Field Music

Field Music Die britischen Brewis-Brüder Matt und Peter bilden die Art-Pop-Band Field Music (Foto: Christopher Owens)

Field Music sind eine britische Art-Pop-Band um die Brüder David (Gesang, Gitarre, Schlagzeug u. a.) und Peter Brewis (Gesang, Keyboard, Schlagzeug u. a.). Sie wurde 2004 im nordostenglischen Sunderland gegründet. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist im Jahr 2005 über das Londoner Indie-Label Memphis Industries (Poliça, The Go! Team, Tokyo Police Club) erschienen.

Field Music collagieren seit 2004 die unterschiedlichsten musikalischen Strömungen zu ihrer eigenen Form des Art-Pop. Die Einflüsse der Band reichen dabei von Prog-, Post- und Psych-Rock über Baroque Pop bis hin zu Funk. Inspirieren lassen sie sich dabei von so unterschiedlichen Acts wie Fleetwood Mac, King Crimson, Kate Bush, The Beach Boys und Igor Strawinsky. Gegründet wurde die Gruppe von den beiden Brewis-Zwillingen und ihrem Freund und gelegentlichen Keyboarder Andrew Moore. Im Jahr 2005 erschien ihre erste Single „Shorter Shorter“. Im selben Jahr veröffentlichten sie das selbst betitelte Debüt, welches, genauso wie sein Nachfolger „Tones Of Town“ (2007), trotz guter Kritiken ohne nennenswerten kommerziellen Erfolg bleibt. Nach Abschluss der Tour zum zweiten Album entschied sich die Band zu einer Pause. Grund dafür war der bereits aufgedrückte Indie-Rock-Stempel, welcher die Band in ihrer musikalischen Entfaltung störte. David und Peter Brewis widmeten sich in der Folge Soloprojekten. Im Jahr 2010 meldeten sie sich als Field Music mit dem Doppelalbum „Measure“ zurück, das ihnen den ersten kommerziellen Erfolg bescherte. Die Band hat sich seither dank Platten wie „Plumb“ (2012) oder „Making A New World“ (2020) einen Ruf als eine der originellsten Formationen erarbeitet, die im Rahmen der britischen Indie-Rock-Welle der frühen 2000er entstanden sind.

Im Jahr 2021 veröffentlichten Field Music mit „Flat White Moon“ ihr achtes Studioalbum über Memphis Industries.



Field Music im Programm von ByteFM:

Field Music - "Plumb"

Von susanneschuett
(13.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Musikgeschichte im Schnelldurchlauf. Die Anti-Indie-Heroen von Field Music beglücken die Welt mit ihrem neuen Longplayer „Plumb“ und starten dabei eine aufregende Reise durch die Pop- und Rockmusik der späten 60er- und 70er-Jahre. Die Brüder Peter und David Brewis sowie Andrew Moore finden sich 2004 zu einem gemeinsamen Projekt zusammen und veröffentlichen im Jahr 2005 unter dem Namen Field Music ihre erste Single „Shorter Shorter“. Im selben Jahr erscheint das selbst betitelte Debüt, welches, genauso wie sein Nachfolger „Tones of Town“ (2007), trotz guter Kritiken ohne nennenswerten kommerziellen Erfolg bleibt. Nach Abschluss der Tour zum zweiten Album entscheidet sich die Band zu einer Pause. Die erschütternd offene Begründung: „It just makes us sick!“ Das bezieht sich aber nicht, wie zu vermuten, auf zwischenmenschliche oder musikalische Unstimmigkeiten innerhalb der Band, sondern auf den bereits aufgedrückten „Indie-Rock-Stempel“, welcher die Band in ihrer musikalischen Entfaltung stört: „We want to still work with the people we like recording with and recording in the way that we do and make the music that we do. But we don't want to have to compete in the sphere of indiedom.“ Mit dem Wissen, die Tür zu Field Music nicht endültig zu schließen („... we've already got a bank account under the name, so we just continue of company ...“) widmen sich die Herren aus Sunderland in England vorerst eigenen Soloprojekten. Nach drei Jahren der Abstinenz meldet man sich (ohne Andrew Moore, aber mit Kev Dosdale und Ian Black) mit einem Paukenschlag zurück, das Doppelalbum „Measure“ erscheint im Februar 2010 und beschert der Band den ersten kommerziellen Erfolg. Nach ausgedehnter Tour durch Europa, mit Auftritten auf dem Primavera Sound in Barcelona sowie einem Gig beim britischen Vorzeige-Festival Glastonbury, findet man sich zu Beginn des Jahres 2011 im neu aufgebauten Studio zusammen, um mit der Arbeit an „Plumb“ zu beginnen. // Beginnend mit dem durchaus passenden Titel „Start The Day Right“, der mit zarten Violinen und Triangeln startet, um sich dann dynamisch und kraftvoll zu einem Song aufzubauen, welcher den geneigten Hörer mit Anleihen an den Funk-Rock der 70er sowie die sphärische und stimmliche Dimension von „Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band“ der Beatles erfreut. Hier wird schon deutlich, wohin uns Field Music mitnehmen möchten, es geht in die späten 60er-, vor allem aber die 70er-Jahre. Versetzt mit großen stimmlichen und musikalischen Gesten, dekonstruieren (nicht kopieren!) die Brewis-Zwillinge inklusive Entourage ihre Einflüsse - Fleetwood Mac, Beach Boys, Kate Bush oder King Crimson -, um diese anschließend zu einem ganz eigenen, sperrigen, fast Musical-haften Konstrukt zusammenzufügen. Den dekonstruktivistischen Ansatz verdeutlichen Songs wie „A New Town“, das mit einem melancholischen Akkordeon-Part beginnt, nur um dann nach einigen Momenten von einer funkigen Basslinie gebrochen zu werden, die den Grundton des plötzlich energetischen, fast überschwänglichen Songs bildet, der sogar unaufdringliche „Blubber-Geräusche" im Hintergrund vorzuweisen hat. Die erste Singleauskopplung und gleichzeitig den Abschluß von „Plumb“ bildet „(I Keep Thinking About) A New Thing“. Hier besinnen sich Field Music auf klassischere Rock-Elemente, gepaart mit einer popmusikalischen Leichtigkeit, die der Platte sonst eher fremd ist. // Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff "Field Music" und seiner vollständigen Postanschrift an radio@byte.fm

Album der Woche: School Of Language - "Old Fears"

Von ByteFM Redaktion
(12.05.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Web: Field Music / School Of Language // Doch um David Brewis musikalische Entwicklung nachzuvollziehen, muss man unweigerlich seinen parallelen Lebensweg mit Field Music betrachten, der Alternative-Rock-Pop-Band, die er 2004 zusammen mit seinem Bruder Peter gründete. Drei Alben wurden zwischen 2005 und 2007 veröffentlicht, bevor die Brüder erklärten, die gemeinsame Band vorerst auf Eis zu legen und sich differenzierten Soloprojekten zu widmen. In dieser Pause von Field Music erschien David Brewis’ Soloalbum "Sea From Shore" und bekam hervorragende Kritiken. Scheinbar vermissten die Brüder schon bald das gemeinsame Musizieren, und so wurde 2009 die Wiederaufnahme von Field Music verkündet. Drei Alben erschienen bisher in dieser zweiten Ära von Field Music, zuletzt das Cover-Album "Field Music Play…".

Field Music kündigen neues Album an

Von ByteFM Redaktion
(18.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Field Music kündigen neues Album an
Field Music (Foto: Andy Martin) Seit 2004 collagieren Peter und David Brewis als Field Music die unterschiedlichsten musikalischen Strömungen zu ihrer ganz eigenen Form des Art-Pop. Die Einflüsse der beiden Brüder aus dem englischen Sunderland reichen dabei von Strawinsky bis Stax, von Kate Bush bis Thelonious Monk. Nun haben Field Music hat überraschend ein neues Album angekündigt. „Making A New World“ soll im Januar 2020 auf dem Label Memphis Industries erscheinen und ist der Nachfolger des erst 2018 veröffentlichten „Open Here“. Einen ersten Vorboten gibt es bereits zu hören: „Only In A Man‘s World“. Auf dem Song schunkeln Talking Heads mit Prince und David Bowie freut sich, ihnen dabei zuzusehen.

„Not When You’re In Love“: Fernsehen mit Field Music

Von ByteFM Redaktion
(30.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Not When You’re In Love“: Fernsehen mit Field Music
Filmstill aus dem Musikvideo zu Field Music – „Not When You’re In Love“ Wenn Ihr Euch das neue Musikvideo zur Single „Not When You’re In Love“ von Field Music anschaut, wird es etwas verwirrend. Ihr schaut dann ein Video, bei dem Ihr jemandem beim Schauen eines Videos auf einer Leinwand zuschaut. Wobei daneben noch ein Fernseher steht, auf den diese Person parallel schaut, und Ihr schaut mit. Ob Ihr nun verliebt seid oder nicht.

One Track Pony

Field Music

(06.11.2012 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Field Music - Klingende Container am Polarkreis

08.02.-14.02.

Von ByteFM Redaktion
(08.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Field Music – "Field Music (Measures)" // Ganz schön beschäftigte Herren, die Brüder David und Peter Brewis von Field Music. Beide sind in Band(projekte) wie School of Language, The Week That Was oder den Futureheads involviert, aber finden immer noch Zeit um mal eben so ein Superalbum wie "Measures" aufzunehmen. Nicht weniger als 20 Songs finden sich auf dem Doppelalbum, die sich irgendwie nicht zwischen 60ies Pop, Krautrock und Postpunk entscheiden können. Und das ist verdammt gut so.

Tickets für Field Music

Von ByteFM Redaktion
(14.05.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wenn Field Music etwas nicht wollen, dann in die Indieschublade gesteckt zu werden. "We want to still work with the people we like recording with and recording in the way that we do and make the music that we do. But we don’t want to have to compete in the sphere of indiedom." Frei von den Zwängen irgendwelcher Szenen entwickelt sich die Band aus Sunderland seit 2005 konstant weiter, verbindet Beach-Boys-Melodien mit Postrock und cleveren orchestralen Arrangements und hat mit ihrem vierten Album "Plumb" eine großartige Platte veröffentlicht, die es im Februar zu unserem Album der Woche geschafft hat. ByteFM präsentiert die Tour von Field Music und verlost für jedes Konzert 2x2 Karten. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 17.05. eine Mail mit dem Betreff "Field", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.

2010 - die liebsten Platten der ByteFM-MacherInnen

Von byteblogadmin
(30.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Field Music – s/t (Measures) (Memphis Industries) // 8. Field Music – Measure (Pias UK/Memphis Industries)

ByteFM Magazin am Abend

Faith & Music

(14.04.2021 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hört Ihr neue Musik von Teenage Fanclub, Royal Blood und Field Music.

10 bis 11

Monday Morning In Lagos

(26.04.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Track 10 und 11 kommen heute ebenfalls von einem brandneuen Album, nämlich „Flat White Moon“ der britischen Band Field Music.

Alben des Jahres 2021

Von ByteFM Redaktion
(17.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2021
Field Music – „Flat White Moon“

Die ByteFM Jahrescharts 2012

Von ByteFM Redaktion
(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Field Music - Plumb (Memphis Industries)

Blog&Roll: WhiteTapes

Von ByteFM Redaktion
(20.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wie sich der WhiteTapes Mix anhört? Ein schneller Umriss. Für einen tieferen Einblick in alle geliebten Stile hätte es wohl mindestens drei Stunden bedurft. Mit dabei sind u.a. James Yuill, Grizzly Bear, Field Music und Endor.

„Said Bernie“ aus dem Debütalbum von Buffet Lunch

Von ByteFM Redaktion
(04.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Said Bernie“ aus dem Debütalbum von Buffet Lunch
Voller Brüche steckt unser heutiger Track des Tages „Said Bernie“ von der britischen Band Buffet Lunch. Das Stück ist die dritte Single aus ihrem Debütalbum „The Power Of Rocks“, das die Gruppe Anfang Mai dieses Jahres veröffentlichen wird. Twang-Gitarren zwischen dem Surf-Sound von Dick Dale und US-amerikanischem Post-Hardcore hüpfen in abgehackten Bewegungen durch ein rastloses Arrangement, das nicht lange am selben Ort verweilen mag. Seelenverwandt ist die Band vielleicht mit frühen Field Music, mittleren Of Montreal oder The Fiery Furnaces. Die klingen zwar alle sehr unterschiedlich, aber wie Buffet Lunch ist die Musik dieser Bands unberechenbar und voller abrupter Wendungen. Und trotz aller Hibbeligkeit schaffen sie es dann doch, eingängig und mitreißend zu bleiben.

School Of Language – „Nobody Knows“

Von ByteFM Redaktion
(31.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
School Of Language – „Nobody Knows“
David Brewis, Sänger und Gitarrist der britischen Band Field Music, hat sich für das neue Album seines Soloprojekts School Of Language ein happiges Thema ausgesucht: Donald Trump. Der 45. Präsident der USA gibt dessen LP nicht nur seinen Titel („45“), jeder der zehn Songs wird seine polarisierende Präsidentschaft aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. In der Single „Nobody Knows“ lässt er Trump indirekt selbst zu Wort kommen: Der Text ist eine Collage aus angeberischen Aussagen, die er während des Wahlkampfs oder seiner bisherigen Präsidentschaft machte. „Nobody’s bigger or better at the military / Nobody’s done so much for equality“, singt Brewis über ein minimalistisches Funk-Instrumental.

Neuland

(02.02.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie gewohnt gibt es einen bunten Stilmix bei Neuland. Für poppigen Soul sorgen Rhye und Jono McCleery, klassischer Soul kommt hingegen von The James Hunter Six. Ugly Ducklings DJ Andy Cooper streut ein paar HipHop Breaks ein, Poppy Ackroyd bringt klassische Töne ins Programm, Hookworms lassen die Gitarrensaiten klingen, Bardo Pond sind tief im Drone verankert und für viel Pop-Appeal sorgen B. Fleischmann, Field Music, Panda Bear und The Times.

Golden Glades

Hard Facts

(05.06.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Brite David Brewis zum Beispiel (auch bekannt als die eine Hälfte von Field Music) bringt als School of Language pünktlich zum Staatsbesuch im Vereinigten Königreich ein Konzeptalbum über Donald Trump auf den Markt. Vom dubiosen Aufstieg an die Spitze ist die Rede, aber auch Trumps Charakter und Führungsstil bieten reichlich Stoff für smarten Art-Pop mit einem funky feeling.

Pharmacy

(15.02.2012 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Field Music, Bill Callahan, The Miserable Rich - sie und noch einige tolle Künstler mehr covern Songs des ersten Leonard Cohen Albums, das der aktuellen Ausgabe des Mojo Magazins beigelegt ist. Daraus gibt es heute ein paar Songs zu hören!

ByteFM Magazin

am Abend mit Oliver Stangl

(17.02.2012 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Oliver Stangl erinnert an Tommy Edwards, der heute 90 Jahre alt geworden wäre, spricht über unser aktuelles Album der Woche "Plumb" von Field Music und sagt Euch, welche Konzerte Ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Sunday Service

Robert Wyatt – Different Every Time

(13.11.2014 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Paul Smith, Sänger bei Maximo Park, und Peter Brewis von Field Music kennen

Die Welt ist eine Scheibe

Eiszeit auf der Koralleninsel

(27.04.2021 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Eiszeit auf der Koralleninsel
Unwiderstehlicher Wall-of-Sound-Rock mit Rave-Appeal von den bei Sonic Boom Schutz suchenden Dänen Iceage, die retroeske, albumlange Realitäts-Flucht im Schaukelboot auf eine Koralleninsel der Briten The Coral, die ewig schrammelnden Kult-Schotten von Teenage Fanclub, die sich alter Stärken besinnenden Art-Pop-Brüder Brewis von Field Music auf dem „Flat White Moon“ und der Balanceakt des Ryley Walker zwischen Progressivität und Songwriting auf seinem neuen Album „Course In Fable“.

Weichspüler

The Wave Pictures
mit Henning Cordes

(07.04.2012 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hörenswertes Beiwerk dazu liefern unter anderen Andrew Bird, The Squirrel Nut Zippers, Field Music und - last aber keineswegs least - Herman Düne.

Neuland

mit Patrick Ziegelmüller

(06.01.2012 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Patrick Ziegelmüller mit einem Ausblick auf die kommenden Alben von Nada Surf, Field Music, Laura Gibson, Mohna, Speech Debelle und den Trailor Trash Tracys.

Neuland

mit Patrick Ziegelmüller

(12.02.2010 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die wichtigsten neuen Alben der Woche. Mit Musik von Field Music, The Unwinding Hours, Built To Spill, Dakota Suite und Fehlfarben - präsentiert von Patrick Ziegelmüller

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Field Music – „Making A New World“

Die Welt ist eine Scheibe

Entschleunigung

(18.11.2014 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Entschleunigung
Gehaltvolles Innehalten zu Streichern, Klavier und Electronic mit Kiasmos, A Winged Victory für the Sullen und dem gemeinsamen Album von Maximo Park-Sänger Paul Smith und Peter Brewis (Field Music). Ausschnitte aus Sven Kacirek´s Neueinspielung von Tschaikowsky´s Nussknacker-Suite, aus Teho Teardo´s Theatermusik für Enda Walsh´s „Ballyturk“ und aus „Lament“, dem neuen Album der Einstürzenden Neubauten rund ums Thema Erster Weltkrieg.

Die Welt ist eine Scheibe

Fantastereien
mit Götz Adler

(07.02.2012 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von Falsetto bis Rockoper. Art-Pop und Konzept-Pop, Sehnsuchts-Musik, Zauberland. Mit Motorpsycho & Staale Storloekken, Field Music, Tindersticks, Of Montreal, Milagres, Reigns u.a.

Das Draht

Neuigkeiten mit Heinrich Oehmsen

(14.02.2016 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neuigkeiten aus diesem Jahr mit Savages, Daughter, Get Well Soon, Jochen Distelmeyer, Field Music und anderen.

Die Welt ist eine Scheibe

Um die Ohren fliegen

(21.01.2020 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Um die Ohren fliegen
Neue Alben von Wolf Parade, And You Will Know Us By The Trail Of Dead, Algiers, Field Music, Holy Fuck und Destroyer im Ohrentest.

ByteFM Magazin

mit Siri Keil

(30.04.2010 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - mit Siri Keil
Field Music sind heute bei Siri Keil live zu Gast.