Fat White Family

Fat White Family Fat White Family

Fat White Family sind eine 2011 gegründete britische Post-Punk-Band aus London. Die Gruppe besteht aus Lias Kaci Saoudi (Gesang), Saul Adamczewski (Gitarre), Nathan Saoudi (Keyboard), Adam J Harmer (Gitarre), Adam Brennan (Bass), Alex White (Saxophon) und Sam Toms (Schlagzeug). Ihr Debütalbum „Champagne Holocaust“ erschien 2013.

Einige der späteren Mitglieder von Fat White Family lernten sich in einem besetzten Haus in London kennen, in dem sie zu dem Zeitpunkt lebten. Zunächst unter dem Namen Fat Whites gegründet, machten sie sich mit ihrer Mischung aus Punk, Noise, Psychedelic Rock und Country, ihren provokanten Texten und den wilden Bühnenshows, in deren Rahmen sich Lias Saoudi häufig entkleidete, in der Szene schnell einen Namen. Während ihrer ersten US-Tour lernte die Band Sean Lennon kennen, der ihr zweites Album „Songs For Our Mothers“ co-produzierte. Einer breiteren Öffentlichkeit wurden Fat White Family durch die Beteiligung am Soundtrack zu „T2 Trainspotting 2“ bekannt.

Mit „Serfs Up!“ veröffentlichte die Gruppe 2019 ihr drittes Album, dessen Sound insgesamt deutlich poppiger ausfiel als der seiner Vorgänger, auf dem sich die Band jedoch weiterhin mit heiklen, politischen Themen auseinandersetzte. So wird der Song „Tastes Good With The Money“ sarkastisch aus der Perspektive von Reichen erzählt, die die Verbesserung der Atmosphäre loben, seit der Grenfell Tower – ein Hochhaus mit etlichen Sozialwohnungen – 2017 abbrannte.



Fat White Family im Programm von ByteFM:

Fat White Family – „Serfs Up!“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(15.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fat White Family – „Serfs Up!“ (Album der Woche)
Fat White Family – „Serfs Up!“ (Domino) Innerer Schweinehund, der. Landläufige Bezeichnung für den als Schwäche angesehenen, verdorbenen und unbelehrbaren Teil des Charakters. Und irgendwie auch das passende Maskottchen für die Londoner Band Fat White Family. Jene selbstproklamierte „drug band with a rock problem“, die während ihres nunmehr achtjährigen Bestehens keine Gelegenheit ausgelassen hat, das Image einer verlotterten Garage-Band zu pflegen, wie ein lieb gewonnenes Haustier. 2011 vom Kreativ- und Drogenconnaisseur-Duo Lias Saoudi und Saul Adamczewski gegründet, standen die Zeichen bei Fat White Family von Anfang an auf Kollisionskurs. Mit ihrem ekstatischen Debüt „Champagne Holocaust“, bei dem sie Psych, Garage, Country und Punk zusammenwarfen, markierte die Band ihre Position als Leitwolf unter den Schweinehunden. Der bandinterne Pegel war bei ihrem Zweitlingswerk „Songs For Our Mothers“ nach wie vor hoch und forderte 2016 seinen Tribut. Gitarrist und treibende Kreativkraft Adamczewski musste die Band wegen einer Heroin-Abhängigkeit vorübergehend verlassen und therapierte sich mit seinem Nebenprojekt Insecure Men, dessen selbstbetiteltes Debütalbum 2018 erschien, selbst. In der Zwischenzeit etablierte sich der Keyboarder Nathan Saoudi, der Bruder von Lias Saoudi, als neue Songwriting-Instanz und so hatte die Band bei der Aussöhnung und Rückkehr Adamczewskis bereits eine Menge Material für das neue Album „Serfs Up!“ zusammen. Auffällig ist: Fat White Family klingen auf ihrem dritten Album deutlich aufgeräumter. // Die neue Kultiviertheit im Hause Fat White Family untermalt besonders „Tastes Good With The Money“. Ein erhaben-vibrierender Choral breitet den Klangteppich aus, über den die Band anschließend mit barocker Räudigkeit zu stolzieren beginnt. Und als könnte es keinen passenderen Rahmen geben, lässt sich Baxter Dury zu einem Gastauftritt bewegen. Der König der charmanten Schnodderigkeit gibt hier einen Monolog zur drohenden Apokalypse zum Besten. // Fat White Family emanzipieren sich mit „Serfs Up!“ ein Stück weit von ihrer scheinbar festgeschrieben Rolle als krachige Druffi-Band. Der kantige und widerspenstige Sound der Vorgängeralben ist einem schlierigen Genre-Mix gewichen, der zeigt, dass unter der brackigen Oberfläche der Londoner Band immer schon feinste Pop-Perlen gefunkelt haben. Der Weg dorthin? Laut Schöpfungsmythos anfänglich ein zähes Winden, aber letztlich triumphal und beflügelnd. Wie der Sieg über den inneren Schweinehund eben.

Das Spiel ist aus: „Religion For One“ von Fat White Family

Von ByteFM Redaktion
(21.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Spiel ist aus: „Religion For One“ von Fat White Family
Still aus dem Video zu unserem Track des Tages „Religion For One“ von Fat White Family Unser heutiger Track des Tages „Religion For One“ ist eine neue Singe der britischen Band Fat White Family. Der Song ist das erste wirklich neue Material der Band seit ihrem 2019er Album „Serfs Up“. Darauf klang sie immer noch ungestüm, aber gleichzeitig fokussierter, aufgeräumter und abwechslungsreicher als auf den beiden Vorgängern. Schon auf ihrem chaotischen Lo-Fi-Debüt „Champagne Holocaust“ mied die Gruppe aus dem Südostlondoner Stadtteil Peckham die grassierenden Post-Punk-Klischees. Während bei Fat White Family anfänglich die Ideen frei drehten, wussten sie bei „Serfs Up“ genau, was sie taten. So schälten sich nun Pop-Perlen aus einer schroffen, aber sehr bewusst gestalteten Oberfläche. Beinahe arriviert klingen Fat White Family auf ihrer ersten Single seit vier Jahren. Allerdings betrifft dieses Attribut nur die akustische Hülle des Songs. Zwischen Tindersticks- und Nick-Cave-ismen schwellen hier Klavier, Chor und Streicher zu einer dramatisch-cinematischen Wall of Sound an. Ihren Zorn hat die Band dabei jedoch nicht verloren. „Unser einziger wirklicher Verhaltenskodex ist ein widerwärtiger Narzissmus“, schreibt die Gruppe zur Single. „Alles ist kaum verhüllter Eigennutz. Der postmoderne Zustand nach dem Aufkommen der sozialen Medien trägt die Außensicht endgültig zu Grabe. Wir werden von einer unaufhörlichen Gegenwart erdrückt. So haben wir die Kunst durch Kunstgeschichte ersetzt. Das Spiel ist aus. Die Party ist vorbei ... Keine Kapitulation!“ Der Song „Religion For One“ von Fat White Family ist als Single beim Label Domino erschienen. Heute ist das Stück unser Track des Tages. Hört und seht es Euch hier an:

Insecure Men - „Insecure Men“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(19.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Insecure Men - „Insecure Men“ (Album der Woche)
Wenn selbst die notorischen Berufs-Hedonisten Fat White Family Dich wegen Deines hohen Drogenkonsums aus der Band werfen, dann bist Du ganz unten angekommen. Genau an diesem „Rock Bottom“ befand sich Saul Adamczewski im Jahr 2015: „Ich geriet in eine Abwärtsspirale. Ich hab bei einem Kumpel auf dem Boden geschlafen und den ganzen Tag nur Crack geraucht“, so der britische Songwriter. Dann war klar: Eine neue Band musste her, ein Ausgleichsprojekt, das alle toxischen Eigenschaften der Fat White Family ausbalancieren konnte. Insecure Men waren geboren. // Dabei hat Adamczewski zum Glück nicht die beste Eigenschaft seiner alten Band abgelegt: die Liebe zu Melodien. Wo diese bei der Fat White Family noch durch deren anarchischen Garage-Country-Punk gefiltert wurden, erklingen sie bei den Insecure Men kristallklar aus den Boxen, von der wunderbar verschlafenen Hookline im Opener „Subaru Nights“ bis zu den ansteckenden Ooohs und Ahhs der Single „Teenage Toy“. Die Instrumentals sind mit zahlreichen beseelten Ideen besprenkelt: Augenzwinkernde Yacht-Rock-Saxophone und Synthesizer geben sich die Hand, während ein Vibraphon angenehme Lounge-Pop-Assoziationen über die elf Songs verteilt. // Mittlerweile haben sich Adamczewski und seine Fat White Family wieder versöhnt. Welch ein Segen, dass er nun die Insecure Men an seiner Seite hat, um seine Altlasten zu überwinden – und nebenbei eines der schönsten Pop-Alben des Jahres abzuliefern.

Neuland

Fat White Family, Wand & Stealing Sheep

(19.04.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit den Neuveröffentlichungen von u.a. Peggy Gou, Fat White Family und Wand.

Alben des Jahres 2019

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2019
6. Fat White Family – „Serfs Up“ // Fat White Family – „Serfs Up“ // Fat White Family – „Serfs Up!”

Regler rauf, Regler runter

Fat White Family, Hans Unstern und U-Bahn

(18.04.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuer Musik von u.a. Fat White Family und Tycho.

ByteFM Magazin

Pixies, Fat White Family, Candice Gordon

(17.04.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute widmen wir uns u.a. "Dolittle" dem zweiten Studioalbum der Band Pixies - es erschien heute vor 30 Jahren. Neue Musik gibt es u.a. von Fat White Family - die britische Band veröffentlicht an diesem Freitag ein neues Album: "Serfs Up!" ist unser Album der Woche.

Die Welt ist eine Scheibe

Notes On A Life Not Quite Lived

(03.04.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Notes On A Life Not Quite Lived
Süd-London mausert sich gerade zur besten Adresse in Sachen origineller, gewagter Musik. Nach Shame, Fat White Family und King Krule folgt nun das südlich der Themse aufgewachsene Frauen-Quartett Goat Girl einer eigenartig gut funktionierenden Mischung aus Southern-Punk- und Rockabilly-Anteilen innerhalb eines schratigen, eigenwilligen Indierock-Sounds.

ByteFM Magazin

Dusty Springfield, Fat White Family, Marvin Gaye

(17.04.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine der großen weiblichen Stimmen des Soul war die von Dusty Springfield. Ihr Markenzeichen waren die blonde aufgetürmte Haarpracht und eine Stimme, die ihr den Beinamen "The White Queen of Soul" einbrachte. Gestern wäre sie 80 Jahre alt geworden und heute vor 55 Jahren - 1964 - veröffentlichte sie ihr Debüt "A Girl Called Dusty".

ByteFM Magazin

Happy Mondays, Fat White Family und Flowdan

(18.04.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Musik von u.a. Weyes Blood, Lizzo und Thundercat.

Karamba

Angstbefreit...

(03.05.2024 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
...mit Kamasi Washington, El-B und Fat White Family.

ByteFM Magazin

Hot Chip, Talking Heads & Nas

(19.04.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Musik von u.a. Fat White Family, Chelou und Funkadelic.

60minutes

Kaos, Kraut, Kritik und Kummer

(25.05.2024 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die in Sachen Provokation, Exzess und Lebenskummer versierte Fat White Family hat trotz Abgang eines Familienmitglieds ein neues Meisterwerk erschaffen: „Forgiveness Is Yours“. Mit dem Begriff Sandsturmbluespunkrock beschreiben Margot Erkner ihren roughen Sound. Zum Trio gehört u. a. T.Raumschmiere.

taz.mixtape

Jamila Woods, FKA Twigs, Erobique u. a.

(31.05.2019 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Discoide Dystopien. Die Londoner Punk-Rowdys Fat White Family balancieren zwischen dumm, provokant und brilliant. Jetzt auch in musikalisch interessant. Und zwar eher der Schule Iggy Pop als Bono. Steffen Greiner ist erleichtert.

Songs des Jahres 2019

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
Fat White Family – „Feet“

Die Welt ist eine Scheibe

Verräter, Grabräuber, Revoluzzer, Rückkehrer

(23.02.2016 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Verräter, Grabräuber, Revoluzzer, Rückkehrer
Mit dem Post-Post-Punk der britischen Revoluzzer von Fat White Family und Meatraffle, dem griffigen Psychedelic-Pop-Kino von Quilt, der wundersamen Wiederkehr der in den Mitt-90ern so prominenten Patschuli-Rocker Kula Shaker, der Transformation des altehrwürdigen Dream City Film Club zu United Sounds of Joy und den aufrührerischen Klängen der hyperkreativen Kalifornier Wand und Ty Segall u.a.

Das Draht

Abtanzen und Schwelgen mit Annette Stiekele

(02.06.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Abtanzen mit Hot Chip und Zhu, Schwelgen in psychedelischen Rhythmen mit der Fat White Family und zur Ruhe kommen mit Beth Gibbons.

Mixtape der Hörer*innen

Provokation

(19.04.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Provokation
Seit ihrem Debüt "Champagne Holocaust" waren sich Fat White Family – die selbsternannte "drug band with a rock problem" – nie für eine Provokation zu schade. Ihr dritter Streich "Serfs Up!" ist unser Album der Woche – und wir fragen Euch für das ByteFM Mixtape der HörerInnen: Was sind Eure liebsten Songs zum Thema "Provokation"?

ByteFM Magazin

Madchester und Nick Cave

(18.04.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hört Ihr Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Fat White Family und den ein oder anderen Konzerttipp – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Highest Sea und Lambchop.

60minutes

In The Moods

(03.02.2024 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Stimmung sind außerdem Fat White Family, Arlo Parks, Pearl & The Oysters, Gianni Brezzo, Arone Dyer & Stargaze. Kommt in Stimmung!

Baxter Dury – „Slumlord“

Von ByteFM Redaktion
(23.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Baxter Dury – „Slumlord“
Baxter Dury (Foto: Tom B)

60minutes

Frisch auf den Tisch

(18.05.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die vier Herren Mörk aus Budapest erzählen uns von ihrem Tod und ihrer Auferstehung. Quasi auferstanden oder eher ein Stück neu erfunden haben sich die sechs Herren der Fat White Family, die uns mit "Serfs Up!" ein überragendes Ding hinfeuern.

Verstärker

Vergoldet - Best of 2019

(25.12.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Big Thief, Purple Mountains, den Goldenen Zitronen, Cate Le Bon, OG Keemo, Dagobert, Fontaines D.C., Derya Yıldırım & Grup Şimşek, Fat White Family und den Düsseldorf Düsterboys.

John Cale – „Mercy“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(23.01.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
John Cale – „Mercy“ (Album der Woche)
Diese Langsamkeit ist Teil des Konzepts. Die Welt, die Cale in „Mercy“ beschreibt, ist keine schöne. Im Titelsong spricht er von der alltäglichen Waffengewalt seiner Wahlheimat. Von Leben, die „mattern“, und denen, die es nicht tun. In „The Legal Status Of Ice“ tariert er gemeinsam mit Fat White Family auf bewusst apathische Art und Weise die Legalität des Klimawandels aus. Sowohl die Kirche als auch Europa sind eh schon lange untergegangen, wie er in „Time Stands Still“ fast schon beiläufig beschreibt.

Verstärker

Verschenkt

(17.04.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Frisch eingedeckt mit Kapital aus dem Wohungsmarkt, ist Böhme wieder shoppen gewesen und präsentiert daher in der neuesten Verstärker-Ausgabe eine wahrlich unfassbare Mischung, mit neuer Musik von Cate Le Bon, The Chemical Brothers, The Divine Comedy, Nails, Derya Yıldırım & Grup Şimşek, DJ Muggs & Mach-Hommy, Little Simz und vom ByteFM-Album der Woche „Serfs Up!“ der Fat White Family.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

Von ByteFM Redaktion
(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Fat White Family - Touch The Leather

Garage-Rock-Stampfer: „Bang Bang“ von Chemtrails

Von ByteFM Redaktion
(28.01.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Garage-Rock-Stampfer: „Bang Bang“ von Chemtrails
Unser heutiger Track des Tages „Bang Bang“ ist bereits die vierte Single des neuen, dritten Albums von Chemtrails aus Manchester. Das Quartett um Mia Lust und Laura Orlova, beide gleichermaßen für Gesang, Gitarre, Synthies und Songwriting verantwortlich, hatte schon im Corona-Lockdown angefangen, an den neuen Songs zu arbeiten. Tanzbarer sollten diese werden, die Band stattete sich mit neuen Synthesizern und Drum Machines aus. Doch die Ambitionen überstiegen nach eigenem Bekunden ihre DIY-Skills, sodass Chemtrails sich Margo Broom an die Seite holten, bekannt unter anderem durch Produktionen für Fat White Family, Big Joanie und Goat Girl.

60minutes

Hör mal einer an...besondere Musik!

(06.02.2016 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Adrian Younge gehört zu den Produzenten und Komponisten, die mit der digitalen Welt hadern und bedingungslos analog arbeiten. Jay-Z, 50 Cent & co. stehen auf Younge's Style und samplen gern. Adrian Younge liebt Soul, Rap, HipHop und vor allem die Golden era of HipHop.Ennio Morricone ist sein Idol. Psychedelischer Soul, HipHop, Blaxploitation. Überragend! Will Oldham aka Bonnie Prince Billy hat ein besonderes Album im Angebot. Pond Scum heißt es. Eine Zusammenstellung seiner Songs, die er in den legendären John Peel Sessions gespielt hat. Innerhalb von 8 Jahren war er immerhin 6 Mal Gast der John Peel Sessions bei BBC Radio! Bianca Casady, die eine Schwester von Coco Rosie verwirklicht sich abseits der Geschwisterband mit ihrem Künstler-Projekt The CIA. Anders als die Coco Rosie Spielwiese ist der Sound von Bianca Casady & The CIA auf dem Album Oscar Hocks dunkler und geheimnisvoller und befördert eine Atmosphäre, die an Tom Waits erinnert. Fat White Family aus London bringen den Beweis dafür, dass auch Britpop Geschmackssache sein kann. Das politsich stramm links orientierte Quintett provoziert zügellos. Champagne Holocaust lautete der Titel des Debütalbums, Goodbye Goebbels ist ein Song auf dem neuen Album Songs For Our Mother. Punk, Performance, Garage, Blues, psychedelischer Krautnoise. Ohne künstliche Geschmacksverstärker! Brett.

Tracks des Tages

Geheime Welten

(23.12.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Tracks des Tages - Geheime Welten
In geheime Welten entführen uns Still Corners mit einer neuen Single, wobei dieser Trip eher eine Reise in die unbewusst verborgenen Teile von uns selbst ist. Weihnachtliches, mal grummelig, mal positiv, gibt es bei Eels. Nicht unbedingt ein Engel ist die nigerianische Sängerin Tems, zumindest behauptet das der Titel unserer neuen Single: „Not An Angel“. Fat White Family geben sich musikalisch ungewohnt gesetzt, zürnen aber textlich der Post-Social-Media-Welt.

Verstärker

Verstellt

(15.05.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Levin Goes Lightly, Clinic, DJ Nate, Fat White Family, Big Thief, Sleaford Mods und Kode9.