Dinosaur Jr.

Dinosaur Jr. Bild: Dinosaur Jr. (Foto: Fat Possum)

Dinosaur Jr. sind eine US-amerikanische Indierockband aus Amherst, Massachusetts. Sie wurde 1984 von J Mascis (Joseph Donald Mascis jr., *10. Dezember 1965, Gesang, Gitarre), Lou Barlow (Louis Knoy Barlow, *17. Juli 1966, Bass, Gesang) und Murph (Emmett Jefferson Murphy III, *21. Dezember 1964, Schlagzeug) gegründet. Dinosaur Jr. waren wegweisend für die in den späten 1980ern in den USA entstehende Alternative-Rock- und Grunge-Szene. Ihre erfolgreichsten Singles waren „Start Choppin” (1993) und „Feel The Pain” (1994). 1989 nahmen sie zudem eine Coverversion des Songs „Just Like Heaven” von The Cure auf, die Cure-Sänger Robert Smith als sein liebstes Cover des Songs nannte.

Vor der Gründung von Dinosaur Jr. spielten Mascis und Barlow ab 1982 in einer Hardcore-Punk-Band namens „Deep Wound” zusammen, begannen aber bald das Tempo aus den Songs zu nehmen und Einflüsse wie The Replacements und Neil Young zu verarbeiten. Diese Mischung blieb auch für das spätere Werk von Dinosaur Jr. charakteristisch. 1984 lösten sich Deep Wound auf und Mascis und Barlow gründeten die Band Dinosaur, zunächst noch ohne „Jr.”.  Das gleichnamige Debütalbum erschien 1985, ohne zunächst große Spuren zu hinterlassen. Auf dem zweiten Album „You're Living All Over Me” (1987) begannen die sehr unterschiedlichen Einflüsse, die auf dem Debüt noch nebeneinander standen, zu einer Einheit zu verschmelzen. Es wurde eine größere Öffentlichkeit auf die Band aufmerksam. Unter anderem auch die Hippie-Supergroup The Dinosaurs mit Mitgliedern von The Grateful Dead, Country Joe & The Fish und Jefferson Airplane, die Dinosaur wegen der Namensähnlichkeit verklagte. Zur besseren Unterscheidbarkeit hießen Dinosaur fortan „Dinosaur Jr.”.

Nach dem dritten Album „Bug” (1988) führten kreative Meinungsverschiedenheiten zum Weggang von Barlow, der in der Folge mit seiner Band Sebadoh erfolgreich war. Mit dem Album „Green Mind” wechselten Dinosaur Jr. 1991 zu einem Major-Label und kamen erstmalig mit einem Album in die Charts. Da noch kein bleibender Ersatz für Barlow gefunden war, spielte Mascis für „Green Mind” auch den Bass ein, und – wo er schon dabei war – auch einen Großteil der Schlagzeugspuren. Die erfolgreichste Platte von Dionsaur Jr. war 1994 „Without A Sound”. 1997 löste sich die Band vorrübergehend auf, bis es 2005 zur Wiedervereinigung mit Lou Barlow kam. Diese zweite Phase der Band nahm mehrere erfolgreiche Alben auf, insbesondere „Farm” (2009) verkaufte sich ausnehmend gut.



Dinosaur Jr. im Programm von ByteFM:

Neue Platten: Dinosaur Jr. - "I Bet On Sky"

(28.09.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Okay, mit Unterbrechungen, Streit und so, aber das kommt schließlich in den besten Familien beziehungsweise Bands vor. Auch bei Dinosaur Jr. Und wie in den besten Familien und Bands, fand man auch hier irgendwann, genauer gesagt 2005, wieder zur Originalbesetzung zurück und legt nun mit „I Bet On Sky“ das seitdem dritte Album vor, das zehnte insgesamt. 28 Jahre! // J Mascis, Lou Barlow und Murph schrieben schon Musikgeschichte, da waren viele Rockstars von heute nicht einmal geboren. Das mit der Muskgeschichte und Dinosaur Jr. ist aber so eine Sache: Zusammen mit schillernden Bands wie Sonic Youth, Nirvana und Pearl Jam, sind sie Mitte bis Ende der 80er-Jahre groß geworden. // Aber obwohl sie durchaus mit diesen Bands in einer Liga spielen, blieb ihnen der ganz große Wurf, ihr „Daydream Nation“, ihr „Nevermind“ oder ihr „Ten“, immer ein wenig verwehrt. Ihr Erfolg, so scheint es, ist fundamentaler Natur. Eine stehts wachsende Fan-Gemeinde haben Dinosaur Jr., aber wachsen tut sie nur sehr langsam. Sollten die Drei aber in den nächsten 28 Jahren weiter Musik machen, könnten sie sich langsam zur größten Indie-Rockband aller Zeiten entwickelt haben. // Der Track „Almost Fare“ ist einer der stärksten Songs des Albums, erinnert aber auch ein wenig an The Black Keys. Funkig wirds in „I Know It Oh So Well“, ohne wesentliche Band-Charakteristika abzulegen. Dinosaur Jr. haben ihren Stil schon gefunden, als viele der Rockhelden von heute noch große Haufen in ihre Windeln gelegt und ihre Eltern genervt haben. // „Never change a winning team“, ruft der Fußball-Fan, doch sollte über die erneute Verweigerung des musikalischen Fortschritts Dinosaur Jrs diskutiert werden. Wie schon gesagt, Dinosaur Jr. sind eine fundamentale Band und sie haben es auch wieder einmal geschafft, ihre „Aufgabe“ zur vollsten Befriedigung zu erfüllen.

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
Hotel Schneider – Zurück In Den Ring 8. Ween – GodWeenSatan (Live) 9. Lou Barlow – Apocalypse Fetish 10. Dinosaur Jr. – Give A Glimpse Of What Yer Not. Songs: 1. Janin Johannsen – Under Big Clouds 2. Abay – 1997 (Exit A) 3. // Andreas van der Wingen (Erdenrund) Alben (ohne Reihenfolge): Schwabinggrad Ballett & Arrivati - Beyond Welcome! Oval - Popp Plaid - The Digging Remedy Dinosaur Jr. - Give A Glympse Of What Yer Not Die Heiterkeit - Pop & Tod I + II Leonard Cohen - You Want It Darker Gonjasufi - Callas Masta Ace - The Falling Season Jacques Palminger & 440 Hz Trio - Spanky Sølyst - The Steam Age.

„Sweep It Into Space“: Dinosaur Jr. kündigen neues Album an

(23.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Sweep It Into Space“: Dinosaur Jr. kündigen neues Album an
Dinosaur Jr. (Foto: Cara Totman) Dinosaur Jr. haben ein neues Album mit dem Titel „Sweep It Into Space“ angekündigt. Im selben Atemzug hat die US-Band die neue Single „I Ran Away“ veröffentlicht, bei der kein Geringerer als Kurt Vile an der Gitarre ausgeholfen hat. // Letztere habe er viel gehört, als es an die Aufnahmen ging, so Mascis. Der Sänger und Gitarrist von Dinosaur Jr. hatte übrigens in der Zwischenzeit unter anderem ein Cover von Tom Pettys „Don’t Do Me Like That“ eingespielt. Dinosaur Jr. - „Sweep It Into Space“ Die Tracklist: 1.

Blog&Roll: elbeseiten.org

(01.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
& Rakim), Hey Hey, My My (Neil Young), Beat It (MJ) Alben: OK Computer (Radiohead), You‘re Living All Over Me (Dinosaur Jr.), Mark Hollis (Mark Hollis) Bands: The Notwist, Dinosaur Jr., Radiohead Filme: Six Feet Under (Serie), 2001, Delicatessen Vinyl, CD oder MP3 und warum?

„Take It Back“: Knetfiguren-Abenteuer mit Dinosaur Jr.

(22.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Take It Back“: Knetfiguren-Abenteuer mit Dinosaur Jr.
Filmstill aus „Take It Back“, dem neuen Musikvideo von Dinosaur Jr. mit Knetgummi-Figuren Dinosaur Jr. mögen es ganz gern bunt, wie sie mit dem Musikvideo zur neuen Single „Take It Back“ einmal mehr unter Beweis stellen.

Tickets für Dinosaur Jr.

(08.02.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Photo by Brantley Gutierrez Dinosaur Jr. existieren mit einer nicht ganz unerheblichen Pause von 1989 bis 2005 jetzt seit insgesamt 28 Jahren und schrieben schon Musikgeschichte, da waren viele Rockstars von heute noch nicht einmal geboren. // Heute kann man die Band um J Mascis, die im vergangenen Jahr mit "I Bet On Sky" ihr zehntes Studioalbum veröffentlicht hat, getrost zu einer der einflussreichsten Indie-Rockbands aller Zeiten zählen. ByteFM präsentiert die Tour von Dinosaur Jr. und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" für jedes Konzert 2x2 Karten.

Tickets für Built To Spill

(10.09.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bereits seit 1992 mischen sie mit, ihre Musik steht in der Tradition von Künstlern wie Pavement, Dinosaur Jr. oder Neil Young. In der zweiten September-Hälfte wird die Band in Deutschland live zu erleben sein.

Die ByteFM Jahrescharts 2012

(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
S/S/S – Beak & Claw Dirty Projectors – Swing Lo Magellan Lucas Santtana – O Deus Que Devasta Mas Tambem Cura Bright Moments – Natives Grizzly Bear – Shields Roberto Fonseca – Yo Regina Spektor – What We Saw From The Cheap Seats Andrew Bird – Break It Yourself Peter Broderick – http://www.itstartshear.com Friederike Herr (Magazin / Redaktion) Alben Captain Planet / Treibeis // Zeitstrafe Neon Piss / st // Deranged Records Japandroids / Celebration Rock // Polyvinyl Arctic Flowers / Procession // Sabotage The Gaslight Anthem / Handwritten // Mercury Night Birds / The Other Side Of Darkness // Grave Mistake Apologies, I Have None / London // Household Name Records Diane Parker's Little Accidents / You Can't Fix Everything / Brückentick Stop Breathing / st / No Idea Records Sonic Avenues / Television Youth // Taken By Surprise Records Songs Nada Surf - No Snow On The Mountain Crusades - Parables 7" Santigold - Disparate Youth Halbstark - Hipsteralarm In Berlin Chain And The Gang - Nuff Said Die Heiterkeit - So Lange Es Euch Gut Geht Tackleberry - Conscience Clearing Twin Shadow - Run My Heart Captain Planet - Pyro Dinosaur Jr - Don't Pretend You Didn't Know Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Alben Grizzly Bear – Shields (Warp) Tindersticks – Something Rain (City Slang) The XX – Coexist (Young Turks) Alt-J – An Awesome Wave (Pias) The Soft Moon – Zeros (Captured Tracks) Cloud Nothings – Attack On Memory (Wichita) Japandroids – Celebration Rock (Polyvinyl) Django Django – S/T (Because) Chromatics –Kill For Love (Italians Do It Better) Hans Unstern – The Great Hans Unstern Swindle (Staatsakt) Songs WhoMadeWho – Running Man Grizzly Bear – Yet Again The Magnetic North – Bay Of Skaill Gravenhurst – The Foundry A Place To Bury Strangers – Why I Can’t Cry Anymore Die Türen – Schwarz-Gelbes Unterseeboot Tindersticks – This Fire Of Autumn Jack White – Sixteen Saltines Here We Go Magic – Hard To Be Close Opossom - Fly Götz Bühler (Die runde Stunde) Alben Ella Fitzgerald - The Complete Masters (Verve) Nils Wülker - Just Here, Just Noe (Ear Treat) Gregory Porter - Be Good (Motéma) Sebastian Sternal - Sternal Symphonic Society (Traumton) Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Amanké Dionti (Motéma) Joe Barbieri - Respiro (Le Chant Du Monde/Harmonia Mundi) Marcus Miller - Renaissance (Dreyfus) Robert Glasper Experiment - Black Radio (Blue Note) Frank Ocean - Channel Orange (Universal) Jakob Augstein - Die Tage des Gärtners (Roof Music) Songs Ella Fitzgerald - Moanin’/ Round Midnight Gregory Porter - Be Good Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Miliamba Frank Ocean - Sweet Life Luther Davis - You Can Be A Star Marcus Miller - Detroit Nils Wülker - Goodbye Sorrow Robert Glasper Experiment - Gonna Be Alright Sebastian Sternal - Fly Joe Barbieri - Étape Par Étape Par Étape Henning Cordes (Weichspüler) Unsane - Wreck Chairlift – Something Lee Fields And The Expressions - Faithful Man The Evens – The Odds Tame Impala – Lonerism The Babies - Our House On The Hill Dr.

Sex Jams (Jever Live Kneipenkonzert am 20. November im Hamburger Aalhaus)

(27.10.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sex Jams (Jever Live Kneipenkonzert am 20. November im Hamburger Aalhaus)
Sex Jams (Foto: Lena Gold) Der Sound der Wiener Band Sex Jams reicht vom klassischen DIY-Garage-Punk der 90er-Jahre bis zu noisigen Elementen und wird durch die Riot-Grrrl-Attitüde von Frontfrau Katie Trenk verfeinert. Das brachte ihnen bereits Vergleiche mit Größen wie Sonic Youth, Blondie und Dinosaur Jr. ein. Nach einer vierwöchigen Tour entlang der amerikanischen Ostküste produzierte die Band ihr drittes Album „Catch!

Presseschau 30.03.: Unplugged

(30.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
J Mascis bringt ein neues Soloalbum raus. Der US-amerikanische Musiker, der als Sänger und Gitarrist der Independent-Band Dinosaur Jr. bekannt wurde, schlägt auf seiner neuen Platte leisere Töne an. Several Shades Of Why ist ein reines Akustikalbum, das laut dem Onlinemagazin Stereogum Gastauftritte von Kurt Vile, Sophie Trudeau (A Silver Mount Zion), Kevin Drew (Broken Social Scene), Pall Jenkins (Black Heart Procession) und vielen anderen enthält.

Tickets für Dinosaur Jr.

(26.06.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dinosaur Jr. existieren mit einer nicht ganz unerheblichen Pause von 1989 bis 2005 jetzt seit insgesamt 28 Jahren und schrieben schon Musikgeschichte, da waren viele Rockstars von heute noch nicht einmal geboren. // Heute kann man die Band um J Mascis, die im vergangenen Jahr mit „I Bet On Sky“ ihr zehntes Studioalbum veröffentlicht hat, getrost zu einer der einflussreichsten Indie-Rockbands aller Zeiten zählen. ByteFM präsentiert die Tour von Dinosaur Jr. und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ für jedes Konzert 2×2 Karten.

„Things We Lost In The Fire“ von Low wird 20 Jahre alt

(22.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Things We Lost In The Fire“ von Low wird 20 Jahre alt
„Dinosaur Act“ überrascht mit einer verzerrten Gitarre, Hammond-Orgel und Trompeten-Refrain, eingespielt von Shellac-Bassist Bob Weston. In „Whore“ spielt Sparhawk ein fuzzy Gitarren-Solo. Das Ergebnis klingt wie Dinosaur Jr. auf Valium. In „July“ trifft ein Fuzz-Bass auf Streicher, während Parkers Drums plötzlich so mächtig und verhallt klingen, als wären sie im Fahrstuhlschacht eines Hochhauses aufgenommen.

Wand - "Plum" (Album der Woche)

(18.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wand - "Plum" (Album der Woche)
Und das abschließende „Driving“ ist eine hinreißende Balladen-Hymne, die sich alle Zeit der Welt nimmt und auch vor einem bis zum Anschlag verzerrten, kathartischen Dinosaur-Jr.-Solo nicht zurückschreckt. Spätestens nach diesen sieben Minuten möchte man den alten Clapton an den Schultern packen und diese Platte in seine schwieligen Hände drücken.

Neue Sendung bei ByteFM: Erdenrund

(25.10.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neue Sendung bei ByteFM: Erdenrund
In der ersten Ausgabe reist unser Moderator von Massachusetts nach Jamaika und hat dafür unter anderem Musik von Dinosaur Jr. und Kwesi Johnson im Gepäck. Erdenrund – neu im Programm von ByteFM, ab jetzt alle vier Wochen, immer mittwochs von 14 bis 15 Uhr.

Album der Woche: Trümmer - "Trümmer"

(18.08.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seitdem ist so einiges geschehen: Trümmer blicken zurück auf zwei Deutschlandtourneen, zahlreiche Gigs auf Festivals wie dem Haldern Pop, Deichbrand, Melt! und MS Dockville. Nebenbei agieren sie als Support für hochkarätige Acts wie Dinosaur Jr., Casper und The 1975. Kein Wunder, dass Trümmer schnell beim populären Label [PIAS] unterschreiben, bei dem jetzt auch das selbstbetitelte Debütalbum erscheint.

Alvvays - "Alvvays"

(24.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nicht nur dass Chad VanGaalen als Produzent half, abgemischt wurde das Debüt "Alvvays" von Graham Walsh von Holy Fuck und John Agnello, der schon mit Sonic Youth, Dinosaur Jr. und Kurt Vile an ihren unverkennbaren Sounds arbeitete. Auch Alvvays profitieren merklich von dieser Erfahrung.

Tickets für Monsters Of Spex

(27.02.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Monsters Of Spex Die Konzertreihe Monsters Of Spex startete 1991 mit Nirvana, Dinosaur Jr. und Sonic Youth und steht seitdem dafür, noch weitestgehend unbekannte Bands mit riesigem Potential auf deutsche Bühnen zu bringen.

Die ByteFM Hörercharts 2012

(03.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alabama Shakes - Boys And Girls - Rough Trade 25. Diagrams - Black Light - Full Time Hobby 26. Dinosaur Jr. - I Bet On Sky - PIAS 27. Flying Lotus - Until The Quiet Comes - Warp 28. John Talabot - fin - Permanent Vacation 29.

Verstärker

Verkracht

(14.10.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In einem der anstrengendsten Jahre der Neuzeit aber nur angemessen, findet der Entrepreneur und Indierock-Fan, der nach der Weltpremiere des Dokumentarfilms „Freakscene - The Story Of Dinosaur Jr.“ beim Filmfestival Cologne ohnehin wieder Bock auf laute Gitarren bekommen hat. Lauter als bei der kanadischen Noiserock-Band Metz geht ja seit den schönsten Tagen von Hüsker Dü auch kaum noch. // Bei Good Sad Happy Bad (ehemals Micachu & The Shapes) leiern die Gitarrenwände noch zusätzlich - das ist aber Feature, kein „Bug“ (übrigens Titel des zweiten Dinosaur-Jr.-Albums). Und was Deradoorian oder Beans machen (irgendetwas Experimentelles), sollte man besser nicht hinterfragen, sondern nur genießen.

J Mascis covert Tom Pettys „Don't Do Me Like That“

(10.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
J Mascis covert Tom Pettys „Don't Do Me Like That“
Juli 2018 landete ein herzerwärmender Videoclip im Netz. Es zeigt J Mascis, den Sänger und Gitarristen von Dinosaur Jr., in einer fast menschenleeren Karaoke-Bar in Massachusetts. Alleine am Mikro schmetterte der US-Amerikaner Tom Pettys Heartland-Rock-Klassiker „Don‘t Do Me Like That“ mit einer Inbrunst, die man von der sonst so schüchternen Indie-Ikone gar nicht gewohnt ist.

Neue Platten: Thurston Moore - "The Best Day"

(15.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So gab Moore bereits 2007 gegenüber einer Onlineplattform offen zu, sich darüber zu ärgern, Sonic Youth nicht frühzeitig aufgelöst zu haben und im Gegensatz zu Dinosaur Jr. oder den Pixies nun keine gut bezahlten Reunion-Shows zu spielen. Label: Matador Kaufen: artistxite-Shop

Tickets für Speedy Ortiz

(18.02.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Aufnahmen für ihr erstes Album dauerten nur wenige Tage und fanden im Studio von Justin Pizzoferrato (u. a. Dinosaur Jr.) statt. Erschienen ist "Major Arcana" letztes Jahr, live könnt Ihr die Musik von Speedy Ortiz Ende Februar in Hamburg und Berlin erleben.

Poptwist

Gniedelne Gitarren

(01.10.2012 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zur Veröffentlichung des neunen Dinosaur Jr-Album traf sie der Schlag: da war doch mal was?! Dieses WAS heißt Alternative und fand vor allem in den Neunzigern statt. Dinosaur Jr erinnern mit „I Bet On Sky“ auf eine charmante 2012er Art und Weise daran.

Golden Glades

Urlaubsvertretung mit Sandra Zettpunkt

(05.10.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Reich an Spezialwissen und erschütternd eloquent präsentiert heute der 7-jährige Jon Schoon seine Lieblingsmusik. Mit dabei sind: LCD Soundsystem, Casiokids und Dinosaur Jr.

ByteFM Mixtape

Rote Raupe

(13.08.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape - Rote Raupe
Der „Summer of Hate“ im ByteFM Mixtape präsentiert von Rote Raupe verzichtet auf Lagerfeuerromantik und Seifenblasen: Laut, kantig und trotzdem antidepressiv - u.a. mit The Thermals, Band of Skulls, Dinosaur Jr und Markus Valley.

Die Welt ist eine Scheibe

(12.05.2009 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu neue Bekanntschaften wie die Picturebooks und Projekt Transmit und erste Stücke der sich mit neuen Alben ankündigenden Heavyweighter Sonic Youth und Dinosaur Jr.

ByteFM TourKalender

Zu Gast: Christian Kjellvander

(26.02.2008 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM TourKalender - Zu Gast: Christian Kjellvander
Als seine größten Einflüsse nennt er Dolly Parton, Townes Van Zandt und Johnny Cash, aber auch Bands, die Country-Elemente in ihrer Musik unterbringen, wie Dinosaur Jr., Lemonheads oder R.E.M.. Als Kjellvander sechzehn ist, trennen sich seine Eltern. Mit Mutter und Bruder kehrt er nach Schweden zurück, wo er 1993 Loosegoat gründet.

Tocotronics „Digital ist besser“ wird 25 Jahre alt

(06.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tocotronics „Digital ist besser“ wird 25 Jahre alt
Die Gitarre ist oft bis zum Anschlag verzerrt, wie im Opener „Freiburg“ oder in „Drüben auf dem Hügel“, an die Lärmwalzen US-amerikanischer Noise-Rock-Bands wie Sonic Youth oder Dinosaur Jr. erinnernd. Doch von Lowtzow spielt sie ohne den akademisch-künstlerischen Ansatz von ersteren oder die technische Finesse von letzteren.

Cat Power - „Moon Pix“ (Album der Woche)

(24.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cat Power - „Moon Pix“ (Album der Woche)
Und Stücke wie „Metal Heart“, die so wunderschön verloren klingen, dass selbst Cat Power während des Spielens das Strummingpattern verliert, könnten heute von einer Julien Baker stammen, die Dinosaur Jr. covert. Das Kraftvolle an Chan Marshalls Musik ist die Intimität, die die scheue Sängerin mit eindringlichen Texten und ihrer ruhigen Stimme schafft.

Die besten Alben 2017

(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Alben 2017
Burghard Rausch (Rock the Casbah) Navarone – „Oscillation“ Die Toten Hosen – „Laune Der Natur“ Cold War Kids – „L.A. Divine“ Thurston Moore – „Rock N Roll Consciousness“ Dinosaur Jr. – „Give A Glimpse Of What Yer Not“ Fazerdaze – „Morningside“ Royal Blood – „How Did We Get So Dark?

Album der Woche: Die Sterne - "Flucht In Die Flucht"

(01.09.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Psychedelische Klangwelten, Anleihen an die 60er und 70er und eine Menge funkiger Rhythmen und Bassläufe schlagen dem Hörer entgegen. "Es tönen die rückkoppelnden Gitarren in Ehrerweisung an Jimi Hendrix, AC/DC, Dinosaur Jr. bis zu den Butthole Surfers, man ist bewegt von der Funk- & Soul-Historie von Motown über Funkadelic bis Sly & The Family Stone, pfeift eingängige Folk- und Popmelodien von ‚Lola‘ bis ‚Bakerman‘, findet Gefallen am Swamp-Blues und schrägen Folk-Moritaten und schichtet alles auf- und durcheinander wie zu besten ‚Easter Everywhere‘-Zeiten.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z