nicht genutzt werden. Das Album wurde zwar gut gekauft, aber gemessen an den Erwartungen war es ein Misserfolg. Mack arbeitete weiterhin an Tracks, aber zu einer weiteren Albumveröffentlichung kam es erst einmal nicht. Er zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und schloss sich der obskuren christlichen Sekte „Overcomer Ministry” an. 2017 erschien das Album „The Mack World Sessions” mit unveröffentlichten Aufnahmen. Craig Mack starb am 12. März 2018 an Herzversagen.



Craig Mack im Programm von ByteFM:

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z