Ebow

Ebow Bild: Ebow

Ebow ist der Künstlername von Ebru Düzgün, einer in München aufgewachsenen türkischstämmigen Rapperin, die auf dem Label Disko B im Jahr 2013 ihr erstes Studioalbum veröffentlichte und seitdem größere mediale Aufmerksamkeit erfährt. Unter dem Namen Blaqtea ist sie zudem Mitglied des HipHop-Trios Gaddafi Gals.

In Ebows Musik spielt Düzgüns Migrationshintergrund eine wichtige Rolle. Zum einen spiegelt er sich in den von ihr verwendeten Beats wieder, die oftmals traditionell türkisch Klänge beinhalten; zum anderen ist er häufig Thema ihrer Texte, in denen sie vom Aufwachsen als Deutsch-Türkin berichtet, sich mit Geschlechterrollen in türkischen Gesellschaften auseinandersetzt oder Rassismuserfahrungen verarbeitet. Diese politischen Inhalte transportiert Ebow in zumeist konfrontativen Texten, die stilistisch stark vom klassischen Battle-Rap beeinflusst sind.

Mit der Single „K4L“ – kurz für „Kanak4Life“ – veröffentlichte Ebow 2019 einen Song, der einerseits eine Empowerment-Hymne für Menschen mit Migrationshintergrund darstellt und andererseits individuellen und strukturellen Rassismus kritisiert. Ein gleichnamiges Album erschien im März desselben Jahres bei dem Independent-Label Problembär Records aus ihrer Wahlheimat Wien. 2020 veröffentlichte Ebow gemeinsam mit der Sängerin Douniah den 2-Step-Garage-Song „Friends“. Am Valentinstag 2021 erschien der Song noch einmal als Teil der EP „Queer AF II“.



Ebow im Programm von ByteFM:

Friendzone-Party mit 2-Step-Vibes: „Friends“ von Ebow und Douniah

(04.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Friendzone-Party mit 2-Step-Vibes: „Friends“ von Ebow und Douniah
Ebow (Foto: Ina Aydogan) Als Friendzone-Party shufflet unser heutiger Track des Tages von der in München geborenen Rapperin Ebow und der Sängerin Douniah. „Friends“ schöpft abseits vom gewöhnlichen HipHop volle Kübel aus der elektronischen Tanzmusik vor 20 Jahren. // An dieses Genre mit Drum-&-Bass-Beat im House-Tempo, Shuffle-Hi-Hats und hochgepitchten Gesangssamples beziehen sich Douniah und Ebow in „Friends“. Textlich geht es um das seltsame Konzept der „Friendzone“. Das ist das emotional ungleiche Verhältnis einer Freundschaft, bei der eine Partei mehr sein möchte als nur befreundet. // Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können das Interview nach der Ausstrahlung in unserem Archiv nachhören. Die Single „Friends“ von Ebow ist auf dem Label Alvozay erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Ebow veröffentlicht neuen Song „Feuerzeug“

(12.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ebow veröffentlicht neuen Song „Feuerzeug“
Ausschnitt aus dem Video zum Song „Feuerzeug“ der Rapperin Ebow Ebru Düzgün alias Ebow hat sich mit dem neuen Track „Feuerzeug“ zurückgemeldet. Die Rapperin positioniert sich darin zur aktuellen Diskussion um Polizeigewalt, die besonders durch den Tod des US-Amerikaners George Floyd neu entfacht wurde. // Die Rapperin positioniert sich darin zur aktuellen Diskussion um Polizeigewalt, die besonders durch den Tod des US-Amerikaners George Floyd neu entfacht wurde. Und Ebow, in Deutschland als Kind kurdischer Einwander*innen geboren und seit vielen Jahren Wahl-Wienerin, macht keinen Hehl daraus, dass ihr Verhältnis zur Staatsgewalt ebenfalls von Konflikten geprägt ist. // So heißt es ziemlich explizit: „1312 / Fick die Polizei / Mittelfinger high / ganze Clique ist mit dabei.“ Dass Ebow durch ihren kulturellen Background offenbar provoziert, wird im Refrain deutlich: „Lit wie ein Feuerzeug / Gib mir Dein Feuerzeug / Guck‘ wie ich Feuer erzeug‘ / Shit, ich bin Feuer für Euch.“ Produziert wurde der Track von Shapka und Walter P99 Arke$tra. // So heißt es ziemlich explizit: „1312 / Fick die Polizei / Mittelfinger high / ganze Clique ist mit dabei.“ Dass Ebow durch ihren kulturellen Background offenbar provoziert, wird im Refrain deutlich: „Lit wie ein Feuerzeug / Gib mir Dein Feuerzeug / Guck‘ wie ich Feuer erzeug‘ / Shit, ich bin Feuer für Euch.“ Produziert wurde der Track von Shapka und Walter P99 Arke$tra. Mit Letzterem bildet Ebow auch zwei Drittel der Band Gaddafi Gals, die genau wie die Rapperin solo gegen patriarchale Strukturen, strukturellen Rassismus und Diskriminierung angeht – ihren Protest jedoch mit Vorliebe in verhallte R&B-Tunes; bettet.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
Maurissa Rose) Katharina Grabowski (ByteFM Redaktion) Aldous Harding – „The Barrel“ Cate Le Bon – „Daylight Matters“ Little Simz – „Boss“ Sampa The Great – „Final Form“ Big Thief – „Not“ Julia Jacklin – „Body“ Gurr – „She Says“ Ebow – „K4L“ Fat White Family – „Feet“ Von Spar – „Extend The Song“ Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Die Goldenen Zitronen – „Nützliche Katastrophen“ Eli Keszler – „French Lick“ Fontaines D.C. – „Big“ Flying Lotus – „Takashi“ Jetzt! // Shame) Fatoni – „Clint Eastwood“ Till Kober (Bordermusic / Brown Rice) Olden Yolk – „Cotton & Cane“ Jaimie Branch – „Nuevo Roquero Estéro“ Little Simz – „101 FM“ The Comet Is Coming – „Birth Of Creation“ Bilderbuch – „Frisbee“ Liam Bailey – „Champion Joe Armon-Jones – „Yellow Dandelion“ The Mystery Lights – „Im So Tired (Of Living In The City)“ U-Bahn – „Unlucky Draw“ Theon Cross – „Activate“ Kokoroko – „Ti-de“ Sebastian Lessel (ByteFM Blog) (Sandy) Alex G – „Gretel“ Levin Goes Lightly – „Rote Lippen“ Messer – „Anorak“ Okay Kaya – „Ascend And Try Again“ Kummer – „9010“ Black Midi – „Ducter“ Slowthai – „Doorman“ Lower Dens – „I Drive“ Ebow – „K4L“ Thom Yorke – „Dawn Chorus“ Vanessa Wohlrath (Hertzflimmern) Jessica Pratt – „Aeroplane“ Disq – „Communication“ Panda Bear – „Token“ Peggy Gou – „Starry Night“ Toro Y Moi – „Ordinary Pleasure“ Africa Express – „City In Lights“ Harry Styles – „Lights Up“ Lizzo – „Juice“ Drugdealer – „Fools“ Angel Olsen – „All Mirrors“ Till Lorenzen (Kalamaluh) Kokoroko – „Adwa“ Billie Eilish – „Bad Guy“ Suzan Köcher's Suprafon – „Peaky Blinders“ King Gizzard & The Lizard Wizard – „Planet B“ Hodja – „We Are The Here And Now“ Dirty Sound Magnet – „Rigid Soul“ Nap – „VoiGo“ Coogans Bluff – „Gadfly“ Welcome Inside The Brain – „Baptist Preacher“ The Comet Is Coming – „Summon The Fire“ Marc Albermann (Eingefleischt) Benjamin Tod – „We Ain't Even Kin“ Lost Dog Street Band – „Just To Say Goodbye“ Tiny Fingers – „Ex Flights“ Morlock Dilemma – „Die Stadt frisst ihre Kinder“ Fluoride – „Hoax“ Panzerfaust – „The Day After Trinity“ Cloud Rat – „Delayed Grief // Farmhouse Red“ Bruce Springsteen – „Tucson Train“ Chris Robinson Brotherhood – „The Chauffeur's Daughter“ Ultha – „No Fire, Only Smoke“

Der Reeperbahn Festival Podcast – hört hier alle Ausgaben

(24.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Reeperbahn Festival Podcast – hört hier alle Ausgaben
Reeperbahn Festival Podcast #23: Keychange 2.0 Die Keychange-Initiative steht für Geschlechtergerechtigkeit und Gleichberechtigung in der Musikbranche oder wie die Rapperin Ebow sagen würde: für ganz viel Punani-Power! Im September wurde die zweite Phase der Keychange-Kampagne eingeläutet.

ByteFM bei der Pop-Kultur 2019

(27.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM bei der Pop-Kultur 2019
August verwandelte es die im Herzen des Prenzlauer Bergs gelegene Kulturbrauerei in einen Treffpunkt für zahlreiche internationale KünstlerInnen – und das schon zum vierten Mal. 13 dieser Acts haben wir für Interviews beiseite genommen. Wir haben mit der Rapperin Ebow und DJ Yeşim Duman, unter anderem Kuratorin der ByteFM-Sendung female:pressure, über Feminismus und HipHop diskutiert.

Ebow veröffentlicht Valentinstags-EP „Queer AF II“

(14.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ebow veröffentlicht Valentinstags-EP „Queer AF II“
Ebow Eine Valentinstags-EP von der in München geborenen Rapperin Ebow – wer hätte das gedacht? Aber heute ist das gute Stück erschienen und sein Titel setzt die Sache ins richtige Licht: „Queer AF II“. // Es geht los mit dem melancholisch blubbernden Rap-Track „Tunnel“, der sehnsüchtig-selbstbewusst auf das Kernstück der EP hinführt. Denn der wohl spannendste Song auf „Queer AF II“ ist unser heutiger Track des Tages „Shorty“. Ebow hat schon öfter gezeigt, dass sie sich wenig um etablierte Normen schert. Seien es Gender-Kategorien oder Genre-Konventionen. // Leicht verzerrt, wie von einer alten Kassette abgespielt, bolzt der Beat, wie er es eben im House der frühen 90er gern getan hat. Tatsächlich zitiert Ebow in dem Track auch einen Genre-Klassiker von 1991: „Gypsy Woman (She's Homeless)“. Bereits im vergangenen Jahr erschien das Stück, das die „Queer-AF-II“-EP komplettiert: der 2-Step-Garage-Sommerhit „Friends“ (feat. // Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können die Sendungen in unserem Archiv nachhören. Die Valentinstags-EP „Queer AF II“ von Ebow ist heute auf dem Label Alvozay erschienen. Der Track „Shorty“ davon ist heute unser Track des Tages.

Ebow – „K4L“

(27.02.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ebow – „K4L“
Ebow (Foto: Magdalena Fischer) Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. „In mir drin stecken tausende Leben / Tausende Leben / Tausende Leben“, rappt Ebow in „K4L“, kurz für „Kanak For Life“ – und mit jeder Wiederholung wird ihre Stimme wütender und konfrontativer. // „Dieses Klischee bestätigt / In jeder Bild-Zeitung verewigt“, heißt es am Anfang, während die 808-Drums ballern und der Bass bedrohlich über den Boden kriecht. Der Videoclip zeigt unter anderem, wie Ebow von einem Polizisten, scheinbar grundlos, zu Boden gedrückt wird – Alltag in der „Kanak World“. „K4L“ ist die erste Single des gleichnamigen Albums, das am 29.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Charlotte Brandi & Ebow zu Gast bei Christa Herdering

(21.09.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die erste Single und ein Interview mit Charlotte Brandi gibt es allerdings schon heute zu hören im ByteFM Magazin mit Christa Herdering. 19.09.2018 Hamburg - N-Joy Reeperbahn 19.09.2018 Hamburg - Mojo Club 21.09.2018 Hamburg - Hamburger Schulmuseum 22.09.2018 Hamburg - Molotow/Backyard Als Ebow im Februar 2017 ihre Single „Asyl“ veröffentlichte, brachte sie damit Vieles auf den Punkt. Die deutsch-türkische Rapperin, die mit bürgerlichem Namen Ebru Düzgün heißt, thematisierte darin die hysterische Debatte um die Flüchtlingskrise, die Angst der einen vor Überfremdung und die enttäuschten Hoffnung der anderen auf eine neue Heimat. // Die deutsch-türkische Rapperin, die mit bürgerlichem Namen Ebru Düzgün heißt, thematisierte darin die hysterische Debatte um die Flüchtlingskrise, die Angst der einen vor Überfremdung und die enttäuschten Hoffnung der anderen auf eine neue Heimat. Geboren und aufgewachsen ist Ebow in München, wo sie auch schon früh auf den Straßen, in Supermärkten oder Waschsalons unterwegs war und rappte. // Auf ihrem 2017 erschienen Album „Komplexität“ finden sich, neben politischen Rapsongs, ungewohnt sanfte Gesangsstücke über persönliche Beziehungen, wie die Tracks „Das Wetter“ oder „Vogel & Meer“. Mittlerweile wohnt Ebow in Wien, wo sie auch Architektur studiert. Weniger politisch ist es dort bestimmt nicht. Wie es ihr in Wien so ergeht, erzählt sie im ByteFM Magazin mit Christa Herdering.

Gaddafi Gals – „Hit On Me“

(08.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gaddafi Gals – „Hit On Me“
Wie in Blaqteas Soloprojekt Ebow geht es bei Gaddafi Gals auch immer gegen patriarchale Strukturen und Diskriminierung. Nicht plakativ wie in einem Protestsong und auch nicht wortgewaltig wie bei Ebow solo. „Hit On Me“ ist ein verhallter R&B-Tune;, in dem die Zeit gerinnt und zu wabern anfängt.

Bricolage Deluxe

Voices of Germany

(06.12.2013 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Initiiert wurde beides vom Berliner Labelmanager Jochen Kühling und dem Journalisten Mark Terkessidis. Die Münchnerin Ebow rappt auf deutsch zu progressiven Beats und türkischen Samples. Da kriegt auch die deutsche Waffenlobby ihr Fett weg. Von einigen Leuten ist Ebow schon mit dem Label „deutsche M.I.A.“ betitelt worden. // Sie ist aber fasziniert vom Do-it-yourself-Aspekt ihres Vorbildes. „Wir machen auch viel selbst“, so Ebow. „Wir hatten für das Mixtape-Video kein fettes Budget, wir haben alles im Freundeskreis selbst organisiert“.

Bricolage Deluxe

(25.05.2012 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zufällige Sounds, Rhythmen und Situationen, aus denen sich wiederum Bestandteile für Songs und Tracks extrahieren lassen. Außerdem: ein Mixtape von Ebow X aus München. „Habibis Liebe und Kriege“. 25 Minuten Love and Hate, auf deutsch gerappt und angereichert mit Samples aus türkischen Platten. // „Meine Musik kommt schon M.I.A. am nächsten“, erklärt Ebow X. „Ich kopiere sie jedoch in keinem Fall!“. Sie ist aber fasziniert vom Do-it-yourself-Aspekt ihres Vorbildes. „Wir machen auch viel selbst“, so Ebow X. „Wir hatten für das Mixtape-Video kein fettes Budget, wir haben alles im Freundeskreis selbst organisiert“. 13 Videos in vier Tagen drehen, an einem Tag die Beats programmieren, an weiteren zwei Tagen die Lyrics schreiben und dann ab ins Netz.

ByteFM Magazin

Ebow zu Gast

(19.04.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„An alle Nazi-Lehrer, die meinten ‚Du wirst nie etwas erreichen’ / Hab ’nen Master of Science, wer will sich jetzt mit mir vergleichen?“ Diese Zeilen rappt Ebru Düzgün alias Ebow auf „K4L“, einem Track aus ihrem gleichnamigen Album. K4L steht für „Kanak For Life“ und ist zum einen eine gewohnt angriffslustige Nummer gegen Ewiggestrige à la Pegida und zum anderen eine Empowerment-Hymne für MigrantInnen und deren Kinder. // K4L steht für „Kanak For Life“ und ist zum einen eine gewohnt angriffslustige Nummer gegen Ewiggestrige à la Pegida und zum anderen eine Empowerment-Hymne für MigrantInnen und deren Kinder. Ebow selbst wurde als Kind türkischer Eltern in München geboren. In ihrer Musik spielt ihr Migrationshintergrund dabei eine große Rolle. Ebow textet sehr sozialkritisch, behandelt Themen wie Rassismus, den deutschen Waffenexport und Geschlechterrollen in muslimischen Gemeinschaften, rutscht dabei aber nie ins Streberhafte ab. // Im Gegenteil: Sie macht konfrontativen Auf-die-Fresse-Rap und man merkt ihr an, dass sie die HipHop-Kultur von klein auf aufgesaugt hat. Am 19. April ist Ebow zu Gast im ByteFM Magazin und spricht mit Timo Grimm. 17.04.2019 Köln - Yuca 18.04.2019 Frankfurt am Main - Zoom 19.04.2019 Hamburg - Uebel & Gefährlich 25.04.2019 Leipzig - Distillery 26.04.2019 München - Milla 27.04.2019 St.

Reeperbahn Festival Container

Keychange 2.0

(02.10.2019 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Keychange-Initiative steht für Geschlechtergerechtigkeit und Gleichberechtigung in der Musikbranche oder wie die Rapperin Ebow sagen würde: für ganz viel Punani-Power!  Im September wurde die zweite Phase der Keychange-Kampagne eingeläutet. // Warum eine solche Kampagne im Jahr 2019 noch nötig ist? Das erfahren wir in Statements von Frauen, die es wissen: Kate Nash, Sophie Löw und Ebow haben im Interview über die Keychange-Kampagne gesprochen.

Songs des Jahres 2020

(16.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2020
. – „Say The Name“ DJ Eastenders aka Stefan Müller (Bricolage Deluxe) Sault – „Don’t Shoot Guns Down“ Bicep – „Atlas“ Riz Ahmed – „Karma“ Caribou – „Never Come Back“ Tame Impala – „One More Year“ Rone – „Gingko Biloba“ The Streets – „The Poison I Take Hoping You Will Suffer“ (feat. Oscar #Worldpeace) Hodge – „The World Is New Again“ Ebow – „Friends“ (feat. Douniah) Felix Kramer – „Nix Zu Spüren“ Till Lorenzen (Kalamaluh) Die Sterne – „Die Besten Demokratien“ Odd Couple – „Dübelmann“ Culk – „Nacht“ Thorbjörn Risager & The Black Tornado – „Come On In“ Sharhabal Ahmed – „Argos Farfish“ L.A.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2019
. – „Adler“ Tenesha The Wordsmith – „Peacocks & Other Savage Beasts“ Yvon – „Im Kreis der Liebe“ Anadol – „Uzun Havalar“ Aldous Harding – „Designer“ Ebow – „K4L“ FKA Twigs – „Magdalene“ Pelada – „Movimiento Para Cambio“. Mark Kowarsch (Antikörper) Young Guv – „Guv I+II“ Bad Breeding – „Exiled“ Sebadoh – „Act Surprised“ The Gotobeds – „Dept Begins At 30“ Apex Manor – „Heartbreak City“ Bodega – „Shiny New Model“ Wild Billy Childish & CTMF – „Last Punk Standing“ Bonnie „Prince“ Billy – „I Made A Place“ Institute – „Readjusting The Locks“ Titus Andronicus – „An Obelisk“.

Karamba

Liebesmaschinen und heilige Schiffe

(25.02.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von Ebow, Shygirl, Jimi Tenor und Ron Gallo.

ByteFM Magazin

Inspiral Carpets, Gena Rose Bruce & Little Feat

(28.06.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Musik von unter anderem Ebow, J Mascis und Donny Benét.

ByteFM Magazin

Warren G, Red Hot Chili Peppers & Guts

(07.06.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem unter anderem mit Musik von Fat White Family, Ebow und aus unserem Album der Woche von Robag Wruhme.

Beyond

Empathie

(06.04.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beyond - Empathie
So führen die Songs und Tracks in der heutigen Beyond Ausgabe durch verschiedene Perspektiven und Geschichten. Mit Dan Bodan, Holly Herndon, Lamin Fofana, Ebow, Säye Skye, Duke, DJ Lag, Dis Fig, Alien Panda Jury, Helado Negro, MSYLMA und Branko.

ByteFM Magazin

Douniah zu Gast

(18.08.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Douniah zu Gast
Mittlerweile programmieren namhafte Produzenten wie Farhot oder Cap Kendricks Beats für die Hamburgerin mit der smoothen Neo-Soul Stimme. 2019 veröffentlichte Douniah zusammen mit dem Berliner Produzenten High John das Album „Dream Baby“, in diesem Jahr folgte mit dem Song „Friends“ eine Kollaboration mit der Münchener Rapperin Ebow. Heute ist Douniah bei Friederike Herr im ByteFM Magazin zu Gast und am 23. August 2020 könnt Ihr sie beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel in Hamburg live erleben.

DeutschRap

Wer hat die Hitze?

(14.08.2020 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am besten so wenig wie möglich. Und dabei einfach nur gute Musik hören. Entspannte Tracks von Megaloh, Ebow, BabyJoy, BRKN, Zugezogen Maskulin, Layla und vielen mehr in der neuen Ausgabe von DeutschRap. So geht „Hitzefrei“.

Was ist Musik

Laura und andere Girls

(10.02.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein paar Dutzend Autor*innen schreiben über Girls, Frauen und Pop-Künstlerinnen, „die dem Feminismus eine neue Facette gaben“, so der Verlag. Das Spektrum reicht von Nina Simone zu Ebow, von Aretha Franklin zu Lana Del Rey, von Karen Carpenter bis Peaches. Juliane Streich, die Herausgeberin, spricht über „These Girls“, Ebba Durstewitz schwärmt von Laura Nyro, ohne Einflussangst.

ByteFM Magazin

Ebow, Lil Uzi Vert & Nérija

(01.08.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuer Musik von Ebow, Nérija und dem Geburtstagskind Lil Uzi Vert.

ByteFM Magazin

Beck, J. Cole, Dusty Springfield

(16.04.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Ebow, Prince und Bad Hammer

ByteFM Charts

2019: Woche 16

(15.04.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Billie Eilish, Ebow und Marvin Gaye.

taz.mixtape

Pop-Kultur, Alvin Curran, Aretha Franklin, Guns N’ Roses u.a.

(24.08.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mitsing-Mantra gegen die Angst. Neneh Cherry und Die Türen, Vivien Goldman und Ebow, Die Nerven und Andrra. Beim Pop-Kultur-Festival in Berlin checkt Stefanie Grimm die gesellschaftliche Relevanz von Pop 2018.

Verstärker

Yalla Habibi, go go.

(07.02.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
kein Ausschnitt aus einer Bundestagsrede, sondern ein Auszug aus „Ghetto Rave“, einem von sehr vielen Hits auf „Komplexität“, dem neuen Album der Münchner Rapperin Ebru Düzgün alias Ebow. Komplex bzw ein „Ball of Confusion“ ist die Welt heute ganz sicher; sie war es aber auch schon 1970, auf dem Höhepunkt des Vietnamkriegs und gewaltsamer Bürgerrechtsproteste vor allem in den USA.

ByteFM Magazin

!!!, Fontaines D.C. & Ebow

(30.07.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "A Hero's Death" von Fontaines D.C. und neue Singles von !!! und von Ebow.

Ein Topf aus Gold

All Cats Are Beautiful

(07.07.2020 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Warum, erfahrt Ihr in der Sendung. Außerdem: „Schland Is The Place For Me“ von Fehler Kuti und neue Musik von Ebow.

Duftorgel

Guter Geschmack wird im Untergrund verteidigt

(27.04.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Untergund aus Gründen: Ion Miles, Monk & BHZ, Zetta, Genz, D.K., New Blood, FalyDL, Lord Folter, Ebow, 2ZG, OG Keemo, Hubert Daviz, MXM & Pavel, BenAddict, Tierra Whack, Obba Supa und Sharp Veins.

ByteFM Container

Reeperbahn Festival mit Bettina Brecke

(26.11.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Container - Reeperbahn Festival mit Bettina Brecke
Wie genau Keychange vorgeht, das erklärt Vanessa Reed von der britischen PRS Foundation. Außerdem kommen auch Alex Schulz und die Rapperin Ebow zu Wort, die im Rahmen der Keychange-Party auf dem diesjährigen Festival aufgetreten ist. Foto: Christoph Eisenmenger

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z