Elvis Costello

Elvis Costello Elvis Costello

Elvis Costello (geboren am 25. August 1954 als Declan Patrick McManus in London) ist ein englischer Sänger und Songschreiber. Er begann seine Karriere in der Pub-Rock-Szene Londons in den frühen Tagen des Punk. Die Direktheit und Aggressivität des Punk beeindruckten Costello nachhaltig. Seine erste LP „My Aim Is True“, produziert von Nick Lowe, erschien 1977 auf dessen Label Stiff Records. Begleitet wurde Costello auf seinem Debüt von der amerikanischen Country-Rock-Band Clover, bei der damals der spätere Weltstar Huey Lewis Mundharmonika spielte. Das zweite Album „This Year's Model“ war das erste Album, das er mit seiner künftigen Begleitband The Attractions einspielte. Der Sound war direkter, rhythmischer und stärker vom Reggae beeinflusst, als der des Debüts.

Je weiter seine Karriere fortschritt, desto mehr experimentierte Costello mit verschiedenen musikalischen Stilen und Formaten. Dazu arbeitete er immer wieder mit unterschiedlichen Künstler, vom Brodsky Quartet über Burt Bacharach und Allen Toussaint bis zu The Roots zusammen. Manche dieser Experimente waren kommerziell und künstlerisch äußerst erfolgreich – insbesondere das Album „Painted From Memory“ (1998) mit Burt Bacharach –, andere weniger.

2018 erschien Costellos 24. Solo-Studioalbum „Look Now“. Dazu kommen noch elf mit anderen Musikern gemeinschaftlich aufgenommene Alben, bei denen Costello mehr oder weniger stark im Mittelpunkt steht.



Elvis Costello im Programm von ByteFM:

Elvis Costello wird 60

Von ByteFM Redaktion
(25.08.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elvis Costello, © James O'Mara Happy Birthday Elvis Costello! Zum 60. Geburtstag des „most […] innovative, and gifted songwriter since Bob Dylan“ spendieren wir eine Liste und stellen fest: Elvis Costello: // ...hat ein eigenes Gibson-Modell spendiert bekommen, die „Elvis Costello Limited-Signature-Guitar“

Elvis Costello in sechs Songs

Von ByteFM Redaktion
(25.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elvis Costello in sechs Songs
Elvis Costello auf dem Cover seines Albums „This Years Model“ Angry Young Man. Meister des vergifteten Blumenstraußes. Post-Punk-Pionier. Country-Connaisseur. Pop-Dekonstrukteur. Den musikalischen Werdegang von Elvis Costello auf wenige Worte herunterzubrechen, ist schwer bis unmöglich. Der britische Songwriter, Sänger, Produzent und Gitarrist erfand sich im Verlauf seiner über 40 Jahre umspannenden Karriere so oft neu, schlug so viele unvorhersehbare Haken, dass der Mensch hinter der übergroßen Buddy-Holly-Gedächtnisbrille schwer zu fassen scheint. Was alle seine Genre-Experimente und Obskuritäten eint: auf Details fixierte Lyrik, bitterböser Humor und furchtlose Spielfreude. Costello wurde am 25. August 1954 als Declan Patrick MacManus in London geboren. Anlässlich seines 65. Geburtstages haben wir Elvis Costello in sechs Songs porträtiert. // Zur Hälfte der 80er-Jahre begannen interne Anspannungen, Elvis Costello und The Attractions auseinanderzutreiben – bis sie sich 1987 auflösten. Sein zehntes Album entstand fast ohne ihre Beteiligung, stattdessen rekrutierte Produzent T-Bone Burnett eine Sammlung von alteingesessenen US-amerikanischen Studiolegenden – unter ihnen James Burton und Jerry Scheff, zwei langjährige musikalische Wegbegleiter von Elvis Presley. Dass Costello dann auch noch diese Platte „King Of America“ nannte, mag ein Seitenhieb auf dem King Of Rock ‘n‘ Roll gewesen sein. Musikalisch orientiert sich die LP jedenfalls am US-amerikanischen Country-Sound, dessen unschuldige Schunkelei im Kontrast zu Costellos scharfzüngigen Texten steht. In „American Without Tears“ singt er über irische ImmigrantInnen, die sich in ihrer neuen Heimat verlieren: „Now it seems we've been crying for years and for years / Now I don't speak any English, just American without tears.“

School Of Rock

Elvis Costello 1977-1984

(09.04.2017 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wenn heutzutage von Elvis Costello die Rede ist, geht es um einen Musiker, der sich in einer mittlerweile 40jährigen Karriere als „Peter Ustinov des Post Punk“ (The Guardian, 2017) etabliert hat, als „größter britscher Songschreiber seiner Generation“ und souveräner musikalischer Partner von Größen wie Paul McCartney, Burt Bacharach, Allen Toussaint oder The Roots, scheinbar spielerisch sicher in jedem Setup, ob nun klassisches Streichquartett, Country-Balladen, Solo-Singschreiberei, großes Orchester oder ein Musical anstehen. // Eine Stunde über Elvis Costello, den “avenging dork“ (Village Voice, 1979), den „Spacken auf Rachefeldzug“, „eine Mischung aus Buddy Holly und Johnny Rotten“, mit Songs über alte Nazis, junge Damen, gegen die Armee an sich und den Falkland-Krieg im Besonderen, über süße Träume, kleine Wilde sowie Frieden, Liebe und Verständnis.

Flashback

Januar 1979 / Elvis Costello

(09.01.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Flashback - Januar 1979 / Elvis Costello
Am 5. Januar 1979 veröffentlichen Elvis Costello And The Attractions mit "Armed Forces" ihr drittes Album. Songs wie "Oliver's Army" und das zunächst nur auf der US-Versiovertretene "(What's So Funny 'Bout) Peace, Love And Understanding" bilden den Knotenpunkt zwischen Costellos quirligem New Wave der ersten Jahre und der stilistischen Vielfalt kommender Dekaden.

Kramladen

Elvis Costello - Wanderer zwischen den Stilen

(10.01.2019 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kritiker nannten ihn „Mann des Jahres 2018“. Schließlich hatte Elvis Costello gerade eine Krebserkrankung überstanden und präsentierte mit „Look Now“ im Oktober ein hervorragendes Album, das der Rolling Stone nicht zu Unrecht zum besten Album 2018 kürte. Diese Kramladenausgabe porträtiert mit Elvis Costello einen der wandlungsfähigsten Musiker des Pop, für den es keine Grenzen der Stile und Genres zu geben scheint. Im Mittelpunkt der Stunde steht sein neues großartiges Album „Look Now“.

Flashback

März 1978 / Elvis Costello

(31.03.2021 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Flashback - März 1978 / Elvis Costello
Im Jahr zuvor hatte Declan Patrick Macmanus alias Elvis Costello mit "My Aim Is True" sein Albumdebüt auf Stiff Records veröffentlicht. Als sein Musikerkollege und Kumpel Nick Lowe das Label verlässt und zu Radar Records wechselt, zieht es auch Costello mit. Im Frühjahr 1978 erscheint dort seine zweite LP, "This Year's Model", eine hochkarätige Songsammlung zwischen New Wave, Hochgeschwindigkeits-Beatpop und Punk-Versatzstücken.

ByteFM Magazin

Elvis Costello, Talk Talk, Charles Mingus

(04.01.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Elvis Costello, Talk Talk und Charles Mingus.

The Heinrich Manoehver

Elvis Costello

(29.05.2012 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Heinrich Manoehver beschäftigt sich am Dienstag ausschließlich mit Elvis Costello, der am 3. Juni zu seinem einzigen Deutschland-Konzert nach Hamburg kommt.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Ilgen-Nur, Elvis Costello & Eddi Reader

(01.09.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Magazin werfen wir heute einen Blick auf das musikalische Schaffen von Elvis Costello: Der britische Musiker wurde vergangenes Wochenende 65 Jahre alt.

ByteFM Magazin

Elvis Costello und Maureen Tucker

(26.08.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Magazin werfen wir heute einen Blick auf das musikalische Schaffen von Elvis Costello: Der britische Musiker wurde am Wochenende 65 Jahre alt. Außerdem gibt es Musik von The Velvet Underground: Deren Schlagzeugerin Maureen Tucker wird heute 75 Jahre alt.

Champagne Supernova

Ein Exkurs zu Elvis Costello

(11.08.2022 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der neuen Ausgabe von Champagne Supernova gibt es von Moderator Matthes Köppinghoff einmal mehr einen Exkurs: Dieses Mal ist Elvis Costello dran, Sir Matthes stellt diverse Titel des bebrillten Künstlers vor. Der Soundtrack ist wie üblich strictly British ...

ByteFM Magazin

Conor Oberst, Elvis Costello und Billie Eilish

(14.02.2020 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von Elvis Costello, The Muslims und Billie Eilish.

taz.mixtape

Face, Louis Armstrong, Berlin Atonal, Elvis Costello & Steve Nieve, Rolling Stones

(22.09.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Warten auf das Ende der Welt. Hamburg ist easy, Hamburg ist hart: Die Popstars Elvis Costello und Steve Nieve konzertieren in der Elbphilharmonie. Imke Staats über Frauennamen, Modelleisenbahnen und Spielmannszüge.

ByteFM Magazin

mit Marie Heidenreich

(25.08.2014 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Zahl 80 scheint eine wichtige Rolle im Leben des Sängers Elvis Costello zu spielen. Der Rolling Stone bedachte ihn mit Platz 80 seiner Liste der 100 Greatest Artists of All Time, in den 80ern veröffentlichte er einige seiner größten Hit, unter anderem Veronica, ein Lied, das er gemeinsam mit Paul McCartney geschrieben hatte. Heute fehlen ihm aber noch 20 Jahre bis zum 80. Elvis Costello feiert heute nämlich seinen 60. Geburtstag. Elvis Costellos Geburtstag ist eines der Jubiläen, die Marie Heidenreich heute im Magazin zelebriert.

Rock-Ola

Elvis

(01.08.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Elvis Costello mit "My Aim Is True" (1977) ist das heutige LP-Highlight der Sendung.

Rock The Casbah

Rotten

(25.08.2020 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Everything Everything, Rotten Minds, Johnny And The Rotten, Kaiser Franz Josef, Psychedelic Porn Crumpets, Eskimo Callboy, Corey Taylor, Elvis Costello, The Two Romans, Corey Marks, Deep Purple, Bush; um Älteres von Elvis Costello (wg. seines 66.Geburtstages), Kiss (wg, des 71.Geburtstages von Gene Simmons), aber leider keine eindringlichen und verschärften Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise.

Rock The Casbah

Turn On The Radio

(04.12.2018 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von P.O.D., Elvis Costello & The Imposter, Muse, Motorjesus, Smashing Pumpkins, Aaron Brooks, The Rumjacks, Stun, Drug Church und Nektar. Zudem hören wir Älteres von Elvis Costello & The Attractions, Volbeat, The Wanton Bishops, Frank Zappa & The Mothers Of Invention (anlässlich des 25. Todestages von F.Z.), und außerdem eindringliche und verschärfte Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise für Motorjesus, Aaron Brooks, Stun und Nektar.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marie Heidenreich

(04.08.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musizieren mit den Beach Boys, Elvis Costello, Elvis Presley und Tina Turner. Das hat Larry Knechtel erreicht. Er war Pianist und Keyboarder und wäre heute 75 Jahre alt geworden. 1970 wurde seine Klavierstimme von Like A Bridge Over Troubled Water mit einem Grammy ausgezeichnet.

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Elvis Costello – „Hey Clockface“ // Elvis Costello – „Hey Clockface“

Was ist Musik

Everything I Do Gonna Be Funky - Allen Toussaint

(15.11.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
2006 kehrte er nach New Orleans zurück. „The River In Reverse“, seine Kollaboration mit Elvis Costello, war das erste in der Stadt produzierte Album nach den schweren Zerstörungen. 2013 erhielt Toussaint die National Medal of Arts, die höchste staatliche Auszeichnung für Künstler in den USA. Laudator war Barack Obama. // Als Studiomusiker, Songschreiber, Arrangeur und Produzent wurde er zu einem der wichtigsten Architekten des Funk und war auf die eine oder andere Art seit den Fünfzigerjahren an der Hälfte der prägenden Platten aus New Orleans beteiligt. Die Karrieren von Dr. John, Irma Thomas und Lee Dorsey sind ohne seinen Input kaum vorstellbar. Aber auch Weltgrößen der Popmusik wie Paul McCartney, Elvis Costello oder Robert Palmer griffen auf seine vielen Talente zurück.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Luise Vörkel

(14.08.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das gilt für Bruce Thomas und Elvis Costello. Thomas spielte beinahe 10 Jahre Bass bei The Attractions, der Begleitband von Costello. Doch die zwischenmenschlichen Misstöne gewannen irgendwann die Überhand. Mehr dazu im ByteFM Magazin.

ByteFM Magazin

am Abend mit Luise Vörkel

(14.08.2018 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musikalisch harmonieren und persönlich gut auskommen - das sind manchmal zwei verschiedene Paar Schuhe. Das gilt für Bruce Thomas und Elvis Costello. Thomas spielte beinahe 10 Jahre Bass bei The Attractions, der Begleitband von Costello. Doch die zwischenmenschlichen Misstöne gewannen irgendwann die Überhand. Mehr dazu im ByteFM Magazin.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Luise Vörkel

(14.08.2018 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musikalisch harmonieren und persönlich gut auskommen - das sind manchmal zwei verschiedene Paar Schuhe. Das gilt für Bruce Thomas und Elvis Costello. Thomas spielte beinahe 10 Jahre Bass bei The Attractions, der Begleitband von Costello. Doch die zwischenmenschlichen Misstöne gewannen irgendwann die Überhand. Mehr dazu im ByteFM Magazin.

Was ist Musik

Der Daheimbleibertyp – amERICa, another Wreckless Eric Album und die Weltlage

(22.11.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anfangs dachte ich, Wreckless Erics neue Platte sei bloß der willkommene Geschmacksverstärer zu dem, was Christiane Rösinger Novemberdepression nennt und mit Galas bekämpft, die Schwester der Novemberregression, verschärft durch die aktuelle Weltlage. Der stay at home kind-Eric lädt zur Identifikation ein, wenn die Whole Wide World da draußen so scheiße aussieht und ihm ein halbes Dutzend Songs von der Hand gehen, die es (fast) mit Whole Wide World aufnehmen können, sein Signatursong, mit dem er einst aufbrach um die Whole Wide World zu erobern, was dann nur so halb geklappt hat, weil dieselben Leute, die heute in ZEIT und SPIEGEL die 800-Seiten-Autobiografie von Elvis Costello bejubeln, den stay at home kind-Eric als ewigen Pubrocker abschrieben. Und als Costello für Arme. In der Tat würde Eric Goulden niemals mit dem Brodsky Quartet oder Anne Sofie von Otter Musik machen oder sich bei Allen Toussaint und den Roots anbiedern. Und er hat nicht Diana Krall geheiratet sondern Amy Rigby, die unter anderem den zweitbesten Song über Joey Ramone aufgenommen hat, bei dem sich dessen Name auf Papa was a rolling stone reimt, und auf hanging on the telephone. Anfangs dachte ich also, mein Vergnügen an „amERICa“ sei eine guilty pleasure, ein Anfall von Weltekel und Gegenwartsüberdruss. Ist es auch. Aber nicht nur. Fortsetzung am Sonntagabend (und Mittwochmorgen).

Was ist Musik

Robert Forster Special

(13.04.2008 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Robert Forster Special
Wie ein Album konzipiert ist, wie die Abfolge aus zehn Songs mehr macht als die Summe ihrer Teile, das stellt sich heraus, wenn man zwei Stunden mit Robert reden und Song für Song spielen kann. So ein Luxus verändert die Wahrnehmung, man spürt, wie Songs in Kontexten aufblühen – oder absaufen. Schon bei den Go-Betweens waren solche Fragen wichtig, es gab den an der Schallplatte orientierten Zehn-Song-Imperativ, fünf pro Seite. Daran hält Forster fest. Ganz wertkonservativer Dandy läßt er sich nicht irritieren von der Digital-Erosion des Album-Formats. Er ist ja kein Elvis Costello. Der droht einer zu Tode erschrockenen Welt mit Rückzug. Nach über 30 Jahren will er kein neues Album mehr aufnehmen: „MP 3 hat die ursprüngliche Gestalt eines Albums demontiert und ruiniert.“ Schon recht, aber den Markt der U 30-Grabber wird Costello auch mit kostenlosen Dubstep-Mixen seiner abgehangenen Lieder nicht knacken. Forster vertraut seiner gestalterischen Kraft. Auf „The Evangelist“ steht die Single „Let your light in, Babe“ auf Position 6, also B1 in LP-Logik. Die A-Seite beginnt mit drei ruhigen Songs, darunter „Demon Days“, der Grand-Grant-Moment. Wie also eine Platte anfangen nach dem Tod des Partners?

In Between Ears

Clowns

(31.08.2013 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Between Ears - Clowns
Musiker wie z.B. Ralph McTell, Markus &Simon Stockhausen, Elvis Costello, Lisbeth Quartet, Bruce Cockburn, Gidon Kremer,

Rock The Casbah

Best Of 2020 / Teil 1 (Favorite Songs)

(11.01.2021 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles und das Beste aus 2020 mit Elvis Costello, The Hu, The Jaded Hearts Club, Paul McCartney, Die Toten Hosen, The Rolling Stones, Tame Impala, Pascal Bonnard, Bush, Psychedelic Furs, Cory Marks, Deftones und Fish, aber leider keine eindringlichen und verschärften Konzert-, Tournee- und Veranstaltungshinweise stattdessen: #lauterwerden.

In Between Ears

Extra

(09.11.2013 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus gegebenem Anlass heute nur Musik von solchen Leuten: Bert Jansch, Joni Mitchell, Randy Newman, Elvis Costello, Paul McCartney und Lou Reed.

Rock-Ola

(01.09.2014 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus gegebenem Anlass werden Titel von Archie Bell & The Drells, Vanilla Fudge, Cactus, Beck Bogert & Appice sowie Elvis Costello gespielt.

Korridor

Die eine Sekunde

(08.11.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Korridor - Die eine Sekunde
Neben diesem kleinen Ratespiel gibt es in Korridor diesmal Musik aus dem neuen Die-Ärzte-Album "Hell" zu hören. Als weiteres Trio sind The Screenshots mit von der Partie und arbeiten an "2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee". Außerdem hat Elvis Costello seine aktuelle Platte "Hey Clockface" im Angebot. Dazu gibt es einige weitere aktuelle Singles und Entdeckungen aus den vergangenen vier Wochen.