Frank Zappa

Frank Zappa Bild: Frank Zappa (Foto: Heinrich Klaffs/Wikimedia Commons)

Frank Zappa war ein Grenzgänger zwischen den Stilen. Ein talentierter Musiker und Komponist. Ein humoristischer Texter und arbeitswütiger Künstler. Er begeisterte sowohl Rock-versessene Teenager und Hippies als auch ein Jazz- und Klassikpublikum. In seiner 35 Jahre umfassenden Karriere veröffentlichte er über 60 Alben, teils solo, teils mit seiner Band The Mothers Of Invention.

Bereits mit 18 Jahren komponierte Zappa Avantgarde-Musik für das Orchester seiner High School. Neben frühen R&B liebte Zappa als Teenager harmonische Doo Wop-Platten, modernen Jazz und Komponisten Neuer Musik wie Igor Strawinski und Edgard Varèse.

Seine Band The Mothers Of Invention hatte zwischen 1966 und 1971 über zehn verschiedene Line-Ups. Danach machte Zappa solo weiter und widmete sich vermehrt Filmmusik und avantgardistischer Komposition. 1986 nahm der Musiker das Album „Jazz From Hell“ ausschließlich mit einem Synclavier auf, eine Mischung aus Synthesizer und Sampler, und erhielt dafür zu seiner eigenen Überraschung einen Grammy. Eine seiner letzten öffentlichen Auftritte hatte Zappa 1992 in Frankfurt, wo er mit dem Ensemble Modern sein Werk „The Yellow Shark“ aufführte.

Sein Sohn Ahmet Zappa hat für Ende 2018 eine Hologramm-Tour anbgekündigt. Das Frank-Zappa-Hologramm wird von zahlreichen ehemaligen Tour-Musikern und The-Mothers-Of-Invention-Mitgliedern begleitet werden.



Frank Zappa im Programm von ByteFM:

70 Jahre Frank Zappa

(17.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Frank Zappa ist eine Ikone der Musikgeschichte. Ein einzigartiger Musiker, dessen künstlerisches Schaffen weit über die Rockmusik und seine Band The Mothers Of Invention hinausging. Ob Doo Wop oder Jazz, ob Avantgarde oder Klassik, Frank Zappa war einer der talentiertesten und ambitioniertesten Musiker seiner Generation. // Ob Doo Wop oder Jazz, ob Avantgarde oder Klassik, Frank Zappa war einer der talentiertesten und ambitioniertesten Musiker seiner Generation. Und nicht nur mit seiner musikalischen Vielfalt beeindruckte der in Baltimore geborene Zappa. // Burroughs verglichen, vor dem amerikanischen Kongress kämpfte er gegen Zensur und für künstlerische Freiheit. Am 21. Dezember wäre Frank Zappa 70 Jahre alt geworden. Götz Steeger hat Frank Zappa in Inside Music ein Special gewidmet und gibt darin einen ausführlichen Überblick über das Leben und Werk des Musikers. // Ein weiteres Zappa-Special gibt es von Michael Nickel. In drei Ausgaben seiner Sendung Schnittstellen hat er sich dieses Jahr mit Frank Zappa beschäftigt. Teil 1 vom 05.08., Teil 2 vom 19.08. und Teil 3 vom 09.12. findet Ihr in unserem ByteFM Archiv - kostenlos für Freunde von ByteFM. // Und auch am Mittwoch, den 22.12., dreht sich in Knut Benzners Sendung Urban Landmusik alles um Frank Zappa.

Das Wunderkind des Psych-Soul: Shuggie Otis wird 65

(30.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stattdessen faszinierte ihn die Gitarrenmusik seiner eigenen Generation: Sly & The Family Stone, Jimi Hendrix, Frank Zappa. Letzteren begleitete Otis auf seinem Jazz-Rock-Opus-Magnum „Hot Rats“. Als er den komplizierten E-Bass von „Peaches En Regalia“ einspielte, war er gerade mal 15 Jahre alt. // Als er den komplizierten E-Bass von „Peaches En Regalia“ einspielte, war er gerade mal 15 Jahre alt. Das ist ziemlich unfassbar. Von Frank Zappa bis Beyoncé Seine neuen Helden beeinflussten auch den psychedelischen Soul seines ersten Soloalbums „Here Comes Shuggie Otis“, das im Jahr 1970 erschien. // Shuggie Otis mag auf den ersten Blick nicht so einflussreich sein wie es sein Vater gewesen ist – doch wer kann schon behaupten, sowohl auf einer Platte von Frank Zappa als auch auf einer von Beyoncé zu hören zu sein? Wer mehr über das Wirken von Johnny Otis erfahren möchte, dem sei hiermit unsere Sendung That‘s Rhythm ans Herz gelegt: In der Ausgabe vom 11.

Frank Zappa: Hologramm-Tour für 2018 angekündigt

(06.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bald als Hologramm auf Tour: Frank Zappa (Foto: By Heinrich Klaffs, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons) Ahmet Zappa ist nicht nur der Sohn von Frank Zappa, einer der exzentrischsten Musikgestalten des 20. // Als Rechte-Inhaber der Musik seines prominenten Vaters hat er nun eine große Neuigkeit angekündigt: Ende 2018 werden alte Zappa-Mitstreiter wieder auf Tour gehen – und zwar in Begleitung eines Gitarre-spielenden und singenden Frank-Zappa-Hologramms. Die Nachricht kommt wenige Tage nach Justin Timberlakes polarisierendem Auftritt beim 52. // Februar 2018 Laut Aussage von Ahmet Zappa war sein Vater deutlich aufgeschlossener gegenüber der Technologie: In einem Statement beschrieb er ihn als „Futuristen und Hologramm-Enthusiasten“. Die Show „The Bizarre World Of Frank Zappa“ wird Ende 2018 auf Tour gehen. Genaue Termine sind noch nicht bekannt. Als Basis für Zappas Hologramm wird unveröffentlichtes Live-Material aus den frühen 1970er-Jahren dienen.

Zum 20. Todestag von Frank Zappa

(04.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Frank Zappa war ein Grenzgänger zwischen den Stilen. Ein talentierter Musiker und Komponist. Ein humoristischer Texter und arbeitswütiger Künstler. Er begeisterte sowohl Rock-versessene Teenager und Hippies als auch ein Jazz- und Klassikpublikum. // Eine seiner letzten öffentlichen Auftritte hatte Zappa 1992 in Frankfurt, wo er mit dem Ensemble Modern sein Werk "The Yellow Shark" aufführte. Am 4. Dezember 1993 starb Frank Zappa im Beisein seiner Frau und Kinder in Los Angeles, sein Krebs wurde zu spät erkannt. Zwei Tage später gab seine Familie diese Meldung an die Öffentlichkeit heraus: "Composer Frank Zappa left for his final tour just before 6:00 pm on Saturday" - der Komponist sei am Samstag kurz vor 18 Uhr zu seiner letzten Tour aufgebrochen. // Zwei Tage später gab seine Familie diese Meldung an die Öffentlichkeit heraus: "Composer Frank Zappa left for his final tour just before 6:00 pm on Saturday" - der Komponist sei am Samstag kurz vor 18 Uhr zu seiner letzten Tour aufgebrochen.

Blog&Roll: Die Kopfhörer

(22.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben: Thick as a Brick von Jethro Tull A Trick of the Tail von Genesis Ornette Coleman – Ornette On Tenor Bands: Genesis, Magma, Frank Zappa & The Mothers of Invention Künstler: Serge Gainsbourg, Brian Wilson, Isaac Hayes Film: Cinema Paradiso (500) Days of Summer Dario Argentos “Suspiria” (sowie „Ekel“ und „Frantic“ von Roman Polanski) Bücher: Das Geheimis ihres Todes von Jeffrey Eugenides Alle Familien sind verkorkst von Douglas Coupland Peter Schlemihls wundersame Geschichte von Adelbert von Chamisso und weil es so schön ist: Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde Vinyl, CD oder MP3 und warum?

10.08.: Auweia, August

(10.08.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jedes Jahr im August benennt sich ein Festival im mecklenburgischen Bad Doberan nach ihrem großen musikalischen Helden: Die "Zappanale" verwandelt den Ort in eine "Art Bayreuth für progressiven Rock". Gehuldigt wird am Wochenende vom 13.-15. August (unschwer zu erraten) Frank Zappa; Zeit-Autor Jan Freitag hat bei Organisator und Zappa-Fan Wolfgang Kurtz vorbeigeschaut. Der Musikexpress traf sich mit Jarvis Cocker, noch so einem eigenwilligen Kopf im Musikzirkus.

Zehn Fragen an: Heinz-Jürgen Maaßen (Rock-Ola & In Between Ears)

(22.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ich mache mir große Sorgen, dass die kleineren Institutionen, aber auch die Künstler und Künstlerinnen, Musiker und Musikerinnen etc. das nicht überleben. 3. Was bedeutet ByteFM für Dich? „We’re only in it for the money”, hat Frank Zappa mal getitelt. Das aber ist gerade bei ByteFM genau anders: Menschen, die ihre persönliche Haltung zur und ihr Interesse an bestimmten Bereichen der Musik mit den Hörerinnen und Hörern teilen wollen und bei ByteFM auch können.

Dr. John: New-Orleans-Funk-Legende ist gestorben

(07.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mitte der 60er-Jahre zog er nach Los Angeles, wo er als Teil der berüchtigten Wrecking Crew (zu der auch der kürzlich verstorbene Schlagzeuger Hal Blaine gehörte) zu einem der gefragtesten Studio-Musiker der Stadt wurde. Rebennack spielte beispielsweise auf „Freak Out!“, dem Debüt von Frank Zappa And The Mothers Of Invention, sowie auf Studioalben von Canned Heat und Sonny & Cher. New Orleans R&B und Voodoo-Funk Ende der 60er-Jahre begann Rebennack unter dem Namen Dr.

08.12.: Lennonhead

(08.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dezembers. Hans Hielscher schreibt für Spiegel Online über drei neue Jazz-Bücher: Miles Davis, Frank Zappa und Till Brönner sind die jeweiligen Coverhelden. Obschon man über Zappa und Davis schon alles zu wissen glaubt und Brönner eigentlich zu jung sei, um ein Buch über ihn zu schreiben, die "Bücher über die drei Stars sind lesenswert".

14.01.: Hinterm Horizont Großbritannien

(14.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Rolle des Internets als Musikarchiv auch für klassische Musik könnte die weitere Zukunft der Popmusik nachhaltig beeinflussen oder eben zu Diebstahl und Ausweidung der großen Werke führen. Wir sind gespannt. In der taz las Franz X.A. Zipperer zwei Neuveröffentlichungen zu Frank Zappa, dem egomanem Arbeitstier, das kurz vor Weihnachten seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte. Viele Weggefährten Zappas kommen zu Wort und auch dessen internationale Rezeption wird eingehender betrachtet.

Kramladen

(24.06.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Return Of The Son Of Frank Zappa“ Der heute 40-jährige Dweezil Zappa ist ein ähnlich kompetenter Gitarrist wie sein Übervater Frank Zappa, der übrigens in diesem Jahr 70 Jahre alt geworden wäre (FZ starb vor 17 Jahren an Krebs). // So gehört z.B. der schwarze Soul- und Rock-Sänger Ray White, der zwischen 1976 und 1983 Mitglied der Frank Zappa-Band war, auch zur Begleitgruppe von Dweezil. Insgesamt 14 Live-Aufnahmen aus den Jahren 2008 und 2009 enthält das neue Doppel-Album „Return Of The Son Of...“. // Insgesamt 14 Live-Aufnahmen aus den Jahren 2008 und 2009 enthält das neue Doppel-Album „Return Of The Son Of...“. Bis auf eine Ausnahme enthält die Doppel-CD ausschließlich bekannte Kompositionen von Frank Zappa, darunter Klassiker wie „Zomby Woof“, „Dirty Love“, „Montana“, „Camarillo Brillo“ und andere – zum Teil in extremer Überlänge. // Dennoch ist das Projekt „Zappa plays Zappa“ wichtig und lobenswert, schließlich muss die außergewöhnliche Musik des Genius Frank Zappa durch Aufführung am Leben gehalten werden. Die Frage, ob deshalb gleich ein Live-Doppelalbum von – zugegeben – edlen „Coverversionen“ sein muss, bleibt dahingestellt.

Kramladen

Frank Zappa – zum 75. Geburtstag und 22. Todestag

(17.12.2015 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musique concréte und Doo-Wop, Anton Webern und Rhythm’n’Blues, absurdes Theater und Musical, Country-Music und Klamauk, Dance Hall-Atmosphäre und Free Jazz, Lateinamerikanisches und Abendländisches, Klassizistisches und Neutöner-Avantgarde, Blues und Elektronik, Soul und Surf-Music, Sentimentalschulzen der 50er Jahre und Politrock, Edgar Varese und Rock’n’Roll, Varieté und Filmkunst, Spike Jones-Ulk und Igor Strawinsky-Ernsthaftigkeit, Vaudeville und Dadaismus, Jazzrock und John Cage, Comedy-Show und Cabaret, Charleston und Folkmusic, Easy Listening-Schlagerhaftes und Heavyrock-Durchschlagendes – alles fließt zusammen im musikalischen Werk des genialen Frank Zappa. Am 21. Dezember wäre er 75 Jahre alt geworden, am 4. Dezember war sein 22. Todestag zu begehen. // Album in der offiziellen Diskographie des Meisters aller Klassen – die unzähligen Bootlegs natürlich nicht mitgerechnet. „Dance Me This“ gilt auch als das letzte Album, das Frank Zappa noch zu seinen Lebzeiten fertig stellen konnte und es ist auch das letzte, das seine Frau Gail Zappa herausgebracht hat. // Nicht ausgeschlossen also, dass aus den schier unerschöpflichen Zappa-Archiven weitere Veröffentlichungen künftig noch folgen werden. Von John Lennon und Yoko Ono weiß man, dass sie gemeinsam mit Frank Zappa und seinen damaligen Mothers of Invention auf der Bühne standen und ein denkwürdiges Konzert am 6. // Juni 1971 im New Yorker Fillmore East gaben (später veröffentlicht im Lennon-Album „Sometime in New York City“). Aber wer weiß, dass Frank Zappa auch mit Sting live zusammenspielte (veröffentlicht auf dem Zappa-Album „Broadway The Hard Way“) und dass er Aufnahmen mit den Oberton- und Kehlkopfsängern Huun-Huur-Tu aus Tuva machte.

Musikvideos der Woche: Myd feat. Mac DeMarco, Actress, Mogwai u. a.

(30.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Danny Elfman - „Happy“ Danny Elfmans Track „Happy“ lässt sich wohl am ehesten als Anti-Pop mit orchestralen Zügen charakterisieren, an dem Frank Zappa oder Bobby Conn ihre Freude (gehabt) hätten. Das groteske Musikvideo spielt mit Uncanny-Valley-Puppenästhetik und Horror-Elementen und ist nichts für schwache Nerven.

Johnny "Guitar" Watson wäre heute 80 geworden

(03.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Größen wie Etta James, Bobby Womack und Steve Miller sahen Watson als Vorreiter der Gitarrenmusik an. Frank Zappa soll gar erst durch ein Stück von ihm zum Gitarrespielen gekommen sein. In den 70er Jahren wandelte der Musiker überraschend seinen Stil, doch verlor dadurch keine Fans.

Lärm der Woche: Von Diven und Dieben

(05.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Donnerstag im ByteFM Magazin am Morgen, sowie am Samstagnachmittag im Wochenrückblick. Diese Woche gibt es zwei Gedenktage. Der legendäre experimentelle Musiker Frank Zappa starb vor zwanzig Jahren an Prostatakrebs im Alter von 52 Jahren. Ebenfalls legendär ist die griechische Operndiva Maria Callas, die in dieser Woche ihren 90.

ByteFM Mixtape präsentiert von nubert

(08.03.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wir hören unter anderem auch Musik von Künstlern, die Nubert-Produkte schätzen und selbst benutzen. Zum Beispiel Musik von Frank Zappa, Helmut Hattler oder auch Tom Waits. Außerdem gibt es eine exklusive Verlosung zur Sendung. Wir verlosen unter allen interessierten Hörern ein Paar "nuPro A-10 Boxen" im Gesamtwert von 470 Euro.

Zum 65. Geburtstag von Tim Buckley (†1975)

(14.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nach erfolgreichen Anfangsjahren als Folk-Act auf dem Elektra Label, wo er den traurigen Troubadour mit wuscheligem Lockenkopf gab, folgte Buckley seinen inneren Stimmen, die ihn zu tonal gewagten und kommerziell erfolglosen Platten führen würden. Seine experimentellen Platten „Lorca“ und „Starsailor“ erschienen auf dem u.a. von Frank Zappa begründeten Straight Label und gegen Ende seiner Karriere hatte sich Buckley einem von Soul Musik á la Marvin Gayes „What’s Going On“ beeinflussten Stilistik verschrieben, die von der zeitgenössischen Kritik als „Sex Funk“ eher abfällig betrachtet wurde.

Der Beste im Hintergrund

(03.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als einen der gefragtesten Studiogitarristen seiner Zeit findet man ihn auf tausenden Aufnahmen. Elvis, Nancy Sinatra, die Beach Boys, Cher, sogar Frank Zappa… Eigentlich alle sangen sie zu seinem Gitarrenspiel. Die Liste ist so lang, dass man die Frage umgekehrt stellen muss: wer nicht?

Kramladen

Jim Morrison lebt – Zappas Bart auch

(05.12.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zum 70. Geburtstag von Jim Morrison und zum 20.Todestag von Frank Zappa Auch wenn der Rest der Menschheit zu wissen glaubt, dass der Doors-Sänger Jim Morrison am 3. Juli 1971 im Alter von 27 Jahren in Paris in einer Badewanne gestorben sei, wissen es die eingeweihten Morrison-Jünger besser. // Dezember 70 Jahre alt geworden wäre, blieb vieles in Erinnerung, schrieb Birgit Fuss in der Mai-Ausgabe 2013 des Rolling Stone: „der Hass auf den Offiziersvater, die Faszination für Indianer und Schamanen, der Spaß an der Manipulation, das Interesse an Filmen und Symbolismus, die Mischung aus Dionysos und Apoll, Ödipus und Sisyphos, der Hang zu Exzess, Exhibitionismus und Ekstase, aber auch die Verehrung für Jack Kerouac, Arthur Rimbaud und Friedrich Nietzsche.“ Auch der Kramladen erinnert sich aus Anlass seines 70.Geburtstages gern an den „Lizard King“ Morrison. Die Hälfte der Sendezeit ist ihm reserviert. Frank Zappa starb vor 20 Jahren, genau am 4. Dezember 1993. Was aktuell von ihm bleibt, schien vor allem der juristische Streit um seinen Bart zu sein. // Die Witwe hatte per Klage versucht, dem alljährlich im mecklenburg-vorpommerschen Bad Doberan stattfindenden „Frank-Zappa-Huldigungsfestival Zappanale“ den Gebrauch des Zappa-Bartes als Logo zu verbieten, außerdem natürlich auch den Namen Zappa im Titel des Festivals „Zappanale“.

Neues Label aus L.A.: Jazz Is Dead

(08.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ali Shaheed Muhammad, Roy Ayers und Adrian Younge, die auf „Jazz Is Dead 001“ zusammengearbeitet haben Rock ist tot. HipHop – schon vor Jahren dahingeschieden. Und Jazz, der riecht schon lange komisch (so Frank Zappa). In der fast ein Jahrhundert währenden Geschichte der populären Musik gehört es fast zum guten Ton eines Genres, dass es mindestens einmal totgesagt wird.

Tickets für Sébastien Tellier

(21.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Flickr | lap0la | (CC BY-NC-ND 2.0) Sébastien Tellier wird oft mit Frank Zappa verglichen. Ein Vergleich, der nicht nur wegen Telliers Äußerem einleuchtet. Wie Zappa gehört auch der Franzose zu der Sorte genialer Querköpfe, die musikalisch Grenzen austesten und dabei ihre Hörer auch ganz gerne mal verwirren.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Paula Georgi

(04.12.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Frank Zappa ist tot – es lebe Frank Zappa! Der Entertainer ist heute vor 25 Jahren gestorben und soll im Jahr 2019 wieder aufleben: Als Hologram im Rahmen einer Tournee. Vielleicht wäre ein Hologram als Alter-Ego ebenfalls etwas für Bibio? // Der englische Musiker wird heute 40 Jahre alt und liebt zwar das Musik machen im Studio, doch auf die Bühne zieht es ihn, im Gegensatz zu dem Exzentriker Frank Zappa, überhaupt nicht.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(09.08.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Stadt haben nicht nur Nina Simone oder Sophia Kennedy besungen. Auch Frank Zappa kommt daher – weshalb die Stadt Baltimore den „Frank Zappa Day“ ins Leben gerufen hat. Außerdem gibt es Musik von Fela Kuti und seinem Sohn Seun Kuti.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Dirk Schneider

(09.08.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Morgen heute mit Dirk Schneider und dem Lärm der Woche: u.a. mit einem Blick auf den State of German HipHop. Wir feiern außerdem Frank Zappa; heute vor fünf Jahren hat die Bürgermeisterin von Baltimore den 09. August nämlich zum offiziellen Frank Zappa Day erklärt. Außerdem zu hören und zu gewinnen: unser aktuelles Album der Woche von Dead Can Dance.

UFO Hawaii

100 Lifestyle Choices For The Undecided

(26.04.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rex - Poem Deux Filles - Our English Friends Chris Berry and The Bayaka of Youndoumbe - Elephant Gentle Laments Carla Bley - Eoth Theme Tim Gane & Sean O'Hagan - En pyjama Frank Zappa & The Mothers - Igor's Boogie, Phase One Jean-Jacques Hertz & Francois Roy - Memory Kenji Kawai - Tohokami Emi Tame Michael Andrews - Rosie Darko Sufjan Stevens - In This Temple, As In The Hearts Of Man For Whom He Saved The Earth Pink Floyd - The Grand Vizer's Garden Party Part III Tim Gane & Sean O'Hagan - Ecrivain Ou Professeur Money Mark - Poet's Walk Hassle Hound - Woods & Water Dept. // Munk - Interludus #2 UFO Hawaii - Library0006 Aphrodite's Child - Tribulation John Baker - Festival Time The Residents - The Simple Song Frank Zappa & The Mothers - Hot Poop Tim Gane & Sean O'Hagan - La Consecration Robert Fripp - Postscript Michael Andrews - Elevator; Pills Sufjan Stevens - In This Temple, As In The Hearts Of Man For Whom He Saved The Earth Beat Soler - Full Moon Broadcast And The Focus Group - Royal Chant Tatsuo Kohki - Fluctuation Alexandre Desplat - Catharina's Pearls Cristobal Tapia de Veer - A New Brand of Drug Tape Beatles - Deeper Humdinger Hallodri - 49ff FM8 UFO Hawaii - Sound Exist In Space (exc.9) Rachel Korine - Red Riding Hood's Hangman UFO Hawaii - Sound Exist In Space (exc.6) Aloa Input - Interlude Cristobal Tapia de Veer - Bekki On Pills - Pt 1 Young Marble Giants - Zebra Trucks People Like Us - Listen To The Squarepusher - Break David Schwartz - No Batter Paul McCartney - Speech Ugly Custard - Link John Baker - Reading Your Letter Cubismo Grafico - Chiave Michael Dever - Hi, Bye The High Llamas - Snapshot Pioneer T.

Cosmos

8 Minuten 46 Sekunden

(11.06.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Hey you know something people I'm not black But there's a whole lots a times I wish I could say I'm not white“ (Frank Zappa: „Trouble Every Day“) Anlässlich der so genannten „Watts Riots“ anno 1965 schrieb Frank Zappa das Lied „Trouble Every Day“, welches auf dem Debüt der Mothers Of Invention „Freak Out“ zu hören ist.

ByteFM Magazin

Mahotella Queens, Frank Zappa, Kirsty MacColl

(10.10.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und sollte doch eigentlich Frank Zappas Album "Hot Rats" im Mittelpunkt stehen - das kam nämlich heute vor 50 Jahren raus und war eines der allerersten Jazzrock-Alben - gibt's zuerst zeitgenössischen Jazz aus London: Ihr hört Neues von der siebenköpfigen Band Kokoroko, von Nubya Garcia am Tenorsax und Theon Cross an der Tuba. Und dann Frank Zappa - allerdings ohne Lyrics. Aus Gründen. Die britische Sängerin und Komponistin Kirsty MacColl wäre heute 60 Jahre alt geworden.

ByteFM Magazin

Earl Falconer, Jerry Lawson, Welthundetag

(23.01.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es klingt wie eine kitschige Filmstory: Der Kaufhausdetektiv Earl Falconer singt mit seiner Acapellagruppe The Persuasions im New York der 1960er auf der Straße und in U-Bahneingängen. Dann wird er mit seiner Truppe vom Meister Frank Zappa höchst persönlich entdeckt. Zappa fliegt die Band nach Los Angeles ins Studio ein und produziert ihr erstes Album.

taz.mixtape

Emicida, Swans, Spuk, Roskilde, Deerhoof, Wilson, EM

(08.07.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Du Pham erliegt der Magie von "The Magic", dem neuen Album des ebenso experimentierfreudigen wie kompromisslosen Quartetts Deerhoof aus San Francisco. Anstrengend schön. "Ich mag die Absurdität von Frank Zappa, die Ehrlichkeit von Shel Silverstein und die Intimität von Leonard Cohen." Sven Sakowitz empfiehlt "Small Talk", das Debüt des US-Songwriters Benjamin Wilson, der mit den großen Vorbildern.

ByteFM Magazin

am Abend mit Norman Müller

(21.06.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Derzeit muss sich der Gitarrist mit einem Plagiatsprozess herumschlagen, der den größten Led-Zep-Hit „Stairway To Heaven“ betrifft. Der wiederum ist heute in einer epischen Reggae-Version von Frank Zappa zu hören. Außerdem gibt’s Musik aus unserem aktuellen Album der Woche: „Birdsongs“ von Suff Daddy.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Siri Keil

(28.12.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit ein paar Zeitsprüngen – u.a. in die 60er zu den Four Tops oder zu Frank Zappa in die 70er. Außderdem gibt's wie immer Tips für das ByteFM-Programm und natürlich ein Ausblick in die Zukunft mit den Konzertempfehlungen für die ersten Tage und Wochen des neuen Jahres – in der nächsten Zeit unterwegs sind u.a.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z