Dead Kennedys

Dead Kennedys Bild: Dead Kennedys auf dem Cover ihres Albums „Iguana Studios Rehearsal Tape: San Francisco 1978“

Dead Kennedys sind eine US-amerikanische Punk-Band, die zwischen 1978 und 1986 existierte und seit 2001 ohne den Sänger Jello Biafra weiter besteht. Neben Biafra wurde die Gruppe von East Bay Ray (Gitarre), Klaus Flouride (Bass) und Bruce Schlesinger (Schlagzeug) gegründet. Ihre Songs „Holiday In Cambodia“ und „California Über Alles“ von 1979 zählen zu den bekanntesten Titeln in der Geschichte des Punk.

Die Songs von Dead Kennedys zeichnen sich vor allem durch bissige, politische Texte aus, die häufig Bezug zum aktuellen politischen Geschehen in den USA Bezug nahmen. „California Über Alles“ prognostiziert aus der Perspektive des kalifornischen Gouverneurs Jerry Brown eine „hippie-faschistische Zukunft“. Eine Neuauflage aus dem Jahr 1981 („We’ve Got A Bigger Problem Now“) handelt vom neu gewählten, Präsidenten Ronald Reagan. „Nazi Punks Fuck Off“ kritisiert rechte Ideologie innerhalb der Hardcore-Punk-Szene der 1980er-Jahre. Klanglich dem aufkeimenden Hardcore-Genre ähnlich, waren Dead Kennedys melodischer als Szenegrößen wie Minor Threat.

Seit ihrer Neugründung im Jahr 2001 veröffentlichten Dead Kennedys zwei Live-Alben. Biafra gründete im Jahr 2008 die Band Jello Biafra & The Guantanamo School of Medicine.

 



Dead Kennedys im Programm von ByteFM:

Ich bin Gouverneur Jerry Brown: Dead-Kennedys-Debüt wird 40

(02.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ich bin Gouverneur Jerry Brown: Dead-Kennedys-Debüt wird 40
Dead Kennedys „Ich bin Gouverneur Jerry Brown“, stellt sich eine Stimme zu Beginn von „California Über Alles“ vor. Sie klingt angespannt, paranoid und – vor allem – hungrig. Der Politiker, in dessen Rolle Dead-Kennedys-Sänger Jello Biafra hier schlüpft, hat Ambitionen. // Der Politiker, in dessen Rolle Dead-Kennedys-Sänger Jello Biafra hier schlüpft, hat Ambitionen. „Und bald bin ich Präsident.“ Der der Demokratischen Partei angehörige Amtsträger Jerry Brown stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von „Fresh Fruit For Rotting Vegetables“, dem Debütalbum der US-amerikanischen Punkband, für lächelnde New-Age-Esoterik. // Als Gouverneur Jerry Brown tatsächlich 1980 für das Amt des US-Präsidenten kandidierte, verlor er. Stattdessen gewann Ronald Reagan – und Dead Kennedys veröffentlichten eine neue Version von „California Über Alles“. Der Titel: „We‘ve Got A Bigger Problem Now“.

Dead Kennedys – „Holiday In Cambodia“

(17.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dead Kennedys – „Holiday In Cambodia“
Dead Kennedys (Foto: Zvargas16 [CC BY-SA 4.0] from Wikimedia Commons Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Raymond John Pepperell, besser bekannt unter dem Namen East Bay Ray, fügte dem Genre ein paar neue Klangfarben hinzu: Seine E-Gitarre hatte den halligen Twang des Surf-Rock. Mit seiner Band Dead Kennedys sprengte er den Rahmen dessen, was im Punk geläufig war: Anstatt der „Aufs-Maul-Powerchords“ seiner KollegInnen klang seine Gitarre im einem Moment verspielt wie aus dem Zirkus – und im nächsten scharf wie eine Motorsäge. // Mit seiner Band Dead Kennedys sprengte er den Rahmen dessen, was im Punk geläufig war: Anstatt der „Aufs-Maul-Powerchords“ seiner KollegInnen klang seine Gitarre im einem Moment verspielt wie aus dem Zirkus – und im nächsten scharf wie eine Motorsäge. Bestes Beispiel: die zweite Dead-Kennedys-Single „Holiday In Cambodia“, in der Ray die manischen Paranoia des Sängers Jello Biafra in Gitarrenlärm übersetzt.

Tickets für Bristol

(15.05.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bristol (Foto: Sarah Bastin) Produzent Marc Collin verwandelte mit Nouvelle Vague einst New-Wave- und Punk-Klassiker der 1980er-Jahre von Hüsker Dü, Dead Kennedys, The Undertones, Grauzone oder Joy Division in stilvolle Bossa-Nova-, Easy-Listening- und Cocktail-Pop-Nummern.

Fugazi – „Long Division“

(03.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fugazi – „Long Division“
Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Zum Beginn der 80er-Jahre wirbelten Hardcore Bands wie Black Flag, Dead Kennedys oder Minor Threat in der US-amerikanischen Punk-Szene einiges an Staub auf. Als sich dieser zum Ende des Jahrzehnts langsam legte, begannen Fugazi, den politischen Spirit des Genres in musikalisch aufregendere Richtungen umzuleiten.

ByteFM Magazin am Abend

Hugo Montenegro, Angel Olsen, Dead Kennedys

(02.09.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Whole New Mess" von Angel Olsen und vom Album "Fresh Fruit Rotting Vegetables", dem Debütalbum von Dead Kennedys.

Neue Alben in dieser Woche (KW 45) - eine Auswahl

(08.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seine Compilation ruft eine Zeit in Erinnerung, in der Punk die amerikanische Westküste eroberte - nur interessierte es damals kaum jemanden. "Black Hole" - in einem schwarzen Loch befanden Bands wie Dead Kennedys, The Dils oder Crime damals. Sehr zu unrecht, findet Savage: „Ich erlebte diese kreative Subkultur in den USA mit und war sehr enttäuscht, dass sie fast keine Aufmerksamkeit von den Medien bekam.

School Of Rock

Die UK Independent Charts 1980-1989

(12.01.2020 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock - Die UK Independent Charts 1980-1989
Zwischendrin halbernste Jazz und Swing Revival Sounds, immer wieder Reggae oder Dancehall. Es gab Musik aus Neuseeland und Australien, eine Handvoll Amerikaner wie die Dead Kennedys oder später Steve Albinis Big Black. Immer mindestens eine Nase den Mainstream Trends voraus. Manches blieb Eintagsfliege, aber erstaunlich viele Weltkarrieren nahmen ihren Anfang in den Indie Charts.

ByteFM Magazin

mit Siri Keil zu Gast: Slime

(15.06.2012 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - mit Siri Keil  zu Gast: Slime
Dazu kommt ein Jahr später die Konfiszierung der Platte inklusive ein Aufführungsverbot für mehrere Songs. Verschiedene Auftritte mit Punkgrößen von den Dead Kennedys bis zu Ton Steine Scherben. Die Biografie von Slime liest sich fast wie der Lexikon-Eintrag zu Deutschpunkband.

80Prozent

(03.03.2009 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
80Prozent
Hammerheads "Ich Sauf Allein" darf ebenso wenig fehlen wie "Too Drunk To Fuck" von den Dead Kennedys.

Rock the Casbah

Learning English, Lesson 2 (Part Two)

(20.06.2017 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues von den Toten Hosen, Captain Ska, Todd Rundgren, Foo Fighters, Thurston Moore und Liam Gallagher und Älteres von Dead Kennedys, The Undertones, Tame Impala und Oasis.

Was ist Musik

Project-Housing-Bop, Slaveship Punk, Witch Rap…

(15.01.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wenn es um die wohl auch in nächster Zukunft nicht gelösten Problemfelder Rassismus, Polizeigewalt, weiße Vormachtstellung, Unterdrückung von Frauen und Minderheiten oder die Zerstörung der Zivilgesellschaft sowie diverse Kombinationen obengenannter Begriffe geht, hat die wohlklingend zirpende Multimillionärin gegenüber Camae Ayewa aber einen entscheidenden Nachteil…“ Die Rede von der zirpenden Multimillionärin ist so falsch wie das Ausspielen der Schutt & Asche-Ästhetik von Moor Mother gegen den Hi Gloss von Beyoncé. We've got a bigger problem now, der Satz der Dead Kennedys gilt mehr denn je. Nochmal SPEX: „Moor Mothers Sound-Vignetten verkörpern eine alternative schwarze Geschichte, in der zwischen Noise-Wänden und Erdbeben-Beats ebenso das vertraute Echo von Billie Holidays `Strange Fruit´ widerhallt, wie das gesamplete Summen anonymer Chain Gangs, die Erinnerung an den 14-jährigen Emmett Till, der 1955 gelyncht wurde, oder an die Opfer von Ferguson.“ Das vertraute Echo von Billie Holidays `Strange Fruit´, das dann doch nicht bei Donald Trumps Inaugurationsfeier zu hören sein wird.

Sunday Service

Little Wings - Explains

(16.07.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nach einigen tollen Singles sind die Erwartungen an dem klassisch ausgebildeten Songwriter hoch und werden vollkommen erfüllt. Zwischen Surfgitarren und einem wütigem Sound, der auch von den Dead Kennedys hätte stammen können, manövrieren Fist City. Die Band um die beiden Zwillinge Kier und Brittany Griffiths ecken mit den 17 Songs auf ihrem Album „Everything Is A Mess“ ordentlich an.

Was ist Musik

Re-Make Re-Model

(26.05.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
“Re-Make Re-Model” ist 1973 der erste Song auf dem ersten Album von Roxy Music und vielleicht der Beginn der Postmoderne im Pop, schließlich bedienen sich Roxy Music nicht nur in der Zukunft, etwa mit dem ungewöhnliche Einsatz des Synthesizers, sie plündern auch die Vergangenheit: wenn es sowas gibt wie retrofuturistischen Rock´n´Roll, dann ist das der Sound der frühen Roxy Music. 40 Jahre später erscheinen fast zeitgleich zwei äußerst ungleiche Versionen von einem der größten Roxy Music Songs: „In every dream home a heartache“, von Ritornell mit der björkesken Stimme von Mimu und einem Streichertrio, von den Melvins mit der Stimme der Dead Kennedys. Auf ihrem Album „Everybody loves Sausages“ covern die Melvins außerdem Bowie & Queen, Throbbing Gristle & The Fugs, Venom & The Jam…Wie einst Roxy-Mitgründer Brian Eno covert der französische Dada-Clown Rodolphe Burger den deutschen Dadaisten Kurt Schwitters, die Talking Heads vergingen sich mit Eno an Hugo Ball, während die Laokoongruppe Neil Young ins Deutsche zu übertragen sucht.

Savage Music

West Coast Punkmit Jon Savage

(10.05.2009 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Demnächst wird eine Compilation von mir zu diesem Thema erscheinen." Starring: The Germs, The Dils, The Zeros, X, Dead Kennedys, Weirdos...

Zum 20. Todestag von Martin "Zero" Hannett

(18.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Für seine verrückten Aktionen und hohen Ansprüche musste Hannett jedoch auch einstecken: In dem Track "Nazi Punks Fuck Off!" der Dead Kennedys beleidigt Frontman Jello Biafra Hannett mit den Zeilen "This is 'Fuck Off', overproduced by Martin Hannett, take four.

Blog & Roll: Der Digitale Flaneur

(01.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jungle Brothers - Brain (mit deutlich mehr Text) … i got so much funky shit under my header, i couldn’t explain :D Die Der Digitale Flaneur all-time favourites (bitte je 3 Tracks, Alben, Bands/Künstler und  -wenn Interesse - Filme und Bücher) Tracks Against All Authority: No Reason / Dead Kennedys: Holiday in Cambodia / Einstürzende Neubauten: Haus der Lüge Alben RAG: Unter Tage / Sonic Youth: Goo / De La Soul: 3 Feet High And Rising Bands Operation Ivy, Violent Femmes, A Tribe Called Quest Filme Stadt der verlorenen Kinder, Willkommen bei den Sch’tis, Das große Rennen von Belleville.

15.09.: Es wird wieder gebaut

(15.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
November die Compilation "Black Hole", die dem kalifornischen Punk gewidmet ist. Vertreten sind u.a. The Dead Kennedys, The Germs und The Zeros. Auf NME könnt Ihr die komplette Tracklist einsehen. I want to get hiiiiiiiigh, so hiiiiiiiigh...Das dachte sich wohl auch George Michael, als er sich genüsslich dem Cannabis hingab.

ByteFM Magazin

Lisa Morgenstern, C'est Karma & Hugo Montenegro

(02.09.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
sowie als kurzzeitiges Mitglied von Kraftwerk und durch seine Soloveröffentlichungen. Außerdem: Musik vom Album "Fresh Fruit Rotting Vegetables", dem Debütalbum von Dead Kennedys, sowie von unserem aktuellen Album der Woche "Whole New Mess" von Angel Olsen.

ByteFM Magazin

Neues von (Sandy) Alex G, Dead Kennedys auf Tour

(05.06.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Stück aus unserem aktuellen ByteFM Album der Woche gibt es auch zu hören, das kommt von Robag Wruhme undheißt "Venq Tolep". Außerdem sind u.a. die Dead Kennedys auf Tour.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Helene Conrad

(17.10.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und die ehemalige Punkband der amerikanischen Westküste ist ohne ihren Sänger Jello Biafra unterwegs: Dead Kennedys! Musik von ihnen und die Tourtermine ab 15 Uhr im ByteFM Magazin. Außerdem bekommt Ihr wie immer einen musikalischen Höreindruck vom aktuellen ByteFM Album der Woche, das diese Woche von Mariam The Believer kommt und "Love Everything" heißt.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Karina Andres

(12.10.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Todestag des Rockabilly-Musikers Gene Vincent geht, der mit dem Song „Be-Bop-A-Lula“ bekannt wurde. Außerdem gibt es jede Menge Konzerttipps - auf Tour gehen zum Beispiel Douglas Dare, Dead Kennedys, Kraków Loves Adana und Jerusalem In My Heart.

Das Draht

mit Christian Dittlof

(28.08.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit zwei Schwerpunkten: Einerseits gibt es schnellen, aggressiven Punk auf der anderen Seite aber auch das komplette Gegenteil mit sich Zeit lassender Musik von ungewöhnlichen Frauen. Dadurch kommt heute Musik von Off!, Fucked Up, Dead Kennedys, Cerebral Ballzy aber auch von Yona & Orkesteri, Björk oder Fever Ray.

ByteFM TourKalender

mit Klaus Walter

(26.08.2009 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dead Kennedys und the Day John Kennedy died am Tag als Edward Kennedy wirklich gestorben ist, dazu neues zum Tod von Michael Jackson und neues über Bob Dylans neuen Job als Sprecher von Navisystemen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z