Damon Albarn

Damon Albarn Damon Albarn (Foto: Linda Brown Lee)

Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad &The Queen, als Gast-Sänger bei Vince Staples oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik. Was all die vielseitigen Projekte des am 23. März 1978 in London geborenen Künstlers eint: seine abenteuerlustigen Genre-Experimente und sein feines Gespür für zarte Melancholie.

2014 erschien „Everyday Robots“, das erste offizielle Soloalbum von Damon Albarn. Fernab seiner zahlreichen Bandprojekte komponiert er auch Opern, wie zum Beispiel „Monkey: Journey To The West“ (2007) und „Dr Dee“ (2011).



Damon Albarn im Programm von ByteFM:

Presseschau 28.04.: Träume werden wahr

(28.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In einem Statement sagte sie, es sei für sie eine große Freude in die Zukunft der Kinder ihrer Heimat zu investieren. Damon Albarn ist wirklich ein viel beschäftigter Mann: Blur, Gorillaz und The Good, The Bad And The Queen. Kid Koala, DJ und Turtablist präsentiert einen neuen noch unbetitelten Track in der New Yorker Radioshow "Beats In Space" vorgestellt, den Damon Albarn mit Dan The Automator zusammen gebastelt hat. // Kid Koala, DJ und Turtablist präsentiert einen neuen noch unbetitelten Track in der New Yorker Radioshow "Beats In Space" vorgestellt, den Damon Albarn mit Dan The Automator zusammen gebastelt hat. Wahrscheinlich, so der Guardian, wird der Song auf dem bald erscheinenden Album von Dan The Automator vertreten sein.

Radio Gorillaz: Episode 1 und 2 vom Plastic Beach

(08.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Komplette Strandparty ist Anfang März. Das kreative Liebeskind von Britanniens wahrscheinlich derzeit größtem Popkünstler Damon Albarn und seinem bildkünstlerischen Partner Jamie Hewlett kommt nun bereits zum dritten Mal auf Albumlänge (die pseudo-chinesische „Monkey: Journey To The West“ Oper vom selben Team mal außen vor gelassen) und entsprechend ausgearbeitet ist der Gorillaz-Kosmos inzwischen. // Wer das noch nicht Hype genug findet, kann ja mal die weiter Gästeliste runterbeten: Bobby Womack, Lou Reed, Snoop Dogg, De La Soul, Mos Def, The Fall Legende Mark E Smith und das famose Hypnotic Brass Enemble werden sicherlich dafür sorgen, dass nicht nur auf den einschlägigen Seiten und Sendern wie ByteFM dieses Jahr viel die Rede sei wird von den „virtuellen Popstars“ und wieviel besser die sein können als die andere neue Art von Popstars, die in den letzten zehn Jahren entstanden ist. Denn auch ohne Castingshow und Gästeliste überzeugt Damon Albarn mit seinem erfolgreichsten Blur-Folgekonzept. Und wem das alles zu Konsens tauglich ist, der kann ja zur alternativen Nische greifen, den großartigen Produkten des Honest Jon’s Label, das der umtriebige Albarn seit geraumer Zeit finanziert.

Damon Albarn spielt live vor einem Androiden

(21.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Damon Albarn (Foto: Linda Brown Lee) Damon Albarn und moderne Technologie, das ist die Geschichte einer Hassliebe. Während sein virtuelles Bandprojekt Gorillaz, das auf seinen Konzerten als dreidimensionale Hologramme von Comicfiguren auftrat, auch eine Huldigung an digitale Bildwelten war, wirft der Brite auf seinem aktuellen Soloalbum "Everyday Robots" einen eher kritischen Blick auf die durchtechnisierte Welt.

Zwanie Jonson - „We Like It“ (Album der Woche)

(09.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zwanie Jonson - „We Like It“ (Album der Woche)
Es handelt sich um mühelos wirkenden, eleganten Sunshine-Pop, dessen Ursprung man eigentlich an der US-amerikanischen Westküste vermuten würde. Der deutsche Damon Albarn schlägt zurück Diese unverschämt angenehmen Vibes beginnen direkt mit den federleicht funkenden Gitarren und dem goldglänzenden Rhodes-Geklimper des eröffnenden Titeltracks. // Dafür sorgt alleine schon seine Stimme, die mit ihrer sanften Melancholie in vielen Momenten an das Timbre von Damon Albarn erinnert. Dazu kommt seine schiere Handwerkskunst: Wenn Jonson vertrackt arrangierte Psych-Folk-Balladen wie „Bring Me Colour“ oder kleine Pop-Perfektionen wie „Empty Cities“ schreibt (und spielt – wie immer bedient er fast alle Instrumente selbst), wirkt es wie das einfachste und selbstverständlichste auf der Welt.

Bordermusic

Music Is My Radar

(19.03.2018 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bordermusic - Music Is My Radar
Am 23. März feiert der englische Musiker Damon Albarn seinen 50. Geburtstag. Bordermusic würdigt diesen außergewöhnlichen Mann bereits heute und versucht verzweifelt seine musikalische Bandbreite in einer Stunde unterzubringen, gilt es doch Bands wie Blur, die Gorillaz, The Good, The Bad And The Queen, Rocket Juice And The Moon und sein umfangreiches Solowerk einzufangen. // Bordermusic würdigt diesen außergewöhnlichen Mann bereits heute und versucht verzweifelt seine musikalische Bandbreite in einer Stunde unterzubringen, gilt es doch Bands wie Blur, die Gorillaz, The Good, The Bad And The Queen, Rocket Juice And The Moon und sein umfangreiches Solowerk einzufangen. Damon Albarn vereint die britische Musiktradition der Kinks, Madness und Small Faces mit den Einflüssen des geborenen Londoners aus Dub und Afro-Caribbean, rührt Mali, HipHop und Soul dazu und klingt am Ende doch immer wie er selbst.

Was ist Musik

Was ist dran am Albarnismus?

(28.03.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Also, skeptische Frage: ist der Albarnismus ein neues System im Pop? Spex spricht vom „Prinzip Alter Ego“. Der Spiegel lobt Damon Albarn dafür, dass er „sich neu erfunden“ habe, nach dem Ruin von Britpop. Nun könnte man einwenden, dass Wandlungsfähigkeit, Vielseitigkeit und Multitasking ganz oben stehen im Anforderungsprofil des modernen Kulturarbeiters, Essentials des neoliberalen Alltags. // Nun könnte man einwenden, dass Wandlungsfähigkeit, Vielseitigkeit und Multitasking ganz oben stehen im Anforderungsprofil des modernen Kulturarbeiters, Essentials des neoliberalen Alltags. Nun ist Damon Albarn mehr als ein moderner Kulturarbeiter. In den 90ern Britpopstar mit Blur, heute sagt er, er habe Britpop erfunden.

Was ist Musik

6.1.2015 Frankfurt-Bochum-Frankfurt

(11.01.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zum Institut für Populäre Musik der Folkwang Universität gleich neben der Zeche. Ringvorlesung „Pop ist ein weites Feld“. Mein Thema: „Der silberne Löffel im Arsch von Damon Albarn - Klassenverhältnisse in der britischen Popmusik einst und jetzt“, Vortrag mit Videos. Erster Clip: Actress: Forgiven Dazu: O-Töne Diedrich Diederichsen über Actress und Opazität. // Aus dem Vortrag: You're beautiful, mit seichten Popsongs wie diesem wurde James Blunt berühmt. Aber der britische Sänger kann auch anders. „Damon Albarn hat einen silbernen Löffel im Arsch stecken.“ Mit diesen Worten hat der Schlagersänger kürzlich einen Klassenkampf der besonderen Art eröffnet. // „Damon Albarn hat einen silbernen Löffel im Arsch stecken.“ Mit diesen Worten hat der Schlagersänger kürzlich einen Klassenkampf der besonderen Art eröffnet. James Blunt hat darauf hingewiesen, dass Damon Albarn, mit seiner Gruppe Blur einer der Superstars des Britpop, dass dieser Albarn ein Kind der Upper Class ist - wie viele britische Pop-Größen.

Champagne Supernova

(K)ein Interview mit Damon Albarn mit Matthes Köppinghoff

(04.07.2014 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Champagne Supernova - (K)ein Interview mit Damon Albarn   mit Matthes Köppinghoff
Jeder kennt ihn: den Blues, nachdem man einen Korb bekommen hat. Moderator Matthes Köppinghoff hat es diesmal besonders schwer - das Interview mit Damon Albarn wurde ihm abgesagt. Kurz vor der Tür, nachdem Sir Matthes knapp ein halbes Jahr an dem Date rumgeschraubt hatte. // Dementsprechend un-beleidigt ist Sir Matthes, daher gibt es in der neuen Ausgabe von Champagne Supernova ganz viel zu Damon Albarn - nur eben ohne Damon Albarn. Ihr versteht. Where were you while we were getting high?

Melancholie und Alltag: Damon Albarn in acht Songs

(23.03.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Melancholie und Alltag: Damon Albarn in acht Songs
Meister der Melancholie: Damon Albarn wird 50 Jahre alt (Foto: Linda Brown Lee) Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad &The Queen, als Gast-Sänger bei Vince Staples oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik. // Meister der Melancholie: Damon Albarn wird 50 Jahre alt (Foto: Linda Brown Lee) Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad &The Queen, als Gast-Sänger bei Vince Staples oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik. Was all seine vielseitigen Projekte eint: seine abenteuerlustigen Genre-Experimente und sein feines Gespür für zarte Melancholie. // Der Brite: „This Is A Low“ (1994) „And into the sea / Goes pretty England and me“ – ein Tief zieht über London, und Damon Albarn verwandelt mal eben eine Wettervorhersage in zutiefst berührenden Pop. Es ist das Jahr 1995, Blur veröffentlichen ihr drittes Album „Parklife“. // Der Meister der Supergroup Nr. 1: „Herculean“ (2007) Nach dem (temporären) Ende von Blur war eigentlich jedes Damon-Albarn-Projekt eine Art Supergroup. Irgendeine Prominenz war immer an seiner Seite, von Danger Mouse über Flea bis Bobby Womack. // Der Opernschreiber: „Apple Carts“ (2012) Wenn Pop-KünstlerInnen Opern schreiben, dann stinkt das oft nach Prog-Rock-Maximalismus. Nicht so bei Damon Albarn: Dessen Oper „Dr Dee“ aus dem Jahr 2012 ist eher von zurückhaltender Natur, eine melancholische Abhandlung über das Leben des britischen Arztes John Dee.

Gorillaz - „Humanz“ (Rezension)

(29.04.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gorillaz - „Humanz“ (Rezension)
Vor den Fenstern zieht die Vision einer unschuldigen, einfacheren Welt vorbei. Mit "Humanz" setzen Musiker Damon Albarn und Künstler Jamie Hewlett ihrer Kollaboration die Krone auf. Zwischenzeitlich sah es so aus, als wären Gorillaz - die von Hewlett animierte Comicband, die Albarn mit Songs zu Leben erweckt - gestorben. // Es gab Differenzen, aber die beseitigten die beiden bei einer Weihnachtsfeier im Jahr 2014. In den zwei Jahren, die folgten, entstand "Humanz". Damon Albarn zufolge dreht sich das Album um "Schmerz, Freude und Dringlichkeit". Tiefstaplerei möchte man meinen, denn die 26 Tracks - die man getrost als genreübergreifend bezeichnen kann (R&B;, Electronica, Indierock, TripHop, alles dabei) - erzählen sehr viel mehr. // Tiefstaplerei möchte man meinen, denn die 26 Tracks - die man getrost als genreübergreifend bezeichnen kann (R&B;, Electronica, Indierock, TripHop, alles dabei) - erzählen sehr viel mehr. Und für diese Erzählung hat sich Damon Albarn eine Menge an Künstlerinnen und Künstlern mit großem Renommee herangeholt: Für den angriffslustigen Song "Charger" improvisierte die Disco-Ikone Grace Jones vier Stunden lang Vocals über ein gelooptes Heavy Metal-Riff. // Das avantgardistische R&B-Talent; Kelela dominiert den geschmeidig treibenden Track "Submission". Rapper Danny Brown mischt den selben Song in der Mitte mit ein paar wilden Bars auf. Damon Albarn weiß genau, wen er braucht, um seine Vision richtig umzusetzen. Einige hochkarätige Kollaborationen wurden im Nachhinein wieder gestrichen, weil sie nicht zu "Humanz" passten. // Die Promo-Terminsetzung lässt an einem Zusammenhang keine Zweifel aufkommen: Das Album erscheint zum Ende seiner ersten 100 Tage im Amt. Aber Trump hat schon so genug Fame, findet Damon Albarn. Und überhaupt, dystopische Szenarien gibt es auch abseits der Trump'schen Reality-Satire.

Britisch-malisches Orchester Africa Express führt Terry Rileys "In C" in London auf

(11.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit dem musikalischen Schwerpunkt auf Polyrhythmen und der Kommunikation zwischen den Performern ist das Stück maßgeblich von westafrikanischen Musiktraditionen inspiriert. Dass das von Brian Eno und Damon Albarn gegründete Musikkollektiv Africa Express das Stück zu seinem 50. Jubiläum zusammen mit Musikern aus Mali in der monumentalen "Turbine Hall" des Londoner Museums Tate Modern aufführte, schließt damit einen Kreis. // Jubiläum zusammen mit Musikern aus Mali in der monumentalen "Turbine Hall" des Londoner Museums Tate Modern aufführte, schließt damit einen Kreis. Unter den Musikern war neben Damon Albarn und dem Yeah-Yeah-Yeahs-Gitarristen Nick Zinner auch Andi Thoma von den Elektronikfricklern Mouse On Mars.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs (ohne Reihenfolge): Sara Renberg - Assimilation Blues Dean Blunt - 100 Globelamp - Breathing Ritual Tony Allen - Go Back (ft. Damon Albarn) Mo Kolours - Little Brown Dog Ariel Pink - Put Your Number On My Phone The Men - Another Night Trance Farmers - Lone Star Die Sterne - Innenstadt Illusionen Actress - Gaze. // Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Alben (ohne Reihenfolge): Interpol - El Pintor Real Estate - Atlas The War On Drugs - Lost In The Dream Damon Albarn - Everyday Robots Glass Animals - Zaba Alt-J - This Is All Yours Temples - Structures Trümmer – Trümmer The Acid - Liminal Chet Faker - Built On Glass. // Mike Herbstreuth (Tachchen Popmusik) Alben (ohne Reihenfolge): Bedhead – Bedhead: 1992 – 1998 Jens Friebe – Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus Ja, Panik – Libertatia Mode Moderne – Occult Delight Damon Albarn – Everyday Robots Mac DeMarco – Salad Days Sylvan Esso – Sylvan Esso Young Fathers - Dead How To Dress Well – What Is This Heart? // Songs (ohne Reihenfolge): Jens Friebe - (I Am Not Born) For Plot-Driven Porn Mode Moderne – Occult Delight Father John Misty – Bored In The USA Ja, Panik – Dance The ECB Chris Imler – Mörder Caribou – Can't Do Without You Damon Albarn – Photographs (You Are Taking Now) TV On The Radio – Happy Idiot Die Sterne – Innenstadt Illusionen Strand Of Oaks – Shut In. // Alvvays – Adult Diversion 4. Baxter Dury – Pleasure 5. Lee Fields & The Expressions – Talk To Somebody 6. Damon Albarn – Lonely Press Play 7. Eno · Hyde – DBF 8. Silk Rhodes – Face 2 Face 9. My Brightest Diamond – Love Killer 10.

Africa Express kündigen neues Album „Egoli“ an

(09.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Africa Express kündigen neues Album „Egoli“ an
Africa Express Als wenn er mit seinen Bands Blur, Gorillaz, The Good, The Bad And The Queen oder Rocket Juice & The Moon nicht schon genug zu tun hätte, gründete Damon Albarn Mitte der Nullerjahre das Projekt Africa Express. Das Ziel: MusikerInnen vom afrikanischen Kontinent mit europäischen und nordamerikanischen MusikerInnen zusammenzubringen. // Johannesburg [ft. Gruff Rhys, Morena Leraba, Radio 123, Sibot] 06. Become The Tiger [ft. Sibot, Damon Albarn, Mr Jukes] 07. Africa To The World [ft. Infamous Boiz, Dominowe, Otim Alpha, Mahotella Queens, Nick Zinner, Remi Kabaka, Radio 123] 08. // Twirl [ft. Poté, Ghetts] 17. I Can't Move [ft. Damon Albarn, Moonchild Sanelly, Mr Jukes, Sibot, Blue May] 18. See The World [ft. Mahotella Queens, Damon Albarn, Gruff Rhys]

Zum 75. Geburtstag von Keith Moon: acht revolutionäre Schlagzeuger*innen

(23.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 75. Geburtstag von Keith Moon: acht revolutionäre Schlagzeuger*innen
Diesen Groove behielt er bis zum Ende seines Lebens, in Kooperationen mit so unterschiedlichen Acts wie Damon Albarn, Hugh Masekela und Danny Brown. Die singende Schlagzeugerin: Karen Carpenter (Carpenters) Ein Genre, in dem man eigentlich keine großartigen Drumming-Revolutionen erwarten würde, ist Soft-Rock.

Zum ersten Todestag von Tony Allen: „Stumbling Down“ (Feat. Sampa The Great)

(30.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum ersten Todestag von Tony Allen: „Stumbling Down“ (Feat. Sampa The Great)
Allen hatte gerade erst eine langjährige Zusammenarbeit mit der 2018 verstorbenen südafrikanischen Trompeten-Legende Hugh Masekela beendet. 2018 erschien außerdem das lang erwartete zweite Album seiner Supergroup The Good, The Bad & The Queen, in der er Seite an Seite mit Damon Albarn und Ex-The-Clash-Bassist Paul Simonon trommelte. Zusätzlich war er vielbeschäftigter Gastmusiker, ob mit Acts wie Oumou Sangaré, Charlotte Gainsbourg oder Techno-Pionier Jeff Mills.

Tony Allen in Paris: „Afropusherman“ von Psyco On Da Bus

(12.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tony Allen in Paris: „Afropusherman“ von Psyco On Da Bus
Aber das Projekt Psyco On Da Bus, das die beiden um die Jahrtausendwende ins Leben riefen, steht am Anfang dieser neuen Zeit, in der Allen mit jungen, coolen und experimentierfreudigen Musiker*innen arbeitete. Etwa mit Charlotte Gainsbourg, Jimi Tenor sowie den Damon-Albarn-Bands Gorillaz und The Good, The Bad & The Queen. Zuletzt war Tony Allen bei Keleketla!

Blur – „Far Out“

(21.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Blur – „Far Out“
James‘ Gesang ist zurückhaltend, fast schon lakonisch, entfaltet aber in seinem Minimalismus eine berührende Wirkung. „Far Out“ beweist, dass er es in Sachen feinsinniger Melancholie locker mit Blur-Frontsänger Damon Albarn aufnehmen kann. „Far Out“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

21.12.: Mit dem "Knochenschlitten" nach "Hotlanta"

(21.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Home Again" heißt das Werk. Die taz weiß mehr. Glaubt man den jüngsten Berichten der Sun, arbeitet Damon Albarn ab Januar mit Blur in Originalbesetzung an dem Nachfolgewerk zu "Think Tank". "Sie haben keine konkreten Pläne, was sie mit dem neuen Material anfangen wollen, sind sich aber einig, dass es das erste Blur-Album in ursprünglichem Line-up seit mehr als einem Jahrzehnt sein könnte", zitiert die Zeitung ihre Quelle.

08.03.: Freud und Leid

(08.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Raubeinig geht es ja auch durchaus schon mal bei den Gorillaz zu. Über deren neues Album "Plastic Beach" berichtet die Frankfurter Rundschau und lobt Damon Albarn als einer der wenigen Popstars, die es im Alter von 30+ noch schafften, sich selbst neu zu erfinden.

Tony Allen zu Gast im TourKalender

(01.12.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Für Brian Eno ist Allen einer der „vielleicht größten Schlagzeuger, der je gelebt hat“, und für Damon Albarn steht fest: "Tony Allen got me dancing!" Wie muss er sich gefreut haben, als er Tony Allen 2006 für sein Projekt "The Good, The Bad & The Queen" als Schlagzeuger gewinnen konnte.

Gorillaz-Debüt wird 20 Jahre alt

(26.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gorillaz-Debüt wird 20 Jahre alt
Gorillaz – „Gorillaz“ (Parlophone) Damon Albarn hätte sich einfach zurücklehnen können. Der Musiker, Produzent und Songwriter aus London konnte zur Jahrtausendwende auf ein extrem erfolgreiches Jahrzehnt zurückblicken: Seine von ihm angeführte Band Blur zählte zur Speerspitze des Britpop, des kommerziell erfolgreichsten Genres seines Heimatlandes. // Mit Songs wie „Tender“, „Girls & Boys“, „The Universal“ oder auch „Song 2“ hatte er ausgesorgt. Ihm stand also eine sowohl lukrative als auch komfortable Zukunft bevor. Doch Damon Albarn lehnte sich nicht zurück. Zum gleichen Zeitpunkt, an dem Blurs ewige Britpop-Konkurrenten Oasis mit ihrem (kommerziell erfolgreichen und von der Kritik verrissenen) vierten Album „Standing On The Shoulders Of Giants“ ihren Status als kreativ bankrotte Stadion-Band zementierten, gründete Albarn eine neue Band – die musikalisch nicht viel weiter vom Britpop entfernt sein konnte. // „Latin Simone“ ist einer der letzten Aufnahmen von „Buena-Vista-Social-Club“-Star Ibrahim Ferrer. Heute, 20 Jahre später, ist Damon Albarn einer der meistbeschäftigsten Künstler. Neben seinen acht Blur-LPs und sieben Gorillaz-Alben kann er auf drei LPs mit seinen Supergroups The Good, The Bad & The Queen und Rocket Juice & The Moon, eine Oper, ein Soloalbum und mehrere Veröffentlichungen mit dem Kollektiv Africa Express zurückblicken.

ByteFM Magazin am Abend

Alte Klaviere, Knochen & Gesichter

(17.06.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Neuigkeiten von Diana Ross, Sault und Damon Albarn. Aktuelle Musik gibts auch zu unserem Album der Woche "Path Of Wellness" von Sleater-Kinney.

ByteFM Magazin

Muddy Waters, Vince Clarke & The Soft Boys

(03.07.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit „Muddy Waters At Newport 1960“, der Aufnahme von Muddy Waters' Auftritt beim Newport Jazz Festival im Jahre 1960. Außerdem hat Vince Clarke Geburtstag, Damon Albarn wird von der Bühne getragen und wir hören Musik von unserem Album der Woche von Keleketla!

taz.mixtape

Janelle Monáe, Massaker, Yabby You, Africa Express, Valle & Von Spar

(19.07.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die alttestamentliche Befreiungslyrik des bibelfesten Yabby You ist neuveröffentlicht und Diedrich Diederichsen hört hinein. So vielfältig wie ein Kontinent. Damon Albarn gründet ein Projekt, um auf die vielfältige Musikszene Afrikas hinzuweisen: Arica Express! Amy Zayed bespricht zwischen den Rillen das Album „Egoli“.

taz.mixtape

Grobe, G.O.A.T., Viola Klein, Degenhardt, The Good, The Bad…

(23.11.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Julian Weber über „G.O.A.T.-Radio“. Das zweite Album der Supergroup „The Good, The Bad & The Queen“ um Damon Albarn war bereits 2014 fertig. Doch dann kam der Brexit – und mit ihm die Wut. Stephanie Grimm feiert „Merrie Land“, das Resultat der Politisierung.

Neuland

(16.11.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit “Merrie Land” erscheint bereits vor dem UK-Abschied aus der EU ein erstes großes Brexit-Album, das sich mit aktueller „Britishness“ auseinandersetzt, eingespielt von The Good The Bad & the Ugly, die aus Damon Albarn (Blur, Gorillaz), Paul Simonon (The Clash), Tony Allen und Simon Tong bestehende Supergroup. Das 9te Album der 90s-Alternative-Rocker Smashing Pumpkins nennt sich „Shiny And So Bright Vol.1“ und markiert die erstmalige Reunion des Sängers und Gitarristen Billy Corgan mit den Gründungsmitgliedern James Iha (Gitarre) und Jimmy Chamberlin (Schlagzeug) seit dem Band-Split im Jahr 2000.

ByteFM Magazin

am Abend mit Christa Herdering

(14.04.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es gibt Neuigkeiten von Damon Albarn und Grizzly Bear und obendrauf ein bisschen Musik aus unserem Album der Woche "Singing Saw" von Kevin Morby.

AfroHeat

Afro-Minimalismus und Afrobeats

(10.03.2015 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Minimalismus, eine der einflußreichsten neuen Strömungen der musikalischen Avantgarde, wurde vor kurzem 50! Das Werk gibt’s daher nun auf afrikanisch. Dank Damon Albarn. Da ist AfroHeat voller Ehrfurcht dabei! Abseits der Hochkultur, in den Niederungen des platten Pop, der einfach Spaß macht, feiert Afroheat Afrobeats.

taz.mixtape

(02.01.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
taz.mixtape live im taz.café am 11.12.2014 – best of Langjähriger Liebling – Stephanie Grimm über Damon Albarn Wir spielen die Hits - Ulrich Gutmair über Pharrells „Happy“ Girls coming out - Hengameh Yaghoobifarah über Beatrice Eli Machte melancholische Musik - Sophie Jung über Gravenhurst Pisse & Hoffnung - Ulrich Gutmair & Dirk Schneider über Schnipo Schranke Digitaler Soundstaub – Thomas Vorreyer über Hannah Diamond Nachhaltig erschüttert - Franziska Buhre über Colin Stetson & Sarah Neufeld Keine Folkmusik aus Ost-Schottland - Dirk Schneider über James Yorkston Irgendwas stimmt nicht – Tim Caspar Böhme über Heavee Aktuell: Wie klingt eigentlich Bongo-Kraut Disco?

ByteFM Magazin

mit Uta Schwarz

(12.03.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Graham Coxon, der heute 45 wird, hat nur deshalb mit zwölf Jahren Saxophon, Gitarre und Schlagzeug gelernt, weil er The Jam, Paul Wellers erste Band, so toll fand. An der Uni traf Coxon auf Damon Albarn und gemeinsam gründeten sie 1991 Blur, die mit ihrem modernen, aber ungemein britischen Stil das Erbe von The Jam antrat.

ByteFM Groovebox

mit Klaus Walter

(17.06.2012 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der große afroamerikanische Soul-Veteran Bobby Womack feiert mit 68 Jahren ein großes Comeback – dank Damon Albarn. Der Sänger von Blur und Erfinder der Gorillaz hat sich mit Richard Russell zusammengetan, dem Kopf des XL-Labels.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z