Damon Albarn

Damon Albarn Damon Albarn (Foto: Linda Brown Lee)

Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad &The Queen, als Gast-Sänger bei Vince Staples oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik. Was all die vielseitigen Projekte des am 23. März 1978 in London geborenen Künstlers eint: seine abenteuerlustigen Genre-Experimente und sein feines Gespür für zarte Melancholie.

2014 erschien „Everyday Robots“, das erste offizielle Soloalbum von Damon Albarn. Fernab seiner zahlreichen Bandprojekte komponiert er auch Opern, wie zum Beispiel „Monkey: Journey To The West“ (2007) und „Dr Dee“ (2011).



Damon Albarn im Programm von ByteFM:

Melancholie und Alltag: Damon Albarn in acht Songs

Von ByteFM Redaktion
(23.03.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Melancholie und Alltag: Damon Albarn in acht Songs
Meister der Melancholie: Damon Albarn wird 50 Jahre alt (Foto: Linda Brown Lee) Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad &The Queen, als Gast-Sänger bei Vince Staples oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik. Was all seine vielseitigen Projekte eint: seine abenteuerlustigen Genre-Experimente und sein feines Gespür für zarte Melancholie. Am 23. März 2018 wird der britische Künstler 50 Jahre alt – wir wagen den Versuch, seine drei Dekaden umspannende Karriere in acht Songs zusammenzufassen. // „And into the sea / Goes pretty England and me“ – ein Tief zieht über London, und Damon Albarn verwandelt mal eben eine Wettervorhersage in zutiefst berührenden Pop. Es ist das Jahr 1995, Blur veröffentlichen ihr drittes Album „Parklife“. Es war der Moment, in dem das Quartett zeigte, dass es mehr war als nur eine kurzlebige Brit-Pop-Sensation. „This Is A Low“ beendet das Album mit der ätherischen Melancholie, die später zu Albarns Markenzeichen werden sollte. // Wenn Pop-KünstlerInnen Opern schreiben, dann stinkt das oft nach Prog-Rock-Maximalismus. Nicht so bei Damon Albarn: Dessen Oper „Dr Dee“ aus dem Jahr 2012 ist eher von zurückhaltender Natur, eine melancholische Abhandlung über das Leben des britischen Arztes John Dee. Darin versteckt: „Apple Carts“, eine verletzliche Ballade im barocken Format – und einer der schönsten Songs, die Albarn je geschrieben hat. // Bei solch einer langen und vielseitigen Karriere ist es schon verwunderlich, dass Damon Albarn erst im im Frühling 2014 sein erstes offizielles Soloalbum veröffentlicht hat. Mit „Everyday Robots“ hat er sein Rad nicht neu erfunden, sondern wirkte fast ein bisschen ideenlos – bis am Ende der Platte „Heavy Seas Of Love“ beginnt: Im Duett mit Brian Eno singt er den Gospel seines Lebens. Ein umarmendes Stück Pop-Musik. Auch ByteFM Moderator Till Kober hat am 19. März 2018 in seiner Sendung Bordermusic den wahnwitzigen Versuch unternommen, Damon Albarns musikalisches Schaffen in einer Stunde abzubilden. Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können die Ausgabe im ByteFM Archiv nachhören. Ebenfalls dort zu finden, ist die Champagne-Supernova-Folge „(K)ein Interview mit Damon Albarn mit Matthes Köppinghoff“ vom 4. Juli 2014. In der trauert unser Brit-Pop-Fachmann Matthes Köppinghoff einem kurzfristig abgesagten Interview-Termin hinterher, spielt sich aber zum Trost einmal durch Albarns Diskografie.

Damon Albarn spielt live vor einem Androiden

Von Philipp Rhensius
(21.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Damon Albarn (Foto: Linda Brown Lee) Damon Albarn und moderne Technologie, das ist die Geschichte einer Hassliebe. Während sein virtuelles Bandprojekt Gorillaz, das auf seinen Konzerten als dreidimensionale Hologramme von Comicfiguren auftrat, auch eine Huldigung an digitale Bildwelten war, wirft der Brite auf seinem aktuellen Soloalbum "Everyday Robots" einen eher kritischen Blick auf die durchtechnisierte Welt. Denn Technik, so könnte man die These des Albums zusammenfassen, entfremdet die Menschen vor allem von ihrem Alltag. Das mag rückwärtsgewandt und kulturpessimistisch klingen, ist aber in Zeiten der alltäglichen Mensch-Smartphone-Symbiose vielleicht notwendiger denn je.

Champagne Supernova

(K)ein Interview mit Damon Albarn

(04.07.2014 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Champagne Supernova - (K)ein Interview mit Damon Albarn
Jeder kennt ihn: den Blues, nachdem man einen Korb bekommen hat. Moderator Matthes Köppinghoff hat es diesmal besonders schwer - das Interview mit Damon Albarn wurde ihm abgesagt. Kurz vor der Tür, nachdem Sir Matthes knapp ein halbes Jahr an dem Date rumgeschraubt hatte. Dumm gelaufen. // Dementsprechend un-beleidigt ist Sir Matthes, daher gibt es in der neuen Ausgabe von Champagne Supernova ganz viel zu Damon Albarn - nur eben ohne Damon Albarn. Ihr versteht.

Gorillaz - „Humanz“ (Rezension)

Von Luise Vörkel
(29.04.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gorillaz - „Humanz“ (Rezension)
Mit "Humanz" setzen Musiker Damon Albarn und Künstler Jamie Hewlett ihrer Kollaboration die Krone auf. Zwischenzeitlich sah es so aus, als wären Gorillaz - die von Hewlett animierte Comicband, die Albarn mit Songs zu Leben erweckt - gestorben. Es gab Differenzen, aber die beseitigten die beiden bei einer Weihnachtsfeier im Jahr 2014. In den zwei Jahren, die folgten, entstand "Humanz". Damon Albarn zufolge dreht sich das Album um "Schmerz, Freude und Dringlichkeit". Tiefstaplerei möchte man meinen, denn die 26 Tracks - die man getrost als genreübergreifend bezeichnen kann (R&B;, Electronica, Indierock, TripHop, alles dabei) - erzählen sehr viel mehr. Und für diese Erzählung hat sich Damon Albarn eine Menge an Künstlerinnen und Künstlern mit großem Renommee herangeholt: Für den angriffslustigen Song "Charger" improvisierte die Disco-Ikone Grace Jones vier Stunden lang Vocals über ein gelooptes Heavy Metal-Riff. Das avantgardistische R&B-Talent; Kelela dominiert den geschmeidig treibenden Track "Submission". Rapper Danny Brown mischt den selben Song in der Mitte mit ein paar wilden Bars auf. Damon Albarn weiß genau, wen er braucht, um seine Vision richtig umzusetzen. Einige hochkarätige Kollaborationen wurden im Nachhinein wieder gestrichen, weil sie nicht zu "Humanz" passten. Ebenso wie jegliche Referenz auf Donald Trump. Dabei hat die Vorstellung, dass Trump wirklich US-Präsident werden würde, den Anstoß zu "Humanz" gegeben. Die Promo-Terminsetzung lässt an einem Zusammenhang keine Zweifel aufkommen: Das Album erscheint zum Ende seiner ersten 100 Tage im Amt. Aber Trump hat schon so genug Fame, findet Damon Albarn. Und überhaupt, dystopische Szenarien gibt es auch abseits der Trump'schen Reality-Satire. Viele davon blitzen im Video zu "Hallelujah Money" auf, das am Tag der Vereidigung des US-Präsidenten erschien. Während Benjamin Clementine den elegischen Blues singt, sehen wir im Hintergrund George Orwells "Animal Farm" und KKK-Jünger. Ein Blitzschlag von Wahrheit im Finstern der Nacht ("A lightning bolt of truth in a black night") - so haben Gorillaz diesen Song angekündigt, und dieser Anspruch steckt auch hinter "Humanz". Ein irres Vorhaben, aber Damon Albarn und Jamie Hewlett meistern ihre Vision mit diesem Album.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

Von ByteFM Redaktion
(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tony Allen - Go Back (ft. Damon Albarn) // Damon Albarn - Everyday Robots // Damon Albarn – Everyday Robots // Damon Albarn – Photographs (You Are Taking Now) // 6. Damon Albarn – Lonely Press Play

Bricolage Deluxe

Damon Albarn in Afrika

(14.08.2019 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wenn es Damon Albarn langweilig wird, gründet er kurzerhand eine neue Band. Gorillaz, The Good, The Bad & The Queen oder eben Africa Express. Mission seit nunmehr fünf Alben: Musiker aus Südafrika und anderen Ländern des oft zu Unrecht vernachlässigten Kontinents zusammenzuspannen mit Europäern, auf dass sich neue Sound- und Rhythmuswelten auftun.

Africa Express kündigen neues Album „Egoli“ an

Von ByteFM Redaktion
(09.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Africa Express kündigen neues Album „Egoli“ an
Als wenn er mit seinen Bands Blur, Gorillaz, The Good, The Bad And The Queen oder Rocket Juice & The Moon nicht schon genug zu tun hätte, gründete Damon Albarn Mitte der Nullerjahre das Projekt Africa Express. Das Ziel: MusikerInnen vom afrikanischen Kontinent mit europäischen und nordamerikanischen MusikerInnen zusammenzubringen. So kamen im Rahmen von Africa Express bereits solch unterschiedliche KünstlerInnen wie Björk, Femi Kuti, John Paul Jones, Tony Allen, Julia Holter und Paul McCartney sowohl auf der Bühne als auch im Studio zusammen. // 06. Become The Tiger [ft. Sibot, Damon Albarn, Mr Jukes] // 17. I Can't Move [ft. Damon Albarn, Moonchild Sanelly, Mr Jukes, Sibot, Blue May] 18. See The World [ft. Mahotella Queens, Damon Albarn, Gruff Rhys]

„The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“: neues Album von Damon Albarn

Von ByteFM Redaktion
(23.06.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“: neues Album von Damon Albarn
Der britische Musiker Damon Albarn (Blur, Gorillaz, The Good, The Bad & The Queen) hat mit „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ ein neues Solo-Album angekündigt. Es ist sein zweites, und der Nachfolger des 2014er Longplayers „Everyday Robots“. Mit der Ankündigung gibt es auch direkt die gleichnamige Single des umtriebigen Musikers zu hören. // Damon Albarn – „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ (Transgressive Records)

„Palaces“: neue Single von Flume feat. Damon Albarn

Von ByteFM Redaktion
(26.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Palaces“: neue Single von Flume feat. Damon Albarn
Der australische Produzent Harley Edward Streten aka Flume hat zwei neue Tracks herausgebracht. Eine Single mit Damon Albarn namens „Palaces“ sowie eine weitere mit Kučka und Quiet Bison namens „Escape“. Beide Stücke werden auch jeweils von einem Musikvideo begleitet und sind Auskopplungen seines kommenden Albums. „Palaces“ ist der Titeltrack des Longplayers, auf welchem unter anderem auch Caroline Polachek als Gastmusikerin vertreten ist. // 13.„Palaces“ (feat. Damon Albarn)

Lost in the Supermarket

Ach, Damon

(06.05.2014 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ach, Damon, ach, Damon Albarn. Nun also Solo, ach, ist das schön, ach, Damon!

Was ist Musik

6.1.2015 Frankfurt-Bochum-Frankfurt

(11.01.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bochum Hauptbahnhof kurz vor halb sechs, Bus 353 bis Knappenstraße. Zum Institut für Populäre Musik der Folkwang Universität gleich neben der Zeche. Ringvorlesung „Pop ist ein weites Feld“. Mein Thema: „Der silberne Löffel im Arsch von Damon Albarn - Klassenverhältnisse in der britischen Popmusik einst und jetzt“, Vortrag mit Videos. Erster Clip: Actress: Forgiven // Aus dem Vortrag: You're beautiful, mit seichten Popsongs wie diesem wurde James Blunt berühmt. Aber der britische Sänger kann auch anders. „Damon Albarn hat einen silbernen Löffel im Arsch stecken.“ Mit diesen Worten hat der Schlagersänger kürzlich einen Klassenkampf der besonderen Art eröffnet. James Blunt hat darauf hingewiesen, dass Damon Albarn, mit seiner Gruppe Blur einer der Superstars des Britpop, dass dieser Albarn ein Kind der Upper Class ist - wie viele britische Pop-Größen. Und dass er dieses Privileg zu kaschieren sucht, mit einem vorgetäuschten Working Class-Akzent.

Gorillaz-Debüt wird 20 Jahre alt

Von ByteFM Redaktion
(26.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gorillaz-Debüt wird 20 Jahre alt
Damon Albarn hätte sich einfach zurücklehnen können. Der Musiker, Produzent und Songwriter aus London konnte zur Jahrtausendwende auf ein extrem erfolgreiches Jahrzehnt zurückblicken: Seine von ihm angeführte Band Blur zählte zur Speerspitze des Britpop, des kommerziell erfolgreichsten Genres seines Heimatlandes. Albarn hatte genug Hits und Fans, um bis zu seinem Ruhestand Stadien auszuverkaufen. Mit Songs wie „Tender“, „Girls & Boys“, „The Universal“ oder auch „Song 2“ hatte er ausgesorgt. Ihm stand also eine sowohl lukrative als auch komfortable Zukunft bevor. Doch Damon Albarn lehnte sich nicht zurück. Zum gleichen Zeitpunkt, an dem Blurs ewige Britpop-Konkurrenten Oasis mit ihrem (kommerziell erfolgreichen und von der Kritik verrissenen) vierten Album „Standing On The Shoulders Of Giants“ ihren Status als kreativ bankrotte Stadion-Band zementierten, gründete Albarn eine neue Band – die musikalisch nicht viel weiter vom Britpop entfernt sein konnte. Diese Band hieß Gorillaz. Das selbstbetitelte Debütalbum dieses Projekts wird heute, am 26. März 2021, 20 Jahre alt. // Heute, 20 Jahre später, ist Damon Albarn einer der meistbeschäftigsten Künstler. Neben seinen acht Blur-LPs und sieben Gorillaz-Alben kann er auf drei LPs mit seinen Supergroups The Good, The Bad & The Queen und Rocket Juice & The Moon, eine Oper, ein Soloalbum und mehrere Veröffentlichungen mit dem Kollektiv Africa Express zurückblicken. Er ist einer der wenigen Musiker, die sowohl mit jungen Acts wie Vince Staples oder Kali Uchis als auch mit Legenden wie Gil Scott-Heron, Tony Allen oder Bobby Womack zusammenarbeiten konnten. Das ist nicht die Karriere eines sich zurücklehnenden Stadionrockers. Das ist die Laufbahn, die 2001 mit dem Album „Gorillaz“ begann.

taz.mixtape

Abba, Damon Albarn, Jazzfest Berlin, Helm, Radiohead

(12.11.2021 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wikinger in der Schauerromantik. Auf seinem neuen Album „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ zeigt sich Gorillaz- und Blur-Sänger Damon Albarn melancholisch. Stephanie Grimm zeigt sich hin und hergerissen.

taz.mixtape

Krieg, Stromae, Yuriy Gurzhy, Damon Albarn, Knarf Rellöm, Kathrin Röggla

(11.03.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Weltschmerz und Traurigkeit statt Britpop und Fußballhymne. Dagmar Leischow erlebt in der Hamburger Elbphilharmonie einen Damon Albarn im Einklang mit der tristen Weltlage. Standing Ovations gab´s am Ende trotzdem.

Radio Gorillaz: Episode 1 und 2 vom Plastic Beach

Von christiantjaben
(08.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das kreative Liebeskind von Britanniens wahrscheinlich derzeit größtem Popkünstler Damon Albarn und seinem bildkünstlerischen Partner Jamie Hewlett kommt nun bereits zum dritten Mal auf Albumlänge (die pseudo-chinesische „Monkey: Journey To The West“ Oper vom selben Team mal außen vor gelassen) und entsprechend ausgearbeitet ist der Gorillaz-Kosmos inzwischen. // Denn auch ohne Castingshow und Gästeliste überzeugt Damon Albarn mit seinem erfolgreichsten Blur-Folgekonzept. Und wem das alles zu Konsens tauglich ist, der kann ja zur alternativen Nische greifen, den großartigen Produkten des Honest Jon’s Label, das der umtriebige Albarn seit geraumer Zeit finanziert.

Was ist Musik

Was ist dran am Albarnismus?

(28.03.2010 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Spex spricht vom „Prinzip Alter Ego“. Der Spiegel lobt Damon Albarn dafür, dass er „sich neu erfunden“ habe, nach dem Ruin von Britpop. Nun könnte man einwenden, dass Wandlungsfähigkeit, Vielseitigkeit und Multitasking ganz oben stehen im Anforderungsprofil des modernen Kulturarbeiters, Essentials des neoliberalen Alltags. Nun ist Damon Albarn mehr als ein moderner Kulturarbeiter. In den 90ern Britpopstar mit Blur, heute sagt er, er habe Britpop erfunden. Später erfindet er die Comic-Band Gorillaz. Mit dem reichlich verdienten Geld betätigt er sich als Mäzen und Entdecker beim ehrwürdigen Londoner Label Honest Jon´s Records und begibt sich auf musikalische Entdeckunsreise nach Afrika. Wie einst Paul Simon? Afrikas berühmtester Drummer und der Bassist von The Clash sind seine Bandmates bei The Good The Bad and The Queen. Und zwischendurch schreibt er eine chinesische Oper. Auf Mandarin. Was ist dran am Albarnismus?

Britisch-malisches Orchester Africa Express führt Terry Rileys "In C" in London auf

Von Philipp Rhensius
(11.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dass das von Brian Eno und Damon Albarn gegründete Musikkollektiv Africa Express das Stück zu seinem 50. Jubiläum zusammen mit Musikern aus Mali in der monumentalen "Turbine Hall" des Londoner Museums Tate Modern aufführte, schließt damit einen Kreis. Unter den Musikern war neben Damon Albarn und dem Yeah-Yeah-Yeahs-Gitarristen Nick Zinner auch Andi Thoma von den Elektronikfricklern Mouse On Mars. Aus der beeindruckenden Liveperformance haben die Kreativplattformen The Space und Interlude ein ebenso beeindruckendes Video produziert, bei dem die Zuschauer per Mausklick zwischen verschiedenen Kameraeinstellungen wählen können. Dabei wechselt die Ansicht gelegentlich zu einigen ausgestellten thematisch passenden Kunstwerken, die mit kurzen Texten erläutert werden. Den Film gibt es auf der Interlude-Website oder direkt bei uns zu sehen:

Presseschau 28.04.: Träume werden wahr

Von ByteFM Redaktion
(28.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Damon Albarn ist wirklich ein viel beschäftigter Mann: Blur, Gorillaz und The Good, The Bad And The Queen. Kid Koala, DJ und Turtablist präsentiert einen neuen noch unbetitelten Track in der New Yorker Radioshow "Beats In Space" vorgestellt, den Damon Albarn mit Dan The Automator zusammen gebastelt hat. Wahrscheinlich, so der Guardian, wird der Song auf dem bald erscheinenden Album von Dan The Automator vertreten sein.

16.02.: Hat er oder hat er nicht?

Von ByteFM Redaktion
(16.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wie u.a. The Quietus und NME berichten, ist Eddy Grant "outraged" über Damon Albarn und die Gorillaz. Laut Grant weist die Single "Stylo" große Ähnlichkeiten mit seinem 1983 veröffentlichten Song "Time Warp" auf. "Speaking to NME.COM, Grant said he feels the keyboard section on his song is the same as the recent release from Damon Albarn and co". Im Blog vom NME gibt es die passende Diskussion "Have Gorillaz Ripped Off An Old Eddy Grant Song?".

Bordermusic

Music Is My Radar

(19.03.2018 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bordermusic - Music Is My Radar
Am 23. März feiert der englische Musiker Damon Albarn seinen 50. Geburtstag. Bordermusic würdigt diesen außergewöhnlichen Mann bereits heute und versucht verzweifelt seine musikalische Bandbreite in einer Stunde unterzubringen, gilt es doch Bands wie Blur, die Gorillaz, The Good, The Bad And The Queen, Rocket Juice And The Moon und sein umfangreiches Solowerk einzufangen. Damon Albarn vereint die britische Musiktradition der Kinks, Madness und Small Faces mit den Einflüssen des geborenen Londoners aus Dub und Afro-Caribbean, rührt Mali, HipHop und Soul dazu und klingt am Ende doch immer wie er selbst.

Zwanie Jonson - „We Like It“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(09.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zwanie Jonson - „We Like It“ (Album der Woche)
Der deutsche Damon Albarn schlägt zurück Diese unverschämt angenehmen Vibes beginnen direkt mit den federleicht funkenden Gitarren und dem goldglänzenden Rhodes-Geklimper des eröffnenden Titeltracks. Diese Sommermusik könnte in den Händen eines anderen Musikers substanzlos wirken. Tut sie aber unter Jonsons Kontrolle nicht. Dafür sorgt alleine schon seine Stimme, die mit ihrer sanften Melancholie in vielen Momenten an das Timbre von Damon Albarn erinnert.

Fußmärsche von durchschnittlich 15 Kilometern - das Roskilde Festival 2015

Von Tine Ohlau
(07.07.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Während die Stimmung zu Paul McCartneys „Live And Let Die“ vollends seinen Höhepunkt erreicht (das Feuerwerk war nicht so sein Ding), formt das Projekt Africa Express mit Damon Albarn einen fünfstündigen Festivalabschluss, bis Albarn schließlich von der Bühne getragen werden muss. Zack, Bumm, Bäng – gigantisches Feuerwerk. Und Schluss.

10.01.: Und zack - Wochenstart

Von ByteFM Redaktion
(10.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Grund zur Hoffnung gibt es auch bei Amy Winehouse, die in Brasilien ihr Live-Comeback gegeben hat. Und bei der Zeit staunt man immer noch über Damon Albarn: "Das ist wirklich beeindruckend: Wie beiläufig Albarn diese eigenwilligen bis eingängigen Elektropopstücke komponiert. Mal eben so, auf einem Tablet-Computer zusammengeschustert und – zack – ins Netz gestellt."

19.05.: Damon Hendrix

Von ByteFM Redaktion
(19.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vielleicht aber Damon Albarn. Der gutaussehende, coole und kreative Kopf hinter den Gorillaz. Zumindest Bobby Womack (singt u.a. auf "Stylo") sieht Albarn in einer "Liga" mit musikalischen Granden wie Jimi Hendrix oder Ray Charles, berichtet der NME. "He's the same way [Hendrix and Charles were]. He's very creative and thinks way out there, trying things that people don't try", so Womack wörtlich.

Presseschau 20.06.: Wetten dass...? ohne Gottschalk ist wie...

Von ByteFM Redaktion
(20.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aber genug von den Klageweibern und den Blick Richtung Zukunft gewandt. Neue Musik gibt’s von Damon Albarn und demnächst auch von Chris Taylor (Grizzly Bear) und Twin Shadow. „Dr. Dee“ nennt sich der Song von Albarn, den er am Wochenende im britischen Fernsehen zum Besten gab. Das Lied gehört zur gleichnamigen Oper um den Alchemisten Dee aus dem 16. Jahrhundert, an der Albarn derzeit arbeitet. 2010 produzierte Chris Taylor das Album „Forget“ von Twin Shadow, und weil sich die beiden so gut verstanden, war George Lewis Jr. Alis Twin Shadow nun bei den Aufnahmen zu Taylors Soloprojekt CANT dabei. Das Album soll, zumindest in den USA, am 12. September erscheinen, berichtet Pitchfork.

Was ist Musik

Sleaford & andere Mods

(20.04.2014 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Damon Albarn hat einen silbernen Löffel im Arsch stecken.“ Mit diesen Worten wies kürzlich der englische Schlagersänger James Blunt darauf hin, dass Albarn wie viele andere britische Pop-Stars ein Kind der Upper Class ist und dieses Privileg zu kaschieren sucht, etwa mit einem vorgetäuschten Working Class-Akzent.

Hemlock Ernst & Kenny Segal – „Back At The House“ (Rezension)

Von Marius Magaard
(07.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Hemlock Ernst & Kenny Segal – „Back At The House“ (Rezension)
Samuel T. Herring ist nicht der erste weiße Indie-Dude, der auf die phänomenal schlecht klingende Idee gekommen ist, sich im HipHop-Genre zu versuchen. Erinnert sich noch jemand an „Everybody On My Dick Like They Supposed To Be“, das bizarr klingende und noch bizarrer betitelte Instrumental-HipHop-Outing von Interpol-Sänger Paul Banks? Oder daran, dass die schottischen Power-Popper Teenage Fanclub 1994 tatsächlich einen Track für De La Soul schrieben? Damon Albarn war bekanntlich vor seiner Gorillaz-Zeit auch mal in einer relativ erfolgreichen Brit-Pop-Band.

26.03.: Death sells Peaches

Von ByteFM Redaktion
(26.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ebenfalls hoch in den Verkaufcharts sind gerade die Gorillaz mit ihrem neuen Album „Plastic Beach“. Der britische NME gibt bekannt, dass Damon Albarn kürzlich ein Mitglied der neuen Band von Noel Gallagher für die Gorillaz verpflichtet hat. "I just thought that was quite funny", so Damon. Seine erste Band Blur und Noel Gallagher’s Band Oasis kämpften Mitte der 90er teils mehr und teils weniger ernsthaft um die Britpop-Krone. Mehr Albarnismus gibt es am Sonntag ab 20 Uhr in Was ist Musik mit Klaus Walter

„There Is No End“: Tony Allens letzte Aufnahmen werden veröffentlicht

Von ByteFM Redaktion
(12.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„There Is No End“: Tony Allens letzte Aufnahmen werden veröffentlicht
Das Besondere am Song „Cosmosis“ ist dabei, dass er als einziger live mit allen Beteiligten eingespielt wurde. Mit dabei waren unter anderem der Damon Albarn, Grime-Superstar Skepta sowie Perkussionist Remi Kabaka Jr. Dabei basiert der Track lose auf dem Song „How Far?“, den Allen, Albarn und Skepta für eine Veröffentlichung von Albarns Gorillaz aufgenommen hatten. Doch es sind noch mehr hochkarätige Musiker*innen auf dem Album vertreten. Auf den anderen Stücken werden unter anderem Sampa The Great, Marlowe, Nah Eeto, Zelooperz aus Detroit, The Koreatown Oddity und Lava La Rue zu hören sein.

Champagne Supernova

How to get ready for a festival

(13.08.2018 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Während ihr diese Zeilen lest, ist Moderator Matthes Köppinghoff entweder schon auf dem Sziget-Festival 2018 in Budapest - oder er macht sich etwas übermüdet gerade auf den Rückweg. An der Vorbereitung für die Tage auf dem sehr schönen Festival in Ungarn lässt Sir Matthes aber alle teilhaben: Was wird sich angeschaut, obwohl man Künstler XY vielleicht schon mehrfach gesehen hat? Wann sollte man sich vielleicht doch eher ein Getränk kaufen gehen? Wird Sir Matthes sein "Einhorn" Damon Albarn jemals (zum Interview) einfangen können? Zumindest auf die letzte Frage gibt's schon die Antwort: Nein. (Leider. Vielleicht beim nächsten Festival. Aber das sagt der Damon immer.) Der Soundtrack, die Vorbereitungsplaylist für die Reise ist jedenfalls strictly British ...